Beitrags-Archiv für die Kategory 'Gesundheit'

„Erinnerungen an den Traum des Herzens“

Montag, 27. Februar 2017 8:45

22.4.2017, 16.30-18.30 Uhr – FGK-Veranstaltung in Zierenberg
Vortrag von Andreas Beutel: „Erinnerungen an den Traum des Herzens“

AndreasBeutelErinnerst Du Dich? An die Zeit, als alles begann? Als wir eins waren und in einer Quelle lebten?
In uns ist das Herz das erste Organ, das sich bildet. Es begleitet und ein Leben lang bedingungslos. Das Herz hat das stärkste Energiefeld aller Organe und kennt keinen Krebs. Es ist der Muskel, der die meiste Arbeit in unserem Leben verrichtet. Gleichzeitig ist es Zentrum unserer Gefühle. In unzählichen Gedichten, Liedern und Geschichten beschrieben, ist es der Sehnsuchtsort, der einen wichtigen Antrieb unseres Lebens darstellt.
Die Wissenschaft entdeckt heute mehr und mehr, wie weise unser Herz eigentlich ist. Es verbindet sich mit allem Leben, kommuniziert und spürt alles. Und es ist Ratgeber und Beobachter unseres Lebens. Diese neuen Erkenntnisse decken sich überraschenderweise mit dem Wissen der alten Hochkulturen. In Ägypten handelte die Schule des Linken Auge des Horus von der Mitte des Menschen.
Während das rechte Auge des Horus viel Wissen über die äußeren Erscheinungen der Heiligen Geometrie vermittelt, geht es in diesem Vortrag um die innere Seite des Wissens. Denn die Frage was dieses Wissen für uns persönlich bedeutet, ist viel wichtiger. Und diese Frage führt zurück zu uns selbst. In unserer Mitte liegt der eigentliche Kern unseres Wesens.
Wir beschäftigen uns intensiver mit den Energiefeldern des Menschen. Mit der eigenen Heilung und unserem Zentrum, dem eigenen Herz.

::Aus dem Inhalt – Berührende Bilder in HD – Kurze Einführung in die Heilige Geometrie – Verschiedene Energiefelder des Menschen – Der Platz des Menschen in der heutigen Zeit – Verbindung mit dem inneren Kind und dem Höheren Selbst – Heilung des Menschen aus dem Herzen – Einfache Atemschritte zum Einheitszustand

::Weitere Informationenpythagoras-institut.de
::FGK-Veranstaltung in ZierenbergDas Programm

Thema: Energien, altern., FGK, FGK-Veranstaltung, Geometrie, Geschichte, Gesundheit, Infofelder, Spirituelles, Veranstaltungen | Kommentare (0)

Zur Person: Floco Tausin

Mittwoch, 1. Februar 2017 23:30

Floco Tausin – floco.tausin(et)mouches-volantes.com
Floco_Tausin

Der Name Floco Tausin ist ein Pseudonym. Der Autor promovierte an der geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern und befasst sich in Theorie und Praxis mit der Erforschung subjektiver visueller Phänomene im Zusammenhang mit veränderten Bewusstseinszuständen und Bewusstseinsentwicklung. 2004 veröffentlichte er die mystische Geschichte „Mouches Volantes“ über die Lehre des im Schweizer Emmental lebenden Sehers Nestor und die spirituelle Bedeutung der Mouches volantes.

Angaben zum Buch: „Mouches Volantes – Die Leuchtstruktur des Bewusstseins“, Leuchtstruktur Verlag (Bern) 2010, Paperback, 376 Seiten, 24.90 € / 39.80 CHF, Genre: Belletristik/mystische Erzählung.
Bereits den alten Griechen bekannt, von heutigen Augenärzten als harmlose Glaskörpertrübung betrachtet und für viele Betroffene ärgerlich: Mouches volantes, Punkte und Fäden, die in unserem Blickfeld schwimmen und bei hellen Lichtverhältnissen sichtbar werden.
Die Erkenntnis eines im schweizerischen Emmental lebenden Sehers stellt die heutige Ansicht radikal in Frage: Mouches volantes sind erste Teile einer durch unser Bewusstsein gebildeten Leuchtstruktur. Das Eingehen in diese erlaubt dem Seher, über den Tod hinaus bewusst zu bleiben.
Mouches volantes: Glaskörpertrübung oder Bewusstseinsstruktur? Eine mystische Geschichte über die nahe (f)liegendste Sache der Welt.

Thema: FGK, FGK-Blogroll, Gesundheit, Infofelder, Naturphänomene, Peters, Spirituelles | Kommentare (0)

Radiaesthetischer Erfahrungsaustausch

Samstag, 29. Oktober 2016 21:35

rvd

05.–06. November 2016 – Radiaesthetischer Erfahrungsaustausch
Veranstaltungsort:
Studio Wasserscheune, Dorfstraße 4, 37139 Adelebsen, OT Erbsen
Organisation und Leitung:
Eva M. Martin. Höbelweg 4, 37139 Adelebsen–Erbsen
Tel. 05506–8999225, lehm.martin(et)web.de
Der traditionelle Erfahrungsaustausch unter der Leitung von Dipl.-Ing. Eva Martin wird in diesem Jahr in Adelebsen, Ortsteil Erbsen, 13 km westlich von Göttingen stattfinden. Erbsen ist ideal mit PKW und Bahn zu erreichen.
In dem wunderschönen Ambiente der „Wasserscheune“ von Prof. Beate Birkigt-Quentin werden im November 2016 besondere Highlights geboten.
Das Institut für Kommunikation und Gehirnforschung aus Stuttgart-Feuerbach stellt das EEG-spektralanalytische Messverfahren von Günter Haffelder vor. Dabei werden nicht nur die unterschiedlich starken Gehirnaktivitäten klar erkennbar, sondern es werden auch die Frequenzbereiche dargestellt, in denen diese Aktivierungen stattfinden. Für uns natürlich besonders interessant: was passiert im Gehirn, wenn wir radiaesthetisch oder geomantisch arbeiten und welche Wirkungen haben besondere Plätze und Kraftorte auf uns. Zu diesen Fragestellungen hat das Institut Haffelder bereits mehrere Untersuchungen durchgeführt und wird die Ergebnisse im Rahmen seines Vortrages präsentieren. Auf weitere spannende Vorträge können sich die Zuhörerinnen und Zuhörer freuen.


Samstag, den 05. November 2016
09:30 Begrüßung und Regularien – Eva M. Martin
09:45 Neues aus der Gehirnforschung – Christl Brucher
09:45 Institut für Kommunikation und Gehirnforschung
11:15 Kaffee – Teepause
11:30 Neues aus der Gehirnforschung – Christl Brucher
11:30 Institut für Kommunikation und Gehirnforschung
13:00 Mittagessen
14:15 Wie Töne auf uns wirken – Harm Koch
15:00 Spiralmuster in der Pflanzenwelt – Dieter Mateske
15:30 Kaffee – Teepause
16:00 Steinerne Gärten – Prof. Beate Birkigt-Quentin
17:00 Die Kathedrale von Chartres – Manfred Lukas
18:00 Abendessen
18:00 Abendveranstaltung
20:00 Die neue Zeit/Zeitenwende/Zeitenlauf – Gudrun Olessak


Sonntag, den 06. November 2016
09:30 Informationsmeditation – Eva M. Martin
09:45 ANECKEN – Prof. Eike Hensch
10:45 Kaffee – Teepause
11:15 Wasseradern manipulieren – Prof. Werner Bornholdt
12:15 Im Bett mit dem Internet – Ewald Kalteiss
13.00 Abschlussworte – Ende der Veranstaltung

Stand 08.09.2016 – Änderungen vorbehalten – Der Kostenbeitrag für den Erfahrungsaustausch 50,00 Euro (Referenten sind frei) und für den Mittagseintopf (5,00 Euro) bitte in einen mit Namen versehenen Briefumschlag in das bereitgestellte Körbchen legen.


Bitte vormerken:
Radiaesthetischer Erfahrungsaustausch vom 04. – 05. November 2017

Thema: Energien, altern., FGK-Blogroll, Geobiologie, Geomantie, Gesundheit, Infofelder, Peters, Radiästhesie, Veranstaltungen | Kommentare (0)

29. Oktober – AGR-Veranstaltung

Freitag, 28. Oktober 2016 0:45

Arbeitskreis für GEOBIOLOGIE Rheinland e.V. (AGR)
09.30 bis ca. 17.30 Uhr – 53937 Schleiden-Gemünd / Eifel – Kurhaus – Seminarraum: Kleiner Kursaal


Elektrosmog immer problematischer – Ignorierte Belastungen im Alltag
Einführung in die Elektrobiologie – Grundkenntnisse und Vertiefung in Bezug auf elektrische, elektromagnetische und elektrostatische Felder niederfrequenter Art sowie auf elektromagnetische Wellen hochfrequenter Art, gepulst und ungepulst – anschauliche Messvorführungen – Netzfreischalter, geschirmte Produkte und andere Sanierungs- und Abschirmmaterialien zur Verringerung der Belastungen – Handys und Antennenmasten – DECT-Schnurlostelefone, WLAN und andere Schnurlos- Geräte – Bringen Sie die Beschreibung Ihres Schnurlostelefons mit – CT1+ und andere Telefonalternativen – Mikrowellenofen – Waldsterben durch Hochfrequenz – Energiesparlampen vs. Glühlampen – Lampen-Alternativen – Blut-Hirn-Schranke – u.a.m.
Sowohl zuhause, am Arbeitsplatz, als auch unterwegs sind wir mehr oder weniger ständig irgendwelchen elektrischen Störfaktoren ausgesetzt. Die Belastungen waren noch nie so hoch wie heute, werden aber ständig vehement als nicht vorhanden abgetan und von den meisten Menschen ignoriert. Es ist ja halt alles so praktisch. Ernüchternde Fallbeispiele aus der Praxis werden Ihnen die Augen öffnen.
Besonders wichtig ist dieses Seminar auch für die Damen und Herren aus den Heilberufen, da gerade diese störenden Belastungen nur allzu oft keine Beachtung finden, weder am Patienten, noch in der Praxis. Austestungen bringen verfälschte Ergebnisse und Fakt ist auch, dass Medikationen erst greifen, wenn das (Schlaf-) Umfeld des Patienten in Ordnung ist.
Fragen, Antworten und Hintergrundinformationen, die allgemein verschwiegen werden. Das Seminar soll sensibel machen im Umgang mit künstlichen Strahlen, Feldern und Wellen, und ein neues Bewusst-Sein schaffen für den Menschen und sein Umfeld.
Referent: Dipl.-Ing. Heinz Josef Rademacher / Mönchengladbach,
Wohn- u. Baubiologie / baubiol. Messtechnik, Radiästhesie / Geobiologie, 2. Vorsitzender im Arbeitskreis für Geobiologie Rheinland AGR, Mitglied im Forschungskreis für Geobiologie Dr. Hartmann FFG und im Verband Baubiologie VB.
An unsere Gäste/Nichtmitglieder: Tagesbeitrag: 20 € – Fragen, Anmeldungen, Informationen zum Seminartag bei Heinz Josef Rademacher unter 02161 / 581021. Anmeldungen auch gerne unter rademacher-mg(et)gmx.de.
::AGR-Webseite – www.geobiologie-rheinland.de
::Der Weg nach Schleiden-Gemünd/Eifel – Landkarte


Wir wünschen dem Arbeitskreis viel Erfolg bei der Veranstaltung!
Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise (FGK),
stellvertretend Frank Peters und Ed Vos

Thema: Energien, altern., FGK, FGK-Blogroll, Geobiologie, Gesundheit, Infofelder, Rademacher, Technologie, Umwelt | Kommentare (0)

1. Oktober 2016 – AGR-Veranstaltung

Freitag, 30. September 2016 8:46

Arbeitskreis für GEOBIOLOGIE Rheinland e.V. (AGR)
09.30 bis ca. 17.30 Uhr – 53937 Schleiden-Gemünd / Eifel – Kurhaus – Seminarraum: Kleiner Kursaal


Bernd Senf und die Lebensenergie-Forschung
Die Wiederbelebung der Natur / Die Wiederentdeckung des Lebendigen
Der Reich-Kenner Bernd Senf widmet sich an diesem Tag den bioenergetischen Grundlagenforschungen von Wilhelm Reich und anderen Lebensenergie-Forschern wie z.B. Schauberger oder Plocher und deren Anwendungsmöglichkeiten zur Wiederbelebung der Natur. Ausgehend von der Freud‘schen Psychoanalyse entdeckte Reich den Zusammenhang zwischen emotionalen und körperlichen Blockaden und deren Ursachen, und entwickelte Methoden zu deren Auflockerung. Die dabei spürbaren Strömungsempfindungen führten ihn zu der Erforschung der bewegenden Kraft menschlicher Emotionen und zur Entdeckung der Lebensenergie Orgon (Od, Prana, Chi, etc.). Es gelang ihm, diese Energie mit Hilfe eines Orgon-Akkumulators zu verdichten und in darin konzentrierter Form für bioenergetische Behandlungen von Menschen zu nutzen. Eindrucksvolle Behandlungserfolge waren die Ergebnisse.
In den 1950er Jahren entwickelte er darüber hinaus Methoden zur Umweltheilung. Mit einer Art „Himmels-Akupunktur“ gelang ihm die Lockerung bioenerget. Blockierungen in der Atmosphäre und in der Folge Aufklarung und Niederschläge in Dürregebieten. Aus diesen Grundlagen sind später eindrucksvolle Projekte zur Dürrebekämpfung und Wüstenbegrünung hervor gegangen, wie auch die Erkenntnisse von Schauberger, Plocher u.a. zur Wiederbelebung von Wasser und Boden.
Die Zusammenführung verschiedener bioenergetisch wirkender Methoden ist Inhalt des Konzeptes „Integrale Umweltheilung“.
Referent: Bernd Senf / Berlin (Jg.1944) hat das Gesamtwerk von Reich und anderer Lebensenergie-Forscher schon seit den 70er Jahren gründlich aufgearbeitet und verfügt über reichhaltige Erfahrung in der Anwendung bioenergetischer Methoden für Mensch und Umwelt. Von 1980 bis 2010 hat er regelmäßig öffentliche Vortragsreihen zu diesen Themen angeboten, die auch im Internet als Videos zu sehen sind.
Er ist Autor von „Die Wiederentdeckung des Lebendigen“ und vielen Artikeln u.a. in der Reich-Zeitschrift „emotion“
An unsere Gäste/Nichtmitglieder: Tagesbeitrag: 20 € – Fragen, Anmeldungen, Informationen zum Seminartag bei Heinz Josef Rademacher unter 02161 / 581021. Anmeldungen auch gerne unter rademacher-mg(et)gmx.de.
::AGR-Webseite – www.geobiologie-rheinland.de
::Der Weg nach Schleiden-Gemünd/Eifel – Landkarte


Wir wünschen dem Arbeitskreis viel Erfolg bei der Veranstaltung!
Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise (FGK),
stellvertretend Frank Peters und Ed Vos

