8.7.2017 – Kornkreis am Hackpen Hill

Hackpen Hill, nahe Broad Hinton, Grafschaft Wiltshire (We)


©MrGyro 2017

Auf den ersten Blick vermittelt der Kornkreis zu Füßen des Hackpen Hill einen Scherbenhaufen, denn viele kleine und große Dreiecke (Scherben) finden sich in diesem Kornkreis wieder. Andere sehen wiederum eine linksdrehende Windmühle im Zentrum. Dieser Kreis ist allerdings sehr wohl durchdacht, wenn auch die Konstruktion an manchen Stellen einige Ungenauigkeiten aufweist.
Hackpen_Hill_scribble
©FGK 2017

Bei den gestrichelten Linien handelt es sich um die Konstuktionslinien. Der Kornkreis wurde erst einmal in zwölf Zonen (Uhr) aufgeteilt, die durchgezogenen Linien immer um jeweils 15° weiter verschoben. Um das Zentrum herum platzierte man zwei Konstruktionsringe und auf dem Außenring sechs weitere. Sämtliche Schnittpunkte, die durch diese relativ wenigen Aktionen neu entstanden sind, konnten jetzt für alle Dreiecke und im Außenbereich für die sechs Halbkreise genutzt werden. Die angebrachten gelblichen Flächen zeigen die jeweiligen Schnittpunkte als Beispiel. Sie sind natürlich im ganzen Kreis vorhanden.
Neben den Getreidefeldern im Zentrum von Wiltshire, gemeint sind diejenigen rund um Alton Barnes, Lockeridge, West Kennett, East Kennett, am Silbury Hill, Avebury, am Windmill Hill und am Cherhill White Horse gibt es weitere Felder in Wiltshire, die zwar nicht mehr zentral liegen, aber schon seit Jahrzehnten genauso häufig mit Kornkreisen übersäht wurden.
Die Rede ist da z.B. von der nördlichen Region Wiltshires in Richtung Swindon u.a. zwischen Broad Hinton, dem Hackpen Hill mit seinem White Horse und dem Ridge Way, einem der vielen uralten Pfade, die sich schon seit Menschengedenken durch die liebliche Landschaft von Süd- und Mittelengland schlängeln. Kelten, Normannen und Römer benutzt bereits diese Pfade und so mancher Fuß eines Croppies, egal welcher couleur, hat dort in den letzten Jahrzehnten seine Spuren hinterlassen. Die dortigen Kornkreise erscheinen seit Jahren oft wechselnd mal zu den Füßen des Hackpen Hill und dann wieder auf der Hügelkette. Ein Schelm der schlechtes dabei denkt.
Es handelt sich in diesem Jahr bereits um den dritten Kornkreis im Bereich von Broad Hinton. Die ersten beiden wurden am 28.5., zwei km Luftlinie vom aktuellen Kornkreis, an der Summers Lane entdeckt.
Der Farmer selbst hatte nach der Entdeckung des neuen Musters um Zeit gebeten, denn er wollte einen Weg organisieren, der für alle Besucher geeignet ist, um den Kornkreis in geordneter Weise zu besuchen. Paul Jacobs und die CGI werden am Feldrain, wie schon in den letzten Jahren, Geld für wohltätige Zwecke einsammeln.

Hackpen-Hill-MrGyro
©MrGyro 2017

::LegendeGras (Gr), Gerste (Ge), Mais (Ma), Raps (Ra), Roggen (Ro), Weizen (We), Heide (He), Fälschung (F), LandArt (La), Werbung (W)


::Ausführliche und umfassende Details zu allen Kornkreisen findet man wie in jedem Jahr auf der Webseite des Crop Circle Connector
::Weitere Informationen auf der FGK facebook Seite (mit Anmeldung)
::FGK 2017Die aktuellen Kornkreise der Saison
::FGK 2016Die aktuellen Kornkreise der Saison

Datum: Sonntag, 9. Juli 2017 20:33
Themengebiet: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreis-Kunst, Kornkreise 2017, Peters, Wiltshire Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben