25.11.2017 – AGR-Veranstaltung

Samstag, 18. November 2017 8:00

AGR-LogoArbeitskreis für GEOBIOLOGIE Rheinland e.V. (AGR)
09.30 bis ca. 17.30 Uhr – 53937 Schleiden-Gemünd / Eifel – Kurhaus – Seminarraum: Kleiner Kursaal

Herbstsymposium 2017 – Vorträge, Diskussion, Erfahrungsaustausch und mehr. Das Herbstsymposium lebt durch Kurzbeiträge unserer Mitglieder und Gäste über interessante Themen aus den Bereichen der Radiästhesie (Geobiologie, Geomantie, FengShui etc.), dem großen Spektrum der Grenzwissenschaften, der alternativen Heilweisen, der Wohn- und Baubiologie, der baubiologischen Messtechnik und der spirituellen Entwicklung in der heutigen Zeit.
Alle Interessenten sind zu diesem Seminartag zum Jahresabschluss ganz herzlich eingeladen, egal, ob Sie sich informieren oder mit anderen austauschen möchten, oder ob Sie als Referent etwas vortragen möchten. Ihren Vorschlag für einen Beitrag besprechen Sie bitte recht bald mit Herrn Rademacher unter 02161 / 581021.

An unsere Gäste/Nichtmitglieder:
Tagesbeitrag: 20 € – Fragen, Anmeldungen, Informationen zum Seminartag bei
Heinz Josef Rademacher unter 02161 / 581021.

::AGR-Webseite – www.geobiologie-rheinland.de
::Der Weg nach Schleiden-Gemünd/Eifel – Landkarte


Wir wünschen dem Arbeitskreis viel Erfolg bei der Veranstaltung!
Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise (FGK),
stellvertretend Frank Peters und Ed Vos

Thema: Energien, altern., FGK, Geomantie, Rademacher, Radiästhesie | Kommentare (0)

21.11.2017 – Marko Pogačnik in Ottersberg

Donnerstag, 16. November 2017 16:53

MarkoDer slowenischer Bildhauer, Land-Art-Künstler, Geomant und Autor Marko Pogačnik kommt am Dienstag, den 21.11.2017 persönlich nach Ottersberg. Er stellt sein neues Buch – „Die Wahrheit aus der Zukunft/Die Bosnischen Pyramiden im Wandlungsimpuls für die Neue Zeit“ vor und hält dazu einen Vortrag. Es gibt einen gemütlichen Empfang im Atelierhaus am Brink 5 ab 19.00 Uhr und dann geht es direkt hinüber in die Aula der Wümmeschule. Der Vortrag beginnt um 20.00 Uhr und kostet 10,- €. Es ist genug Platz für alle. Es bedarf keiner Anmeldung.
Buchcover-die-Wahrheit-aus-der-ZukunftIn seinem Buch werden die Bosnischen Pyramiden als eine bedeutende Offenbarung für den kommenden Quantensprung der Erde und des Menschen vorgestellt. Wie können wir uns schon jetzt geistig für das Neue öffnen, um nicht zu sehr überrascht, verunsichert und dadurch spirituell überrollt zu werden? Was erwartet uns in diesem kommenden Wandlungsprozess als geistiges Geschehen, und wie können wir uns innerlich darauf vorbereiten?
Das Buch gibt uns Antworten auf diese Fragen. Es führt uns in den geheimnisvollen Hintergrund dieser einzigartigen Kulturlandschaft und bietet uns ausgewählte Wesen der ätherischen Öle an, die uns als Geburtshelfer bei diesem Prozess zur Seite stehen können.
Das Buch kostet 16,- € und ist an diesem Abend zu erwerben.

Marko Pogačnik studierte Bildhauerei an der Kunstakademie Ljubljana, die er 1967 abschloss. Von 1965 bis 1971 arbeitete er als Mitglied der internationalen Künstlergruppe OHO in den Bereichen von Konzeptkunst und Land-Art. 1971 gründete er mit seiner Familie und Freunden eine Lebens- und Künstlergemeinschaft, die „Sempas-Familie“ in Sempas, Slowenien, die bis etwa 1979 existierte. Ab Mitte der 1980er Jahre entwickelte er die „Lithopunktur“, eine der Akupunktur nachempfundene Methode der Heilung und Ausbalancierung von Orten und Landschaften.

