Beitrags-Archiv für die Kategory 'Klauser'

Orbs, Lichtphänomene, Sphären

Samstag, 22. Juli 2017 8:00

1_Klauser
Die Bilder entstanden bei (oft mit starkem Wind verbundenen) Wetterumbrüchen in der Nähe des Starnberger Sees in Oberbayern: kurz nach Anbruch von Starkregen am 12.6.2017. Es ist so, dass ich kurz vor Anbruch des Regens einen unwiderstehlichen Drang verspüre, nach draußen zu gehen um das Geschehen hautnah zu erleben.
2_Klauser
In solchen Momenten fühle ich mich den Zwischenwelten, oder wie immer man die „andere Seite“ unserer 3-D Holographie/sprich „Realität“ auch immer nennen mag, sehr nahe, so, wie es auch für die sog.“ Portaltage“ beschrieben wird.
3_Klauser
Was ich fühle? Es ist als öffnen diese andere Welten für mich für ein paar Augenblicke ihr Türchen durch welche ich ehrfürchtig hindurchzuspähen die Erlaubnis erhalte und so quasi einem großen orchestralen Ereignis beiwohnen darf. Es sind dabei immer schöne Impulse, die ich erhalte.
4_Klauser
Es ist feierlich, wie in einer großen Kathedrale wo Licht durch die farbigen Fenster fällt… Mir ist bekannt, dass mache Menschen sagen, die fragmentierten Orbs trügen eine ambivalente/ungute Energie in sich. Doch das kann ich -zumindest was mich betrifft- nicht bestätigen.
5_Klauser
Alle Fotos ©D. Klauser 2017

::Literatur zu den OrbsOrbs en andere lichtfenomenen – Multidimensionale bewustzijnsvormen von Ed Vos. Das Buch ist 2008 auf holländisch und 2010 auch auf deutsch erschienen, aber immer noch aktuell wie am 1. Erscheinungstag.

Thema: FGK, FGK-Blogroll, Klauser, Lichtphän./Orbs, Naturphänomene, Para-Phänomene | Kommentare (0)

ORBs, Lichtphänomene, Schleier, Sphären

Montag, 27. Juni 2016 15:00

1

Gelegentlich bekommen wir neben vielen „normalen“ ORB Bildern sehr außergewöhnliche Aufnahmen zugesendet, die wir im Forum an anderer Stelle bereits früher einmal als Schleier oder Sphären bezeichnet und vorgestellt haben.

3

Was fotografieren die ORB-Fotografen dort eigentlich, denn mit bloßem Auge sind diese seltsamen Formen nicht zu erkennen? Dringen wir mit unseren Digitalkameras in Bereiche ein, die insbesondere Hellsichtige als Parallelwelten oder Zwischenwelten einordnen? Wie von Geisterhand tauchen sie plötzlich aus dem Nichts auf Bildern auf, um im nächsten Moment genauso schnell wieder zu verschwinden.

2

Dorothea Klauser, die Fotografin der vier ORB-Fotos: „Derlei Fotos bekomme ich meist, wenn ich bei Starkregen, Gewittern und vor allem bei plötzlichen Wetterumschwüngen intuitiv die Kamera senkrecht in den Himmel halte. Vielleicht kann man diese Phänomene ganz nüchtern erklären (Lichtreflexionen, etc). Ich bin keine Fotoexpertin. Ich bearbeite die Bilder nicht und verändere auch keine Farben. Manchmal gibt es sehr schöne Farbreflexe…“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Horst Grünfelder (Forschungskreis für Geobiologie Dr. Hartmann e.V. und FGK = Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise: „Wer sich für ORBs interessiert, denkt schnell an die vielen kreisförmigen Lichtkugeln, die gelegentlich auch anderen Fotografen auf ihren Digitalfotos erscheinen. Unbedarfte tun es als Bildstörung ab. Wen solche öfter belästigen, wird in der Regel mit Staubreflexionen oder Regentropfen beruhigt. Meist werden sie aus den Augen verloren, sie kamen nicht wieder. Darin liegt bereits eines ihrer ersten Merkmale, ORBs bevorzugen bestimmte Augenblicke (z.B. belebt und mit Stimmung) oder bestimmte Örtlichkeiten.
Wer schon eigene Erlebnisse mit ORBs verbindet, wer sich gar persönlich angesprochen fühlt, wird weitersuchen und einen kleinen Kreis von Neugierigen finden, die sich oft schon jahrelang damit beschäftigen. Wer ist diese Gruppe?
Nicht dazu zählen möchte ich jene, die auch experimentiert haben und mit Staub, Schneeflocken, Regen und anderen Partikeln zufrieden waren, wenn sie im Blitzlicht aufleuchten. Ihre Lichtreflexion kann den echten Orbs ähneln, aber nur selten zeigen sie die ORB typischen Details, ein 2. Merkmal.
Ende der 90er Jahre wurde die FGK zum deutschsprachigen Schmelztiegel jener, die sich ernsthafter mit dem ORB Phänomen beschäftigten.“(1)

