Beiträge vom August, 2016

27.8.2016 – AGR-Veranstaltung

Freitag, 26. August 2016 1:30

Arbeitskreis für GEOBIOLOGIE Rheinland e.V. (AGR)
10.00 bis ca. 16.00 Uhr – 53947 Nettersheim / Eifel – in der Nähe vom Naturzentrum-Eifel, Urftstraße 2-4


Radästhesie-Außenseminar: ENERGIEN ERSPÜREN
Übungstag für Fortgeschrittene, mal ohne Rute oder Pendel
Für Teilnehmer dieses Seminars ist es grundsätzlich sinnvoll, schon mal eines der Einführungs-Seminare in die Geobiologie besucht und Erfahrungen mit der Rute gemacht zu haben. Das Seminar dient der Erweiterung dieser Fühligkeiten. Es geht um ein direktes Erspüren geobiologischer u.a. Störungen ohne Umweg über radiästhetische Hilfsmittel.
Treffen bis spätestens 09.45 Uhr (!) auf dem Parkplatz hinter dem Naturzentrum neben dem Bauerngarten. Bitte achten Sie auf eine rechtzeitige Anreise.
Das Naturzentrum ist ab 10.00 Uhr geöffnet, dort sind auch Toiletten vorhanden.
Achten Sie bitte auf eine wetterangepasste Kleidung, da im Freien gearbeitet wird.
Gesamtleitung: Dipl.-Phys. Hans Krämer / 1. Vorsitzender im Arbeitskreis für Geobiologie Rheinland
Anmeldung: Für diesen Seminartag (und für die Einkehr) ist für Mitglieder und Gäste/Nichtmitglieder eine Anmeldung grundsätzlich erforderlich und erbeten bis spätestens 24. August 2016 direkt bei Hans Krämer unter 02646 / 914766, alternativ per eMail unter postmaster(et)kraemer-elektronik.de.
Bei zu geringer Anmeldezahl kann der Seminartag abgesagt werden.
Der Tagesbeitrag für Mitglieder beträgt 10 €, für Gäste/Nichtmitglieder 20 €. Ein Mittagessen ist nicht im Beitrag enthalten.
::AGR-Webseite – www.geobiologie-rheinland.de
::Der Weg nach Nettersheim/Eifel – nahe des Naturzentrums Eifel


Wir wünschen dem Arbeitskreis viel Erfolg bei der Veranstaltung!
Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise (FGK),
stellvertretend Frank Peters und Ed Vos

Thema: AGR, AGR-Veranstaltung, FGK, FGK-Blogroll, Peters, Radiästhesie, Veranstaltungen | Kommentare (0)

24.8.2016 – Kornkreis bei All Cannings

Donnerstag, 25. August 2016 0:05

G0058881bbb
24.8.2016 – Woodway Bridge, All Cannings (Wiltshire)
Bild: ©Crop Circle Connector

Abschluss der Kornkreissaison?
Wahrscheinlich einer der letzten Kornkreise des Jahres auf englischem Boden wurde nahe All Cannings entdeckt. Innerhalb eines Doppelrings sind einmal drei und einmal vier kleine quadratische Flächen zu erkennen. Im Zentrum der Formation verteilen sich um einen kleinen Kreis, der den inneren Doppelring berührt, 13 Ringbögen in gleichen Abständen. Auf diesen sind in verschiedenen Abständen insgesamt 13 kleine Kreise angebracht. Möglicherweise handelt es sich hierbei um eine noch unbekannte Planetenkonstellation oder einen Ascii-Code, den es noch zu entschlüsseln gilt.


::Ausführliche und umfassende Details zu allen Kornkreisen findet man wie in jedem Jahr auf der Webseite des Crop Circle Connector
::Kornkreisdatenbank – 1991-2016 – cropcirclesdatabase
::Weitere Informationen auf der FGK facebook Seite

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreis-Kunst, Kornkreise 2016, LandArt, Peters, Wiltshire | Kommentare (1)

