Beitrags-Archiv für die Kategory 'Vos'

„Earth Peace Project“ – 21.12.2017

Freitag, 8. Dezember 2017 9:07

FGK_planet_earth

Sie können am 21.12.2017 in der Zeit von 17.00-18.00 Uhr MEZ mit uns zusammen an einer mächtigen, weltumspannenden Meditation teilnehmen, die nur eines zum Ziel hat, unserem geschundenen Planeten Heilung zu bringen und das globale menschliche Bewusstsein positiv zu beeinflussen.

Zeitzonen: Wenn in Deutschland und einem Teil Mitteleuropas die Meditation von 17.00-18.00 Uhr stattfindet, haben viele andere Länder der Erde, bedingt durch die verschiedenen Zeitzonen, ganz andere Zeiten für die Meditation, die man hier einsehen kann:
AsienAfrikaAustralienEuropaNordamerikaSüdamerika

Die Wintersonnenwende markiert den Zeitpunkt der Rückkehr des Lichtes. Lassen Sie uns diesen Tag benutzen, um meditativ weißes Licht an die Orte und zu den Menschen in der Dunkelheit zu bringen. Begeben Sie sich gegen 17.00 Uhr allein oder mit ihren Freunden an ihren Lieblingsort, ob draußen oder zu Hause, stellen Sie eine weiße Kerze auf ein Bild dieser Erde, entzünden diese und kommen zur Ruhe. Aktivieren Sie die Vision einer Schutzhülle aus weißem Licht um unseren Planeten und gehen Sie dann zu dem Ort, der sie anzieht und der Ihre Heilung und positive Energie braucht. Bleiben Sie mindestens 35 Minuten in der Meditation, je länger, je intensiver und je ungestörter Sie dabei sind, desto besser wird der Erfolg sein.

Visualisieren Sie dabei die ganze Zeit, wie viele andere Menschen zur gleichen Zeit das Gleiche tun, fühlen Sie deren Energie und verbinden Sie sich mit ihnen zu einer wunderbaren planetaren Gemeinschaft, zu einer kosmischen Symphonie, deren Echo weit im Universum zu vernehmen sein wird. Und wenn Sie dann aus der Meditation zurückkommen, werden Sie Freude und Wärme verspüren, denn Sie waren erfolgreich und haben Veränderung bewirkt. Vielen Dank!

Vorwort zur Meditation:

Joachim Koch, Buchautor und Kornkreisforscher:
„Es ist ein „heiliger Text“, der 2004 durch Eutonnah geschaffen wurde, ich habe redaktionell ein wenig daran mitgewirkt. Auf die Zusammenarbeit mit dieser wichtigen Frau sind wir bis heute stolz und betrachten es als ein großes Glück für alle unsere bisherigen Projekte. Eutonnahs Herkunft spiegelt sich in ihrem Namen wieder. Sie war halb Cherokee und hatte durch Verwandtschaft auch nordamerikanische Osage (Aniwasasi) und Delaware (Lenape) Wurzeln. Ihr Vater war Norweger. Obwohl in den USA geboren, hat sie den größten Teil in Kanada im Herzen des Indianerlandes in Ontario gelebt. Sie wurde dreimal für den ‚Canada’s Aboriginal Achievement Award‘ nominiert. Eutonnah (in Cherokee: oo-tah-nah) demonstrierte ihre Liebe zur Menschheit durch ihre Arbeit und ihren Lebensweg. Die Kontaktaufnahme zur ihr war und ist immer noch ein Mysterium, das sich so zur rechten Zeit „einfach“ ereignete. Eutonnah starb 2005, ein Jahr nach unserer großen globalen Meditation, an Schilddrüsenkrebs. Schon von der Krankheit gezeichnet und geschwächt, versammelte sie am 26.07.2004 ca. 200 Menschen in Kanada, um mit ihnen an unserem „Projekt Toliman“ teilzunehmen.
Seither ist dieser Text immer und immer wieder bei den wichtigen Meditationsprojekten – so auch im Zentrum von Avebury – gesprochen worden und hat für das Bündnis mit der Erde eine zentrale Bedeutung. Man trage ihn in Ruhe und mit gewichtiger Betonung vor.“

Vorbereitung und Anleitung zur Meditationpdf

(Dieser Text soll am 21.12.2017 um 17:00 Uhr MEZ gesprochen werden, zu der Zeit also, wenn die Meditation zum EPP beginnt)