Infos bei Christiane Nicht, Tel.: 04205-3148911

Wümmeschule Ottersberg, Am Brink 9, 28870 Ottersberg

Thema: FGK, FGK-Blogroll, Geomantie, Infofelder, Peters, Spirituelles, Veranstaltungen | Kommentare (0)

Mensch sein im 21. Jahrhundert

Dienstag, 14. November 2017 12:05

3 Kostenfreie Vorträge in Kassel: Mensch sein im 21. Jahrhundert

Das 21. Jahrhundert – globale Veränderungen, Flüchtlingsströme u.v.m. Zentrale menschliche Werte wie Toleranz, Geduld, Teilen und Nächstenliebe rücken in den Vordergrund. Eine Zeit. die herausfordert, die aber auch enormes Wachstumspotential in punkto „Mensch sein“ birgt. Worum geht es genau jetzt? Wie lassen sich diese Herausforderungen besser meistern? Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhalten Sie im Vortrag. Thema ist universales Menschheits-Wissen, das alles bisherige Wissen vereint und neue Ansätze und Perspektiven gibt. Es geht um Grenzen und Kulturen überschreitendes Verstehen – Akzeptieren – Handeln.

Der Eintritt ist frei.
Wo und Wann? Sa., 18.11.2017, je 15-16.30 h, an den folgenden 3 Orten:

1) Alte Wache, L3217 6, 34131 Kassel
2) Casa Columbiana, Friedrichsstraße 36, 34117 Kassel
3) HermannS, Hermannstraße 5, 34117 Kassel

Weitere Informationen: pdf

Thema: FGK-Blogroll, Peters | Kommentare (0)

„Earth Peace Project“ (EPP)

Dienstag, 7. November 2017 20:30

NEUES – Die November-Ausgabe 2017 des Wiener Mystikum-Magazins ist online! In der 100. Jubiläumsausgabe hat Karl Lesina unserem Projekt EPP drei Seiten gewidmet! Ihr findet es in seinem e-Magazin ab Seite 31 zum ansehen bzw. downloaden.

FGK_planet_earth

Weltweite Veranstaltung auf unserem Planeten vom 21. Dezember 2017 bis zum 21. Dezember 2018. Sie beginnt zur Wintersonnenwende 2017 und endet mit dem gleichen Ereignis 2018.
Im Jahr 2018 werden zu den verschiedenen Festen im Jahreskreis weitere Veranstaltungen stattfinden. Am 1. Februar (Lichtmess / Imbolc), 21. März (Tag-und-Nachtgleiche / Ostermond), 1. Mai (Walpurgisnacht / Beltaine), 21. Juni (Mittsommer / Brachmond, 1. August (1. Erntedankfest / Lugnasad), 21. September (Tag-und-Nachtgleiche /Herbstmond / 2. Erntedankfest) und am 1. November (Ahnenfest / Allerseelen / Samhain).

Vor den jeweiligen Anlässen werden wir wieder in verschiedenen Sprachen informieren.
DeutschlandhollandEnglandamerican-flag

—- deutsch —— nederlandse —————— english ————–
(Bitte die Links mit den jeweiligen pdf-Dateien anklicken)

Herzliche Einladung zur Teilnahme am „Earth Peace Project“ (EPP)
Sie alle fühlen es: die Menschheit ist in Aufruhr, der Planet leidet und es scheint auf allen Ebenen immer schlimmer zu werden: Völkermord und Vertreibung, Krieg, Hunger und Elend, Millionen Menschen sind auf der Flucht und vom Tode bedroht.
Die Ressourcen des Planeten werden zum Schaden vieler und zum Nutzen weniger rücksichtsloser denn je ausgebeutet, Urwälder werden gebrandschatzt, riesige Landflächen verdorren, Gifte werden ungefiltert in die Umwelt eingebracht, die Flüsse, Meere und Ozeane verdrecken und verändern ihre natürlichen Gleichgewichte.

Es wird von klugen Menschen viel geredet und wenig getan. Es wird von weltumspannenden Konzernen wenig geredet und durch ihre alles durchdringende Macht das Maximum für ihren Profit erreicht. Der militärisch-industrielle Komplex agiert ungehemmt, die Apokalypse eines Atomkrieges wird wieder befeuert.
Die Bildung der Menschen hat einen katastrophalen Tiefststand erreicht, deren geistige Manipulation durch die zunehmende Digitalisierung dagegen ein erschreckendes Ausmaß. Die immer intensiveren und immer erfolgreicheren Bestrebungen zur Erschaffung einer künstlichen Intelligenz stellen die Zukunft der Menschheit existenziell infrage.

Dies sind keine herbeigeredeten Szenarien, es ist die grausame Wirklichkeit. Die einzige Möglichkeit, dem zu begegnen und eine Besserung herbei zu führen, ist die spirituelle Vereinigung positiv gesinnter Menschen. Dies ist das zentrale Anliegen des EPP: wir müssen etwas tun, wir müssen uns der Verantwortung, die uns für den Planeten Erde übertragen wurde, würdig erweisen. Wir sind gefordert, dies jetzt zu tun.