17.8.2016 – Hexagon-Kornkreis bei Devizes

Montag, 22. August 2016 13:18


17.8.2016 – Nursteed Farm, Devizes (Wiltshire) – Video: ©MegalithomaniaUK

Ein Hexagon am Stadtrand von Devizes
Die schönsten und interessantesten Kornkreise gibt es wie in jedem Jahr ganz am Ende der Saison. Wie zuletzt schon der Kornkreis am Etchilhampton Hill wurde auch die neue Formation unweit der Stadt Devizes entdeckt. Sie liegt in einem Weizenfeld der Nursteed Farm, östlich zwischen Stadt und Etchilhampton. Im Kreis zeigt sich eine hexagonale Fläche (Sechseck) auf der symmetrisch insgesamt 13 Ringe verteilt sind. 6 Ringe liegen um das Hexagon, mit ihren Zentren jeweils auf den Eckpunkten und 6 weitere Ringe im Hexagon. Sie verteilen sich um das Zentrum, einen Zentralring aus stehendem Weizen. Schmale Pfade verbinden die Ringzentren miteinander und lassen so im Bereich der 6 Innenringe jeweils „Peace“-Zeichen entstehen. Alles ist mit allem verbunden.


::Ausführliche und umfassende Details zu allen Kornkreisen findet man wie in jedem Jahr auf der Webseite des Crop Circle Connector
::Kornkreisdatenbank – 1991-2016 – cropcirclesdatabase
::Weitere Informationen auf der FGK facebook Seite

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreis-Kunst, Kornkreise 2016, LandArt, Peters, Wiltshire | Kommentare (0)

19.8.2016 – UFO-Studiengruppe Hannover

Freitag, 19. August 2016 8:00

ufo-studiengruppe_hannover.jpgVeranstaltung der
UFO-Studiengruppe Hannover
(37 Jahre – 1979-2016)

Treffpunkt ist das Freizeitheim am Lister Turm, Waldseerstr. 100, 30177 Hannover. Die Treffen finden an jedem 3. Freitag im Monat von 19.00 – 22.00 Uhr statt. Räume: Die Vorträge finden in den Räumen 27 (2. Etage), 16 (Erdgeschoss), 20 und 22 (1. Etage) – siehe Hinweistafel im Eingangsbereich – (ggf. beim FZH-Mitarbeiter erfragen)


Freitag, 19. August 2016, 19.00 Uhr
„Beweise für die Existenz höherer Lebensformen im Kosmos“
– Worin liegt der Sinn des Lebens?
Referent: Dipl.-Ing., Bau-Ing. Axel Klitzke – Unkostenbeitag: 5,- Euro


Bereits seit 1956 existiert die UFO-Studiengruppe Hannover, die seit 1979 von Ruth Bäger geleitet wird. Sie erteilt auch gerne weitere Auskünfte unter Telefon 0511-319657 (AB).

Thema: Ausserirdische, FGK, FGK-Blogroll, Peters, UFO-Stgr. Veranstaltungen, UFO-Studiengruppe, UFOs+Ausserird., Veranstaltungen | Kommentare (0)

12.8.2016 – Kornkreis bei Ansty

Dienstag, 16. August 2016 9:51

MrGyro_Ansty
12.8.2016 – Ansty, nahe Salisbury, Grafschaft Wiltshire – Bild: ©MrGyro

Werbung in einem Weizenfeld bei Salisbury
Das Firmenlogo von Mothership Glass, einem amerikanischen Hersteller von Raucherutensilien aus Glas (Bongs, Shishas usw.) ist seit dem 12.8.2016 in einem Weizenfeld in Ansty zu besichtigen. Ein Cannabisblatt auf dem Hintergrund der „Blume des Lebens“ ziert das Zentrum der beeindruckenden Formation. Jeweils 10 Symbole für „Mutter“ und „Schiff“, zweimal wiederholt (20 Symbole) umgeben das Zentrum, dass von 2 Außenringen und einem weiteren unterbrochenen Ring eingerahmt werden.
Damit der Kornkreis auch richtig vermarktet werden kann gibt es Tickets und ein Getränk inklusive für £ 5,- bei Ansty PYO und im Hofladen. Diese Einnahmen werden den Organisationen „Air Ambulance“ und „Stars Appeal“ zugutekommen.
Bei Ansty PYO handelt es sich um ein familiengeführtes Farm-Unternehmen mit dem Schwerpunkt auf Obst und Gemüse, aber auch Hühner, Enten und Schweine sind hier zu erwerben.
„Wir haben eine blühende Farm-Shop Küche, eine schöne Teestube, wo Sie bei einer Tasse Tee und hausgemachtem Kuchen entspannen können! Wenn das nicht reicht, machen wir auch ein Mais-Labyrinth in den Sommerferien …“ Das ist nachzulesen auf der Webseite von Ansty PYO.
Ein Mais-Labyrinth kam für die Farminhaber dann wohl doch nicht mehr in Frage und man entschied sich anscheinend dafür die circlemakers zu kontaktieren, die ohne Frage eine perfekte Arbeit abgeliefert haben. Dieses Werbe-Konzept von einigen Farmen und Bio-Höfen ist allerdings nicht neu. Auch in Deutschland findet man immer öfter Mais-Labyrinthe, die vor allem an den Wochenenden von Familien als Ausflugs-/Einkaufsziele gerne angenommen werden.