DAS BÜNDNIS DER MENSCHEN MIT DER LEBENDIGEN ERDE
Es ist jetzt 17.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit, und in diesem bedeutungsvollen Moment kommen viele Menschen zusammen und erneuern das „Bündnis der Menschen mit der Lebendigen Erde“.
Wie wir, haben sich überall Menschen im geistigen Kreise zusammengefunden, um zu zeigen, dass wir uns erinnern. Wir erinnern uns, dass wir die Kinder der einen Mutter, der Erde, sind, und deshalb niemand über oder unter jemandem steht. Wir stehen jetzt zusammen, nicht nur um Dank zu sagen, sondern auch um Hoffnung auszustrahlen. Heute treffen wir eine lebenslange Vereinbarung mit der Lebendigen Erde und gehen für alles Lebendige hier und überall eine ewige Verpflichtung ein.
Heute sind wir viele Stimmen, ein Herz und ein Geist. Wir bezeugen, dass das Leben seine irdische Wiege nicht vergisst. Lasst unsere Stimmen die Luft versüßen, während wir die Worte des Bündnisses zusammen sprechen. Lasst unseren Herzschlag synchron mit dem Herzschlag von Mutter Erde schlagen, und lasst unseren Geist strahlen im Lichte des Heiligen Gesetzes.
Wir beten, dass Vater Himmel und Mutter Erde uns verzeihen und uns helfen, den Schaden zu heilen, den wir ihnen und allem Leben angetan haben.
Großer Geist von Allem-Was-Ist, höre unsere Gebete und bezeuge unser Bündnis. Wir senden unseren Dank und unseren Segen allen Vorfahren und Völkern, auf deren Land wir uns zusammenfinden. Wir stehen zusammen, hocherhobenen Hauptes, und anerkennen, dass auch wir eine Lebenskraft sind, und akzeptieren unsere direkte Verbindung mit Allem-Was-Ist.
Zu diesem Zweck danken wir den Geflügelten Wesen dafür, was Ihr uns lehrt und für Eure Geschenke. Zu Eurer Ehre geloben wir unsere Verbundenheit mit der Lebendigen Luft. Wir wollen die Atmosphäre schützen vor allem, was dem natürlichen Gesetz nicht entspricht. Wir, die Völker, die Menschen, stehen nicht länger hinter denen, die die Luft verschmutzen, sauren Regen produzieren, die Ozonschicht zerstören und andere destruktive Techniken unterstützen oder mangelnden Respekt für die Erdbewohner zeigen. Wir rufen in diesem Moment unsere Kraft des Lebens und der Einheit an, um die Luft zu segnen mit den Heilkräften, die wir besitzen.
Lasst den Prozess der Heilung beginnen.

Wir danken den Schwimmern für ihre Lehren und die Geschenke, die sie uns geben. Zu Eurer Ehre geloben wir unsere Verbundenheit mit allem Wasser. Wir werden die Brunnen, Seen, Flüsse und Ozeane schützen vor allem, was dem Natürlichen Gesetz nicht entspricht. Wir, die Menschen, stehen nicht länger hinter denen, die das Wasser verschmutzen, Unterwasserversuche durchführen und auf irgendeine Art das Leben beschädigen, das dort lebt, oder mangelnden Respekt für seine Bewohner zeigen. Wir rufen in diesem Moment unsere Kraft des Lebens und der Einheit an, um die Wasser zu segnen mit den Heilkräften, die wir besitzen.
Lasst den Prozess der Heilung beginnen.

Wir danken den Vierfüßern für ihre Lehren und ihre Geschenke. Zu Eurer Ehre geloben wir unsere Verbundenheit mit der Lebendigen Erde. Wir wollen alles Leben bewahren, indem wir den Boden, die Minerale, die Wälder, die Heilpflanzen, die Vegetation und die Wasserläufe vor allem schützen, das nicht dem Natürlichen Gesetz entspricht. Wir, die Menschen, stehen nicht länger hinter denen, die die Erde verschmutzen, ihre Ressourcen plündern, sie ihrer Geschenke berauben, sie besitzen oder bezwingen wollen oder mangelnden Respekt für ihre Bewohner zeigen. Wir erinnern uns, dass „wegwerfbar“ nur ein Wort ist und im Heiligen Gesetz nicht existiert. Wir rufen in diesem Moment unsere Kraft des Lebens und der Einheit an, um die Erde mit den Heilkräften zu segnen, die wir besitzen.
Lasst den Prozess der Heilung beginnen.

Wir ehren die Zweibeiner, die sich heute mit uns vereinen, denn wir sind alle die Verwalter dieser Erde und allen Lebens, das von ihr abhängt. Wir sind einer der vielen Triumphe der großartigen Arbeit dieser Erde und helfen, die Zukunft vorzubereiten, die die Geschichte vorausgesagt hat. Wir geloben, das Geschenk dieser Lebendigen Erde zu respektieren, während wir die Straße des Lebens zusammen gehen. Und während unseres leuchtenden, aber kurzen Lebens versprechen wir, keinen Schaden anzurichten.
Am Ende jeden Tages und bei jeder Dämmerung eines neuen Morgens wollen wir uns daran erinnern.

Und so, von diesem Tage an, stehen wir nicht länger hinter denen, die Entscheidungen fällen und Gesetze in Kraft treten lassen, ohne die Kinder der nächsten sieben Generationen zu berücksichtigen.
Gesegnete Erde, Du hast unsere Gebete gehört und bezeugst das Bündnis der Ewigkeit. Große Mutter, wisse, dass Du geliebt bist und wir bitten Dich, dass Du diese Liebe annimmst als Hilfe zur tiefen Heilung, die wir angerufen haben und die jetzt auf dem Wege ist.
Und zuletzt, während wir in unseren Kreisen herumblicken, werden wir inne, dass auch wir geliebt werden. Alle von uns, verbunden in diesem Moment, haben Liebe füreinander und Hoffnung für die Zukunft.
Großer Geist von Allem-Was-Ist, das ist unser Lied, unser Bündnis.

