Beitrags-Archiv für die Kategory 'Kronwitter'

Rolf-Ulrich Kramer im Alpenparlament.tv

Freitag, 19. April 2013 20:10

Rolf-Ulrich Kramer, Dipl.-Psychologe und Therapeut, im Gespräch mit Michael Vogt über das Schmieden des eigenen Lebenserfolges.

MindWalking ist eine Methode, eine Anleitung zu Selbsterfahrung und Lebensorganisation. Es wird keine Weltanschauung vermittelt, keine Ideologie, Geheimlehre oder Religion. Es ist sozusagen eine „Psychologie für Normale“. MindWalking bedeutet: „die geistig-seelische Innenwelt durchwandern“. Das Ziel ist Selbsterkenntnis, Bewußtseinserweiterung, mehr Integrität, gedankliche Ordnung. Es gibt keinen besseren Ausgangspunkt zur Steigerung der Lebensqualität. Man sucht Antworten auf Fragen wie: Wer bin ich? Woher komme ich? Was will ich hier? Wieso passiert ausgerechnet mir das alles? Wie komme ich besser zurecht?
Mit MindWalking gelingt es, vergessene Schlüsselerlebnisse ins Bewußtsein zu rufen und ihre Nachwirkungen aufzuarbeiten. Die Kindheit wird berührt, die vorgeburtlichen Monate, frühere Leben und manchmal sogar astrale und kosmische Bereiche. Was dabei ans Tageslicht kommt ist bahnbrechend — sowohl für die Praxis der transpersonalen Psychologie als auch zur Erweiterung des eigenen Selbstverständnisses. Beim Lösen tiefsitzender Lebensnöte steigen verdrängte Erinnerungen an vergangene Inkarnationen auf, telepathische Vernetzungen mit Personen aus der Vergangenheit und Gegenwart werden bewußt.
Eine Therapie zeichnet sich typischerweise durch den Fokus auf das Symptom aus: erst Kopfschmerz, dann Aspirin, dann Kopfschmerz weg. Oder erst Angst vor Spinnen, dann verhaltens- oder hypnotherapeutische Gegenkonditionierung, dann Spinnenangst erfolgreich überlagert. Der MindWalking-Trainer hingegen hat das ganze ihm gegenübersitzende Wesen im Blick. Den ganzen Menschen, das ganze Geistwesen. Und er möchte diesem Wesen helfen, der Sache auf den Grund zu gehen und zu Erkenntnissen über seine Verantwortung zu kommen. Zwar steigt man jeweils über einen bestimmten Bereich ein, den der Sitzungspartner optimieren möchte, doch besteht bei MindWalking nicht der Anspruch, diesen Bereich „für“ den Sitzungspartner zu heilen oder zu kurieren. Denn bei MindWalking wird nicht „für“ das Wesen, sondern mit dem Wesen gearbeitet. Der Sitzungspartner wird dabei unterstützt, im Hinblick auf eine anstehende Situation Erkenntnisse über sich und seinen Geist zu gewinnen. Denn das Einzige, worunter ein Mensch leiden kann, die Gedanken und Bilder seines Geistes sind. Hat ein Sitzungspartner eine passive „Mach’s-mir-weg“-Haltung, so ist MindWalking nichts für ihn.
Indem jemanden dazu angeleitet wird, seinen Geist zu beobachten, trainiert er ihn. Dadurch kurieren wir ihn auch, quasi nebenher. Denn eine Sitzung ist ein Trainings- wie auch ein Erkenntnisakt. Formelhaft ausgedrückt: Trainieren führt zum Kurieren.
Ergebnis einer MindWalking-Sitzung sind Erkenntnisse zu den inneren Bildern und Negativprogrammen, die zu der unerwünschten Situation führten, und zu deren Neutralisierung. Knapp gesagt, führt MindWalking zum Erwerb der Fähigkeit, Bilder, Gedanken und telepathische Kommunikationslinien zu registrieren, zu kontrollieren und zu optimieren.