::Ausführliche und umfassende Details zu allen Kornkreisen findet man wie in jedem Jahr auf der Webseite des Crop Circle Connector
::Kornkreisdatenbank – 1991-2016 – cropcirclesdatabase
::Weitere Informationen auf der FGK facebook Seite

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreis-Kunst, Kornkreise 2016, LandArt, Peters, Wiltshire | Kommentare (0)

20. August 2016 – AGR-Veranstaltung

Sonntag, 14. August 2016 8:44

Arbeitskreis für GEOBIOLOGIE Rheinland e.V. (AGR)
10.00 bis ca. 16.00 Uhr – 53947 Nettersheim / Eifel – in der Nähe vom Naturzentrum-Eifel, Urftstraße 2-4


Radiästhesie-Außenseminar: KLASSISCHE GEOBIOLOGIE
Ruten-Schnuppertag für Anfänger und Übungstag für Fortgeschrittene
Der Seminartag dient als Einführung in die klassische Geobiologie (Rutengehen) nach Dr. med. Ernst Hartmann. Anfänger werden selbstverständlich eingehend angeleitet, erste Rutenversuche zu starten. Fortgeschrittene werden das bisher geübte auffrischen und vertiefen können.
Der Bereich rund um das Naturzentrum ist sehr gut geeignet für Mutungen bez. Wasser, Verwerfungen, Globalnetzgitter, auch bez. besonders starker auf- oder abladender Bereiche (sog. Schlote). Zur Sprache kommt auch das biodynamische Körperfeld und dessen Reaktion auf Störungen oder Positivierungen. Auch werden Bewuchs, Wuchsanomalien und anderes mehr betrachtet, immer aus geobiolog. Sicht.
Treffen bis spätestens 09.45 Uhr (!) auf dem Parkplatz hinter dem Naturzentrum neben dem Bauerngarten. Bitte achten Sie auf eine rechtzeitige Anreise.
Um 10.00 Uhr folgt nach der Begrüßung eine Einführung mit grundlegenden Informationen zur Geobiologie und den radiästh. Hilfsmitteln (Ruten und Pendel), Informationen zum Tagesablauf sowie Hinweisen für die Mutungsarbeiten.
Das Naturzentrum ist ab 10.00 Uhr geöffnet, dort sind auch Toiletten vorhanden.
Mittags wird in einer Gaststätte im Ort für die Teilnehmer reserviert sein.
Achten Sie bitte auf eine wetterangepasste Kleidung, da im Freien gemutet wird.
Für die Arbeit bringen Sie bitte, soweit vorhanden, Ruten und Pendel, geologische Karte, Kompass, Zollstöcke, eine originale Bovis-Skala und ggf. andere Mutungsutensilien mit. Eine Rute oder Bovis-Skala können Sie auch vor Ort erwerben.
Gesamtleitung: Dipl.-Ing. Heinz Josef Rademacher / 2.Vorsitzender im Arbeitskreis und Mitglied im Forschungskreis für Geobiologie Dr. Hartmann.
Anmeldung: Für diesen Seminartag (und für die Einkehr) ist für Mitglieder und Gäste/Nichtmitglieder eine Anmeldung grundsätzlich erforderlich und erbeten bis spätestens 17. August 2016 bei Heinz Josef Rademacher unter 02161 / 581021, alternativ auch per eMail unter rademacher-mg(et)gmx.de.
Die Teilnahme für Mitglieder ist frei. Der Beitrag für Gäste/Nichtmitglieder beträgt 20 €. Das Mittagessen ist nicht im Beitrag enthalten.
::AGR-Webseite – www.geobiologie-rheinland.de
::Der Weg nach Nettersheim/Eifel – nahe des Naturzentrums Eifel