(Ende der Meditation)

Die Übersetzungen der Meditation in verschiedenen Sprachen:
DeutschlandhollandEnglandSpanienfrankreichErde

deutschnederlandseenglish – español – françaisglobal (english)
(Bitte die Links mit den jeweiligen pdf-Dateien anklicken)

Für weitere Informationen und Neuigkeiten besuchen Sie bitte folgende Webseiten:
www.fgk.org
www.edvos.nl/Agenda/Agenda-nl.htm
www.kochkyborg.de
Facebook:
www.facebook.com/groups/fgk.2007/

Thema: Earth Peace Project, FGK, FGK-Blogroll, FGK-Projekte, FGK-Veranstaltung, Infofelder, Koch, Peters, Spirituelles, Veranstaltungen, Vos | Kommentare (0)

„Earth Peace Project“ (EPP) – Ankündigung

Mittwoch, 6. Dezember 2017 21:44

FGK_planet_earth

Weltweite Veranstaltung auf unserem Planeten vom 21. Dezember 2017 bis zum 21. Dezember 2018. Sie beginnt zur Wintersonnenwende 2017 und endet mit dem gleichen Ereignis 2018.
Im Jahr 2018 werden zu den verschiedenen Festen im Jahreskreis weitere Veranstaltungen stattfinden. Am 1. Februar (Lichtmess / Imbolc), 21. März (Tag-und-Nachtgleiche / Ostermond), 1. Mai (Walpurgisnacht / Beltaine), 21. Juni (Mittsommer / Brachmond, 1. August (1. Erntedankfest / Lugnasad), 21. September (Tag-und-Nachtgleiche /Herbstmond / 2. Erntedankfest) und am 1. November (Ahnenfest / Allerseelen / Samhain).

Vor den jeweiligen Anlässen werden wir wieder in verschiedenen Sprachen informieren.
DeutschlandhollandEnglandamerican-flag

—- deutsch —— nederlandse —————— english ————–
(Bitte die Links mit den jeweiligen pdf-Dateien anklicken)

Herzliche Einladung zur Teilnahme am „Earth Peace Project“ (EPP)
Sie alle fühlen es: die Menschheit ist in Aufruhr, der Planet leidet und es scheint auf allen Ebenen immer schlimmer zu werden: Völkermord und Vertreibung, Krieg, Hunger und Elend, Millionen Menschen sind auf der Flucht und vom Tode bedroht.
Die Ressourcen des Planeten werden zum Schaden vieler und zum Nutzen weniger rücksichtsloser denn je ausgebeutet, Urwälder werden gebrandschatzt, riesige Landflächen verdorren, Gifte werden ungefiltert in die Umwelt eingebracht, die Flüsse, Meere und Ozeane verdrecken und verändern ihre natürlichen Gleichgewichte.

Es wird von klugen Menschen viel geredet und wenig getan. Es wird von weltumspannenden Konzernen wenig geredet und durch ihre alles durchdringende Macht das Maximum für ihren Profit erreicht. Der militärisch-industrielle Komplex agiert ungehemmt, die Apokalypse eines Atomkrieges wird wieder befeuert.
Die Bildung der Menschen hat einen katastrophalen Tiefststand erreicht, deren geistige Manipulation durch die zunehmende Digitalisierung dagegen ein erschreckendes Ausmaß. Die immer intensiveren und immer erfolgreicheren Bestrebungen zur Erschaffung einer künstlichen Intelligenz stellen die Zukunft der Menschheit existenziell infrage.

Dies sind keine herbeigeredeten Szenarien, es ist die grausame Wirklichkeit. Die einzige Möglichkeit, dem zu begegnen und eine Besserung herbei zu führen, ist die spirituelle Vereinigung positiv gesinnter Menschen. Dies ist das zentrale Anliegen des EPP: wir müssen etwas tun, wir müssen uns der Verantwortung, die uns für den Planeten Erde übertragen wurde, würdig erweisen. Wir sind gefordert, dies jetzt zu tun.

Wir haben in der Vergangenheit durch großangelegte und auch weltweit organisierte Meditations-Events gezeigt und durch das Global Consciousness Project (GCP) der Princeton-Universität nachgewiesen, dass wir das globale Bewusstsein nachhaltig beeinflussen können. Das Wissen um die Wechselwirkung spiritueller Energien mit Orten und Bauwerken ist uralt und in der menschlichen Geschichte ein tragender Pfeiler der Machtausübung. Dieses Wissen wird auch von uns benutzt und verhilft uns zu von anderer Seite gefürchteter Einflussnahme.

Jeder von uns kann diese Kräfte aktivieren und benutzen, jeder und jede von uns ist stark. Gemeinsam sind wir stärker. Gemeinsam und fokussiert sind wir am stärksten.

Seien Sie deshalb am 21.12.2017 in der Zeit von 17-18 Uhr MEZ mit uns in einer mächtigen, weltumspannenden Meditation vereint mit dem Ziel, dem geschundenen Planeten Heilung zu bringen und das globale menschliche Bewusstsein positiv zu beeinflussen.

Die Wintersonnenwende markiert den Zeitpunkt der Rückkehr des Lichtes. Lassen Sie uns diesen Tag benutzen, um meditativ weißes Licht an die Orte und zu den Menschen in der Dunkelheit zu bringen. Begeben Sie sich gegen 17 Uhr an ihren Lieblingsort, ob draußen oder zu Hause, stellen Sie eine weiße Kerze auf ein Bild dieser Erde, entzünden diese und kommen zur Ruhe. Aktivieren Sie die Vision einer Schutzhülle aus weißem Licht um unseren Planeten und gehen Sie dann zu dem Ort, der sie anzieht und der Ihre Heilung und positive Energie braucht. Bleiben Sie mindestens 35 Minuten in der Meditation, je länger, je intensiver und je ungestörter Sie dabei sind, desto besser wird der Erfolg sein.

Visualisieren Sie dabei die ganze Zeit, wie viele andere Menschen zur gleichen Zeit das Gleiche tun, fühlen Sie deren Energie und verbinden Sie sich mit ihnen zu einer wunderbaren planetaren Gemeinschaft, zu einer kosmischen Symphonie, deren Echo weit im Universum zu vernehmen sein wird. Und wenn Sie dann aus der Meditation zurückkommen, werden Sie Freude und Wärme verspüren, denn Sie waren erfolgreich und haben Veränderung bewirkt.

Erinnern Sie sich an unser altes Lied: „Die Gedanken sind frei!“ Sorgen Sie mit Ihrer Teilnahme am Friedensprojekt für die Erde, dem „Earth Peace Project“, dafür, dass das so bleibt.

Vielen Dank!

Für weitere Informationen und Neuigkeiten besuchen Sie bitte folgende Webseiten:
www.fgk.org
www.edvos.nl/Agenda/Agenda-nl.htm
www.kochkyborg.de

Facebook:
www.facebook.com/groups/fgk.2007/

Die November-Ausgabe 2017 des Wiener Mystikum-Magazins ist online! In der 100. Jubiläumsausgabe hat Karl Lesina unserem Projekt EPP drei Seiten gewidmet! Ihr findet es in seinem e-Magazin ab Seite 31 zum ansehen bzw. downloaden.

Thema: Earth Peace Project, FGK, FGK-Blogroll, FGK-Projekte, FGK-Veranstaltung, Koch, Peters, Veranstaltungen, Vos | Kommentare (0)

„Orbs und andere Lichtphänomene“

Sonntag, 26. November 2017 19:08

Das Buch „Orbs und andere Lichtphänomene“ kostenfrei downloaden!

Cover-Buch-frontDer “Neue Erde Verlag”, Saarbrücken, hatte mein Buch “Orbs und andere Lichtphänomene” im Jahr 2010 verlegt.
Ich bedanke mich zuerst bei dem Verlag dafür, dass sie das Buch vom holländischen ins deutsche übersetzt und veröffentlicht haben und dass sie mir jetzt gestatten, das Buch auf meiner Webseite kostenfrei anzubieten. Mir war es immer sehr wichtig, das Phänomen einem großen Publikum vorzustellen und bekannt zu machen. Dazu hat die deutsche Ausgabe bestimmt einen Beitrag geliefert.
Das Buch hat inzwischen viele erreicht. Ich hoffe, dass jetzt auch Menschen, die wenig Geld zur Verfügung haben, meine Informationen nutzen können. Selbstverständlich hätte ich einen Beitrag für das Downloaden erbitten können, aber das Phänomen hat sich mir und meiner Freundin, die zum Buch einen wichtigen Beitrag lieferte, auch kostenlos gezeigt. Wir möchten die Informationen jetzt gerne mit euch teilen.
Unten befinden sich 3 Links, wo die Dateien herunter geladen werden können. Alle 3 Dateien ergeben zusammen das komplette Buch „Orbs und andere Lichtphänomene“.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ed Vos

Teil 1Teil 2Teil 3

Thema: Buch/DVD-Tipps, FGK, FGK-Blogroll, Hören + Sehen, Lichtphän./Orbs, Para-Phänomene, Vos | Kommentare (0)

Kornkreis-Ausstellung in Den Haag

Samstag, 1. Oktober 2016 5:20

foto flyer

Ausstellung: „Kornkreise, die unbekannten Fakten“
In Den Haag findet vom 10. September bis 22. Oktober 2016 erstmals eine Ausstellung in Holland statt, die eine Übersicht über das weltweit verbreitete Kornkreisphänomen bietet. Dem Publikum soll hierbei nicht nur die Schönheit des Phänomens offenbart werden.
Die Geschichte der Kornkreise, Aussagen von Augenzeugen, die miterlebten wie ein Kornkreis entstand, Getreide-, Licht- und Tonanomalien, Erfahrungen von betroffenen Bauern und eine Reihe unbekannter Fakten und merkwürdige Geschehnisse wurden genauso dokumentiert wie Hypothesen und Theorien über das Entstehen von Kornkreisen. Zu guter Letzt bietet die Ausstellung auch eine Übersicht über die Resultate der Forschung bis zum heutigen Tage.
Die Multimedia-Ausstellung beleuchtet alle Facetten des Phänomens, auch die von Menschen gemachten Kornkreise. Allen Informationen liegen Fakten zugrunde. Es werden spektakuläres Bildmaterial auf großformatigen Bildern, verschiedene Diapräsentationen und Videos gezeigt.
Die Ausstellung war zuvor bereits in kleinerem Umfang in England zu sehen, u.a. im Wiltshire Museum in Devizes und in der St. Peters Church in Marlborough. Sie wurde mit Hilfe des deutschen Kornkreisforschers Andreas Müller und der Mitarbeit von vielen nationalen und internationalen Kollegen zusammengestellt.