::Quellealpenparlament.tv
::Weitere Informationenwww.mindwalking.de
::Weitere Artikel zu Mindwalking


Auf der FGK Herbst-Veranstaltung am 28./29. September 2013 ist Rolf-Ulrich Kramer erneut als Referent dabei. Sein Vortrag lautete dann: „Im Internet der Seelen – Telepathische Interaktion und mediale Durchsagen”.

Thema: FGK-Blogroll, Grenzwissensch., Hören + Sehen, Infofelder, Kramer, Kronwitter, MindWalking, Psychologie, Reinkarnation, Spirituelles | Kommentare (0)

Außerirdische Präsenz – Robert Fleischer
(8. AZK-Konferenz vom 24. Nov. 2012)

Freitag, 7. Dezember 2012 16:31

Veröffentlicht am 05.12.2012
Offiziell gibt es sie nicht – UFOs. Und wenn sie gesehen werden, sind es nur asiatische Himmelslaternen. Das zumindest wird uns immer wieder in den Massenmedien versichert.
Hinter den Kulissen sieht die Lage ganz anders aus: Regierungen, Militärs und Geheimdienste nehmen das Phänomen sehr viel ernster, als sie öffentlich zugeben wollen. Davon zeugen hunderte Geheimdokumente aber auch militärische Radarbilder, die Berichte von geschulten Augenzeugen und die Untersuchungen physikalischer Wechselwirkungen zwischen den unidentifizierten Flugobjekten und ihrer Umgebung. Der Journalist Robert Fleischer gibt einen Überblick über die überzeugendsten Fakten, die auf eine außerirdische Präsenz hinweisen.
::Quelleanti-zensur.info

Thema: Ausserirdische, FGK-Blogroll, Grenzwissensch., Hören + Sehen, Kronwitter, UFOs+Ausserird., Verschwörungen | Kommentare (0)

Die UFO-Entführung des Travis Walton

Donnerstag, 22. November 2012 15:01

Veröffentlicht am 21.11.2012 von

Es ist einer der wichtigsten Entführungsfälle der Neuzeit: Die Entführung des Waldarbeiters Travis Walton weist zahlreiche Parallelen zu anderen Fällen auf und wurde sogar von Paramount Pictures verfilmt. Travis Walton berichtet auf dem Regentreff von seiner Entführung, den mysteriösen Erlebnissen an Bord des Schiffes und seiner Rückkehr. Mit freundlicher Genehmigung von Travis Walton und NuoViso Filmproduktion präsentieren wir Ihnen hier den fast zweistündigen Bericht des Mannes, der durch seine unfassbare Begegnung mit dem Unbekannten unfreiwillig weltberühmt wurde.
An einem kalten Novemberabend im Jahr 1975 beobachten der Waldarbeiter Travis Walton und seine Kollegen auf der Heimfahrt ein rotes Leuchten hinter den Baumwipfeln. Als sie näher kommen, erkennen sie ein schwebendes, metallisch glänzendes Objekt. Walton steigt aus dem Fahrzeug und nähert sich dem Objekt. Dann verschwindet er. Seine Kollegen melden den Vorfall bei der Polizei, doch niemand glaubt ihnen – sie geraten schließlich unter Mordverdacht. Ein Test mit dem Lügendetektor zeigt jedoch an, dass die Männer die Wahrheit sagen. Als Travis Walton fünf Tage nach seinem Verschwinden wieder auftaucht, beginnen Untersuchungen und Vernehmungen verschiedenster Art. Sie scheinen darauf hinzuweisen, dass Travis tatsächlich von Außerirdischen entführt und merkwürdigen Untersuchungen unterzogen wurde…

::Weitere Informationen unterexopolitik.org
::Kanal von Exopolitik abonnierenyoutube.com/exopolitik

Thema: FGK-Blogroll, Grenzwissensch., Hören + Sehen, Kronwitter, UFOs+Ausserird. | Kommentare (0)