Wir wünschen dem Arbeitskreis viel Erfolg bei der Veranstaltung!
Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise (FGK),
stellvertretend Frank Peters und Ed Vos

Thema: AGR, AGR-Veranstaltung, FGK, FGK-Blogroll, Geobiologie, Rademacher, Radiästhesie, Veranstaltungen | Kommentare (0)

8.8.2016 – Kornkreis am Etchilhampton Hill

Donnerstag, 11. August 2016 0:45

Etchilhampton_Copyright_Steve_Alexander
8.8.2016 – Etchilhampton Hill, Devizes – Bild: ©Steve Alexander

Und manchmal hört es so auf, …
Ein Ring mit einem Zentralkreis und einem kleinen stehenden Ring aus aufrecht stehendem Weizen im Zentrum der Formation. Eigentlich kein besonderer Kornkreis, wenn man einmal von den vielen kunstvollen Verwirbelungen im Zentralkreis absieht. Ihnen liegt wieder einmal ein zu erahnendes Hexagramm (Sechs-Stern) zugrunde.
Etchilhampton_2015_Copyright_Steve_Alexander
4.8.2015 – Etchilhampton, Devizes – Bild: ©Steve Alexander

Ein ähnlicher Kornkreis mit fast identischem Hexagramm und Wirbeln wurde am 4.8. des Vorjahres entdeckt, nur ca. 200 m vom neuen Kornkreis entfernt.

G0012049bbb
16.5.2015 – Green Street, Avebury – Bild: ©Crop Circle Connector

Und manchmal hört es so auf, wie es begonnen hat …
Ein Rapsring mit Zentralkreis wurde als einer der ersten Kornkreise am 16.5. an der Green Street in Avebury entdeckt und drei Monate später scheint sich das Kapitel „Kornkreise“ mit einem ähnlichen Kornkreis am Etchilhampton Hill bereits wieder zu verabschieden.


::Ausführliche und umfassende Details zu allen Kornkreisen findet man wie in jedem Jahr auf der Webseite des Crop Circle Connector
::Kornkreisdatenbank – 1991-2016 – cropcirclesdatabase
::Weitere Informationen auf der FGK facebook Seite


Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreis-Kunst, Kornkreise - crop circles, Kornkreise 2016, LandArt, Peters, Wiltshire | Kommentare (0)

4.8.2016 – Kornkreis nahe Bratton

Samstag, 6. August 2016 13:08

4.8.2016_CCC
4.8.2016 – Westbury White Horse, nahe Bratton, Wiltshire
Bild: ©Crop Circle Connector

6-teiliges Blütenblatt am Westbury White Horse
Die neue Blütenformation wurde am westlichen Rand des 1200-Seelen-Dorfes Bratton, am Nordhang der Salisbury Plains entdeckt, fast direkt an der B3089, die nach Westbury und Frome weiterführt.
In einem Kreis mit einem Ring als zentralem Mittelpunkt liegen gleichmäßig dicht an dicht 6 stilisierte Blütenblätter verteilt, die an ihren äußeren Enden abgeschrägt wurden. Jedes Blatt wird von jeweils 9 gebogenen horizontalen und vertikalen Bogensequenzen durchzogen, die dadurch in jedem Blütenblatt über 70 Parallelogramme bilden, wenn man die angeschnittenen Teile mitzählt.
Bereits am Tag zuvor wurde ein ähnliches Schnittmuster auf den Chilcomb Ranges bei Winchester entdeckt. Das gleiche, was auch hier bereits zu sehen war, gilt auch für den neuen Kornkreis am Westbury White Horse. Auf den Luftaufnahmen macht die Formation noch einen durchaus sauberen Eindruck. Wenn man sich allerdings die Bodenaufnahmen näher ansieht, bemerkt man wieder die gleichen Ungenauigkeiten, z.B. bei den Linienführungen in den Blütenblättern. Möglicherweise ein Hinweis auf die gleichen Verursacher.
Auf jeden Fall kann man aber durchaus sagen, dass der Kornkreis bei Bratton noch zu den Besten in diesem Jahr zählt.


