Beiträge vom Mai, 2010

Spirale über West-Kanada ist ein Hoax

Sonntag, 30. Mai 2010 12:25

30.05.2010 – Update: Kevin Martin hat einigen Personen Kopfschmerzen bereitet. Aber in der Zwischenzeit steht es jetzt endgültig fest. Die Videos wurden von ihm persönlich erstellt. Seine Worte: „Die Leute sind sehr leichtgläubig!“ ::mehr


In der Nacht vom 22. auf den 23. Mai wurde der Himmel über der Westküste Kanadas durch ein unbekanntes Objekt für weniger als eine Minute hell erleuchtet.

Handelte es sich um einen Raketentest wie am 9. Dezember 2009 über Tromsö in Norwegen, der immer noch von sehr vielen angezweifelt wird? Stellte sich dort ein dreidimensionales Portal dar, war es ein atmosphärisches Phänomen oder ein UFO, kam dort militärische Technologie (HAARP-Projekt) zum Einsatz oder war der Film lediglich eine Fälschung? Nachfolgend Bilder von verschiedenen Fotografen – darum auch die unterschiedlichen Perspektiven.
bild_3.jpgbild1.jpgbild_2.jpg

Steven Murray hatte an dem Abend vier seiner Kameras aufgebaut, um Meteore zu fotografieren bzw. zu filmen. Er war noch in seinem Büro beschäftigt als er das Objekt auf dem Monitor erblickte. Ein helles Objekt flog in seine Richtung, beschrieb einen leichten Bogen, explodierte und bildete als Finale eine große, helle Spirale. Schnell lief er ins Freie und konnte auch noch das laute Geräusch, einen dumpfen Knall vernehmen, der auch noch einmal nachhallte bis das Objekt dann endgültig in einem weißen Nebel erlosch. Er versendete sein Video an das Web-Team von TheWeatherSpace.com und stellte es auch auf dem Video-Server YouTube.com ein.
Seit der Veröffentlichung des Videos wurde es in verschiedenen Foren kontrovers diskutiert. Die meisten hielten es zuerst für eine Fälschung. Aber es tauchten nach und nach weitere Bilder und Videos auf, die Steven Murrays Bilder ins andere Licht rückten.
Ein weiterer Film, aus einem Passagierflugzeug fotografiert, sollte Murrays Bilder bestätigen.

Die einzigen bekannten Bereiche um Raketentests in diesem Bereich durchführen zu können, sind der Luftwaffenstützpunkt US Air Force Base Vandenberg bei Los Angeles und Bereiche in Alaska (Kodiak-Insel). Vandenberg bestätigte jedoch keine Produkteinführungen. An Hand der vorliegenden Bilder wurde auch schon nachgewiesen, dass es sich um keine Rakete handeln kann. Interessanterweise stellen sich allerdings die Bilder vom 9. Dezember über Tromsö und die neuen über West-Kanada sehr ähnlich dar.
::9. Dezember 2009 – Spirale über Tromsö, Norwegen ::mehr
::Quelle TheWeatherSpace.com ::mehr

Thema: FGK-Blogroll, Lichtphän./Orbs, Para-Phänomene, Peters, Technologie, UFOs+Ausserird. | Kommentare (0)