Thema: Energien, altern., FGK, FGK-Blogroll, Gesundheit, Infofelder, Nahrung+Wasser, Naturphänomene, Rademacher, Technologie, Veranstaltungen | Kommentare (0)

6.8.2016 – AGR-Veranstaltung

Samstag, 6. August 2016 0:37

Arbeitskreis für GEOBIOLOGIE Rheinland e.V. (AGR)
09.30 bis ca. 17.30 Uhr – 53937 Schleiden-Gemünd / Eifel – Kurhaus – Seminarraum: Kleiner Kursaal


3. Experimentiertag Dunkelfeld-Mikroskopie
Informationen und Experimentiertag für Geobiologen, Mitglieder der Heilberufe und grundsätzlich für alle Interessenten.
Sie erfahren eine Einführung in die Thematik der Dunkelfeld-Mikroskopie nach Prof. Enderlein und eine Vorstellung der verschiedenen Möglichkeiten, Blut mikro-skopisch zu untersuchen.
So sind besonders gut die verschiedensten geobiologisch und elektrobiologisch einwirkenden Störfaktoren im Blut nachweisbar, ebenso weitere Belastungen durch Versauerung des Körpers wie z.B. Pilze. Über die Dunkelfeld-Mikroskopie wird das Blut beobachtet, analysiert und bewertet.
Wir betrachten Blut vor und nach unterschiedlichen Maßnahmen, sowohl nach Belastung durch störende Einflüsse, als auch nach der Wirkung von Maßnahmen der Harmonisierung des Umfeldes, der Gabe von Kristallwasser oder generell der Zufuhr neuer Lebensenergie. Interessant ist dabei die Darstellung einer vorhandenen „Geldrollenbildung“ und deren anschließender Auflösung.
Diese Untersuchungsmethode ist geeignet, pathogene Entwicklungen und entspr. Ergebnisse positivierender Maßnahmen darzustellen.
Es ist geplant, dass Darstellungen/Ergebnisse auch farbig ausgedruckt werden.
Gesamtleitung: Dipl.-Phys. Hans Krämer / 1. Vorsitzender im Arbeitskreis
An unsere Gäste/Nichtmitglieder: Tagesbeitrag: 20 € – Fragen, Anmeldungen, Informationen zum Seminartag bei Heinz Josef Rademacher unter 02161 / 581021.
::AGR-Webseite – www.geobiologie-rheinland.de
::Der Weg nach Schleiden-Gemünd/Eifel – Landkarte


Wir wünschen dem Arbeitskreis viel Erfolg bei der Veranstaltung!
Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise (FGK),
stellvertretend Frank Peters und Ed Vos

Thema: Energien, altern., FGK, FGK-Blogroll, Geobiologie, Gesundheit, Rademacher, Radiästhesie, Veranstaltungen | Kommentare (0)

9. Juli 2016 – AGR-Veranstaltung

Mittwoch, 6. Juli 2016 17:57

Arbeitskreis für GEOBIOLOGIE Rheinland e.V. (AGR)
09.30 bis ca. 17.30 Uhr – 53937 Schleiden-Gemünd / Eifel – Kurhaus – Seminarraum: Kleiner Kursaal


Musik und Heilung – Die Heilkraft in der Musik
Das spannende Seminar bringt auf verständliche und unterhaltsame Art das Medium Musik und die daraus resultierenden Gesetzmäßigkeiten des Lebens in einen Zusammenhang, welche immer wieder zu Aha-Erlebnissen führen. Einfache Übungen und Ton/Klang/Musik-Vorführungen ergänzen die Theorie.
Die Bedeutung und Wirkung der Sprache – Das Ohr und der Gleichgewichtssinn – Erklärungen jenseits der Schulwissenschaft – Worin liegt die Magie der Musik? – Wie kann man Musik für das Wohlergehen nutzen? – Wann ist Musik heilend, wann schädigend oder gar zerstörend? – Die Wirkung des Taktes – Welche Rolle spielt der Rhythmus? – Der Rhythmus im Schöpfungsprozess – Rhythmus und GeoMetrie, die Matrix der Erde – Sprache und Klang – Wie kann man Naturakustik im Lautsprecherbau umsetzen? – Naturschallwandler / holografische Lautsprecher-Systeme – u.a.m.
„Unser Körper ist als hochsensibles Instrument erschaffen worden, nach genauen musikalischen Gesetzmäßigkeiten und schwingt individuell da mit, wo er Resonanz empfängt. Die Qualität eines Volkes spiegelt sich und klingt wieder in den Silben, Melodien und Rhythmen. Bevor Kulturen zerfallen, zerfällt ihre Sprache und ihre individuelle Musik. Am Anfang war das Wort – alles materiell Manifestierte wird aus dem Klang in die Form hinein geboren. Ton Klang erschafft Ton Erde. Große Meister inkarnierten, die durch ihre Musik das Denken und Fühlen der Menschen beeinflusst, sie zu größeren Taten inspiriert und ihr Bewusstsein erhöht haben.“ so der Referent.
Referent: Giorgio Benedetti / Schmerikon im Kanton St.Gallen / CH, (geb. 1949 / Toskana).
Er arbeitet seit über 30 Jahren mit Kindern und Erwachsenen auf intuitive Art mit dem Medium Musik. Die Wasserkristallbilder von Masaru Emoto sind durch ihn und seine Firma bekannt gemacht worden. Er gibt Kurse und Vorträge rund um das Thema „Schwingung und Information“.
An unsere Gäste/Nichtmitglieder: Tagesbeitrag: 20 € – Fragen, Anmeldungen, Informationen zum Seminartag bei Heinz Josef Rademacher unter 02161 / 581021.
::AGR-Webseite – www.geobiologie-rheinland.de
::Der Weg nach Schleiden-Gemünd/Eifel – Landkarte


