Beitrags-Archiv für die Kategory 'Kornkreise 2015'

Kornkreis-Kunstkalender 2016

Sonntag, 3. Januar 2016 1:38

kkkk-2016-cover-neu.jpg
Der neue Kunstkalender für 2016 der österreichischen „Kornkreiswelt“ mit Jay Goldner und Günther Schermann zeigt ein Dutzend der schönsten Kornkreise aller Zeiten in ihrer Metamorphose vom Natureindruck im Feld hin zur künstlerischen Adaption von Jay Goldner. Schon am Cover sieht man das ›Engel‹ genannte Design, die Geometrie dahinter ist fantastisch. Auch alle anderen Monatsblatt-Designs (Querformat-Hängekalender im Format 42 x 30 cm) sind nicht nur schön anzusehen, sondern entfalten auch ihre Schwingungsausstrahlung.
kalender-4seiten.jpg
Die „Kornkreiswelt“ bietet ein Sonderangebot: 2 Kalender zusammen nur € 33.- (statt einzeln 20.-) plus € 4.- Porto, also gesamt € 37.- bei Vorauszahlung auf Kto. Studio Phoenix, PSK-BAWAG-Bank, BIC: OPSKATWWXXX, IBAN: AT76 6000 0000 0751 2209 (Postadresse bitte angeben)! Weil nur ein günstiger Versender gefunden wurde, gilt auch für Deutschland das geringere € 4.- Porto (sonst € 9.-)!
Für Wiederverkäufer gibt es ab 10 Stück 30 % Rabatt. Mit der Bestellung fördert man die Forschungsarbeit der Gruppe. HIER sind weitere Details zu erfahren.


Wir wünschen Jay und Günther viel Erfolg!
Frank Peters und Ed Vos, stellvertretend für das Forum

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreis-Kunst, Kornkreise - crop circles, Kornkreise 2015, Peters | Kommentare (0)

Die aktuellen Kornkreise der Saison 2015

Samstag, 5. Dezember 2015 21:35

::Video Bruno Zorzon

AKTUELL – 7.11.2015 – Im Nordosten der Provinz Santa Fe wurde der zweite Kornkreis Argentiniens entdeckt.


englandsvg.png37 Kornkreise in England (wenn nicht anders erwähnt, befindet sich der Kornkreis in der Grafschaft Wiltshire)
::Info 9.4. Barbury Hill, Wroughton – 19.4. Macmillan Way, Tarlton Gloucestershire – 12.5. Yatesbury (Film Projekt mit den Circlemakers) – 24.5. Manton Drove, Marlborough – 30.5. Fox Ground Down, Blandford Forum Devon – 9.6. Foxley Road, Sherston – 15.6. Newton Barrow, Stoford – 16.6. Stanton St Bernard – 16.6. Blackhorse Lane, Margery Surrey – 19.6. Green Street, Avebury – 21.6. Westwoods, Lockeridge – 22.6. Uffcott, Wroughton 22.6. Upper Rapeland Wood, Horsham East Sussex – 22.6. Sunnyside, Redlynch Somerset – 23.6. The Avenue, Yatesbury – 24.6. West-Amesbury – 29.6. Knoll Down, Yatesbury – 9.7. Devil’s Den, Preshute – 9.7. Clearbury Ring, Odstock -10.7. Stonehenge Visitors Centre, Winterbourne Stoke – 14.7. Alton Barnes – 15.7. Rollright Stones, Rollright Oxfordshire – 19.7. Ockley Hill, Merstham Surrey – 19.7. Hoo Mill, Haselor Warwickshire – 21.7. The Belt, Fairford Gloucestershire – 21.7. Stroud Green, Rochford Essex – 23.7. Chippenham (Projekt) – 25.7 Uffcott Down, Barbury Castle – 26.7. Cley Hill, Warminster – 28.7. Maiden Castle, Winterborne Monkton Dorset – 29.7. Furzefield Shaw, Merstham Surrey – 4.8. Etchilhampton – 8.8. Ox Drove, Bowerchalke – 8.8. Stratford-upon-Avon Warwickshire – 9.8. Fox Hill, Liddington – 10.8. The Wrekin, Little Wenlock, Telford and Wrekin Shropshire – 19.8. Etchilhampton (2)


niederlande.gif13 Kornkreise in Holland (wenn nicht anders erwähnt, befindet sich der Kornkreis in der Provinz Noord-Brabant)
::Info 28.4. Oudenbosch, Poldersvliet – 7.5. Oudenbosch, Poldersvliet (2) – 19.5. Oudenbosch, Poldersvliet (3) – 19.5 Bosschenhoofd/Airport Seppe – 4.6. Zevenbergen – 9.6. Bettewaardsedijk, Zierikzee Zeeland (Schulprojekt) – 15.6. Zevenbergen (2) – 4.7. Hoeven – 10.7. Bettewaardsedijk, Zierikzee Zeeland (Schulprojekt) – 15.7. Hoeven, Umgebung – 31.7. Hoeven (2) – 10.9. Breda – 19.9. Oost Gelre Gelderland


