Beitrags-Archiv für die Kategory 'Raumfahrt'

Auf dem Weg zum UFO-Antrieb

Donnerstag, 18. Dezember 2014 7:46

… über Versuche zur Abschirmung der Schwerkraft.


ein Bericht von Klaus Simmering

Vor ein paar Jahren gelang es Dr. Eugene Podkletnov unbeabsichtigt die Erdgravitation in einem Raum zu vermindern. Dr. Podkletnov entdeckte diesen Effekt als er an der technischen Universität von Tampere in Finnland angestellt war. Er selbst ist ein russischer Chemiker und Materialwissenschaftler.
Dr. Podkletnov untersuchte mehrere Jahre lang die Eigenschaften von Supraleitern. Supraleiter sind Materialien, die keinen elektrischen Widerstand besitzen und noch nicht sehr lange hergestellt werden können. Die zur Zeit am interessantesten Supraleiter sind Keramiken, die bei minus 20 Grad und kälter ihre Supraleitfähigkeit entfalten. Große Supraleiter sind nur über Jahre hinweg herstellbar. Ein interessanter Effekt bei diesen Stoffen ist der, daß wenn sie über einen Magneten gelegt werden, über diesem schweben. Durch das Magnetfeld wird Strom induziert, der auf keinen Widerstand stoßt und selbst ein Magnetfeld aufbaut. Da gleiche Magnetpole sich gegenseitig abstoßen, schwebt der Supraleiter über dem Magneten.

Thema: FGK-Blogroll, Peters, Raumfahrt, Technologie, UFOs+Ausserird. | Kommentare (0)

Rakete, HAARP, Ufo oder Wurmloch?

Dienstag, 12. Februar 2013 0:44

„UFO Wurmloch über Russland, 21. Januar 2013“
So lautet der Titel des am 28. Januar 2013 bei youtube eingestellten Videos. Das Video ist zweifelsfrei in Russland oder eine der ehemaligen Sowjetrepubliken entstanden, wenn man dem Ton im Film Glauben schenken darf. Die Kamera wurde aus der Hand heraus geführt, daher einige kräftige Schwankungen. Es erinnert an die Filmsequenzen vom 9. September 2009, wo eine ähnliche Szene über Nord-Norwegen zu sehen war. Experten sind sich noch heute darüber uneins, ob es sich um eine Rakete, ein anderes Objekt aus der Militärküche, z.B. dem High Frequency Active Auroral Research Programm, kurz “HAARP” genannt oder gar um ein Ufo handelte.

Es gibt ein zweites Video von youtube Nutzer Carisma504.
Anders als im Norwegen-Film beginnt dieser Film anscheinend erst dort, wo das eigentliche Hauptereignis schon passiert war, denn die gekrümmte helle Lichtspirale scheint nicht mehr in Bewegung zu sein.
Der Auslöser und die Ursache des Ereignisses hat zweifellos über den Wolken stattgefunden, die in einem großen Oval hell erleuchtet sind. Ein blaues Licht führt die Spirale aus dem Zentrum des erleuchteten Himmels in Richtung Erde, bis diese dann über einen langen Weiß-Gelb-Ton hinweg in einem Rot-Orange-Gemisch endet. Aus dem erhellten Teil des Himmels entfernt sich bei Sequenz 3:07 (im Film oben) ein kleines helles rundes Objekt mit einem breit gefächerten Lichtschweif, dass sich anscheinend immer weiter entfernt. Bei Sequenz 3:55 erweckt es den Anschein, als ob sich das runde Objekt von seinem Lichtschweif trennen würde. Danach erlöschen alle Lichter. Möglicherweise gibt es eine logische Erklärung zu dem Vorgang. Es kann sich bei der Lichtspirale um eine verbrannte Raketenstufe gehandelt haben. Wenn es sich bei dem runden Objekt mit Lichtschweif um den verbliebenen Teil der Rakete handeln sollte, wäre es interessant zu wissen, warum sich das Objekt nicht früher aus dem hellen Lichtbereich des Himmels löste … oder handelte es sich gar nicht um eine Rakete?
::Wir berichteten über die „Rakete“ in Nord-Norwegen
FGK 9.12.2009