Wir wünschen dem Arbeitskreis viel Erfolg bei der Veranstaltung!
Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise (FGK),
stellvertretend Frank Peters und Ed Vos

Thema: Energien, altern., FGK, FGK-Blogroll, Gesundheit, Hören + Sehen, Infofelder, Rademacher, Spirituelles, Technologie | Kommentare (0)

18.6.2016 – AGR-Veranstaltung

Samstag, 18. Juni 2016 0:15

Arbeitskreis für GEOBIOLOGIE Rheinland e.V. (AGR)
09.30 bis ca. 17.30 Uhr – 53937 Schleiden-Gemünd / Eifel – Kurhaus – Seminarraum: Kleiner Kursaal


vormittags 09.30 – 12.30 Uhr
Die Kraft der Mineralien und Edelsteine
Steine, die ältesten Bewohner unserer Erde, haben uns viel zu erzählen. Überzeugt von der Steinheilkunde wurde die Referentin durch ein eigenes Beschwerdebild und ihrer Heilung durch Heilsteine. Seit dieser Zeit wuchs auch das Heilsteinangebot in ihrem Geschäft in Vossenack stetig. Heilsteine und Mineralien werden vorgestellt und ihre Heilweisen besprochen. Es besteht auch die Möglichkeit, nach dem Seminar Edelsteine zu erwerben.
Referentin: Chris Minge/ Hürtgenwald-Vossenack / Nordeifel
Durch eine Ärztin inspiriert begann sie eine Ausbildung als Geistheilerin. Heute ist sie selbst seit 20 Jahren erfolgreich als Lehrerin für Geistheilung tätig. Weitere Ausbildungen waren Meditations-Lehrerin, Mental-Trainerin, Therapeutic-Touch, Reinkarnations-Therapie, Heilhypnose, HP-Psychotherapie, Steinheilkunde, Cosmo-Energetic, Quanten-Heilung und russische Heilmethoden, Bereiche, in denen sie auch mit Seminaren tätig ist.
An unsere Gäste/Nichtmitglieder: Halbtagsbeitrag: 10 € – Fragen, Anmeldungen, Informationen zum Seminartag bei Heinz Josef Rademacher unter 02161 / 581021.


nachmittags 14.00 – 17.30 Uhr
Ho’oponopono – Grundlagen in Theorie und Praxis
Ho’oponopono ist eine zwischenzeitlich weit bekannte enorm wirkungsvolle Methode aus Hawaii, um innere und äußere Probleme zu lösen, und Beziehungen auf allen Ebenen zu heilen. In diesem Seminar berichten die Referenten über die theoretischen und praktischen Grundlagen mit anschaulichen Bespielen und beeindruckenden Übungen zu diesem Friedensritual. Aus der Weisheitslehre Huna entstanden, lernt man mittels Ho’oponopono, sich und anderen zu vergeben: „Erfahren Sie, wie Sie mithilfe von Vergebung, z.B. Beziehungsprobleme, Streit und Selbstvorwürfe auflösen und sich gleichzeitig wieder mit der Quelle aller Kraft in Ihrem Herzen verbinden können.“
Referenten: Ulrich Emil Duprée und Andrea Bruchačova/ Sosberg / Hunsrück
Autoren von herausragenden Büchern zu diesem und artverwandten Themen, bereits in neun Sprachen übersetzt. Beide Referenten widmen sich seit 25 Jahren der spirituellen Persönlichkeitsbildung.
An unsere Gäste/Nichtmitglieder: Halbtagsbeitrag: 10 € – Fragen, Anmeldungen, Informationen zum Seminartag bei Heinz Josef Rademacher unter 02161 / 581021.
::AGR-Webseite – www.geobiologie-rheinland.de
::Der Weg nach Schleiden-Gemünd/Eifel – Landkarte


Wir wünschen dem Arbeitskreis viel Erfolg bei der Veranstaltung!
Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise (FGK),
stellvertretend Frank Peters und Ed Vos

Thema: Energien, altern., FGK, FGK-Blogroll, Gesundheit, Infofelder, Psychologie, Rademacher, Spirituelles, Veranstaltungen | Kommentare (0)

3.-5.6. – 3. Süddeutsche Radiaesthesietage

Dienstag, 24. Mai 2016 19:58

im Kloster Roggenburg zwischen Krumbach und Illertissen (Nähe A7 und A8) – Bei den Radiaesthesietagen handelt es sich um ein ehrenamtlich veranstaltetes Fortbildungsprogramm des RVD für seine Mitglieder.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kloster Roggenburg wurde im Jahre 1126 durch die Grafen von Bibereck als Prämonstratenser-Kloster gegründet.