Alle Fotos: Dorothea Klauser©


Quellenverzeichnis:
(1) Lichtphänomene – Besondere Orbs – Eine andere Art von ORBs
(1) Ein 12-teiliger Artikel von Horst Grünfelder (März 2014)


Ein Hinweis in eigener Sache:
Die FGK HERBST-VERANSTALTUNG vom 21.-23. Oktober 2016 im „Kasseler Hof” in 34289 Zierenberg bietet insgesamt 3 Vorträge zum Thema „ORBS“:

„Wiederkehrende Zwischenwelten bei Lichterscheinungen und Orbs” – Dipl.-Ing. Horst Grünfelder
„Meine Dissertation zum Thema Orbs” – Mara Steenhuisen (Holland)
„Orbs und Heilung” (Arbeitstitel) – Gerhard Schlepphorst

Thema: FGK, FGK-Blogroll, Grünfelder, Infofelder, Klauser, Lichtphän./Orbs, Naturphänomene, Para-Phänomene, Peters | Kommentare (0)

18.7. – Erneut Kornkreis am Ammersee (6)

Montag, 28. Juli 2014 1:00

Nach den ersten Informationen und Bildern aus Raisting geht es in diesem und auch in weiteren Artikeln um Randerscheinungen des Kornkreises in der Nähe des Ammersees, die bisher noch nirgendwo anders Erwähnung fanden.

eternal-chorus.JPG

Orbs, Lichtphänomene, Strukturnebel, sphärenartige Schleier – wir haben schon oft darüber berichtet und es gibt wohl keine Gruppe weltweit, die sich seit Mitte der 90er Jahre so intensiv damit beschäftigt. Auf den 2x im Jahr stattfindenden FGK-Veranstaltungen in Zierenberg bei Kassel finden in regelmäßigen Abständen Vorträge u.a. von namhaften Buchautoren zum Thema Lichtphänomene und Orbs statt. Klaus Heinemann, Ed Vos, Peter Hattwig, Horst Grünfelder, Christine Goeb-Kümmel, Wolfgang Schöppe und Gerhard Schlepphorst sind nur einige der Referenten, die dazu bereits Vorträge in Zierenberg hielten. Da diese Phänomene weltweit an vielen, oft besonderen Plätzen auftreten können, war es eigentlich kein Wunder, dass sie sich auch im, am und über dem Kornkreis in Raisting zeigten.

042.JPG062.JPG
p1010058.JPG26714.JPG
b-1.JPGb-2.JPG

25. und 26.7.2014 – Bilder vom späten Freitag und Sonnabend. Es herrschte im Kornkreis ein Trubel wie auf einem Jahrmarkt. Trotzdem waren alle Leute sehr diszipliniert. In sehr vielen Formations-Nischen hatten sich Übernachtungsgäste einquartiert. So hat der Uralthit „Ein Bett im Kornfeld“ von Jürgen Drews wieder einmal ungeahnte Aktualität erfahren. Die Bauerskinder, mit denen ich ein nettes Pläuschchen hielt, meinten, ihre Oma habe gesagt, das Feld würde noch zwei Wochen stehen bleiben, da das Korn noch nicht reif sei. Sie dokumentierten das für mich netterweise. Erst wenn man das Korn nicht mehr beißen könne, es also richtig hart ist, wird abgeerntet.

paradise.JPG
resurrexi.JPGsky-birds.JPG
elysium.JPG

Vor allem die seltsamen Lichtphänomene haben es mir angetan… anbei ein paar Kostproben von vorgestern. Farbige runde Orbs, ovale, rhombenförmige, ausgefranste, mit Löchern und dazu noch die Nebel und sphärenartigen Schleier. Es war fast alles an den Abenden vorhanden, was viele Menschen an diesem Phänomen so fasziniert.