Reverse Speech – Rückwärtssprache: Geheime Botschaften des Unbewussten

Montag, 12. November 2012 0:11

Reverse Speech – die Sprache der inneren Wahrheit – Rückwärtssprache (Englisch: Reverse Speech) ist ein Kommunikationsvorgang, der immer dann stattfindet, wenn wir sprechen. Während wir ganz normal vorwärts sprechen, manifestieren sich gleichzeitig rückwärts gesprochene Botschaften in unserer Sprache. Diese Rückwärtsbotschaften, genannt ‘Reversals’, kommen aus dem Unterbewußtsein.
reverse_speech.jpgMan kann sie hören, indem man das Gesprochene auf Band oder per Computer aufnimmt und dann rückwärts abspielt. Ungefähr alle 15 bis 30 Sekunden erscheinen zwischen dem unverständlichen Kauderwelsch mehr oder weniger deutliche und verständliche Rückwärtsbotschaften.
Mit Rückwärtssprache ist es möglich, alle Teile der Psyche – die bewußten, die unbewußten und sogar noch tiefer liegende – zu sehen und zu hören. So wie man mit anderen Menschen auf allen psychischen Ebenen zugleich kommuniziert, werden auch in den Reversals ständig die eigenen Gedanken und Wünsche, die persönlichen Verhaltens- und Glaubenssysteme und Strukturen des Bewußtseins angesprochen.
Michael Vogt im Gespräch mit der Wissenschaftlerin, Publizisten und Verfasserin der ersten und einzigen Veröffentlichung zu Reverse Speech (Unterwegs durchs Unbewußte – mit Reverse Speech. Die Sprache der inneren Wahrheit).
::Michael Vogt im Gespräch mit Karina Kaiser
auf Alpenparlament.tv
Dieses aufgezeichnete Interview vom 14. Mai 2010 hat bis heute nichts an Brisanz und Aktualität eingebüßt.

::Karina Kaiser, Webseite (Consultant und Trainerin)
www.innerspeechrevelations.com
::Wichtige Anmerkung – Die Methode Reverse Speech verwendet strenge Richtlinien um ein wahres Sprachreversal von vermeintlich Gehörtem/Projizierten unterscheiden zu können. Bereits im Reverse Speech Studium ist dies mit ein Hauptbestandteil des Studiums und bedarf viel Übung und des professionellen Feedbacks.
Am Beispiel des ausgesprochenen Wortes „Nein“, das man rückwärts betrachtet leicht mit einem „Ja“ in Verbindung bringen könnte (aufgrund des Wortlautes „ei“, das „ai“ ausgesprochen wird und rückwärts „ia“ bzw. „ja“ bedeuten kann), muss darauf hingewiesen werden, dass durch Studien im Reverse Speech hierbei selten ein ganz klares ausgesprochenes „ja“ in reverse zum Vorschein kommt, d.h. meist ist es verzerrt und gezogen, sodass es nicht in die Wertung mit einfließen kann.
Dieses Beispiel bezieht sich auf das weiter oben aufgeführte Interview bei Alpenparlament.tv, als ein Fallbeispiel aufgezeigt wurde, wo ein Klient mit der Frage konfrontiert wurde, ob er die Arbeit sabotieren möchte, die er mit einem Nein beantwortete. Rückwärts gesprochen kam ein deutlich sauberes „ja“ heraus. Der Verfasser des Beitrages hat diesbezüglich persönlich nachgefragt, um Missverständnisse zu vermeiden, die leicht entstehen können, wenn man mit dem Tiefgang der Materie nicht vertraut ist.

Thema: FGK-Blogroll, Grenzwissensch., Hören + Sehen, Kronwitter | Kommentare (2)

Neues Chemtrail-Video v. Werner Altnickel

Donnerstag, 4. Oktober 2012 12:33

AWACS-Trail-Aussetzer für 20 Sekunden und gleichzeitiger Jet Parallel Flieger mit ständigem Trail.
Der ehemalige Greenpeace-Aktivist Werner Altnickel erforscht bereits seit mehreren Jahren akribisch das Thema Chemtrails und hat seine Arbeit auf seiner Webseite: chemtrail.de zusammengetragen.