::Ausführliche und umfassende Details zu allen Kornkreisen findet man wie in jedem Jahr auf der Webseite des Crop Circle Connector
::Kornkreisdatenbank – 1991-2016 – cropcirclesdatabase
::Weitere Informationen auf der FGK facebook Seite

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreis-Kunst, Kornkreise 2016, LandArt, Peters, Wiltshire | Kommentare (0)

6.8.2016 – AGR-Veranstaltung

Samstag, 6. August 2016 0:37

Arbeitskreis für GEOBIOLOGIE Rheinland e.V. (AGR)
09.30 bis ca. 17.30 Uhr – 53937 Schleiden-Gemünd / Eifel – Kurhaus – Seminarraum: Kleiner Kursaal


3. Experimentiertag Dunkelfeld-Mikroskopie
Informationen und Experimentiertag für Geobiologen, Mitglieder der Heilberufe und grundsätzlich für alle Interessenten.
Sie erfahren eine Einführung in die Thematik der Dunkelfeld-Mikroskopie nach Prof. Enderlein und eine Vorstellung der verschiedenen Möglichkeiten, Blut mikro-skopisch zu untersuchen.
So sind besonders gut die verschiedensten geobiologisch und elektrobiologisch einwirkenden Störfaktoren im Blut nachweisbar, ebenso weitere Belastungen durch Versauerung des Körpers wie z.B. Pilze. Über die Dunkelfeld-Mikroskopie wird das Blut beobachtet, analysiert und bewertet.
Wir betrachten Blut vor und nach unterschiedlichen Maßnahmen, sowohl nach Belastung durch störende Einflüsse, als auch nach der Wirkung von Maßnahmen der Harmonisierung des Umfeldes, der Gabe von Kristallwasser oder generell der Zufuhr neuer Lebensenergie. Interessant ist dabei die Darstellung einer vorhandenen „Geldrollenbildung“ und deren anschließender Auflösung.
Diese Untersuchungsmethode ist geeignet, pathogene Entwicklungen und entspr. Ergebnisse positivierender Maßnahmen darzustellen.
Es ist geplant, dass Darstellungen/Ergebnisse auch farbig ausgedruckt werden.
Gesamtleitung: Dipl.-Phys. Hans Krämer / 1. Vorsitzender im Arbeitskreis
An unsere Gäste/Nichtmitglieder: Tagesbeitrag: 20 € – Fragen, Anmeldungen, Informationen zum Seminartag bei Heinz Josef Rademacher unter 02161 / 581021.
::AGR-Webseite – www.geobiologie-rheinland.de
::Der Weg nach Schleiden-Gemünd/Eifel – Landkarte


Wir wünschen dem Arbeitskreis viel Erfolg bei der Veranstaltung!
Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise (FGK),
stellvertretend Frank Peters und Ed Vos

Thema: AGR, AGR-Veranstaltung, Energien, altern., FGK, FGK-Blogroll, Geobiologie, Gesundheit, Rademacher, Radiästhesie, Veranstaltungen | Kommentare (0)

3.8.2016 – Kornkreis am Stadtrand Londons

Donnerstag, 4. August 2016 13:30

3.8.2016_Chaldon_CCC
3.8.2016 – Sparticles Wood, nahe Chaldon, Surrey
Bild: ©Crop Circle Connector

Wieder einmal ein Kornkreis an der M25
Im Süden von London, fast direkt am Autobahnkreuz der M25 (London Orbit) und der M23, die von London nach Brighton führt, wurde ein weiterer Kornkreis entdeckt. Ein Zerrbild oder wie ein Blick durch ein Kaleidoskop. In einem Kreis befinden sich mehrere rechteckige Winkelelemente, die sich spiegeln und zum Zentrum hin kleiner werden. Das Zentrum besteht letztlich aus zwei Quadraten, die sich vis-a-vis gegenüberstehen. Neben jedem Quadrat befindet sich ein rechtsdrehender Wirbel niedergelegten Getreides.

28.7.2004_Steve_Alexander
28.7.2004 – Savernake Forest bei Marlborough, Wiltshire
Bild: ©Steve Alexander

Ähnlich, aber wesentlich komplexer war die Kornkreisformation, die am 28.7.2014 am Savernake Forest bei Marlborough entdeckt wurde. Auch hier möglicherweise erneut ein Hinweis auf die gleichen Verursacher.