Erneut UFO über AWACS Airbase

Donnerstag, 27. Mai 2010 20:43

24.05.2010 – Geilenkirchen – Wieder einmal wurde ein unbekanntes Objekt im Bereich der AWACS Airbase Geilenkirchen fotografiert. Die Airbase liegt geographisch zwischen Aachen und Mönchengladbach. Auffallend ist die Häufigkeit der dortigen Sichtungen in den letzten Jahren (Beiträge: siehe unten). Beim zweiten Bild handelt es sich um das verkleinerte Originalbild, bei den anderen um Vergrößerungen.
(Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken!)
img_0294b.jpg
img_0294a.jpgimg_0294c.jpgDer Bericht des Augenzeugen und Fotografen: „Als ich gestern mit meiner Frau im Garten saß, sah ich ein komisches Objekt am Himmel fliegen. Es bewegte sich ziemlich schnell von Süd nach Nord. Ich schätzte die Geschwindigkeit zwischen 200 bis 500 Km/h. Leider ging das ganze so schnell, dass ich nur ein Bild machen konnte, obwohl ich zwei Fotogeräte griffbereit hatte. Das Objekt flog über die NATO Airbase hinweg. Es flog in einer Höhe von ca. 3000 Metern und sah von weitem aus, wie eine der fliegenden Scheiben. Der Durchmesser war auf die Entfernung schwer einzuschätzen. Es war aber sicherlich größer als 10 Meter. Die Flugbahn verlief geradlinig, ohne eine Höhen- oder Richtungsänderung. Es verschwand in einer weiter entfernten Wolke. Keine Ahnung womit ich dort konfrontiert wurde. So ein Objekt, hatte ich ja schon einmal abgelichtet, als es sich von der sich im Überflug befindlichen AWACS Maschine löste.“
Bisher erschienene Artikel über Sichtungen und Beobachtungen rund um die AWACS Airbase Geilenkirchen:
30. März 2010 – Erneut Lichter über NATO-Airbase ::mehr
20. Februar 2010 – Lichter über NATO-Airbase Geilenkirchen ::mehr
1. Januar 2010 – Unbekanntes Objekt bei Bergheim ::mehr
1. November 2009 – Unerklärliche Lichter über Geilenkirchen ::mehr
21. Mai 2009 – Lichter über AWACs Airbase ::mehr
23. Februar 2009 – Unbekannte Flugobjekte – Sichtungswelle ::mehr
30. Juli 2008 – UFO-Sichtung bei Herzogenrath/Aachen ::mehr

Thema: FGK, FGK-Blogroll, Peters, Prast, UFOs+Ausserird. | Kommentare (0)

Wunderwerk Mensch – Intelligente Nahrung

Freitag, 21. Mai 2010 18:47

„Wunderwerk Mensch – Intelligente Nahrung für unsere Zellen“
Haben Phytomineralien etwas mit Bewusstsein zu tun? Stehen sie in einem Zusammenhang mit ADS, Herzkreislaufproblemen, Immunabwehr, IQ-Zuwachs u.a.? Was ist monoatomares Gold? Was sind frische Mineralien? Welches Atommodell ist richtig? Wer gibt vor, welche Nahrungsmittel-Bestandteile essentiell sind? Wer bestimmt, was Sie denken? Kennen Sie High-CAMs? Hätten Sie Lust auf Antworten zu diesen Fragen? Ein Seminar für Querdenker und auch für die, die schon „alles“ über Ernährung wissen.

::Vortrag in Zierenberg 19.9.2010 (FGK-Veranstaltung im „Kasseler Hof“)
„Bewusstlose Nahrung – Wie die Biochemie und Biophysik wichtiger Mikro-Nährstoffe unser Bewusstsein bestimmt.“ – Dr. Andreas Noack
::Vortrag in Zierenberg 3.4.2011 (FGK-Veranstaltung im „Kasseler Hof“)
„Bewusstlose Nahrung – Wie die Biochemie und Biophysik wichtiger Mikro-Nährstoffe unser Bewusstsein bestimmt.“ – Dr. Andreas Noack und Gerhard Bruder

Thema: FGK-Blogroll, FGK-Veranstaltung, Nahrung+Wasser, Peters, Veranstaltungen | Kommentare (1)

Kult-Treff „Barge Inn“ ist gerettet!