Wir haben in der Vergangenheit durch großangelegte und auch weltweit organisierte Meditations-Events gezeigt und durch das Global Consciousness Project (GCP) der Princeton-Universität nachgewiesen, dass wir das globale Bewusstsein nachhaltig beeinflussen können. Das Wissen um die Wechselwirkung spiritueller Energien mit Orten und Bauwerken ist uralt und in der menschlichen Geschichte ein tragender Pfeiler der Machtausübung. Dieses Wissen wird auch von uns benutzt und verhilft uns zu von anderer Seite gefürchteter Einflussnahme.

Jeder von uns kann diese Kräfte aktivieren und benutzen, jeder und jede von uns ist stark. Gemeinsam sind wir stärker. Gemeinsam und fokussiert sind wir am stärksten.

Seien Sie deshalb am 21.12.2017 in der Zeit von 17-18 Uhr MEZ mit uns in einer mächtigen, weltumspannenden Meditation vereint mit dem Ziel, dem geschundenen Planeten Heilung zu bringen und das globale menschliche Bewusstsein positiv zu beeinflussen.

Die Wintersonnenwende markiert den Zeitpunkt der Rückkehr des Lichtes. Lassen Sie uns diesen Tag benutzen, um meditativ weißes Licht an die Orte und zu den Menschen in der Dunkelheit zu bringen. Begeben Sie sich gegen 17 Uhr an ihren Lieblingsort, ob draußen oder zu Hause, stellen Sie eine weiße Kerze auf ein Bild dieser Erde, entzünden diese und kommen zur Ruhe. Aktivieren Sie die Vision einer Schutzhülle aus weißem Licht um unseren Planeten und gehen Sie dann zu dem Ort, der sie anzieht und der Ihre Heilung und positive Energie braucht. Bleiben Sie mindestens 35 Minuten in der Meditation, je länger, je intensiver und je ungestörter Sie dabei sind, desto besser wird der Erfolg sein.

Visualisieren Sie dabei die ganze Zeit, wie viele andere Menschen zur gleichen Zeit das Gleiche tun, fühlen Sie deren Energie und verbinden Sie sich mit ihnen zu einer wunderbaren planetaren Gemeinschaft, zu einer kosmischen Symphonie, deren Echo weit im Universum zu vernehmen sein wird. Und wenn Sie dann aus der Meditation zurückkommen, werden Sie Freude und Wärme verspüren, denn Sie waren erfolgreich und haben Veränderung bewirkt.

Erinnern Sie sich an unser altes Lied: „Die Gedanken sind frei!“ Sorgen Sie mit Ihrer Teilnahme am Friedensprojekt für die Erde, dem „Earth Peace Project“, dafür, dass das so bleibt.

Vielen Dank!

Für weitere Informationen und Neuigkeiten besuchen Sie bitte folgende Webseiten:
www.fgk.org
www.edvos.nl/Agenda/Agenda-nl.htm
www.kochkyborg.de

Facebook:
www.facebook.com/groups/fgk.2007/

Thema: FGK, FGK-Blogroll, FGK-Projekte, FGK-Veranstaltung, Koch, Peters, Veranstaltungen, Vos | Kommentare (0)

17.11.2017 – UFO-Studiengruppe Hannover

Freitag, 3. November 2017 8:00

ufo-studiengruppe_hannover.jpgVeranstaltung der
UFO-Studiengruppe Hannover
(38 Jahre – 1979-2017)

Treffpunkt ist das Stadtteilzentrum Lister Turm, Walderseestr. 100, 30177 Hannover. Die Treffen finden an jedem 3. Freitag im Monat von 19.00 – 22.00 Uhr statt, Einlaß: 18.45 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen! Räume: siehe Hinweistafel im Eingangsbereich/STZ-Mitarbeiter. Vorträge im Kleinen Saal/Raum 27, 2. Etage (ohne Fahrstuhl), Restauration: Taverne Odysseus.


Freitag, 17. November 2017, 19.00 Uhr
„Wunderberg Untersberg“

Referent: Conrad E. Terburg (Autor) – Unkostenbeitag: 5,- Euro


Bereits seit 1956 existiert die UFO-Studiengruppe Hannover, die seit 1979 von Ruth Bäger geleitet wird. Sie erteilt auch gerne weitere Auskünfte unter Telefon 0511-319657 (AB).