Das Tagungs-Programm der 3-tägigen Veranstaltung:


Freitag, 3. Juni 2016
Bis 17:00 Eintreffen der Teilnehmer, Zimmerverteilung
18:00-19:00 Gemeinsames Abendessen (Buffet) im Klosterspeisesaal
20:00 Begrüßung, Informationen zum Tagungsablauf – Reinhard Enzinger
20:15 Vortrag: „Orgon-Energie“ (Das Leben und Wirken von Wilhelm Reich mit Vorführung von selbst entwickelten Orgonstrahlern) – Edward Burow
21:30 Gemütliches Beisammensitzen – Erfahrungsaustausch –
Aufenthaltsraum – Fachsimpeln – Tagesausklang


Sonnabend, 4. Juni 2016
07:00-09:00 Frühstück (Buffet) im Klosterspeisesaal
09:00 Vortrag: „Der gute Schlafplatz“(Antworten auf Herausforderungen bei Hausuntersuchungen) – Susanne & Thomas Schury
10:00 Vortrag: „Dunkle Materie im Weltraum und auf der Erde“(Fremde Inhalte oder bekannte Kräfte) – Horst Grünfelder
12:00-13:00 Gemeinsames Mittagessen (Buffet) im Klosterspeisesaal
13:30 Vortrag: „Verfahrensweise zur Untersuchung von passiv wirkenden Entstörgeräten“ – Harm Koch
14:30-15:00 Nachmittagskaffee mit Kuchen im Klosterspeisesaal
15:00 Vortrag: „Strahlungsverhalten von WLAN im Vergleich zu Powerline (dLAN)“ – Ewald Kalteiß
16:00 Workshop: „Wir bauen unseren eigenen Kraftplatz“
(Eine einfache Anleitung mit großer Wirkung) – Susanne & Thomas Schury
18:00-19:00 Gemeinsames Abendessen (Buffet) im Klosterspeisesaal
20:00 Gemütliches Beisammensitzen – Erfahrungsaustausch –
Aufenthaltsraum – Fachsimpeln – Tagesausklang


Sonntag, 5. Juni 2016
07:00-09:00 Frühstück (Buffet) im Klosterspeisesaal
09:00 Vortrag: „Weißdorn, einst mächtigster Kraftbaum der Kelten und heute unser bester Heiler für das Herz“ – Marlene Geib
(Verkostung des selbstgebrauten „Zaubertranks“ vom Weißdorn)
Edward Burow
10:00 Vortrag: „Die mystischen Pyramiden Bosniens“ – Franz Leckel
12:00-13:00 Gemeinsames Mittagessen (Buffet) im Klosterspeisesaal
14:00 Ende der Süddeutschen Radiaesthesietage – Heimreise


Weiterführende Informationen:
Einladung zu den Radiaesthesietagen
AnmeldungVorträge + Workshops


Wir, das Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise (FGK), stellvertretend durch Frank Peters und Ed Vos, wünschen allen Teilnehmern der 3. Süddeutschen Radiaesthesietage viel Erfolg bei der Veranstaltung!

Thema: FGK, FGK-Blogroll, Geomantie, Gesundheit, Grünfelder, Infofelder, Peters, Radiästhesie, Spirituelles | Kommentare (0)

AGR-Veranstaltung – 24. Oktober 2015

Donnerstag, 22. Oktober 2015 8:00

Arbeitskreis für GEOBIOLOGIE Rheinland e.V. (AGR)
53937 Schleiden-Gemünd/Eifel – Kurhaus – Seminarraum: Kleiner Kursaal – Samstag – 24. Oktober 2015, 9.30 bis ca. 17.30 Uhr