Zu seiner neuesten Videoaufzeichnung schreibt er:
„Am 19.9.2012 habe ich zwei vier­mo­to­rige Mili­tär­jets im Par­al­lel­flug erwischt, als der AWACS-Jet plötz­lich keine Strei­fen mehr aus­stieß, dann für ca. 20 Sekun­den abso­lut ohne Strei­fen flog und dann wie­der abrupt Strei­fen aus­stieß! Dies alles geschah im Par­al­lel­flug mit dem ande­ren  vier­mo­to­ri­gen Militärjet, welcher die ganze Zeit unun­ter­bro­chen Strei­fen verursachte.
Alle Zweifler sind hiermit aufgefordert, eine physikalisch stichhaltige Begründung dafür zu liefern, wie so etwas zu erklären ist!“

::Schwedische Abgeordnete gibt zuGiftige Chemtrails sind keine Verschwörungstheorie
::Weitere InfosDer vergiftete Himmel: Was steckt hinter den Chemtrails?

Thema: FGK-Blogroll, Klima, Kronwitter, Umwelt, Verschwörungen | Kommentare (3)

::Aktion – „Israel loves Iran“

Samstag, 31. März 2012 2:15

Etwas wundervolles ist geschehen. Ronny, ein 41 Jahre alter Israeli hat vor 2 Tagen die Initiative übernommen und das einzige getan, was sinnvoll ist. Auf seiner Facebookseite macht er dem iranischen Volk ein Liebeskompliment. Ronny ist Vater und gelernter Grafikdesigner. Um seiner Kampagne mehr Schwung zu verleihen hat er seine Botschaft in ein fröhlich, unschuldiges Design eingebettet, bestehend aus rosafarbenem Hintergrund und blauen Herzen. Die Botschaft lautet:
„Iranians, we will never bomb your country, we love you!“
::Weiterlesen
iraniansweloveyou2.jpg
Fortsetzung:
Die Welle der Zuneigung und des Friedenswillens breitet sich aus und überspült mittlerweile den halben Planeten. Die Googlesuche bringt inzwischen 210 Millionen Treffer zu diesem Ergebnis. Mittlerweile springen immer mehr andere Nationen ebenfalls auf den Zug auf. Als erstes der Iran selbst. Immer mehr Iraner trauen sich ebenfalls vor die Kamera. Ein mutiger Schritt, da nach der ‘Grünen Revolution’, angezettelt von westlichen Geheimdiensten, der Zugang zu Facebook und anderen Social Networks deutlich erschwert und von Risiken behaftet ist.
::Weiterlesen
Hier eine Übersetzung des Textes von Ronnys Aktion:
we-will-never-bomb21.jpgAn die Menschen im Iran, an alle Väter, Mütter, Kinder, Brüder und Schwestern. Damit ein Krieg zwischen uns stattfindet, müssen wir zuerst Angst vor einander haben, wir müssen hassen. Ich habe keine Angst vor euch, ich hasse euch nicht. Ich kenne euch gar nicht. Kein Iraner hat jemals mir ein Leid zugefügt. Ich habe noch nie einen Iraner getroffen. Nur ein Mal in Paris. Netter Typ. Ich sehe manchmal hier im TV einen Iraner. Er spricht über Krieg. Ich bin sicher er vertritt nicht alle Menschen des Iran. Wenn man jemand im TV sieht der darüber spricht, euch zu bombardieren … seid versichert, er vertritt nicht uns alle. Ich bin kein Vertreter meines Landes. Ich bin Vater und Lehrer. Ich kenne die Straßen meiner Stadt, ich spreche mit den Nachbarn, mit meiner Familie, meinen Studenten, meinen Freunden und im Namen aller dieser Leute … wir lieben euch. Wir wollen euch nicht schaden. Im Gegenteil, wir wollen euch treffen, einen Kaffee trinken und über Sport unterhalten. An alle die gleich fühlen, verteilt diese Botschaft und helft, damit sie die Menschen im Iran erreicht.
Ronny, Tel Aviv
::Übersetzung entnommen von Alles Schall und Rauch
::Videolinks zur Aktion – We Love You
Iran Israel – Iranians We Love You
Re: We Love You (too !)
::AktionsseitenIsrael loves IranIran loves Israel

Thema: FGK-Blogroll, Hören + Sehen, Kronwitter, Spirituelles | Kommentare (0)