Expositie „Graancirkels – De onbekende feiten“
10. September – 22. Oktober 2016
geöffnet von Dienstag bis Sonntag: 11 – 17 Uhr

Spaces Den Haag, Zuid-Hollandlaan 7, 2596 AL Den Haag (Landkarte)
cropcirclegroup.com
Eintritt: Erwachsene 7,50 €, Kinder frei


Wir wünschen Monique Klinkenbergh und ihrem Team viel Erfolg bei der Veranstaltung! Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise (FGK), stellvertretend Frank Peters und Ed Vos

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreis-Kunst, LandArt, Peters, Veranstaltungen, Vos | Kommentare (0)

FGK Veranstaltungen 2016/2017

Donnerstag, 28. Juli 2016 1:20

fruehjahr_zierenberg.jpg

Veranstaltungsort: „Kasseler Hof” in 34289 Zierenberg bei Kassel.
Alle Fragen, die sich um Eintritt – Voranmeldung – Anreise – Übernachtung drehen, werden hier beantwortet: FGK FAQ


Das Lob, was wir von vielen Seiten für die letzte Veranstaltung bekamen, ist natürlich gleichzeitig ein Auftrag an uns, dass wir weiter am Rahmen und am Programm der Veranstaltung basteln werden, denn so langsam stoßen wir im „Kasseler Hof“ an Grenzen und so ist es schon bei der nächsten Veranstaltung vom 21.-23. Oktober 2016 geplant, die Aussteller mit ihren jeweiligen Produkten im Vorraum zu platzieren.
Es soll bedeuten, dass der Vorraum dann auch nicht mehr von anderen Tagesgästen genutzt werden soll. Neben den Produkten der Aussteller werden noch einige Tische und Stühle im Vorraum platziert werden, um interne Gespräche, Autogrammstunden usw. aus dem Veranstaltungssaal zu verlegen. Der Veranstaltungssaal soll hingegen durch eine Neuanordnung von Tischen und Stühlen eine höhere Kapazität erreichen, so dass wir im Saal künftig mindestens 100 Personen unterbringen können.
Wir würden uns freuen, wenn ihr uns auf den nächsten FGK Veranstaltungen wieder so zahlreich besucht.


Die Termine der nächsten FGK Veranstaltungen stehen bereits fest:
FGK Herbst-Veranstaltung vom 21.-23. Oktober 2016
FGK Frühjahrs-Veranstaltung vom 21.-23. April 2017
FGK Herbst-Veranstaltung vom 6.-8. Oktober 2017


Grüße an alle von Frank Peters und Ed Vos (FGK)

Thema: FGK, FGK-Blogroll, FGK-Veranstaltung, Peters, Veranstaltungen, Vos | Kommentare (0)

FGK Veranstaltungen 2016/2017

Sonntag, 20. März 2016 17:28

fruehjahr_zierenberg.jpg

Veranstaltungsort: „Kasseler Hof” in 34289 Zierenberg bei Kassel.
Alle Fragen, die sich um Eintritt – Voranmeldung – Anreise – Übernachtung drehen, werden hier beantwortet: FGK FAQ


Wir möchten uns noch einmal bei allen bedanken, die an der FGK Veranstaltung vom 11.-13. März mitgewirkt haben. Am Freitag und Sonnabend waren jeweils um die 90 Personen im Veranstaltungsaal, am Sonntag einige weniger.
Das Lob, was wir von vielen Seiten für die Veranstaltung bekommen haben, möchten wir natürlich zuerst an euch alle weitergeben. Danke für die interessanten Beiträge der Referenten, ein Dank an die Aussteller, an die visuelle und auditive Saaltechnik, an das Personal vom „Kasseler Hof“ und natürlich an das Publikum.
Der Zuspruch ist natürlich gleichzeitig ein Auftrag an uns, dass wir weiter am Rahmen der Veranstaltung basteln werden, denn so langsam stoßen wir im „Kasseler Hof“ an Grenzen und so ist es schon bei der nächsten Veranstaltung vom 21.-23. Oktober geplant, die Aussteller mit ihren jeweiligen Produkten im Vorraum zu platzieren.
Das soll heißen, dass der Vorraum dann auch nicht mehr von anderen Tagesgästen genutzt werden soll. Neben den Produkten der Aussteller werden noch einige Tische und Stühle im Vorraum platziert werden, um interne Gespräche, Autogrammstunden usw. aus dem Veranstaltungssaal zu verlegen. Der Veranstaltungssaal soll durch eine Neuanordnung von Tischen und Stühlen eine höhere Kapazität erreichen, so dass wir im Saal künftig mindestens 100 Personen unterbringen können.
Danke noch einmal an alle und wir würden uns freuen, wenn ihr uns auf den nächsten FGK Veranstaltungen wieder so zahlreich besucht.


Inzwischen stehen auch die Termine der nächsten Veranstaltungen fest:
FGK Herbst-Veranstaltung vom 21.-23. Oktober 2016
FGK Frühjahrs-Veranstaltung vom 21.-23. April 2017
FGK Herbst-Veranstaltung vom 6.-8. Oktober 2017


Grüße an alle von Frank Peters und Ed Vos (FGK)

Thema: FGK, FGK-Blogroll, FGK-Veranstaltung, Peters, Veranstaltungen, Vos | Kommentare (0)