Bewusstseinskontrolle: Von Lemurien bis heute – Intelligente Lösungen
Ob Mythologie oder Wahrheit: Der Fall Lemuriens bewegt die Menschen ebenso, wie die Geschichte von Atlantis. Man nimmt an, dass Hawaii und die Osterinseln Restlandmassen von Lemuria / Mu sind, das sich vom Pazifik bis weit in den Indischen Ozean erstreckt haben soll. Die Theosophie, die Anthropologen, Edgar Cayce und die indigenen Völker, die rund um diese Ozeane beheimatet sind, erzählen von diesem Land, das in den Fluten der Meere vor mind. 25.000 Jahren untergegangen sein soll. Neueste Forschungen lassen demnächst auf tiefgreifende wissenschaftliche Erkenntnisse über diesen Kontinent hoffen.
In den Mythen heißt es, dass diejenigen, die Lemuria und später Atlantis zerstört haben, bis heute die Geschicke der Welt im Hintergrund und über die astralen Ebenen lenken. Mythologisch nennt man sie Schlangen und Dämonen, später auch bekannt als die sumerischen Götter. Man glaubt, dass sie seit damals alle Hochkulturen über eine subtile Bewusstseinskontrolle (MindControl) regelmäßig in ihren Untergang getrieben haben. Die aktuelle weltpolitische Lage erweckt den Anschein, dass es wieder einmal soweit sein könnte.
Wahrhaft intelligente Lösungen, um aus dieser kollektiven Massenlenkung auszusteigen, scheinen darin zu liegen, das Leben selbstbestimmt und eigenverantwortlich in die eigenen Hände zu nehmen. Dafür sind eine gesunde Form (Körper), eine fließende Funktion geschaffener Gedanken (Geist) und eine mächtige Lebensenergie (Seele) erforderlich, wie auch intelligente Bauweisen, besondere Geometrien sowie Bau- und Werkstoffe, die gut tun, harmonisieren und Energie spenden.
Der Bogen wird gespannt von Lemuria bis heute, über Mythologie, astrale Ebenen, Bewusstseinskontrolle und dem Geheimnis spezieller Geometrien für ein neues Wohnen, einschließlich praktischer Übungen zur Entwicklung visionärer Kräfte.
::ReferentenHeide Groz / Schwäbisch-Gmünd (Jg. 1966): Nach einigen Ausbildungen im alternativ-medizinischen energetischen Bereich hat sie starke intuitive Fähigkeiten entwickelt und betreibt seit 2006 eine Coaching-Praxis, hält Vorträge und Workshops. Hauptforschungsgebiet betrifft die Verstrickung der Bereiche Mythologie, MindControl und Psyche sowie die Entwicklung visionärer Fähigkeiten für die Befreiung des Menschen aus der Fremdbestimmung.
Peter Kerler / Rott am Inn (Jg. 1966): Ausgebildeter Humanenergetiker mit Liebe zu ökologischen Bauweisen. Aufgrund seiner umfangreichen Erfahrungen im Bereich „Studentisches Wohnen“ hat er u.a. mit Spezialisten für Heilige Geometrie und modularer Holzbauweise ein Konzept für neue Wohnräume geschaffen, die den Menschen in seiner Bewusstseinsevolution, seiner Gesundwerdung und der Befreiung des Geistes unterstützen können.


::An unsere Gäste/Nichtmitglieder – Tagesbeitrag: 20 €
Fragen, Anmeldungen, Informationen zum Seminartag bei Heinz Josef Rademacher unter 02161 / 581021.
::AGR-Webseite – www.geobiologie-rheinland.de
::Der Weg nach Schleiden-Gemünd/Eifel – Landkarte


Wir wünschen dem Arbeitskreis viel Erfolg bei der Veranstaltung!
Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise (FGK),
stellvertretend Frank Peters und Ed Vos

Thema: FGK, FGK-Blogroll, Geschichte, Gesundheit, Infofelder, Psychologie, Rademacher, Veranstaltungen, Verschwörungen | Kommentare (0)

Die unsichtbare Kraft in Lebensmitteln …

Montag, 7. September 2015 7:30

„Bio und Nichtbio im Vergleich“ – Walter Dänzer ist am Freitag, den 11. März 2016 um 19.30 Uhr im „Kasseler Hof“ Referent der 3-tägigen FGK-Veranstaltung in Zierenberg bei Kassel.
walter_daenzer.jpgDem Gründer und Leiter eines Schweizer Lebensmittel-Familienunternehmens ist es in vielen Jahren seiner Forschung gelungen die Natürlichkeit der Lebensmittel auf eindrucksvolle Weise darzustellen. Die Kraft seiner Bilder bedarf keiner Worte.
11. März 2016, 19.30 Uhr Beginn
1. Tag der FGK-Veranstaltung