Dienstag, 18. Mai 2010 7:30

barge_inn.jpg

Im letzten Sommer erreichten uns niederschmetternde Nachrichten aus Honeystreet, Wiltshire: der Barge Inn, so der bisherige Besitzer Adrian Potts, muss aus wirtschaftlichen Gründen verkauft werden! Damit schien der weltbekannte Treffpunkt im Kernland des englischen Kornkreisphänomens für alle Croppies verloren zu gehen.
Doch die Gemeinden Honeystreet, Alton Barnes und Alton Priors wehrten sich gegen den drohenden Verkauf an einen externen – und an der Kornkreisszene uninteressierten – Investor und boten an, den Pub für die Gemeinden zu erhalten. Dafür mussten extra ein Verein gegründet und ein Nutzungskonzept erstellt und eingereicht werden.
Jetzt kam die erlösende Nachricht: im Rahmen der Big Lottery in England und in Verbindung mit der BBC wurden im Projekt Village SOS sechs englische Gemeinden ausgewählt, deren eingereichte Projekte nun mit 3 Millionen Pfund unterstützt werden. Und der Barge Inn ist dabei!
barge_inn2.jpgPolly Carson, die bekannte Farmersfrau aus Alton Barnes, ist eine der Protagonistinnen des Gemeindevereins und schrieb uns:
„Hi folks, Just to let you all know, we did it! I am now one of the proud leaseholders of the Barge Inn at Honeystreet. We have won a nationwide competition (beating over 1,000 applicants!) for a BBC programme called Village SOS and funding from the Big Lottery to take over the Barge as a community pub. There were 6 winners and the programme goes out over the winter – so watch out for it. There’s a web site for Village SOS if anyone wants to check it out. The hard work starts now!“
FGK wird diese Initiative, wenn möglich, in jedem Falle unterstützen.
Webseite von Village SOS ::mehr

Herzlich, Joachim

Thema: FGK, FGK-Blogroll, Kornkreise - crop circles | Kommentare (0)

FGK Frühjahrs-Veranstaltung 2010

Samstag, 15. Mai 2010 4:22

15. + 16. Mai 2010: FGK Frühjahrs-Veranstaltung in Zierenberg/Kassel
Das vorläufige Programm (Update 13.5.2010 – Änderungen sind möglich):
zierenberg1.JPG
Sonnabend, 15. Mai 2010 – Beginn 10.30 Uhr


10.30-11.00 – Frank Peters, Hude
Rund um das „Forum für Grenzwissenschaft und Kornkreise“. Begrüßung der Teilnehmer und Referenten, FGK 2010, Verschiedenes, Projekte, Diskussion – Vorstellung des Programms


11.00-11.45 – Peter Hattwig, Bremen
„Ufos – Realität oder Einbildung?“ – Ein Versuch, anhand schlagkräftiger Beispiele die Frage zu klären, ob Ufos immer durch irdische Technik, wie zum Beispiel Himmelslaternen oder Naturphänomene, z.B. Meteore, erklärt werden können oder ob auch Ufo-Sichtungen gemeldet werden, die nicht erklärt werden können.
11.45-12.00 Uhr – Fragen an den Referenten/Diskussion/kurze Pause


12.00-12.45 Uhr – Hartmut Grosser, Einbeck
„Unterirdische Städte und Basen“
12.45-13.00 Uhr – Fragen an die Referenten/Diskussion/kurze Pause


13.00-14.00 Uhr – Mittagspause


14.00-14.45 Uhr – Frank Peters, Hude
„Im Land der Pyramiden“ Ägypten-Reise 2010 u.a. mit Luxor, Assuan, Abu Simbel und Kairo – Bilder und Impressionen


15.00-16.00 Uhr – Stefan Eggers, Hamburg ::pyramidenbau.info
u.a. „Fehlinterpretationen antiker ägypt. Architektur und Bautechnik“
16.00-16.15 Uhr – Fragen an die Referenten/Diskussion/kurze Pause


16.15-16.30 Uhr – Kaffeepause


16.30-17.15 Uhr – Ed Vos, Mijdrecht, Holland ::dutch light orbs
Buchvorstellung: „Orbs und andere Lichtphänomene – multidimensionale Bewusstseinsformen“ mit Verkauf und Signierung
17.15-17.30 Uhr – Fragen an die Referenten/Diskussion/kurze Pause


17.30-18.15 Uhr – Eckard Weber, Zierenberg
„Wie das Wasser lebendig wurde“
18.15-18.30 Uhr – Fragen an den Referenten/Diskussion


18.30-19.30 Uhr – Abendessen


19.30-20.15 Uhr – Volker Hochmuth, Buchholz
TI-Transzendentale Informatik „Gläserne Realitäten“ Mit paranormalen Fähigkeiten auf den Spuren zu höherem Wissen.