Außerirdische Irreführung erkennen

Freitag, 10. Februar 2012 19:27

discerning_cover_medium.jpgEin im Jahre 2009 erschienenes kostenloses Buch (E-Book) mit dem original englischen Titel „Discerning Alien Disinformation“ (deutsch: „Außerirdische Irreführung erkennen“), dürfte bislang in der gesamten UFO- und Kornkreisliteratur kaum bekannt sein, auch das darin behandelte Thema ist wahrscheinlich aufgrund seiner enormen Brisanz in der gesamten grenzwissenschaftlichen Forschung (inkl. UFO- und Kornkreisforschung) und New Age-Szene ebenfalls bisher zum Großteil tabuisiert worden, aus welchen Gründen auch immer. Wie der Name des Titels schon erahnen lässt, geht es um die Aufdeckung der manipulativen Eingriffe und Täuschung der Massen durch verschiedene negative außerirdische Gruppierungen, die meist verborgen im Hintergrund agieren.
Der Autor mit dem Pseudonym „Montalk“ überzeugt mit besonderem Scharfsinn und Unterscheidungsvermögen, bezieht auch die metaphysische Ebenen und spirituellen Aspekte mit ein. In seinen ausführlich psychologischen Analysen geht er auch auf die vielen Desinformationen und Halbwahrheiten detailliert ein, die in der gesamten modernen New Age und Esoterikszene sowie in der UFO- und Kornkreisforschung vorherrschen und zeigt mit überzeugenden Begründungen auf, wie einfach sie zu widerlegen sind. Er weist vor allem ausdrücklich auf die Konsequenzen der Irreführung hin und wie wichtig es ist, sie zu durchschauen. Nicht zuletzt werden mehrere unterschiedliche Prognosen für die Zukunft erörtert, die eintreffen könnten.
Wer sich also für UFO- und Kornkreisforschung oder andere grenzwissenschaftliche Themen interessiert … dann führt kein Weg an dieser Lektüre vorbei!
Auch wenn der Autor überzeugt von dem ist, was er schreibt, gibt er nicht vor, die absolute Wahrheit für sich in Anspruch nehmen zu können. Aber man erkennt beim Lesen sehr schnell, dass er sich mit der gesamten Thematik hervorragend auskennt und sich darüber hinaus eine Menge spirituelles und psychologisches Hintergrundwissen angeeignet hat, das für das Unterscheidungsvermögen unentbehrlich ist. Selbst wenn man gegenüber den Einflüssen von außerirdischen Kräften, die über den irdischen Machtverhältnissen hinaus gehen, skeptisch ist, stellt diese Lektüre in überzeugendem Maße dar, wie die Hintergründe des Weltgeschehens ablaufen.
Außerirdische Irreführung erkennen (E-Book, ca. 125 Seiten, 2009):
::Kostenloses eBook (PDF) – hier herunterladen.
Übersetzt von Rainer Grzybowski und Magnus Wolf Göller
::Webseite des Autors
http://montalk.net/ / http://montalk.net/german

Thema: Buch/DVD-Tipps, FGK-Blogroll, Grenzwissensch., Kronwitter, Spirituelles, UFOs+Ausserird., Verschwörungen | Kommentare (0)

Vortrag mit Armin Risi vom 8. Juli 2006

Donnerstag, 1. Dezember 2011 5:05

„Die Menschheitsgeschichte jenseits von Darwinismus und Kreationismus.“ Der Schweizer Philosoph und Sachbuchautor Armin Risi geht in diesem Vortrag ausführlich auf die Widersprüche im Darwinismus ein, und zeigt anschließend auf, warum dieses materialistische Weltbild so stark propagiert wird, vor allem, worauf es hinaus will, und warum der sogenannte Kreationismus keine Alternative ist. ::Teil 1

Fortsetzungen
::Teil 2::Teil 3::Teil 4::Teil 5::Teil 6::Teil 7::Teil 8::Teil 9
::Teil 10::Teil 11::Teil 12::Teil 13::Teil 14::Teil 15::Teil 16

Beachten Sie auch den älteren Blogeintrag vom 5. November 2011 über zwei interessante Vorträge mit Armin Risi.

Thema: FGK-Blogroll, Grenzwissensch., Hören + Sehen, Kronwitter, Spirituelles | Kommentare (0)

Doku über Nahtoderfahrungen

Sonntag, 20. November 2011 12:21

::Begegnung mit dem Tod – Teil 1

::Fortsetzungen – Teil 2Teil 3 – Teil 4
::Gesamtdauer – ca. 45 Min.