Text: D. Klauser
Bilder zum Vergrößern bitte anklicken! – Fotos – Copyright © D. Klauser


::Die Position des Kornkreisesgoogle
::Die Entdecker des KornkreisesLandstettener-Ballonfahrten
::Weitere Luftaufnahmencropcircle connector
::PressemitteilungMünchner MerkurSüddeutsche
::PressemitteilungAugsburger Allgemeine
::RaistingErdfunkstelle Raisting
::Kornkreise Bayern2012 Andechs2011 FeldmochingGilching
::Spirituelle BetrachtungenZentrum des neuen Seins
::Kornkreis-Wettervorhersage für Raistingwetter.com


::Inhaltsverzeichnis
Erneut Kornkreis am AmmerseeTeil 1Teil 2Teil 3Teil 4Teil 5
Erneut Kornkreis am AmmerseeTeil 6Teil 7

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Klauser, Kornkreis, Kornkreise 2014, Lichtphän./Orbs, Peters | Kommentare (0)

18.7. – Erneut Kornkreis am Ammersee (2)

Freitag, 25. Juli 2014 19:08

24.7.2014 – Heute sind viele Interessierte am Kornkreis bei Dießen am Ammersee angekommen. Dort herrschte eine friedliche und harmonische Atmosphäre, die auch durch die Anwohner vermittelt wurde. Ganz anders hatte es sich noch vor 2 Jahren in Andechs dargestellt. Der Bauer des Kornfeldes hat bereitwillig erklärt den Kreis noch 14 Tage stehen zu lassen. Die Kinder des Bauern sammelten am Feldrand 2 Euro ein. Auch die Bauersfrau war anwesend und begeistert von dem Kornkreis.

p1010014a.jpg
p1010008a.jpgp1010011a.jpg
p1010018a.jpg
p1010019a.jpg
p1010021a.jpgp1010023a.jpgp1010040a.jpgp1010048a.jpg
p1010017a.jpgp1010020a.jpg

Fotos zum Vergrößern bitte anklicken – alle Fotos – Copyright © D. Klauser


::Die Position des Kornkreisesgoogle
::Die Entdecker des KornkreisesLandstettener-Ballonfahrten
::Weitere Luftaufnahmencropcircle connector
::PressemitteilungMünchner MerkurSüddeutsche
::RaistingErdfunkstelle Raisting
::Kornkreise Bayern2012 Andechs2011 FeldmochingGilching
::Spirituelle BetrachtungenZentrum des neuen Seins
::Kornkreis-Wettervorhersage für Raistingwetter.com


::Inhaltsverzeichnis
Erneut Kornkreis am AmmerseeTeil 1Teil 2Teil 3Teil 4Teil 5
Erneut Kornkreis am AmmerseeTeil 6Teil 7

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Klauser, Kornkreis, Kornkreise 2014, Peters | Kommentare (0)

Andechs – Details (4) der Kornkreisformation

Sonntag, 12. August 2012 9:32

deutschland1.gif29.7.2012 – In einem Weizenfeld bei Kloster Andechs, unweit des Ammersees, wurde die erste Kornkreisformation 2012 in Oberbayern entdeckt. (siehe FGK-Bericht)
kornkreis_andechs2.jpg3.8.2012 – Erste Bilder vom Innenbereich des Kornkreises erreichten uns am Freitag, den 3.8. (siehe Details 1)
meditation.jpg3.8.2012 – Besuch aus Österreich. Channeling im Kornkreis mit Siegfried Trebuch und Gaby Teroerde. (siehe Details 2)
p8030168b.jpg4.8.2012 – Am Samstagmittag war E. Hoffmann neben vielen anderen Besuchern am und im Feld und hat die Umgebung, die Natur und den Kornkreis in Augenschein genommen. (siehe Details 3)
p9250041b.jpg5.8.2012 – Am Sonntag erhielten wir weitere Informationen und Bilder von D. Klauser.
(Bilder zum Vergrößern bitte anklicken!)

p9250018a.jpg

Der Fotograf beobachtet den Betrachter, der sich das bunte Treiben in der Kornkreisformation anschaut.

p9250041a.jpg

Was für ein esthetischer Anblick! Der Außenring mit seinen 4 Bahnen und 3 Reißverschlüssen liegt wie ein Rundteppich im Weizenfeld.

die-drei-reisverschluesse_a.jpg

Am frühen Abend des 7. August besuchte ich den Kornkreis noch einmal und konnte auf meinen Fotos feststellen, dass sich auch einige Orbs gezeigt hatten.

::Informationen und Copyright
D. Klauser©2012 – FGK Andechs 2012


::Mehr Informationen zum Andechser Kornkreis folgen in weiteren Berichten.
::Der Kornkreis ist am 8. August aus dem Feld gemäht worden. Das Getreide drumherum wurde stehen gelassen.

Thema: FGK-Blogroll, Klauser, Kornkreise 2012, Peters | Kommentare (0)