Beiträge vom August, 2013

„MindWalking“ erscheint auf englisch

Freitag, 30. August 2013 6:55

jhp51efca2dd25fc.jpgIm November 2013 erscheint bei O-Books in Großbritannien die englische Version des deutschen Buches „Lebenserfolg visionär organisiert“, wo es bekanntlich um „MindWalking in die Zukunft“ geht.
Es handelt sich dabei um die Übersetzung und Neubearbeitung des Vorläufers zu „Lebenserfolg“. Einige werden sich noch dran erinnern, obwohl es in Deutschland schon lange vergriffenen ist. Das Buch trug den Titel: „Der schmale Pfad — ein Handbuch für gutes Management“.
978-1-78279-223-9 (Paperback) £9.99 $14.95 / 125 pages / PUB DATE: Nov 29, 2013
Wer Freunde und Bekannte in der englisch-sprachigen Welt haben sollte – bitte weitersagen!
Mit den besten Wünschen Rolf-Ulrich Kramer


Rolf-Ulrich Kramer, Dipl.-Psychologe und Therapeut (MindWalking®) war zuletzt am 27.1 Oktober 2012 Referent der FGK-Veranstaltung in Zierenberg.
Armin W. Engeler (MindWalking®) wird am 28. September 2013 einen Vortrag auf der FGK-Veranstaltung halten. Sein Thema am Abend: „Im Internet der Seelen – Telepathische Interaktion und mediale Durchsagen”. Armin W. Engeler ist MindWalking-Trainer für Persönlichkeitstraining und Entwicklung.


::mehr zur FGK-Veranstaltung am 28. und 29. September 2013

Thema: Buch/DVD-Tipps, FGK-Blogroll, FGK-Veranstaltung, Infofelder, Kramer, MindWalking, Peters, Psychologie | Kommentare (0)

Orbs im Bergpark Wilhelmshöhe, Kassel

Mittwoch, 28. August 2013 5:46

img_4230a.jpgAm Samstag, den 3. August 2013 waren wir im Rahmen eines Familienausflugs im Bergpark Wilhelmshöhe und haben uns am Abend die „Beleuchteten Wasserspiele“ angesehen.
Die beleuchteten Wasserspiele beginnen immer bei Anbruch der Dunkelheit. Nachdem die Wassermassen sich vom Herkules aus ihren Weg über die jahrhundertealten Kaskaden (Station 1) gebahnt haben, nehmen sie ihren Lauf über die Teufelsbrücke (Station 2) und das Aquädukt (Station 3). Den krönenden Abschluss bietet die ca. 52 Meter hohe Fontäne im Schlossteich (Station 4; ca 45 bis 60 Minuten nach Beginn der Wasserspiele)“. Die ersten Aufnahmen sind im Bereich der „Kaskaden“ (Station 1) und dann an der „Teufelsbrücke“ (Station 2) entstanden, ohne irgendeinen Gedanken an die Lichtkugeln.
img_4233a.jpg

Später stellte sich dann bei der Ansicht der Fotos heraus, daß hier auch schon einige einzelne Lichtkugeln mit auf den Fotos sind. Diese Fotoaufnahmen konnten ohne irgendwelche Auffälligkeiten gemacht werden.
img_4231a.jpgimg_4226a.jpg
img_4232a.jpgimg_4236a.jpg

An der Station 3 (Aquädukt) habe ich dann wieder etwas Merkwürdiges festgestellt:
Aus einer Entfernung von ca. 15-20 m wollte ich einige Fotos vom beleuchteten Wasserfall am Aquädukt machen. Dazu habe ich die automatische Schärfeneinstellung der Kamera (Canon Power Shot A1100 IS) betätigt und dabei auf das Display der Kamera geschaut. Hier war der Wasserfall gut zu erkennen, allerdings nicht sehr scharf.
Als ich dann den Auslöser betätigt habe, ist die Aufnahme nicht gleich gemacht worden, sondern erst mit einiger Verzögerung. Dabei hatte ich den Eindruck, daß die Kamera noch mit der Schärfeneinstellung beschäftigt war, bevor die Aufnahme gemacht wurde und nachdem ich ja bereits den Auslöser betätigt hatte (Zeitdauer: gefühlt ca. 1 sek.).
Im Moment der -zeitlich verzögerten- Aufnahme habe ich bereits im Display die Wolke der Lichtkugeln gesehen (aber nur dann, aber nicht vorher!) und mir war dann sofort bewusst, daß die Verzögerung durch die vielen Orbs entstanden ist.
Dann habe ich die weiteren Aufnahmen gemacht, in dem Bewußtsein, nun weitere Orbs mit zu fotografieren, was dann ja auch erfolgt ist.
Hatten evtl. noch andere FGK-Leser ähnliche Erlebnisse?
::Zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken.


Weitere Infos
::Beleuchtete Wasserspiele ::Bergpark Wilhelmshöhe

Thema: Borchert, FGK-Blogroll, Lichtphän./Orbs | Kommentare (1)