Thema: FGK, FGK-Blogroll, Peters, Raumfahrt, UFOs+Ausserird. | Kommentare (0)

NASA-Film – Das Streben nach Licht

Freitag, 30. November 2012 8:30

Der Film wurde in einer Zusammenarbeit von Wissenschaftlern des NASA Goddard Space Flight Center und einem Team des NASA Goddard Science Visualization Studios (SVS) entwickelt. Die NASA, so heisst es in der Ankündigung des Filmclips, ist bestrebt, einige der größten Fragen der Menschheit durch das Studium des Mondes, der Planeten, der Sonne, den Sternen, des Universums und dem damit verbundenen „Streben nach Licht“ zu beantworten!
Die NASA steht immer wieder unter Verdacht, dass sie z.B. regelmässig prekäre SOHO-Bilder, wo vermeintlich Flugobjekte im Bereich der Sonne zu sehen sind von ihrer Webseite entfernt oder nach Retouschearbeiten wieder neu ins Netz stellt – ohne diese Objekte. Und man könnte sicher auch noch einiges andere anführen was die NASA betrifft …
Wer sich aber dazu nicht zu viel Gedanken machen möchte, der soll nur einmal diese 6 Minuten und 38 Sekunden des Films in aller Ruhe genießen.

Thema: Astronomie, FGK, Hören + Sehen, Peters, Raumfahrt, Spirituelles, Technologie | Kommentare (0)

„Nationale Sicherheit“ – Davis/van Helsing

Sonntag, 29. Januar 2012 10:44

„Nationale Sicherheit – Die Verschwörung: Streng geheime Projekte in Technologie und Raumfahrt“ – Die Bücher von Dan Davis sind bekannt für ihre geheimen Codes, versteckten Informationen und Botschaften. Wer ein Buch von Dan Davis liest, könnte sich an mancher Stelle wundern, denn man findet geradezu unglaubliche und unbekannte neue Details und Zusammenhänge zu den Themen Weltraumforschung, Geheimtechnik, UFOs, Logentum, Drittes Reich, Waffensysteme und Verstandeskontrolle unter dem Deckmantel der Nationalen Sicherheit! Jahrelang waren es gut gehütete Geheimnisse, von dem nur sehr wenige Menschen wussten, das sie überhaupt existieren. Interessant sind vor allem auch die Hintergründe von verschiedenen Symbolbedeutungen, Neuigkeiten zum Philadelphia-Experiment, zu HAARP, Mind Control und über diverse Gruppe, wie z.B. Bilderberger und der Club of Rome.
nationale_sicherheit.jpgDen breitesten Raum nimmt jedoch das Thema „Flugscheiben“ ein. Es ist erstaunlich, was der Bevölkerung immer verschwiegen wurde, dass nämlich vor über 65 Jahren schon Dinge mit Maschinen möglich waren, von denen nur wenige etwas wussten. Aber es gab glaubhafte Zeitzeugen, wie z.B. Eltern, die ihren Kindern davon erzählten. Nicht alles erschließt sich dem Leser auf den ersten Blick, viele werden sich beispielsweise über eine Vielzahl von Rechtschreibfehlern in der Erstauflage von „Und die Welt war eine andere“ gewundert haben. Alle Fehler inhaltlicher Art, wie auch Fehler in der Rechtschreibung sollte man sich herausschreiben. So lässt sich der in dem Buch hinterlegte Schlüssel finden, um den Code zu lüften.
Viele Menschen sind für diese Aufdeckungen verfolgt und gerichtlich belangt worden, unzählige wurden umgebracht. Dan Davis wurde aufgrund unglaublicher Fakten von hochrangigen Politikern der Bundesregierung zu „Vier-Augen-Gesprächen“ eingeladen, interviewte Opfer der Projekte MK-Ultra und Monarch, sprach mit verschiedenen Insidern und hatte bereits in seiner frühesten Kindheit Bekanntschaft mit Hochtechnologie, die dem Normalbürger gänzlich unbekannt ist.
In dem Buch erfährt man mehr über das UFO-Phänomen, die Lügen, die Gründe, die Ziele und vor allem über die unglaubliche Realität einer Zivilisation, die unerkannt unter uns lebt.
::Flugscheiben im 3. Reich – Um das Thema machen sehr viele Ufo-Freunde und -Interessierte heute einen großen Bogen. Schade wie ich finde, denn es wird ein wichtiges Kapitel der Ufo-Forschung einfach ausgeklammert und liegengelassen. Aber es gibt noch weitere Steigerungen: Autoren, die sich mit dem Thema beschäftigen, werden denunziert, in eine „rechte Ecke“ gestellt, werden bei Veranstaltungen ausgeladen oder erhalten Auftrittsverbot. Das wird von einigen bekannten Kreisen so gesteuert. So weit ist es leider schon wieder in Deutschland.
::Anmerkung – Nicht jeder, der sich für dieses Thema interessiert trägt Springerstiefel, hat eine Hakenkreuzfahne über seinem Bett hängen und ist automatisch gleich ein „Rechter“! Es gibt Menschen, die sich für das UFO-Phänomen interessieren. Dieses Phänomen ist zeitlos und klammert auch keine Geschichtsbereiche aus, auch wenn sie noch so düster sind, wie zuletzt das 3. Reich unter Adolf Hitler.
„Nationale Sicherheit“ Dan Davis / Jan van Helsing – Hardcover-Buch, 496 Seiten mit 548 Abbildungen – ISBN 3-938656-25-5 – Preis 25,50 €
::Das Buch – ist lieferbar beim Amadeus-Verlag