deutschland.png10 Kornkreise in Deutschland (wenn nicht anders erwähnt, befindet sich der Kornkreis im Bundesland Brandenburg)
::Info 18.5. Großziethen – 8.6. Großziethen (2) – 22.6. Großziethen (3) – 15.6. Landau Rheinland-Pfalz – 7.7. Großziethen (4) – 13.7. Großziethen (5) – 15.7. Alling/OT Biburg Bayern – 30.7. Raisting Bayern (Fernsehprojekt) – 2.8. Großziethen (6) – 4.8. Friederikenhof, Diedersdorf


italien.gif7 Kornkreise in Italien
::Info 27.4. Valleogra/Campagnola Vicenza – 9.5. Pineto/Montagno Teramo – 2.6. Castelnuovo Berardenga Toskana – 3.6. Castelnuovo Berardenga (2) Toskana – 7.6. Pontecurone Alessandria – 20.6. Cervia Ravenna – 23.6. Airport Turin Piemont (Francesco Grassi & Team)


flagge-brasilien.gif5 Kornkreise in Brasilien
::Info 18.3. Içara Santa Catarina – 20.7. Chopinzinho Paraná– 27.7. Chopinzinho (2) Paraná – 7.10. Prudentópolis Paraná – 31.10. Ipuaçu Santa Catarina


tschechien.gif4 Kornkreise in Tschechien
::Info 12.7. Krhova u Boskovic Jihomoravský kraj – 12.7. Klíčnov Jablonec nad Nisou – 23.7. Jilhava Vysočina– 25.7. Bílý Kámen Vysočina


flagge-argentinien.gif2 Kornkreise in Argentinien
::Info 1.11. Chicoana Salta – 7.11. Malabrigo Santa Fe


flagge-polen.gif2 Kornkreise in Polen
::Info 28.6. Inowrocławia, Agroznak Kujawsko-Pomorskim (Hoax) – 21.7. Słupno Masowien


russland.gif2 Kornkreise in Russland
::Info 7.6. Dondukovskoy Adygeja – 22.7. Togilati Samara


flagge-china.gif1 Kornkreis in China
::Info 8.5. Fangshan Bejing


frankreich2.jpg1 Kornkreis in Frankreich
::Info 11.6. Rauwiller Elsass


norwegen.png1 Kornkreis in Norwegen
::Info 9.8. Krom Gård, Vestby Akershus


slowakei.png1 Kornkreis in der Slowakei
::Info 18.7. Stupava Bratislavský kraj


spanien.png1 Kornkreis in Spanien
::Info 25.6. Estella Navarra (Film-Produktion)


usa-flagge.gif1 Kornkreis in den USA
::Info 21.5. Gray Tennessee


::Ausführliche und umfassende Details zu allen Kornkreisen findet man wie in jedem Jahr auf der Webseite des Crop Circle Connector
::Kornkreisdatenbank – 1991-2015 – cropcirclesdatabase
::Zusätzliche Informationen auf der FGK facebook-Seite


Kornkreise – crop circles – graancirkels – agroglyphes – cerchi nel grano – 穀物は一周する – Cercles de récolte – cercuri – Круги на полях – agrosymbolů – Círculos da colheita – Κύκλοι συγκομιδών – Kornsirkler – kruhy V Obilie – Цроп Цирцлес – Mozketa zirkulu – শস্য বৃত্ত – житните кръгове – 麥田怪圈 – Korncirkler – кола на полях – Stuci cirkloj – kultuuri ringid – Rajaa piireissä – os círculos nas plantacións – Crop წრეებში – αγρογλυφικών – círculos de las cosechas – kruhy V Obilí – tanaman lingkaran – วงกลม – Cylchoedd Cnydau

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreise 2015, Peters, Wiltshire | Kommentare (0)

FGK-Veranstaltung – 23.-25. Oktober 2015

Donnerstag, 22. Oktober 2015 23:03

fruehjahr_zierenberg.jpg

Veranstaltung im „Kasseler Hof” in 34289 Zierenberg bei Kassel.
Am Freitag, den 23. Oktober ist der Eintritt frei. Um den Referenten einen Ausgleich für anfallende Kosten zu erstatten, erheben wir für den 24. Oktober einen Eintritt von 20,- € und für den 25. Oktober einen Eintritt von 10,- €. Eine Voranmeldung für die Veranstaltung ist nicht erforderlich!


Freitag, 23. Oktober 2015
Treffpunkt für Frühanreisende im „Kasseler Hof” ab 18.00 Uhr.

Achtung! Programmänderung!
Der bislang vorgesehene Beitrag „Bio und Nichtbio im Vergleich” muss wegen Terminschwierigkeiten des Schweizer Referenten A. Walter Dänzer leider ausfallen, wird aber am Freitag, den 11. März 2016 auf der Frühjahrs-Veranstaltung nachgeholt.

19.30-20.00 – „Wie Delphine heilen” – Dipl.-Ing. Horst Grünfelder
mexico_hg.jpg

20.15-23.30 – Offener Abend mit Vorträgen, Filmen und Diskussionen


Sonnabend, 24. Oktober 2015 ab 8.30 Uhr Ticketverkauf, 20.‐ € Eintritt und Einlass – Programmbeginn 9.00 Uhr, Programmende ca. 21.00 Uhr.