Thema: FGK-Blogroll, Infofelder, Naturphänomene, Para-Phänomene, Peters, Spirituelles, Veranstaltungen | Kommentare (0)

21.10.2017 – AGR-Veranstaltung

Samstag, 14. Oktober 2017 8:00

AGR-LogoArbeitskreis für GEOBIOLOGIE Rheinland e.V. (AGR)
09.30 bis ca. 17.30 Uhr – 53937 Schleiden-Gemünd / Eifel – Kurhaus – Seminarraum: Kleiner Kursaal

Neue Dimensionen erleben – Ein praktisches Seminar zur Bewusstseinserweiterung. Ziel des Tagesseminars ist es, die unsichtbaren Zäune bzw. von außen festgelegte Grenzen zu erkennen und zu erleben, in denen wir uns täglich bewegen, um dann anschließend zu lernen, wie jeder seinen „Kasten“ aufbrechen kann, um quasi grenzenlose persönliche Freiheit zu erleben.
Die Teilnehmer werden dabei in praktischen Übungen an ihre scheinbar physischen und psychischen Grenzen geführt. Es wird gezeigt, wie wir alle durch unterschiedlichste Arten von Manipulation und dem Erzeugen von Ängsten klein gehalten werden, um „System gerecht“ zu funktionieren, und selbst nicht schöpferisch tätig werden sollen. Selbstverständlich sollen sich die Teilnehmer nicht nur mit den negativen Dingen konfrontiert werden, sondern anhand von praktischen Übungen gezeigt bekommen, wie man sein Bewusstsein erweitern kann, um seine Ängste zu überwinden und sein Leben selbst aktiv und frei gestalten kann.
Es werden an diesem Tage vielfältige Themen behandelt, Stichworte hierzu sind: Unser Verstand und optische Täuschungen – Mind-Control – Manipulation durch die Medien – feinstoffliche Welten – Paranormales – PSI-Kräfte – Aura sehen – Fernwahrnehnung – Astralreisen – Hintergründe der Sexualität – Schamanismus – unsere Gesundheit und die Kraft der Gedanken und Symbole – etc.
Bereits seit früher Kindheit standen und stehen dem Referenten verschiedene spirituelle Meister, grob- wie feinstofflich, als Ausbilder zur Seite. So konnte er sich mit einem breiten Spektrum an Möglichkeiten beschäftigen, was sich in der Vielzahl der erlernten Berufe, Ausbildungen und Tätigkeiten widerspiegelt.

::Referent – Thorsten Schmitt, Schwalmtal / Hessen, Tätigkeiten im alternativen Gesundheitsbereich, Buchautor, Verleger, Journalist, Interims-Geschäftsführer eines TV-Senders, Internet- und Video-Journalist, u.a.m. Viele interessante Informationen finden Sie unter www.extremnews.com

Für unsere Gäste/Nichtmitglieder: Tagesbeitrag: 20 € – Fragen, Anmeldungen, Informationen zum Seminartag bei Heinz Josef Rademacher unter 02161 / 581021 oder rademacher-mg@gmx.de

::AGR-Webseite – www.geobiologie-rheinland.de
::Der Weg nach Schleiden-Gemünd/Eifel – Landkarte


Wir wünschen dem Arbeitskreis viel Erfolg bei der Veranstaltung!
Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise (FGK),
stellvertretend Frank Peters und Ed Vos

Thema: Energien, altern., FGK, Infofelder, Naturphänomene, Para-Phänomene, Rademacher, Spirituelles, Verschwörungen | Kommentare (0)

20.10.2017 – UFO-Studiengruppe Hannover

Montag, 9. Oktober 2017 8:00

ufo-studiengruppe_hannover.jpgVeranstaltung der
UFO-Studiengruppe Hannover
(38 Jahre – 1979-2017)

Treffpunkt ist das Stadtteilzentrum Lister Turm, Walderseestr. 100, 30177 Hannover. Die Treffen finden an jedem 3. Freitag im Monat von 19.00 – 22.00 Uhr statt, Einlaß: 18.45 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen! Räume: siehe Hinweistafel im Eingangsbereich/STZ-Mitarbeiter. Vorträge im Kleinen Saal/Raum 27, 2. Etage (ohne Fahrstuhl), Restauration: Taverne Odysseus.


Freitag, 20. Oktober 2017, 19.00 Uhr
Podiums-Diskussion
(auf dem Podium: E. Groenke, M. Dunkel, M. Ritzer, K.H. Schill, M. Schlottig) – Diskussionsleitung: Ruth Bäger (mit Beteiligung) – (Spendenkasse)


Bereits seit 1956 existiert die UFO-Studiengruppe Hannover, die seit 1979 von Ruth Bäger geleitet wird. Sie erteilt auch gerne weitere Auskünfte unter Telefon 0511-319657 (AB).

Thema: FGK-Blogroll, Peters, Veranstaltungen | Kommentare (0)

Sonntag, 8. Oktober 2017 15:12

FGK-Print

Thema: FGK, FGK-Blogroll | Kommentare (0)

FGK Veranstaltung – 6.-8. Oktober 2017

Mittwoch, 4. Oktober 2017 18:08


Es hat sich etwas geändert, was unserem FGK Team für den Erhalt der Veranstaltungen in Zierenberg sehr wichtig ist!