::Dutch Light Orbs – „Orbs“ im Gegenlicht

Samstag, 15. August 2015 8:17

Ein Artikel von Ed Vos – www.dutchlightorbs.nl
Mit großer Regelmäßikeit erhalte ich Fotos zur Beurteilung, die einfach und technisch zu erklären sind, denn ein großer Teil davon ist mit Gegenlicht aufgenommen worden. Beim Fotografieren von Orbs sollte man das unbedingt vermeiden! Viele Fotos, die ich erhalte, zeigen z.B. Motive mit der untergehenden Sonne. Selbstverständlich können solche Aufnahmen ganz schöne stimmungsvolle Bilder ergeben, aber die auftretenden Lichterscheinungen sind in (fast) allen Fällen mit Linsenreflektionen zu erklären. Fotos, die mit Gegenlicht aufgenommen wurden, lassen sich unmöglich auf das Phänomen „Orbs oder Lichtphänomene” beurteilen. Oft sieht man dann sogar eine zweite Sonne auf dem Foto, einen Punkt oder eine Stelle, die in Serie fotografiert sich offentsichtlich zu verschieben scheint. Eine Täuschung, denn dann hat man die Kamera selbst nur ein wenig bewegt. Man kann das alles selbst einmal ausprobieren und testen, wenn man die Kamera z.B. auf den Vollmond richtet und sie dann ein wenig hin und her bewegt. Der zweite Mond wird sich dann jeweils in die entgegengesetzte Richtung bewegen. Dazu die nachfolgenden Bilder:
dsc_0041.JPG
dsc_0042.JPGdsc_0043.JPG

dsc_0044.JPGDieser Test sollte bitte auf keinen Fall ins direkte Sonnenlicht erfolgen, denn bei den meisten Kameras funktioniert die Linse wie ein Brennglas und der Kamerasensor könnte dabei geschädigt werden. Gegenlichtaufnahmen können oft die unterschiedlichsten Formen, Farben und Muster haben und manchmal sogar sehr futuristisch aussehen. Ich habe ganz interessante Beispiele gesehen, aber alle lassen sich technisch als optische Erscheinungen erklären, verursacht eben durch die Linsenreflektionen in der Kamera.
Nachfolgend sind einige Test-Aufnahmen zu sehen, die die häufigsten Reflektionen zeigen. Die Fotos sind lediglich Beispiele zum Artikel. Es sind wesentlich zahlreichere Variationen denkbar.
dsc_0001.JPG
dsc_0001-lijn.jpg
Bilder zum Vergrößern bitte anklicken!
dsc_0002.JPGdsc_0002-lijn.jpgdsc_0005.JPGdsc_0005-lijn.jpg

In vielen Fällen ist es auffällig, dass die unterschiedlichen Kugeln (wie oben) auf einer geraden Linie liegen. Das sieht man sehr oft, wenn die Sonne oder eine andere Lichtquelle im Foto abgebildet sind, aber es muss nicht immer der Fall sein, es gibt die berühmten Ausnahmen. Selbstverständlich findet man viele weitere Beispiele, die man auch hier anführen könnte, aber es genügen sicherlich erst einmal diese Basis-Beispiele. Es gibt hier unzählige Variationen, auch wenn die Sonne oder eine andere Lichtquelle nicht direkt im Bild zu sehen sind.
::Wichtig bei der seriösen Orb-Fotografie:
NIE INS GEGENLICHT FOTOGRAFIEREN!
Jeder ist herzlich willkommen mir Fotos zur Beurteilung zu senden, aber Gegenlichtaufnahmen lassen sich leider nicht auf das „Phänomen Orb“ beurteilen.
Der Artikel ist unter „Orbs“ in tegenlicht auch auf meiner Webseite www.dutchlightorbs.nl in holländischer Sprache erschienen.

Thema: FGK, FGK-Blogroll, Lichtphän./Orbs, Vos | Kommentare (0)

FGK-Veranstaltung – 25. und 26.10.2014

Sonntag, 26. Oktober 2014 9:57

fruehjahr_zierenberg.jpg

Veranstaltung im „Kasseler Hof” in 34289 Zierenberg bei Kassel.
Um den Referenten einen Ausgleich für anfallende Kosten zu erstatten, erheben wir für den 25. und 26. Oktober 2014 einen Eintritt pro Tag von jeweils 10,- €. Eine Voranmeldung für die Veranstaltung ist nicht erforderlich!


Freitag, 24. Oktober 2014, ab 19.00 Uhr:
Treffpunkt „Kasseler Hof” für Frühanreisende.

Am Freitagabend ist eine holländische Studentin zu Gast, die in Wales studiert und eine Dissertation über das Orb-Phänomen schreibt. Sie wird mit einigen FGK Orb-Buchautoren und Spezialisten Interviews zum Thema führen.


09.00-09.00 – Eintrittskartenverkauf und Einlass in den Veranstaltungssaal
Sonnabend, 25. Oktober 2014 von 09.30 – ca. 21.00 Uhr
09.00-10.00 – Das vorläufige Programm (geändert am 20.10.2014):
09.30-10.00 – Informationen rund um das Forum (FGK)
09.30-10.00-und das Wochenendprogramm
– Ed Vos und Frank Peters
09.30-10.00 – Neues aus der Medienlandschaft:
09.30-10.00 – u.a. Buchvorstellungen und -ankündigungen
10.00-11.15 – „Kornkreissaison 2014”, „Kornkreise made in Germany”
10.00-11.15 – Frank Peters, Wolfgang Ring, Willibald Limbrunner,
10.00-11.15 – Wolfgang Schöppe und Mitglieder des Forums
– Pause –
11.30-13.15 – „Theosophie, die sonderbare Geschichte der Menschheit”
11.45-13.15 – Willibald Limbrunner
– Pause –
14.30-16.00 – „Eine Macht aus dem Unbekannten –
14.30-16.00 Deutsche UFOs und ihre Einflüsse im 21. Jahrhundert?”