09.00-09.15 – Begrüßung, Allgemeines und Informationen rund
09.00-09.15 – um das Forum (FGK) und das Wochenendprogramm
09.00-09.15 – Ed Vos und Frank Peters
09.15-10.00 – „FGK England-Reise 2015“ – Frank Peters
10.15-11.45 – „Die Akasha-Chronik – der universelle kosmische
10.15-11.45 Informationsspeicher“
– Dipl.-Ing. Wolfgang Lißeck – Info
12.00-13.00 – „Vom Klang der Pyramiden – Harmonikale und
12.00-13.00 geometrische Aspekte der ägyptischen Pyramiden“
Info
12.00-13.00 – Willibald Limbrunner
Mittagspause
14.30-16.00 – „Pyramiden der Kanaren und ihre Bedeutung –
14.30-16.00 Leben auf vulkanischen Böden“

14.30-16.00 – Dipl.-Ing. Horst Grünfelder
aklitzke.jpg
16.30-18.30 – „Die kosmische Geometrie in der Tempelanlage
16.30-18.30 von Angkor-Wat (Kambodscha)“
Info
16.30-18.30 – Dipl.-Ing., Bau-Ing. Axel Klitzke
Abendpause
20.00-21.00 – „Mantras“ – Ed Vos und Nel de Boer – Info
21.00-23.30 – Gemütliches Beisammensein und
21.00-23.30 – Ausklang der Sonnabend-Veranstaltung


Stellen Sie Ihre Uhren bitte am Sonntag von 3 Uhr auf 2 Uhr zurück!

Sonntag, 25. Oktober 2015 ab 8.30 Uhr Ticketverkauf, 10.‐ € Eintritt und Einlass – Programmbeginn 9.00 Uhr, Programmende 15.45 Uhr.

09.00-09.15 – Begrüßung, Allgemeines und Informationen rund
09.00-09.15 um das Forum (FGK) und das Wochenendprogramm

09.00-09.15 – Ed Vos und Frank Peters
09.15-10.15 – „Kornkreisforschung mit der NATHAL-Methode“Info
09.15-10.15 – und „Kornkreise als Steinkunst“Info – Hannes Schmid
10.30-11.30 – „Die Seelenrollen der Menschen“
10.30-11.30 – Hp.-Psych. Dorothée Lißeck – Info
11.45-12.30 – „Die Kornkreissaison 2015“Info – Frank Peters
Mittagspause
die-unsichtbaren.jpg
14.00-15.30 – „Die Unsichtbaren“ – Von den Wesen, die wir als
14.00-15.30 Götter, Außerirdische, Engel und Teufel, Dämonen
14.00-15.30 und Geister betiteln
Info – Rasmin B. Schafii
15.30-15.45 – Abschlussrunde
15.30-15.45 – Schlussworte von Ed Vos und Frank Peters
15.30-15.45 – und Ende der Herbst-Veranstaltung 2015


Wir wünschen allen Referenten und Gästen interessante Stunden im „Kasseler Hof“ und bedanken uns schon einmal vorab bei unseren Gastgebern, der Familie Zaun und ihren Mitarbeitern. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim FGK-Frühjahrswochenende 2016 in Zierenberg.


Zierenberg und das Veranstaltungslokal „Kasseler Hof”
::Zierenberg
– Der Veranstaltungsort in Nordhessen. (Landkarte)
::Der Kasseler HofDas Vereinslokal des FGK.
Der „Kasseler Hof“ ist oft früh ausgebucht. Auf verschiedenen Internetseiten findet man private und nahe Unterkünfte im Stadtkern und außerhalb von Zierenberg.


Übernachtungsmöglichkeiten in Zierenberg und Umgebung:
::Ferienwohnung Heidi Till

Ehlener Str. 1 – 34289 Zierenberg – Tel. 05606-53909
::Pension Erpetal
34289 Zierenberg-Oelshausen – Tel. 05606-563475
::Landhotel Schwalbennest
34289 Zierenberg-Oelshausen – Tel. 05606-5993-0
::Zentrum Helfensteine
Auf dem Dörnberg 13 – 34289 Zierenberg – Tel. 05606-533532


Weitere Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Gastronomie:
::Tourist-Info Zierenberg


Zierenberg per Auto – BAB A44 Dortmund-Kassel, Abf. Zierenberg.
Zierenberg per Bahn – ::Bahnhof Zierenberg


facebook1.jpg Weitere aktuelle Informationen auch bei facebook
::FGK – Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise

Thema: Archäologie, Ausserirdische, crop circle, FGK, FGK-Blogroll, FGK-Veranstaltung, Geomantie, Geometrie, Geschichte, Indigene Völker, Infofelder, Kornkreis, Kornkreise 2015, Paleo-SETI, Para-Phänomene, Peters, Radiästhesie, Spirituelles, Technologie, UFOs+Ausserird., Veranstaltungen, Wiltshire | Kommentare (0)

Der Fehlerteufel in Kornkreisen (9/9)

Montag, 7. September 2015 7:50

In dieser 9-teiligen Serie geht es nicht um Ungenauigkeiten simpler Kornkreise, die oft von Menschen gemacht sind, sondern um komplexe Gebilde, bei denen offensichtlich ein Fehlerteufel zugeschlagen hat. Vielleicht sind solche „Fehler“ aber auch Absicht, diese Frage bleibt jedoch unbeantwortet.