Ab der kommenden FGK Herbst-Veranstaltung, die vom 6.-8. Oktober 2017 stattfindet, bitten wir euch darum, die Eintrittskarten für das gesamte Wochenende vorab zu buchen und den Betrag von 50,- Euro auf das unten angegebene Konto bis zum 3. Oktober 2017 zu überweisen. Nach Eingang des Eintrittspreises erhaltet ihr eine schriftliche Bestätigung. Wir müssen dazu übergehen, weil wir als Veranstalter den Ausgleich für die Referenten sichern müssen. Durch die Veranstaltung haben wir als Organisatoren keinerlei Gewinn. Für uns ist es ausschließlich wichtig, dass sich die Veranstaltung durch euren Beitrag trägt. Auch wer nur für einen Tag kommen möchte, muss ab der Herbst-Veranstaltung 50,- Euro bezahlen.
Danke für euer Verständnis. Ein interessantes und spannendes Wochenende wünscht euch das FGK Team, stellvertretend durch Frank Peters und Ed Vos!

Konto:
Anke Peters – IBAN:
DE42280622490006640001 BIC: GENODEF1HUD
Betrag: 50,- Euro (Aussteller: 30,- Euro) VB Ganderkesee-Hude eG
Betreff: FGK Konto Stichwort: FGK Herbst-Veranstaltung 2017

Bitte denkt daran, dass die Sitzplätze im „Kasseler Hof“ begrenzt sind. Abweichend vom Normalpreis: Referenten haben freien Eintritt, wie auch Kinder bis 16 Jahre. Aussteller zahlen lediglich 30,- Euro Standgebühr. Die Stände müssen bis zum 3. Oktober bei uns angemeldet sein.


Das Programm der FGK HERBST-VERANSTALTUNG

Freitag, 6. Oktober 2017
Beginn um 19.30 Uhr – Ende um 23.00 Uhr

19.30-19.45Eröffnung der FGK Veranstaltung
19.30-19.45Frank Peters und Ed Vos

19.45-20.30Botschaften der Farben Teil 1
19.45-20.30Regina Bauer www.licht-wege-land.de/aura-soma
Als erste Referentin des FGK Wochenendes steht Regina Bauer am Rednerpult. Ihr Vortrag aus dem Bereich Aura-Soma®, erfährt auf der FGK Frühjahrs-Veranstaltung, am 20. April 2018, eine Fortsetzung.

20.45-21.45Physikalische Deutung weltweiter Zeitphänomene
20.45-21.45am Beispiel Untersberg

20.45-21.45Dr. Peter Hattwig www.peterhattwig.de/UFO-Forschung
Dr. Peter Hattwig begibt sich in seinem Vortrag u.a. in den Bereich der Zeitphänomene am Untersberg bei Berchtesgaden.

21.45-23.00 – Zeit zum Austausch und Ausklang des Abends
21.45-23.00in gemütlicher Runde mit Bildern einer
21.45-23.00Gruppen-Reise zum Untersberg vom Juli 2017
21.45-23.00Frank Peters


Sonnabend, 7. Oktober 2017
Beginn um 9.30 Uhr – Ende um 23.00 Uhr

09.30-09.45Eröffnung der FGK Veranstaltung
09.30-09.45Frank Peters und Ed Vos
>09.30-09.45 – Eine besondere Ehrung Ed Vos

09.45-10.30Untersberg, interessante Neuigkeiten
09.45-10.30Reiner Feistle und Horst Grünfelder
Reiner Feistle und Horst Grünfelder berichten in zwei Kurzvorträgen über interessante Neuigkeiten und Entdeckungen am und auf dem Untersberg.

10.45-12.15Burkhard Heims 6-dimensionale Welt,
10.45-12.15eine Physik der Transzendenz

10.45-12.15Dipl.-Ing. Hannes Schmid www.nathal-thinktank
Dipl.‐Ing. Hannes Schmid beschäftigt sich schon seit einer geraumen Zeit mit dem deutschen Physiker Burkhard Heim und seiner 6‐dimensionalen Welt. Er möchte seinen Vortrag so transparent wie möglich halten.

12.15-13.15 – Mittagspause

13.15-14.45Menschheit 2.0
13.15-14.45Joachim Koch www.kochkyborg.de
Joachim Koch, Deutschlands Kornkreisforscher der 1. Stunde, setzt seinen Vortrag vom Frühjahr 2017 fort. Berichtet hatte er dort über eine neue biologisch‐physikalische Revolution, die Quantenbiologie, neueste Erkenntnisse über den Magnetsinn und die Epigenetik, neueste Forschungen zur Vererbung und die Neuroplastizität.