Thema: Buch/DVD-Tipps, FGK-Blogroll, Kornkreise - crop circles, Peters, Raumfahrt, Technologie, UFOs+Ausserird., Verschwörungen | Kommentare (0)

Mars-Mission:Werden Sie Sternen-Forscher!

Mittwoch, 2. Dezember 2009 21:06

WASHINGTON – Bislang hat noch nie ein Mensch einen Fuß auf den Mars gesetzt. Nicht wenige sind allerdings auch der Ansicht, dass die Mondlandung der Amerikaner ein großer Schwindel war und so wie es heute präsentiert wird, nie stattgefunden hat, weil viele Mondszenen in irgendwelchen Filmstudios gedreht worden sein sollen.
Ein Portal der NASA macht es jetzt möglich, dass man sich neuerdings auf dem Roten Planeten umschauen kann.

be_a_martian.jpg
© Screenshot: Nasa

Unbemannte Sonden haben in der Vergangenheit tausende Bilder vom Planeten gesendet. Mit diesen Aufnahmen hat die NASA im Internet unter „Be A Martian“ eine virtuelle Landschaft erstellt. Jetzt bittet die amerikanische Raumfahrtbehörde alle Hobby-Astronomen um Mithilfe bei der Erforschung des Roten Planeten.
„Mars-Reisende“ haben zwei Möglichkeiten: Sie können sich mit einem Touristen-Visum einfach nur umschauen, oder als eingeloggter Besucher an der Erforschung der schroffen Oberfläche mithelfen. Sie können z.B. Krater zählen und dabei helfen, eine Landkarte zu erstellen.
Also los, starten Sie Ihre ganz persönliche Mars-Mission!

Thema: Astronomie, FGK-Blogroll, Peters, Raumfahrt | Kommentare (0)

NASA öffnet riesiges Bilderarchiv

Sonntag, 27. Juli 2008 15:46

Die US-amerikanische Raumfahrtbehörde NASA stellt Millionen von Bildern, Videos und Tondokumenten im Internet bereit.
nasaimage.jpg Laut Information von World Review sollen dort 21 NASA-Sammlungen verschmolzen werden. Die Weltraum- behörde will die Bildersuche der Archive-Seiten langfristig in ihre Webseite integrieren. Offiziell soll NASA Images erst in der kommenden Woche starten, die Webseite ist aber bereits jetzt zugänglich. ::mehr NASA Images