paul_jacobs.jpg
::Bildquelle Paul Jacobs©2015

::Fall 919. August 2015 – Etchilhampton, Wiltshire. Die ursprünglich auf acht Fortsetzungen angesetzte Reihe fehlerhafter Kornkreise wird um einen Formation erweitert, die am Ende dieser Saison im „Mutterland“ der Kornkreise, der englischen Grafschaft Wiltshire, erschienen ist. Es handelt sich um einen Kreis, umsäumt von 9 Sternformationen mit jeweils 6 Sternen, und zwei Ringen im Zentrum, die aus jeweils 9 Trapezen bestehen. Die Besonderheit besteht darin, dass die Flächen zwischen zwei gegenüberliegenden Dreiecken stehen geblieben sind, die eigentlich hätten ausgespart werden müssen.
fall-9-zeichnung1-layout1.jpg
::Bildquelle Crop Circle Connector©2015

Bei einer Analyse nach Entzerrung des Bildes durch ein befreundetes FGK-Mitglied zeigte sich, dass die Formation geometrisch sehr präzise angelegt ist.

Aber eine Begehung durch den erfahrenen Kornkreisforscher Charles Mallet zeigte jedoch, dass – wie er auf der Webseite des silentcircle.co.uk schreibt – alle niedergelegten Pflanzen gebrochen und in verschiedenen Höhen geknickt seien. Starke Zerstörungen seien auch im Mittelkreis zu sehen, wo viele Halme an der Wurzel vollständig abgebrochen seien. Ein Bild aus dem Innern der Formation zeigt die unsaubere Arbeit aus nächster Nähe.
fall-9-innenansicht.jpg
::Bildquelle Charles Mallet©2015

Es ist offensichtlich, dass hier der Fehlerteufel zugeschlagen hat. Für einen Kornkreisfälscher, der sich Mühe gegeben hat, eine geometrisch saubere Formation zu schaffen, ein ausgesprochen peinlicher Fehler.

::Weitere Informationen
19. August 2015Crop Circles Database


::Inhaltsverzeichnis
Fall 1 – 07. Juli 2007 – Kornkreisformation in Alton Priors
Fall 2 – 28. Juni 2007 – Kornkreisformation am West Kennett Longbarrow
Fall 3 – 19. Juli 2009 – Julia Set am Martinsell Hill
Fall 4 – 5. August 2001 – Kornkreisformation in West Stowell
Fall 5 – 24. Juli 2000 – Stargate Formation gegenüber dem Silbury Hill
Fall 6 – 13. August 2005 – Formation am Woolstone Hill in Oxfordshire
Fall 7 – 15. August 2002 – Alien mit CD bei CrabWood, Winchester
Fall 8 – 22./23. Juli 2008 – Southfield in Alton Priors
Fall 9 – 19. August 2015 – Etchilhampton bei Devizes

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Hattwig, Dr., Kornkreis, Kornkreis-Kunst, Kornkreise 2015, Wiltshire | Kommentare (2)

8.8.15 Kornkreis in Ox Drove, Bowerchalke

Mittwoch, 12. August 2015 14:00


::Videoquelle – Shaun Matthews Copyright 2015

8.8.2015 – Ox Drove, nahe Bowerchalke – Der Kornkreis von knapp mehr als 60 m Durchmesser sorgte in der Kornkreisszene bereits kurz nach dem Erscheinen für allerhand Aufregung, denn er beinhaltet das Symbol der „Schwarzen Sonne“. Er wurde am 8.8. in einem Getreidefeld mit reifem Weizen südwestlich von Salisbury in Wiltshire entdeckt. Das Symbol, eine der vielen Variationen des Sonnenrades, war in der Zeit des Nationalsozialismus von 1933-1945 und insbesondere der SS negativ belegt.
Allerdings wissen die wenigsten, dass die „Schwarze Sonne“ bereits in alten Keilschriften in Babylon erwähnt wurde. Der Mythos der „Schwarzen Sonne“ ist mit den Kulten um Isis/Ischtar/Venus eng verbunden. Was bedeutet aber die „Schwarze Sonne“? Der Begriff wird heute für verschiedene Vorstellungen aus dem Bereich der Astronomie, Mythologie und Esoterik verwendet. In der Astronomie wird der Begriff „Schwarze Sonne“ auch zur Beschreibung einer Sonnenfinsternis verwendet.
Mythologisch und esoterisch betrachtet bestimmt die „Schwarze Sonne“ seit Anbeginn der Zeit das Schicksal der Menschen. Der Begriff „Schwarze Sonne“ wurde aus vielen unterschiedlichen Richtungen beeinflusst und so wurde die eigentliche Gestalt der „Schwarzen Sonne“, der Unsichtbaren Allsonne, verschleiert. Die „Schwarze Sonne“ bezeichnet nach diesen Vorstellungen den Mittelpunkt unserer Galaxie. Sie sei ihr Zentrum und sende intensive, schöpferische Strahlung aus. Sie ist eigentlich nicht schwarz, sondern vielmehr von einen tiefvioletten Farbe. Zum anderen ist mit „Schwarzer Sonne“ auch die innere Erleuchtung des Menschen gemeint. Dargestellt wurde sie in vielen unterschiedlichen, auch nordischen Kulturkreisen. Als Gegensatz und Ergänzung zum äußeren Licht der Sonne.
Was hat es jetzt aber mit dem Symbol in dem englischen Weizenfeld auf sich? Wenn hier ganz bewusst eine Verbindung zur NS-Zeit hergestellt werden sollte, halten wir diese Art von kulturellem Bezug mit dem Geist des Kornkreisphänomens für nicht vereinbar.
Die meisten haben sich allerdings ausschließlich mit dem Symbol beschäftigt und dabei die Komplexität der gesamten Formation außer acht gelassen, denn es gibt weitere Einzelheiten, die rund um das Symbol angebracht sind und weitere Deutungen offen lassen.
Wenn man das Sonnenrad allerdings nur als eine von vielen Variationen sieht, besteht es aus 12 in Ringform gefassten gespiegelten „S“ = „Sowilō“. Dabei handelt es sich um die 16. Rune des älteren Futhark und die 11. Rune des altnordischen Runenalphabets mit dem Lautwert „S“. Der Name bedeutet „Sonne“ und erscheint in den Runengedichten als altnordisch sōl, altenglisch sigel bzw. gotisch sugil.
Der Farmer möchte nicht, dass sein Getreidefeld betreten wird.