15.00-16.30Meine Welt hinter eurer Welt, der Welt,
15.00-16.30hinter der Welt der anderen
Dipl.-Ing. Horst Grünfelder
Frequenzen und Wellenlängen sind seine Welt. Und wer sollte es nicht besser vermitteln können als Dipl.‐Ing. Horst Grünfelder? Burkhard Heim war zuvor bereits Thema bei Dipl.‐Ing. Hannes Schmid. In diesem Vortrag geht es an Hand von Beispielen um die 12-dimensionale Welt.

Erstmals versuchen wir zwei Vorträge miteinander zu verknüpfen, um im zweiten Teil „live“ mit zu erleben, wo und was damals wirklich passiert ist. Zunächst berichten Kerstin Göbel und Ingrid Bieling über die von ihnen und Markus Schlottig neu entdeckten römischen Schlachtfelder. Nach dem Vortrag der beiden begibt sich Martina Schlegel als Medium auf diese Schlachtfelder, wird sich dort umschauen und über die dortigen Geschehnisse berichten. Wird danach der Platz der Varus-Schlacht bei Bramsche wieder einmal in Frage gestellt werden?

16.45-18.15Quo Vadis, Varus – Jahr 9 n. Chr.?
16.45-18.15Kerstin Göbel und Ingrid Bieling

18.15-19.00Unterwegs auf römischen Schlachtfeldern
18.15-19.00Martina Schlegel

19.00-20.00 – Abendpause

20.00-21.30Erinnerungen an Atlantis – Augenzeugen berichten
20.00-21.30Dipl.-Psych. Rolf Ulrich Kramer www.mindwalking.eu
Dipl.‐Psych. Rolf Ulrich Kramer möchte uns in seinem neuen Vortrag nicht nur die eine oder andere seiner mindwalking Sitzungen bzgl. Atlantis vermitteln, denn zum Ausklang des Abends wird es noch einmal sehr lebendig werden.

21.30-23.00 – Fragen an die Referenten, Zeit zum Austausch
21.15-23.00und Ausklang des Abends in gemütlicher Runde


Sonntag, 23. April 2016
Beginn um 9.30 Uhr – Ende um 15.30 Uhr

09.30-09.45Eröffnung der FGK-Veranstaltung
09.30-09.45Frank Peters und Ed Vos

09.45-11.00UFOs über SüddeutschlandMichael Müller
Seit geraumer Zeit fotografiert Michael Müller im süddeutschen Raum unbekannte Flugobjekte. Sehr oft findet das in der Nähe der „deutschen Pyramiden“, den drei Kaiserbergen bei Göppingen und bei Reutlingen statt. Er ist das erste Mal als Referent in Zierenberg und drücken ihm deshalb die Daumen.

11.15-12.45Unsere Welt von Morgen – Ausblick auf
11.15-12.45das 21. Jahrhundert
Reiner Feistle www.all-stern-shop
Reiner Feistle ist Stammgast in Zierenberg und möchte uns in seinem neuen Beitrag ins 21. Jahrhundert mitnehmen. Lassen wir uns überraschen, was er zu berichten weiß und was uns die Zukunft bringen soll. Reiner bietet aus seinem Verlag wieder einige neue interessante Bücher auf seinem Büchertisch an.

12.45-14.15 – Mittagspause

14.15-15.15Kornkreise 2017 – ein Resümee
14.15-15.15Frank Peters www.fgk.org
Als letzter Referent des Wochenendes wird Frank Peters über die Kornkreissaison 2017 berichten, von angelegten Kornkreisen, Werbung in den Getreidefeldern, wütenden Bauern, vön Aufrufen der Polizei an die Bevölkerung mit der Bitte um Unterstützung und von Ärger in der Kornkreisszene. Wie wird es vornehmlich in England mit den Kornkreisen weitergehen?

15.15-15.30Schlussworte und Vorschau
15.15-15.30Frank Peters und Ed Vos


Änderungen des Veranstaltungsablaufs und/oder der Vortragenden sind möglich und werden kurzfristig bekanntgegeben. Änderungen bezüglich der Referenten und/oder Themen berechtigen nicht zur Stornierung der Teilnahme.


Ende der FGK Veranstaltung


Die nächsten FGK Veranstaltungen finden vom 20.-22. April und vom 19.-21. Oktober 2018 statt.

facebook1.jpgWeitere aktuelle Informationen auch bei facebook
::FGK – Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise

Über Empfehlungen von Referenten mit interessanten Themen sowie Rückmeldungen zu den jeweiligen FGK Veranstaltungen würden wir uns sehr freuen!