Walter Dänzer leitet die Frühjahrs-Veranstaltung des FGK in seinem Vortrag am Freitag um 19.30 Uhr ein. Die Dauer seines Vortrages beträgt ca. 2 Stunden. Der Eintritt ist frei, um freiwilige Spenden wird gebeten. Das Buch „Die unsichtbare Kraft in Lebensmitteln – Bio und Nichtbio im Vergleich“ kann erworben werden, auf Wunsch auch signiert.
Walter Dänzer hatte 1996 eigens ein Labor geschaffen, um die Lebenskraft in Lebensmitteln sichtbar zu machen. Seine Forschungen haben fantastische Resultate gebracht. Die Bilder mit ihrer universellen Sprache werden bereits von Kindern verstanden und eignen sich dazu, Konsumenten bessere Entscheidungen beim Lebensmittel-Einkauf zu ermöglichen. Er zeigt bei seinen Vorträgen die fantastische Schönheit von Bio-Lebensmitteln und was der konventionelle Anbau damit letztlich macht. Mit den Mikroskopie-Aufnahmen der Soyana-Methode können alle die Qualität von Lebensmitteln sofort erkennen. Die Möglichkeiten zur Verbesserung der Information für die Konsumenten und für die Verbesserung der Lebensmittelqualität sind immens.
bio.jpg::Zum Buch – „Die unsichtbare Kraft in Lebensmitteln – Bio und Nichtbio im Vergleich“ – Mit Einblick in gentechnisch veränderte Nahrungsmittel, Kristallisationsbilder aus der Forschung vom LifevisionLab von Soyana, A. Walter Dänzer, Vorwort von Dr. Ruediger Dahlke, Verlag Bewusstes Dasein, Schlieren-Zürich, 2014, 272 S., 753 Abbildungen Großformat 280x280mm, Fadenbindung, € 25.80, ISBN 978-3-905158-15-1
::Info und Bestellungenbio-nichtbio.info
::Vorwort zum Buch – Dr. Ruediger Dahlke
Der bekannte Arzt, Psychotherapeut und Autor schreibt im Vorwort: „Information und Ordnung im Essen sind Schlüssel zu langem gesundem Leben. Beide lassen sich schmecken, aber wissenschaftlich nicht erfassen. Das vorliegende Buch hilft hier entscheidend weiter, indem es Qualität sichtbar macht und in Nahrung gespeicherte Ordnung wundervoll zeigt. Bio-Kost unterscheidet sich hier deutlich vom Chaos in konventionellem Industrie-Futter. Schon der Physik-Nobelpreisträger Erwin Schrödinger hielt das im Essen gespeicherte Licht für den entscheidenden Ordnungsfaktor. Die vorgestellte Kristallisations-Methode enthüllt die innere Ordnung von Bio-Kost in wunderschönen für sich selbst sprechenden Bildern. Nach dem Nobelpreisträger Ilya Prigogine sind wir darauf angewiesen, ständig Ordnung aufzunehmen, um leben und uns entwickeln zu können.“
::Vorwort zum Vortrag – Frank Peters, FGK
Walter Dänzer kommt zu ähnlichen Ergebnissen wie der kürzlich verstorbene Dr. Masaru Emoto mit seinen Wasserkristall-Fotografien. Am 26. November 2002 hatte ich die Möglichkeit den japanischen Wasserforscher und Alternativmediziner Dr. Masaru Emoto in Bremen kennenzulernen und seinen Vortrag im großen Hörsaal der Universität Bremen mitzuerleben. Mit seiner Erfindung der Wasserkristall-Fotografie gelang es ihm nachzuweisen, was empfindsame Menschen immer schon spürten und Homöopathen seit langem nützen: Wasser nimmt Informationen verschiedenster Art auf. Selbst Gedanken übertragen sich auf das Wasser und verändern es. Daraus folgt: Da der menschliche Körper zu 70-80% aus Wasser besteht, ist die Sauberkeit und Qualität des Wassers für die Gesundheit des Menschen ebenso wichtig wie die Reinheit und Qualität seiner Gedanken. Die Bilder der Wasserkristalle berühren uns tief in unserem Herzen, und keiner kann sich ihrer Botschaft entziehen. In ihnen liegt der Schlüssel zur Auflösung der Geheimnisse des Universums verborgen.
Fast 12 Jahre später, am 13. November 2014, lernte ich Walter Dänzer auf seiner Vortragstournee durch den deutschsprachigen Raum in Bremen kennen und war fasziniert von seinen Forschungsergebnissen im Bereich der Lebensmittel: Bio und Nichtbio im Vergleich. Anhand seiner großformatigen Bilder ist die Qualität der Lebensmittel sofort für jeden gut erkennbar. Seine Mikroskopie-Aufnahmen sprechen eine deutliche Sprache und zeigen Parallelen zu Dr. Emotos Arbeiten mit den Wasserkristallen auf.
Wir freuen uns darauf Walter Dänzer zu unserer FGK Frühjahrs-Veranstaltung in Zierenberg begrüßen zu dürfen.

::Bildquellen
Walter Dänzer (Copyright Media Relations SRF)
Bio und Nichtbio (Copyright soyana)


Zierenberg und das Veranstaltungslokal „Kasseler Hof”
::Zierenberg
– Der Veranstaltungsort in Nordhessen. (Landkarte)
::Der Kasseler HofDas Vereinslokal des FGK.
Der „Kasseler Hof“ ist oft früh ausgebucht. Auf verschiedenen Internetseiten findet man private und nahe Unterkünfte im Stadtkern und außerhalb von Zierenberg.


Übernachtungsmöglichkeiten in Zierenberg und Umgebung:
::Pension Erpetal

34289 Zierenberg-Oelshausen – Tel. 05606-563475
::Landhotel Schwalbennest
34289 Zierenberg-Oelshausen – Tel. 05606-5993-0
::Zentrum Helfensteine
Auf dem Dörnberg 13 – 34289 Zierenberg – Tel. 05606-533532


Weitere Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Gastronomie:
::Tourist-Info Zierenberg


Zierenberg per Auto – BAB A44 Dortmund-Kassel, Abf. Zierenberg.
Zierenberg per Bahn – ::Bahnhof Zierenberg


facebook1.jpg Weitere aktuelle Informationen auch bei facebook
::FGK – Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise

Thema: Buch/DVD-Tipps, FGK, FGK-Blogroll, FGK-Veranstaltung, Gesundheit, Nahrung+Wasser, Peters, Veranstaltungen | Kommentare (0)

Sonntag, 30. August 2015 11:57

afi_t08_zeichen_setzen_138x56.jpg

Thema: FGK-Blogroll, Gesundheit | Kommentare (0)