::Weitere InformationenCrop Circle DatabaseCrop Circle Connector

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreise 2015, Peters, Wiltshire | Kommentare (0)

4.8.2015 – Kornkreis in Etchilhampton

Dienstag, 4. August 2015 20:12

011.jpg
::Bildquelle – MrGyro

Etchilhampton, 4.8.2015 – Auf den ersten Blick wenig interessant zeigt sich die Kornkreisformation in der Nähe des Etchilhampton Hill bei Devizes mit zwei Quadraten und einem umfassenden Kreis. Eine FGK-Gruppe mit einigen ausgebildeten Radiästheten war in den letzten Tagen mehrfach vor Ort und stellte fest, dass der gesamten Formation einschließlich des Außenkreises ein schachbrettartiges Energiemuster zugrunde liegt. Interessant ist das Innere der beiden Quadrate, es ist auf die Spitze gestellt und beinhaltet einen achtzackigen Stern (Oktagon). In jedem der Zacken befindet sich ein rechtsdrehender Wirbel mit stehenden Ähren, in der Mitte des Sterns ein stehendes Zentrum mit sieben stehenden Ährenbüscheln (im Wechsel plus/minus gepolt), die ein achtes im Zentrum einrahmen. Um jeden einzelnen Stern herum befinden sich viele weitere Wirbel. Der erste optische Eindruck war zwar sehr ernüchternd, unsere Messungen ergaben allerdings, dass der Energiefluss nicht nur feinstofflicher Natur sondern auch körperlich erfahrbar war. Bei einer zweiten Begehung am Folgetag war der Energiefluss allerdings nicht mehr so deutlich zu spüren wie am ersten Tag.

::Weitere Infomationen
Crop Circle ConnectorCrop Circles DatabaseSilent Circle

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreise 2015, Peters, Radiästhesie, Wiltshire | Kommentare (0)

15.7. – Kornkreis bei Alling – Bayern (5)

Samstag, 25. Juli 2015 12:23

24.7.2015 – Impressionen vom Tage aus Alling/OT Biburg
Der oder die Hersteller des Kornkreises haben eine perfekte und saubere Arbeit abgeliefert. Das war bisher von vielen Personen zu vernehmen, die sich in den letzten Tagen in der Kornkreisformation in Alling aufhielten. Weder an der geometrischen Ausführung ist etwas zu beanstanden, noch wurden Verursacherspuren, wie Konstruktionslinien und Stangenlöcher entdeckt. Diese waren vor allem unter den Wirbeln im Kornkreis vermutet worden. Der Landwirt sagte, der Boden sei viel zu hart, um dort Stangen hinein zu bekommen. Also wird es nach wie vor ein Rätsel bleiben wer die Kornkreisformation hergestellt hat. Der Allinger Bürgermeister wird vielleicht richtig liegen, denn er vertrat die Ansicht, dass hier nur Profis am Werk gewesen sein können. Oder waren hier etwa noch andere Kräfte am Werk?
Der große Ansturm auf den Kornkreis blieb am Freitag noch aus, der wird allerdings heute, am Sonnabend und morgen, am Sonntag erwartet.

img_5790ka.jpg
img_5786ka.jpg
img_5793ka.jpg
img_5794ka.jpg
img_5745ka.jpg
img_5750ka.jpg
::Bilderquelle – ©R.U. Müller

::Kornkreise in Bayern – Wer einmal ein wenig quer lesen und mehr über den Hintergrund der Kornkreise in Bayern wissen möchte, dem ist der Artikel von Jan Schwochow vom August 2014 zu empfehlen.