Thema: FGK-Blogroll, Grenzwissensch., Hören + Sehen, Kronwitter, Para-Phänomene, Spirituelles | Kommentare (0)

::Vortrag von Armin Risi beim „Regentreff“ Der Mensch, ein multidimensionales Wesen

Samstag, 5. November 2011 0:01

Armin Risi ist vielen bekannt als Autor von Büchern wie „Der Radikale Mittelweg„, „Machtwechsel auf der Erde“ und „Licht wirft keinen Schatten„. Als Referent auf dem Kongress für Grenzwissen (siehe regentreff.de) vom 15. und 16. Oktober 2011 verdeutlichte Armin Risi die Polarität der Gegenwart.

Diesen Vortrag gibt es auf DVD („Kongress für Grenzwissen 2011“) unter nuovisoshop.de – Vielen Dank an den „Regentreff“: regentreff.de


Aus diesem aktuellen Anlass machen wir hier auf einen weiteren, sehr empfehlenswerten Live-Vortrag von Armin Risi, aufgezeichnet in Berlin am 19. Februar 2005 aufmerksam, der an Aktualität bis heute nichts eingebüßt hat:
Licht wirft keinen Schatten – Atheistische und theistische Weltbilder: Unterscheiden, ohne zu urteilen

Thema: FGK-Blogroll, Grenzwissensch., Hören + Sehen, Kronwitter, Spirituelles, Veranstaltungen | Kommentare (0)

::Neues Bewußtsein der Neuen Erde – Bericht: Kongress Council of World Elders

Montag, 10. Oktober 2011 2:59

Der im Jahr 2009 gegründete Council of World Elders kam am Wochenende des 24./25. September 2011 zum ersten Mal zusammen und trat beim Kongress in Bad Homburg auch vor die Öffentlichkeit. Rund 300 Personen nahmen an diesem Kongress teil und erlebten zwei gehaltvolle und inspirierende Tage: zwei Podiumsveranstaltungen mit allen acht anwesenden Mitgliedern des Council, ein Vortrag von jedem Mitglied, zwei Gastreferate und die Verleihung der Friedensfeder des Council of World Elders (Peace-Feather Award). Der Kongress, der auch mit seiner perfekten und publikumsnahen Organisation in Erinnerung bleibt, war eine Benefizveranstaltung. Der Erlös wurde zum Abschluss des Kongresses an die verschiedenen Projekte der Council-Mitglieder gespendet. Karin Tag, die Leiterin des Kongresses, alle Mitglieder des Council und alle Organisatoren sind ehrenamtlich tätig.
Der nächste Kongress findet am 29./30. September 2012 statt, voraussichtlich wieder in Bad Homburg.
Den kompletten Beitrag lesen …
beamerbild.jpg

Thema: FGK-Blogroll, Indigene Völker, Kronwitter, Spirituelles, Veranstaltungen | Kommentare (0)

::Weltweite nukleare Katastrophen durch steigende Sonneneruptionen möglich

Freitag, 7. Oktober 2011 23:03

Vergessen Sie den Maya-Kalender 2012, den Kometen Elenin oder die »Entrückung« vor der »Zeit der Großen Trübsal«. Die wirkliche Bedrohung der menschlichen Zivilisation ist weitaus alltäglicher und befindet sich direkt vor unserer Nase. Fukushima hat uns gelehrt, dass schon eine einzige außer Kontrolle geratene Kernschmelze spaltbaren Kernmaterials weitreichende und potenziell verheerende Folgen für das Leben auf der Erde haben kann. Bis heute wurde in Fukushima bereits das 168fache der gesamten Strahlungsmenge freigesetzt, die 1945 in Hiroshima durch die Explosion der Atombombe entstanden war. Damit ist die Reaktor-Katastrophe in Fukushima unbestreitbar die bisher schlimmste Nuklearkatastrophe der menschlichen Geschichte.
::weiter lesen …

Thema: FGK-Blogroll, Kronwitter, Technologie, Umwelt | Kommentare (0)