Thema: FGK, FGK-Blogroll, FGK-Veranstaltung, Peters, Veranstaltungen | Kommentare (2)

Die aktuellen Kornkreise der Saison 2017

Samstag, 23. September 2017 15:10

17.9.2017, Bosschenhoofd – Robbert van den Broeke meldete den inzwischen 13. Graskreis in Noord-Brabant. Es ist zugleich die 14. Formation in Holland.

flagge-england32 Kornkreise in England (davon 18 in der Grafschaft Wiltshire)
(wenn nicht anders erwähnt wurde er in Wiltshire entdeckt)
::Info 16.4. Cherhill (Ra/F) – 18.4. Tarlton Down Gloucestershire (Ra) – 22.4. Waden Hill/Avebury (Ra) – 24.4. Oliver´s Castle (Ra) – 28.4. Madron Holy Well Cornwall (Gr) – 4.5. Willoughby Hedge, Mere (Ra) – 21.5. Oxleaze Copse, Stitchcombe (Ge/F) – 22.5. Cerne Abbas Giant, Minterne Magna Dorset (Ge/F) – 24.5. Venton Farm, Marazion Cornwall (Ge) – 25.5. Milk Hill, Stanton St Bernard (Ge) – 25.5. Science Centre & Planetarium, Winchester Hampshire (Ge) – 28.5. Broad Hinton, Summers Lane (Ge/F) – 28.5. Broad Hinton, Summers Lane (2) (Ge) – 28.5. Whetstone Gate West-Yorkshire (He/F) – 30.5. Fonthill Down, Chicklade (Ge) – 3.6. The Sanctuary, East Kennett (Ge) – 4.6. Woolstone Hill, Uffington Castle Oxfordshire (Ge) – 9.6. Little Knoll, Maiden Bradley (Ge) – 16.6. Target Wood, Badbury Rings Dorset – 17.6. Cheesefoot Head, Winchester Hampshire – 21.6. West Kennett, Avebury – 26.6. Thorn Hill, East Kennett – 1.7. Boreham Wood, Lockeridge – 5.7. Battlesbury Hill, Warminster – 8.7. Broad Hinton, Hackpen Hill – 18.7. Cley Hill, Warminster – 19.7. Atherington, Middleton-on-sea West Sussex (We) – 21.7. Greensand Ridge Walk, Cardington Bedfordshire – 4.8. Bydemill Copse, Hannington – 5.8. The Rollright Stones, Little Compton Oxfordshire – 7.8. Monarch’s Way, Wooton Wawen Warwickshire – 17.8. Sutton Hall, Rochford Essex

holland14 Kornkreise in Holland
(wenn nicht anders erwähnt in der Provinz Noord-Brabant)
::Info 8.4. St. Willebrord (Gr) – 8.4. Bosschenhoofd (Gr) – 11.4. Hoeven (Gr) – 18.4 Hoeven (2) (Gr) – 18.4. Hoeven (3) (Gr) – 26.4. Rucphen (Gr) – 11.5. Bosschenhoofd (2) (Gr) – 18.5. Hoeven (4) (Gr) – 18.5. Hoeven (5) (Gr) – 18.6. Lochem Gelderland (We/F) – 5.7. Noordhoek – 21.8. St. Willebrord/Hoeven (Gr) – 9.9. Bosschenhoofd (3) (Gr) – 17.9. Bosschenhoofd (4) (Gr)

Frankreich2 Kornkreise in Frankreich
::Info 2.6.2017 – Crézancy-en-Sancerre Cher (Ge/We) – 18.6. Vieux Lixheim Moselle

flagge-italien2 Kornkreise in Italien
::Info 28.5.2017 – Cercenasco/Scalenghe Piemont (We/La) – 4.7. Verona Venetien (La)

schweiz2 Kornkreise in der Schweiz
::Info 27.6.2017 – Delley-Portalban, Lac de Neuchâtel Fribourg – 16.7. Fontaines, Val-de-Ruz Fribourg (We/F)

flagge-argentinien1 Kornkreis in Argentinien
::Info 17.3. Carmen de Areco Buenos Aires (Friedensprojekt) (Gr/W)

s-l10001 Kornkreis in Australien
::Info 05.01. Hatherleigh South East (Werbeaktion der japanischen Brauerei Asahi) (Ge/W)

Bulgarien1 Kornkreis in Bulgarien
::Info 6.7.2017 – Sofia (We/F)

Deutschland1 Kornkreis in Deutschland
::Info 12.7.2017 – Auenhain/Markkleeberger See Leipzig (W)

guatemala1 Kornkreis in Guatemala
::Info 19.6.2017 – Union Caxáque San Marcos (Ma/Na)

flagge-polen1 Kornkreis in Polen
::Info 29.7.2017 – Białystok Podlachien

schottland1 Kornkreis in Schottland
::Info 14.7.2017 – Dudhope Park, Dundee Dundee (Gr/La/W)

::LegendeGras (Gr), Gerste (Ge), Mais (Ma), Raps (Ra), Roggen (Ro), Weizen (We), Heide (He), Fälschung (F), LandArt (La), Werbung (W) Naturphänomen (Na)