::GPS-Daten der Kornkreisformation – 48,163884˚ N – 11,271092˚ E
::Kornkreis-InfosCrop Circles DatabaseCrop Circle Connector
::FGK-InfosKornkreis bei Alling (1)(2)(3)(4)(5)

Thema: crop circle, FGK, Kornkreis, Kornkreise - crop circles, Kornkreise 2015, Müller, R. U., Peters | Kommentare (1)

15.7. – Kornkreis bei Alling – Bayern (4)

Freitag, 24. Juli 2015 19:50

biburg1.jpg
::Bildquelle – ©Klaus Leidorf, M.A., Luftbilddokumentation – www.Leidorf.de

Nur 1,5 km Luftlinie vom jetzigen Kornkreis enfernt war 2008 ein erster Kornkreis aufgetaucht, der aber sehr schnell abgemäht wurde. Der Landwirt in Alling, Ortssteil Biburg vertritt aber eine andere Philosophie und wird die Formation so lange wie möglich stehen lassen und nur drumherum mähen. Sein Nachbar hatte zwei Tage zuvor eine Person mit langem Pferdeschwanz beobachtet, die das Weizenfeld längere Zeit im Blick hatte, nahm aber an, dass es sich um einen der vielen Spaziergänger handelt. Aber wer weiß, ob die Person mit der Entstehung des Kornkreises zu tun hatte? Vielleicht handelte es ich auch um den ersten Entdecker der Formation und blieb anonym? Der Kornkreis wurde dann vom 14. auf den 15. Juli entdeckt, allerdings erst am 17. Juli publik gemacht. Der Landwirt ist sich ziemlich sicher, dass ein Großteil des Kornkreises mit einer Walze angelegt wurde, hat aber keine Erklärung für die Verflechtungen und Kreise.
Die Überraschung in der Bevölkerung ist rundum groß, sie nimmt es aber eher gelassen auf, denn der Kornkreis wird mit Interesse und Akezeptanz registriert.
Bürgermeister Röder, der 1. Bürgermeister von Alling, geht von einem Kornkreis aus, der von Menschenhand gemacht wurde, aber faszinierend gut, wie er meint. Er ist sich ganz sicher, dass es sich hier um keinen Scherz handelt und dass hier mit Sicherheit Profis am Werk waren.
Angrenzend ans Weizenfeld steht das Geophysikalische Observatorium Fürstenfeldbruck mit den Schwerpunkten Erdmagnetismus und Seismologie. Der Kornkreis im letzten Jahr in Raisting war neben der Erdfunkstelle platziert. Vielleicht gibt es hier einen Zusammenhang, aber das kann natürlich auch genauso gut bewusst so angelegt worden sein.


::Videoquelle – luftaufnahmen-bayern.net

::GPS-Daten der Kornkreisformation – 48,163884˚ N – 11,271092˚ E
::Kornkreis-InfosCrop Circles DatabaseCrop Circle Connector
::FGK-InfosKornkreis bei Alling (1)(2)(3)(4)(5)


Berichterstattung der Medien – Und wieder einmal, wie in jedem Jahr, nutzen einige Medien das Sommerloch um über „latschende Esoteriker“ (alle anderen „gehen“ anscheinend normal), „grüne Männchen“, „im Kreis tanzende Känguruhs oder Hasen“ zu informieren, um den Lesern die Kornkreise zu erklären. Wir haben hier ganz bewusst die schlimmsten Vertreter ihrer Art weggelassen, denn „Journalismus darf sich nicht nur an Quote und Auflage orientieren“ (23.2.2014 – ::Zitat – Prof. Dr. Andreas Voßkuhle, Präsident des Bundesverfassungsgerichtes). Der Leser soll sich an dieser Stelle selbst ein Bild machen.

::Neue Presse-InfosFrankfurter RundschauSüddeutscheWeser-KurierBadische ZeitungFocus

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreise 2015, Peters | Kommentare (0)

15.7. – Kornkreis bei Alling – Bayern (3)

Donnerstag, 23. Juli 2015 17:50

Rekonstruktion des Kornkreises bei Fürstenfeldbruck.
alling1.jpg
Abbildung 1

Der Kornkreis besteht aus ineinander geschachtelten Quadraten. Von den Baumeistern der Gotik oft verwendet und „Quadratur“ genannt. Abbildung 1 links zeigt diese verschachtelten Quadrate, die zur Rekonstruktion der Kornkreisgeometrie erforderlich sind. Abbildung 1 rechts, zeigt eine Symmetrie, die aus den beiden innersten Quadraten gebildet wurde und in der Tat erinnert und dies an die Fensterrosetten der Gotik.
alling2.jpg
Abbildung 2

In Abbildung 2 links wurden alle Hilfslinie übereinander gelegt. Eine blaue Hilfskonstruktion wurde hinzugefügt. Abbildung 2 rechts zeigt zwei „Trümmer“ (gelb) aus denen der ganze Kornkreis durch Rotation um 90° entsteht. Die beiden „Trümmer“ können an den Hilfslinien entlang gezeichnet werden.
alling3.jpg
Abbildung 3

In Abbildung 3 erkennen Sie links die beiden Teile, die rechts jeweils um 90° gedreht in vierfacher identischer Ausführung, den Kornkreis bilden.
Zu beachten ist dabei, dass die beiden Teile (Abbildung 3 links) eine Drehung um einen rechten Winkel (90°) ausführen. Eine optische Täuschung die vom Penrose – Dreieck her bekannt ist.
In einem Würfel können wir den rechten Winkel jeweils drei Mal in je eine andere Richtung verfolgen. Man spricht von drei Dimensionen, die der Würfel hat. In einem Quadrat kann man nur einmal im rechten Winkel abbiegen und gelang beim nächsten Mal in die Parallelrichtung. Der Richtungswechsel muss als so ausgeführt werden, dass er in eine neue Dimension weist.
alling4.jpg
Abbildung 4