20.15-20.30 Uhr – Kurze Pause


20.30 – ?? Uhr (offenes Ende) – Volker Hochmuth, Buchholz
Der Referent stellt dem Publikum seine aktuellen Erkenntnisse zur Methodik „Remote Viewing“ bereit.
Zur Prüfung auf Kombinationsmöglichkeiten mit anderen, verwendungsfähigen Methoden, hat er sich diesbezüglich mit Themen wie unter anderem: Hypnotische Anwendungen, diverse Praktiken der Rückführung, mentales Scannen von Personen, Objekten und spezifischen, sowie allgemeinen, entwicklungsbedingten Abläufen, angewandter Psychologie, Telepathie, Mentaltraining, direkte und indirekte, personenbezogene, Problemermittlung und weiteren sehr interessanten Wissensgebieten im Bereich der Wissenschaften, Esoterik und diversen alternativen Heilmethoden, auseinander gesetzt. Das Ergebnis seiner umfangreichen und schwierigen Forschungen ist eine funktionstüchtige, komplexe und hybride Recherchemethode.


Sonntag, 16. Mai 2010 – Beginn 9.30 Uhr – Ende ca. 16.00 Uhr


9.30-10.15 Uhr – Andrea Reichert, St. Augustin + Frank Peters, Hude
„Kornkreise und mehr – Wiltshire und Somerset 2009“
10.15-10.30 Uhr – Fragen an die Referenten/Diskussion/kurze Pause


10.30-11.15 Uhr – Hartmut Grosser, Einbeck
„Projekt Timejump“, die amerikanische Zeitschleuse.
11.15-11.30 Uhr – Fragen an den Referenten/Diskussion/kurze Pause


11.30-12.45 Uhr – Stefan Eggers, Hamburg ::pyramidenbau.info
„Die verschollene Pyramide“
12.45-13.00 Uhr – Fragen an den Referenten/Diskussion/kurze Pause


13.00-14.00 Uhr – Mittagspause


14.15-ca.16.00 Uhr – FGK vor Ort – Außenprojekt auf dem Desenberg mit Abschlussrunde.

Thema: FGK, FGK-Blogroll, FGK-Veranstaltung, Peters, Veranstaltungen | Kommentare (2)

Lichtphänomen am bayrischen Rießersee

Donnerstag, 6. Mai 2010 0:10

A. Haberl (FGK) hatte uns ein Bild gesendet, dass eine Bekannte von ihm im Winter 2010 in der Mittagszeit am zugefrorenen und verschneiten Rießersee bei Garmisch-Partenkirchen fotografiert hatte. Es war eines von insgesamt drei Bildern am Seeufer (unten), die sie geschossen hatte.
riessersee01.jpgriessersee02.jpgriessersee03.jpg

(Bilder zum Vergrößern bitte anklicken!) Das mittlere der drei Bilder weist eine Anomalie auf, was die Fotografin allerdings erst zu Hause auf dem Desktop ihres PCs sah. Während des Fotografierens hatte sie von dem Objekt oder der Spiegelung nichts registriert. Die Metadaten des Bildes liegen uns vor und anhand der Daten wissen wir, dass das Bild am 20. Februar 2010 fotografiert wurde. Die Zeitangabe wurde an der Rollei Kamera RCP-8330X nicht richtig eingestellt, daher stimmt die Uhrzeit von 17:00:15 Uhr nicht. Die Bilder wurden um die Mittagszeit fotografiert. Kamerabrennweite 5,8, Blendenwert 2,9, Belichtungszeit 1/690 sec., das Blitzlicht wurde nicht ausgelöst.
riessersee.jpg
Original und Ausschnitt-Vergrößerung
riessersee2.jpg
Die Bilder werden momentan intern geprüft. Darum wäre es interessant, wenn die eine oder andere Betrachtungs- bzw. Sichtweise des Lesers noch als Kommentar mit einfliessen würde.