14.30-16.00 – Reiner Elmar Feistle – All-Stern-Verlag
– Pause –
16.10-17.00 – „Eine Engelsburg” – Horst Grünfelder
– Pause –
17.15-19.00 – „Iran – hinter dem Schleier des Vergessens”
17.15-19.00 – Rasmin Banedji-Schafii – freigeist-forum-tuebingen
– Pause –
20.30-21.00 – Podiumsdiskussion – alle Referenten stehen dem Publikum
20.30-21.00 – für Fragen zur Verfügung
20.30-21.00 – Ende der Sonnabend-Veranstaltung
21.00-23.00 – Ausklang des Abends im „Kasseler Hof” mit offenem Ende


Sonntag, 26. Oktober 2014 von 09.15-13.15 Uhr
08.45-08.45 – Eintrittskartenverkauf und Einlass in den Veranstaltungssaal
09.15-13.15 – Das vorläufige Programm (geändert am 20.10.2014):
09.15-09.30 – „Begrüßung und Allgemeines” – Ed Vos und Frank Peters
09.30-10.10 – „Wolken oder was?“ – Horst Grünfelder
– Pause –
10.20-10.50 – „Kornkreise als Inspiration für Steinkunst”
10.20-10.50 – Hannes Schmid – hna Bericht vom 14.8.2014
– Pause –
11.00-11.30 – „FGK Kornkreisreise und Projekt 2015” – Frank Peters
– Pause –
11.45-13.00 – „Zeitreisen″ (Teil 3) – Markus Schlottig
13.00-13.15 – Podiumsdiskussion – alle Referenten stehen dem Publikum
13.00-13.15 – für Fragen zur Verfügung
13.00-13.15 – Schlussworte von Ed Vos und Frank Peters
13.00-13.15 – Ende der Sonntag-Veranstaltung
– Pause bis zur Außenveranstaltung –
15.00-16.30 – „FGK vor Ort” Außenprojekt (nur bei trockenem Wetter)
15.00-16.30 – mehr dazu auf der FGK-Veranstaltung in Zierenberg


Wir wünschen allen Referenten und Gästen ein paar interessante Stunden im „Kasseler Hof“ und bedanken uns schon einmal bei unseren Gastgebern, der Familie Zaun und ihren Mitarbeitern. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit euch am 28. und 29. März 2015 in Zierenberg.


VORSCHAU: FGK Frühjahrs-Veranstaltung am 27./28./29. März 2015
Dipl.-Ing., Bau-Ing. Axel Klitzke „Ägyptische Pyramiden“ – Dipl.-Ing. Wolfgang Lißeck „Die Akasha-Chronik“ – Maria Dunkel „Bosnische Pyramiden“ – Harm Koch „Mein Abschied vom Leder” – Hp.-Psych. Dorothée Lißeck „Die Seelenrollen der Menschen“ – Hartmut Großer „TR-3B – Das Rätsel der fliegenden Dreiecke” – Ute Reinhart-Kemm „Reisen nach Nordschottland, auf die Hebriden und Orkneys” (Zeugnisse aus dem Neolithikum, der Eisen- und der Wikingerzeit), Markus Schlottig „Enuma Elisch – entschlüsselt”


Zierenberg und das Veranstaltungslokal „Kasseler Hof”
::Zierenberg
– Der Veranstaltungsort in Nordhessen. (Landkarte)
::Der Kasseler HofDas Vereinslokal des FGK.
Der „Kasseler Hof“ ist oft früh ausgebucht. Auf verschiedenen Webseiten finden Sie private und nahe Unterkünfte im Stadtkern und außerhalb von Zierenberg.


Übernachtungsmöglichkeiten in Zierenberg und Umgebung:
::Pension Erpetal

34289 Zierenberg-Oelshausen – Tel. 05606-563475
::Landhotel Schwalbennest
34289 Zierenberg-Oelshausen – Tel. 05606-5993-0
::Zentrum Helfensteine
Auf dem Dörnberg 13 – 34289 Zierenberg – Tel. 05606-533532


Weitere Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Gastronomie:
::Tourist-Info Zierenberg


Zierenberg per Auto – BAB A44 Dortmund-Kassel, Abf. Zierenberg.
Zierenberg per Bahn – ::Bahnhof Zierenberg


facebook1.jpg Weitere aktuelle Informationen auch bei facebook
::FGK – Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise

Thema: crop circle, FGK-Blogroll, FGK-Projekte, FGK-Veranstaltung, Geomantie, Geometrie, Infofelder, Kornkreis, Kornkreise 2014, Peters, Philosophie, Radiästhesie, Spirituelles, UFOs+Ausserird., Verschwörungen, Vos | Kommentare (0)

Impressionen der Herbst-Veranstaltung

Samstag, 5. Oktober 2013 20:43

27. September 2013 – Der „Freitagstreff“ im Kasseler Hof
dsc_9981a.jpgdsc_9961a.jpgdsc_9947a.jpg
dsc_9949a.jpgdsc_9955a.jpgdsc_9960a.jpg
dsc_9962a.jpgdsc_99996a.jpgdsc_9974a.jpg
dsc_9982a.jpgdsc_9987a.jpgdsc_9993a.jpg
dsc_99990a.jpgdsc_9996a.jpgdsc_99992a.jpg