::Ausführliche und umfassende Details zu allen Kornkreisen findet man wie in jedem Jahr auf der Webseite des Crop Circle Connector
::Weitere Informationen auf der FGK facebook Seite (mit Anmeldung)
::FGK 2017Die aktuellen Kornkreise der Saison
::FGK 2016Die aktuellen Kornkreise der Saison


Kornkreise – crop circles – graancirkels – agroglyphes – cerchi nel grano – Cercles de récolte – cercuri – agrosymbolů – Círculos da colheita – Kornsirkler – kruhy V Obilie – Mozketa zirkulu – Korncirkler – Stuci cirkloj – kultuuri ringid – Rajaa piireissä – os círculos nas plantacións – αγρογλυφικών – círculos de las cosechas – kruhy V Obilí – Cylchoedd Cnydau

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreis-Kunst, Kornkreise 2017, Peters | Kommentare (1)

23.9.2017 – AGR-Veranstaltung

Donnerstag, 21. September 2017 13:00

AGR-LogoArbeitskreis für GEOBIOLOGIE Rheinland e.V. (AGR)
09.30 bis ca. 17.30 Uhr – 53937 Schleiden-Gemünd / Eifel – Kurhaus – Seminarraum: Großer Kursaal

Einführung in das Vastu – Die vedische Wissenschaft vom Wohnen. Ein Haus und eine Wohnung sollten eine „Quelle der Kraft“ sein, bei der sich die Bewohner stärken und erholen können. Der Wohnort sollte Gemütlichkeit und Entspannung ausstrahlen und dem Menschen Gesundheit und Zufriedenheit bringen. Gesundes und harmonisches Wohnen ist vor allem dann zu erreichen, wenn das Wohnhaus in Einklang mit den Gesetzen der Natur gebaut ist.
Doch, welche Möglichkeiten gibt es für Mietwohnungen, für Neubauten oder Umbauten, um die Natur bestmöglich in das Wohnumfeld einzubeziehen, und so eine harmonische Wohnatmosphäre zu erreichen?
Diesen Fragen widmet sich der Seminartag und zeigt Möglichkeiten auf, um mittels Vastu ein gesundes Wohnen zu erreichen. Aus dem Vastu hat sich später in China das FengShui entwickelt. Eine Beschäftigung mit Vastu bedeutet daher auch eine Reise zur Quelle dieser Wohnraumlehre. In seinen Projekten verbindet der Referent moderne Architektur mit Baubiologie, Geomantie und dem traditionellen Bauwissen des indischen Vastu.

::Referent – Dipl.-Ing. Guntram Stoehr / Kirchzarten, Architekt, Geomant, Autor und Verleger, leitet geomantische Reisen und bietet eine Ausbildung an in Geomantie und Vastu. Weitere Informationen unter www.architektur-geomantie.com

An unsere Gäste/Nichtmitglieder: Tagesbeitrag: 20,- € – Fragen, Anmeldungen, Informationen zum Seminartag bei Heinz Josef Rademacher unter 02161 / 581021 oder rademacher-mg@gmx.de

::AGR-Webseite – www.geobiologie-rheinland.de
::Der Weg nach Schleiden-Gemünd/Eifel – Landkarte


Wir wünschen dem Arbeitskreis viel Erfolg bei der Veranstaltung!
Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise (FGK),
stellvertretend Frank Peters und Ed Vos

Thema: FGK, FGK-Blogroll, Geomantie, Gesundheit, Infofelder, Rademacher | Kommentare (0)

15.9.2017 – UFO-Studiengruppe Hannover

Mittwoch, 13. September 2017 23:30

ufo-studiengruppe_hannover.jpgVeranstaltung der
UFO-Studiengruppe Hannover
(38 Jahre – 1979-2017)

Treffpunkt ist das Stadtteilzentrum Lister Turm, Walderseestr. 100, 30177 Hannover. Die Treffen finden an jedem 3. Freitag im Monat von 19.00 – 22.00 Uhr statt, Einlaß: 18.45 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen! Räume: siehe Hinweistafel im Eingangsbereich/STZ-Mitarbeiter. Vorträge im Kleinen Saal/Raum 27, 2. Etage (ohne Fahrstuhl), Restauration: Taverne Odysseus.


Freitag, 15. September 2017, 19.00 Uhr
„Die Wahrheit über Deutschlands UFO-Akten.“

Referent: Alexander Knörr (freier Autor, UFO-Forscher) – Unkostenbeitag: 5,- Euro


Bereits seit 1956 existiert die UFO-Studiengruppe Hannover, die seit 1979 von Ruth Bäger geleitet wird. Sie erteilt auch gerne weitere Auskünfte unter Telefon 0511-319657 (AB).

Thema: Ausserirdische, FGK-Blogroll, Peters, UFOs+Ausserird., Verschwörungen | Kommentare (0)