Thema: FGK-Blogroll, Haberl, Lichtphän./Orbs, Peters, Technologie, UFOs+Ausserird. | Kommentare (2)

1991 – „Die Kornzeichen von Grasdorf“

Montag, 3. Mai 2010 13:35

grasdorf.jpgUnd wieder einmal stehen die Kornkreise und die dort gefundenen Metallplatten in einem Weizenfeld bei Grasdorf auf dem Prüfstand. 23. Juni 1991 – In den ungewöhnlichen Kornkreisen bei Hildesheim wurde je eine bronzefarbene, eine silberfarbige und eine goldfarbene Metallplatte gefunden. Jede war mit einer 100fachen Verkleinerung des Piktogramms verziert: weltweit der einzige Fund derartiger Objekte. Die Untersuchung der beiden erstgenannten Scheiben ergab jeweils eine auf der Erde unbekannte Metall-Legierung.
Erklärung der Kornkreise: Teil 1 / Einzigartiger Fund in den Kornzeichen von Grasdorf. Michael Vogt (Alpenparlament.TV) interviewt Autor Dr. Johannes Roemer-Blum und den Künstler Moschkote Litfass. Der Film ist zu sehen beim Alpenparlament TV. Copyright©2009 Alpenparlament.TV

Thema: Hören + Sehen, Kornkreise - crop circles, Peters | Kommentare (2)

Dieter Broers: „(R)evolution 2012“

Samstag, 1. Mai 2010 0:01

new-age-entwurf.jpg

Wissenswertes zur Menschheitsgeschichte, den Wirrungen unserer Gegenwart und dem Übergang ins neue Zeitalter.
Die folgenden Texte sind jeweils Auszüge und Zusammenfassungen aus verschiedenen Büchern etc. Es ist der Versuch die wesentlichsten Informationen dieser Bücher etc. so zu komprimieren, damit sie für alle Interessierten in Zeitraffer zugänglich sind. Allerdings geht hierbei natürlich auch vieles verloren bzw. ist naturgemäß durch das persönliche Interesse des Autors gefiltert und kann somit auf keinen Fall ein vollständiger Ersatz dafür sein, die Bücher komplett zu lesen. Wünschenswert wäre es vielmehr, dass diese Texte Sie zum lesen der Originale verführen, denn das hätten die Autoren meiner Meinung nach verdient. Persönliche Anmerkungen sind stets in Klammern und kursiver Schrift gekennzeichnet.
revolution.jpgDieter Broers zeigt in seinem Buch (R)evolution 2012 die Zusammenhänge zwischen dem Einfluss der Sonne und anderer kosmischer Einflüsse und dem magischen Datum 2012 auf. Dabei bleibt er auf festem wissenschaftlichem Boden und spannt den Bogen zwischen molekularen Prozessen in der DNA über die geomagnetischen Felder, die uns in naher Zukunft eine Bewusstseinserweiterung bescheren soll. Die Schreckenszenarien die die NASA uns für dieses Jahr in Aussicht stellen (Gigantische Umweltkatastrophen ausgelöst durch Sonneneruptionen) sieht Broers trotz ihres bedrohlichen Charakters gleichzeitig als eine riesige Chance für die Menschheit. Als einen kosmisch induzierten Evolutionssprung ::mehr (.pdf)
Das Buch (R)evolution 2012″ von Dieter Broers ist im Scorpio-Verlag erschienen und kostet dort 19,95,- €

Thema: Buch/DVD-Tipps, FGK, FGK-Blogroll, Wagner | Kommentare (0)