::Ausführliche und umfassende Details zu allen Kornkreisen findet man wie in jedem Jahr auf der Webseite des Crop Circle Connector
::Kornkreisdatenbank – 1991-2016 – cropcirclesdatabase
::Weitere Informationen auf der FGK facebook Seite

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreis-Kunst, Kornkreise 2016, LandArt, Peters | Kommentare (0)

25.7.2016 – Kornkreis im Itchen Valley

Donnerstag, 4. August 2016 8:49

Mount Pleasant_CCC
25.7.2016 – Itchen Valley/Mount Pleasant, nahe dem Cheesefoot Head, Hampshire – Bild: ©Crop Circle Connector

Kornkreis wurde erst später gemeldet
In nur knapp 4 km Enfernung vom Kornkreis in Chilcomb bei Winchester (3.8.2016), wurde am 25.7. bereits ein Kornkreis entdeckt, der jetzt allerdings erst gemeldet wurde. Er liegt unweit der A272, in südöstlicher Richtung von Chilcomb in einem Weizenfeld. Die A272 verbindet Winchester mit Petersfield.
In einem Kreis befindet sich ein Hexagon (6-eck), dass durch seine interessante Linienführung in 6 gleichgroße Winkelsegmente so aufgeteilt ist, dass sie im Zentrum der Formation ein zweites Hexagon bilden. Das Kornkreisdesign im Itchen Valley vermittelt den Eindruck von einem mechanischen Schließmechanismus.


::Ausführliche und umfassende Details zu allen Kornkreisen findet man wie in jedem Jahr auf der Webseite des Crop Circle Connector
::Kornkreisdatenbank – 1991-2016 – cropcirclesdatabase
::Weitere Informationen auf der FGK facebook Seite

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreis-Kunst, Kornkreise 2016, LandArt, Peters | Kommentare (0)

3.8.2016 – Kornkreis nahe Chilcomb

Mittwoch, 3. August 2016 22:28

3.8.2016_Jane_Barford
3.8.2016 – Chilcomb Ranges, Hampshire – Bild: ©Jane Barford

Die neue Kornkreisformation besteht aus 77 Quadraten und 23 rechtwinkligen Dreiecken.
Diese wurde bei Chilcomb, einer Kleinstadt, am südöstlichen Stadtrand von Winchester entdeckt. In einem Kreis befindet sich ein Quadrat, dass aus 10×10 = 100 kleinen Quadraten besteht. In jedem der Quadrate wurde eine sichtbare Diagonale (d) angebracht, die zu allen anderen Diagonalen parallel verläuft. Es sind die kürzesten Verbindungen zwischen den gegenüberliegenden Eckpunkten und teilen das Quadrat in zwei gleich große rechtwinklige Dreiecke. Der pythagoräische Lehrsatz im Quadrat d2 = a2 + a2. In 23 der 100 Quadrate wurde jeweils eine Hälfte entfernt, so dass lediglich rechtwinklige Dreiecke stehen geblieben sind.
In der näheren Umgebung von Chilcomb wurden seit dem Jahr 1994 immer wieder Kornkreise entdeckt.
3.8.2016_Chilcomb_CCC
Bild: ©Crop Circle Connector

Der Kornkreis bei Chilcomb sah wirklich nur aus weiterer Entfernung gut aus. Bei den ersten Bodenaufnahmen konnte man schnell erkennen, was hier passiert war. Es war kaum eine der Linien der jeweiligen Diagonalen gerade gezogen worden. Nicht einmal die Schnittpunkte wurden gefunden. Insgesamt eine dilletantische Ausführung, wenn man diese z.B. mit der im bayerischen Mammendorf vergleicht.
An die Adresse der circle maker: Um derartige Formationen ins Feld zu bringen, sollte man sich zuerst einmal die Erlaubnis des Bauern einholen und dann bei der Erstellung des Kornkreises schon darauf achten, dass man die geeigneten Hilfsmittel dabei hat, denn solch komplexe Formationen lassen sich nicht einfach im freehand Modus erstellen. Welches Ergebnis dabei heraus kommt sieht man dann auf den Chilcomb Ranges.


::Ausführliche und umfassende Details zu allen Kornkreisen findet man wie in jedem Jahr auf der Webseite des Crop Circle Connector
::Kornkreisdatenbank – 1991-2016 – cropcirclesdatabase
::Weitere Informationen auf der FGK facebook Seite

Thema: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreis-Kunst, Kornkreise 2016, LandArt, Peters | Kommentare (0)