Thema: Astronomie, FGK-Blogroll, Peters, Raumfahrt | Kommentare (0)

Der Maya-Kalender und seine Bedeutung

Samstag, 14. Juni 2008 14:51

Das Wissen der Maya in Bezug auf die Natur von Raum und Zeit und die Bedeutung für unser Leben.
maya-kalender.jpgEinleitung: Im folgenden Artikel soll es nicht um die genaue Funktionsweise des Mayakalenders gehen, denn seine exakte Handhabung ist noch mal eine Wissenschaft für sich. Dies kann jeder der daran Interesse hat z.B. in einem Wochenend – Seminar bei dem Österreicher Johann Kössner erlernen, (aus dessen Vorträgen diese Informationen stammen) und der regelmäßig Seminare in ganz Deutschland auf der Basis einer freiwilligen Liebesgabe abhält. Im Klartext: Die Höhe der Kosten für ein Seminar sowie für alles was er zum Verkauf anbietet (z.B. Bücher oder hochwertige Lebensmittel) sind Ihnen überlassen und jeder gibt dafür soviel wie er möchte oder kann. Dies scheint mir in einer Zeit, wo es meist nur noch ums Abzocken geht, ein ganz wichtiger Punkt in Bezug auf die Glaubwürdigkeit Johann Kössners zu sein, denn er gibt sein Wissen bedingungslos weiter ohne etwas dafür zu verlangen. Für die Artikel die er vertreibt gibt es lediglich Richtpreise.
Alles weitere zu Büchern dieses Themas und zu den Seminaren erfahren Sie auf seiner Webseite: Johann Kössner
Im Folgenden soll es hingegen um einen grundsätzlichen Einblick in das Wissen der Maya in Bezug auf die Natur von Raum und Zeit und die Bedeutung für unser Leben gehen. Dieser Wissensschatz, wie Johann Kössner ihn nennt, steht uns seit einiger Zeit wieder zu Verfügung und gibt uns die Möglichkeit, die turbulenten Entwicklungen unserer Zeit mit all ihren Verrücktheiten und Tragödien in einem völlig neuen Licht zu betrachten und zu verstehen ::mehr der_mayakalender.pdf

Der Autor, Rüdiger Wagner
, beschäftigt sich schon seit mehr als einem Jahrzehnt mit dem Wissen der Maya in Bezug auf Raum und Zeit und mit der Bedeutung für das Leben der Menschheit.

Thema: Astronomie, FGK-Blogroll, Geomantie, Indigene Völker, Paleo-SETI, Raumfahrt, UFOs+Ausserird., Wagner | Kommentare (1)

Google Website zum Thema: Raumfahrt

Dienstag, 11. Dezember 2007 22:18


Google hat am 7. Dezember die Microsite www.google.de/astronauten/ gelauncht. Die Website bietet Informationen zum Thema Raumfahrt und verlinkt auf Google Moon und Google Mars. Außerdem kann die persönliche Startseite Igoogle durch ein Astronauten-Kit um Weltraum-Elemente erweitert werden.googlemoon2.jpggooglemars2.jpg

Der Igoogle-Astronauten-Kit besteht aus einem eigens entwickelten Astronauten-Spiel, einer Google-Map mit weltweiten UFO-Sichtungen, dem Bild des Tages der NASA sowie Astro-News und einen Mondphasen-Kalender.
Zudem stellt Google auf seiner neuen Microsite die Software Google Earth zum Download bereit. Sie ist mit dem Feature Google Sky ausgestattet, das Informationen zu Millionen von Sternen und Sternenbildern enthält. Außerdem werden drei Kurzfilme und eine Google-Landkarte mit sämtlichen Planetarien in Deutschland angezeigt.

Quelle: zdnet.de

Nebenbei gibt es übrigens eine empfehlenswerte Seite mit einer grafischen Übersichtsdarstellung über UFO-Sichtungsmeldungen weltweit. Mehr dazu hier:
http://www.ufomaps.com/


Thema: FGK-Blogroll, Kronwitter, Raumfahrt | Kommentare (0)