Abbildung 4 zeigt die Hilfsgeometrie über dem perspektiven entzerrten Kornkreis. Die Geometrie passt recht gut und ist relativ genau.
alling5.jpg
Abbildung 5

In Abbildung 5 sind die Wirbel im umgelegten Korn zu sehen. Ich habe sie mit Pfeilen markiert um zu zeigen, dass sie ebenso genau platziert sind, wie die ganze Geometrie.
alling6.jpg
Abbildung 6

In Abbildung 6 weitere vier Wirbel in den Nischen des Kornkreises, ebenso erstaunlich genau platziert.
alling7.jpg
Abbildung 7

Abbildung 7 zeigt nochmals die Idee und Bedeutung. Verfolgt man die Balken, so erscheinen sie nach dem wieder auftauchen aus dem Geflecht, um einen rechten Winkel gedreht. Sie weisen also sieben Mal nach oben, beim achten Mal erreichen wir den Anfang wieder. Im Grunde eine sieben dimensionale Figur. Die optische Täuschung (siehe Penrose-Dreieck) dient dazu, das Auge in diese „unmöglichen“ Dimensionen zu lenken.
Der Kornkreis stellt im Grunde ein sieben dimensionales Simplex dar. Das Auge wird dabei durch eine optische Täuschung bemüht, dem Weg durch die Dimensionen zu folgen. Natürlich entziehen sich die höheren Dimensionen unserer Vorstellung, da wir hierfür keine Anschauung haben. Wir kennen keine Objekte, die mehr als drei Dimensionen besitzen. Den Theosophen und Antroposophenzufolge soll es diese höheren Dimensionen als feinstoffliche Welten geben.


::Mehrdimensionale Tetraeder oder Simplexe.
::Für mathematisch Interessiertewikipedia/Simplex
::Weitere Links zur optischen Täuschung des Penrose–Dreiecks
::Penrose-Dreieck VideoDas unmögliche Dreieck


::GPS-Daten der Kornkreisformation – 48,163884˚ N – 11,271092˚ E
::Kornkreis-InfosCrop Circles DatabaseCrop Circle Connector
::FGK-InfosKornkreis bei Alling (1)(2)(3)(4)(5)

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Geometrie, Kornkreis, Kornkreise 2015, Müller, R. U. | Kommentare (2)

15.7. – Kornkreis bei Alling – Bayern (2)

Donnerstag, 23. Juli 2015 16:45

dsc08459a.jpgdsc08549a.jpg
2a.jpg
6a.jpg
9a.jpg

::Bildquellen – ©Matthias Linde

15. Juli 2015 – Alling/Ortsteil Biburg – Matthias Linde war am 20. Juli mit einer Cessna vom Flugplatz Landshut aufgebrochen, um Luftbilder vom Kornkreis in Alling zu fotografieren. Nach ersten Informationen aus dem Feld beträgt die Breite zwischen den Treckerspuren 15 m (abgeschritten), der Gesamtdurchmesser der Kornkreisformation also nicht mehr als ca. 75 m. Erste Presseangaben über eine Größe von bis zu 300 m erwiesen sich als falsch.
Am Feldeingang steht inzwischen eine Spendenbox, die ersten Kornkreis-Touristen sind bereits in Alling, aber der Ansturm wird vor allem am kommenden Wochenende erwartet. Der Kornkreis in Münchens Süden darf über die Traktorspuren betreten werden, Hunde sind allerdings nicht erlaubt.

::GPS-Daten der Kornkreisformation – 48,163884˚ N – 11,271092˚ E
::Kornkreis-InfosCrop Circles DatabaseCrop Circle Connector
::FGK-InfosKornkreis bei Alling (1)(2)(3)(4)(5)


::Neue Presse-InfosSueddeutscheAugsburger AllgemeineTZ

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreise 2015, Peters | Kommentare (0)

15.7. – Kornkreis bei Alling – Bayern (1)

Donnerstag, 23. Juli 2015 0:30

kornkreis-2015-485.jpg

::Bildquelle – ©Artur Gerngross, m-luftbild.de, fotag.de

15. Juli 2015 – Alling/Ortsteil Biburg – Das Oktogramm (Achteck) in einem Kreis wurde vom Vater des Feldbesitzers entdeckt, der beim Betrachten des Getreidefeldes stutzig wurde, weil etliche Ähren abgeknickt waren und Spuren durch das Feld führten. Nachdem er die Germeringer Polizei verständigt hatte wurde ein Polizeihubschauber aus der Nähe zum Feld geleitet, der erst das ganze Ausmaß des Kornkreises erfassen konnte.
Die Kornkreis-Sichtungen im Münchner Süden haben sich in den letzten Jahren gehäuft. Besonders bei den letzten Kornkreisen in Andechs und Raisting war ein endloser Strom an Menschen festzustellen, denn alle wollten diese außergewöhnlichen Muster sehen und erleben.
Die Polizei geht allerdings auch in diesem Fall von Sachbeschädigung aus und vermutet stark, dass hier Menschen am Werk waren. Sie sucht nach den Schuldigen, die im Feld zwar ein einmaliges Kunstwerk geschaffen haben, aber auch einen Schaden von mindestens 3000,- Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Germering zu melden, Telefon: 089-894 1570.

fuerstenfeldbruck.jpg

::Bildquelle ©Polizei – Es war das erste Luftbild der neuen Kornkreisformation. Ein Polizeihubschrauber hatte das Feld im Allinger Ortsteil Biburg überflogen. Es befindet sich am südlichen Stadtrand von Fürstenfeldbruck.