Sonnabend, 28. September 2013 – Der erste Veranstaltungstag
dsc_0019a.jpgdsc_0011a.jpgdsc_0013a.jpg
dsc_0022a.jpgdsc_0021a.jpgdsc_0023a.jpg
dsc_0024a.jpgdsc_0028a.jpgdsc_0033a.jpg
dsc_0042a.jpgdsc_0020a.jpgdsc_0053a.jpg



Sonntag, 29. September 2013 – Der zweite Veranstaltungstag
dsc_0057a.jpgdsc_0074a.jpgdsc_0077a.jpg
dsc_0081a.jpgdsc_0084a.jpgdsc_0093a.jpg


::Fotos, Ed Vos ::Bildbearbeitung, Frank Peters

Thema: FGK, FGK-Blogroll, FGK-Veranstaltung, Verschwörungen, Vos | Kommentare (0)

„Orbs und andere Lichtphänomene“

Montag, 2. September 2013 6:45

Vortrag mit Ed Vos in der holländischen Provinz Limburg.
Am Mittwoch, den 4. September, 20.00 Uhr findet eine Veranstaltung mit Ed Vos (FGK) in Helden (Peel en Maas) Limburg statt. Sein Thema am Abend: „Orbs en andere lichtfenomenen“.
Für alle Freunde der Orbs und Lichtphänomene aus NRW ist es einmal eine Gelegenheit Ed Vos „live“ in Holland zu erleben – auch wenn Ed seinen Vortrag natürlich in seiner Heimatsprache halten wird. Am 28. und 29. September 2013 wird er auch wieder auf der FGK-Veranstaltung in Zierenberg dabei sein.
orbs_en_andere_lichtfenomenen.jpg
::Helden liegt südwestlich von Venlo ::google maps – also unweit von Viersen, Krefeld, Mönchengladbach oder auch Geilenkirchen.

Thema: FGK-Blogroll, Infofelder, Lichtphän./Orbs, Naturphänomene, Para-Phänomene, Veranstaltungen, Vos | Kommentare (0)

April 2012 – Bilder der FGK Veranstaltung

Dienstag, 24. April 2012 17:29

zierenberg.jpg
dsc_4861a.jpgdsc_4853a.jpgdsc_4861b.jpg
003a1.jpg008a.jpgdsc_4866a.jpg
sdc11403a.jpgchich.jpg6-pal.jpg
12-tulum.jpg42-yax.jpgsdc11412a.jpg
orbs-ed-vos.jpgpc230019a.jpg020215-32a.jpgimg_6617-nel-ed-keine-webe.jpgdsc00464a.jpg
hattwig_orbs.jpgdsc_4877a.jpgdsc00467a.jpg
dsc_4876a.jpgdsc_4880a.jpg
zauber_der_welten_a.jpg
christine2.jpgdsc00469a.jpgchristine3.jpgdsc_4902a.jpg
dsc_4927a.jpgavebury.jpg dsc_4899a.jpg
dsc_4865a.jpgdsc_4921a.jpgdsc_4951a.jpg
dsc00470a.jpg
dsc_4934a.jpgblume-des-lebens.gifmazdaznan.jpgblume-des-lebens2.jpg
wunder.jpgbaum_fabelwesen.jpgpferd.jpgmatrix.jpgdsc_4938.JPG
hohle_erde.jpgnibiru.jpgdsc_4940a.jpg

::Informationen zu den Vorträgen einzelner Referenten sind in folgenden Büchern zu finden:
Ed Vos – ORBS und andere Lichtphänomene
Peter Hattwig – Orbs, Analyse eines Rätsels
Christine Goeb-Kümmel – Zauber der Welten
Frank Köstler – Alltägliche Wunder


::Weitere Bilder der FGK-Veranstaltung von Ed Vos und Nel de Boer auf der Webseite fgk2009.0catch

Thema: FGK-Blogroll, FGK-Veranstaltung, Goeb-Kümmel, Grünfelder, Peters, Schöppe, Vos | Kommentare (0)

Infrarot-Filmaufnahmen von orbs

Montag, 23. April 2012 1:12

Infrarot-Filmaufnahmen von orbs waren auch Thema der letzten FGK-Veranstaltung in Zierenberg. Darum an dieser Stelle noch einmal ein Artikel aus dem Jahr 2008 in überarbeiteter Form.
James Gilliland – Der aus Süd-Kalifornien stammende Autor, Lehrer, UFO-Forscher und Gründer von ECETI = Enlighted Contact with ExtraTerrestrial Intelligence hat einige beeindruckende Infrarot – Filmaufnahmen von orbs auf seiner Webseite platziert, die sich inzwischen auch bei youtube betrachten lassen. Alle Videoaufnahmen von James Gilliland entstanden im September 2008.

Weitere Filmaufnahmen bei youtube:
ECETI: ORBS INTERACTION Part 2 of 2
ECETI: ORBS Skywatch Part 1 of 2
ECETI: ORBS Skywatch Part 2 of 2
ECETI: ORBS 5
Näheres über James Gilliland ::mehr

Thema: FGK, FGK-Blogroll, Lichtphän./Orbs, Peters, Vos | Kommentare (0)