::GPS-Daten der Kornkreisformation – 48,163884˚ N – 11,271092˚ E
::Kornkreis-InfosCrop Circles DatabaseCrop Circle Connector
::FGK-InfosKornkreis bei Alling (1)(2)(3)(4)(5)


::Neue Presse-InfosAbendzeitungMerkur

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreise 2015, Peters | Kommentare (1)

15.6.15 – Kornkreis in Zevenbergen (7/7)

Samstag, 11. Juli 2015 8:00

Die Kathedrale von Chartres und der Kornkreis in Zevenbergen
The Chartres cathedral and the crop circle in Zevenbergen
chartres.jpg
Abbildung 12

Die zentralen Pfeiler der Kathedrale von Chartres, die Vierung, sind nicht quadratisch aufgestellt.
The central pillars of the Chartres cathedral, the transept, are not erected as a square.
Sie bilden ein Rechteck, dessen Geheimnis Jean Villette entschlüsselte. Abbildung 12 zeigt die Figur, die uns nun bekannt vorkommen muss. Ein Kreis und darin einbeschrieben, ein Dreieck und ein Quadrat.
They form a rectangle whose secret Jean Villette decrypted. Figure 12 shows the figure that must now be familiar to us. A circle and inscribed, a triangle and a square.
In Abbildung 12 wurden die Angaben aus Bildzitat 13 durch den Autor überprüft und bestätigt. Die Maßangaben nach Lassus lassen auf den Entwurf aus Dreieck und Quadrat schließen. Die Säulen selbst sind mit großen Abweichungen platziert, die Achsabstände passen jedoch sehr gut in die Maßtheorie von Jean Villette. Das Kreiszentrum ist nicht im Zentrum der Säulenvierung!
Figure 12 shows the details from figure 13, picture quotation and the author proved and confirmed the measurement. The dimensions after Lassus suggest the design of triangle and square. The pillars themselves are placed with large variations, however, the axis distances fits very well to the measure theory of Jean Villette.The circle is not in center position of the four pillars!
abb13.jpgAbbildung 13, Bildzitat aus: Landwein Michael, Chartres. Ein Führer durch die Kathedrale, Urachhaus Verlag, Stuttgart, 2010, S.202
Mit Hilfe eines ganzen Systems solcher Kreise (Abbildung 12), mit dem gleichen Radius konnte der Baumeister die Ausdehnung aller übrigen Raumglieder ermitteln. Aber auch die Lage des Labyrinths, die Breite des Langhauses, der Standpunkt des Altars, die Form der Apsis und der Chorkapellen etc. gehen eindeutig daraus hervor.
With the help of a whole system of such circuits (Figure 12), with the same radius of the builder was able to determine the extent of any other room members. Also the location of the maze, the width of the nave, the position of the altar, the shape of the apse and the choir chapels etc. are clearly resulting.
Quelle (citation): Landwein Michael, Chartres. Ein Führer durch die Kathedrale, Urachhaus Verlag, Stuttgart, 2010, S.202
Nikolaus von Kües (-), Nachfolger des Thierry von Chartres (-), schrieb in seinem Werk, „Der Gelehrten Unwissenheit“ folgendes: Gott hat bei der Erschaffung der Welt sich der Arithmetik, der Geometrie, der Musik und der Astronomie bedient, Künste, die auch wir anwenden, wenn wir nach proportionalen Verhältnissen der Dinge, der Elemente und der Bewegung forschen.“
Nikolaus von Kües, successor of Thierry of Chartres, wrote in his book, „The learned ignorance“ the following: God in creating the world of arithmetic, geometry, music and astronomy served, arts that we apply, if we investigate proportionals conditions of things, the elements and the movement. “
Zitiert (citation) aus: Landwein Michael, Chartres. Ein Führer durch die Kathedrale, Urachhaus Verlag, Stuttgart, 2010, S.201
Natürlich hatten die alten Baumeister Recht, denn etwa 80% alle Kristalle kristallisieren im kubischen Kristallsystem und dort sind eben diese Figuren als Schnitte entlang der verschiedenen Symmetrieachsen gegeben:
Of course, the ancient builders was right, because about 80% of all crystals crystallize in the cubic crystal system, where these figures are just given as sections along different axes of symmetry:
Siehe (see): wikipedia.org

::Weitere InformationenGraancirkel Archief – 6. Formation


::Inhaltsverzeichnis
Teil 1 – Brennpunkte der Ellipse
Teil 2 – Uralte Symbole von Dreieck, Quadrat und Sechseck
Teil 3 – Strahlengänge und Brennpunkte
Teil 4 – Ellipsenkaustik
Teil 5 – Besonderheiten
Teil 6 – Die schönsten Dreiecke aus Platons Timaios Dialog
Teil 7 – Die Kathedrale von Chartres und der Kornkreis in Zevenbergen

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Geometrie, Kornkreis, Kornkreise 2015, Müller, R. U., Philosophie | Kommentare (0)