12.7.2017 – Der 1. deutsche Kornkreis?

Auenhain am Markkleeberger See, Landkreis Leipzig (W)

Sternburg-Kornkreis_imagelarge
Quelle. chg

Ein fünfzackiger Stern (Pentagramm) auf dunklem kreisrunden Hintergrund wurde auf einem abgeernteten Getreidefeld bei Auenhain entdeckt. Eine erste Vermutung: Hat es dort gebrannt oder wurde hier mit einem Bildbearbeitungsprogramm nachgeholfen? Nichts dergleichen, denn es handelt sich um einen Werbegag der Sternburg-Brauerei, umgangssprachlich auch als „Sterni“ bezeichnet. Das Firmenlogo prangt seit neuestem nicht nur auf dem Dach der Brauerei in Leipzig/Reudnitz sondern ist auch als Kornkreismuster in einem Feld bei Auenhain am Markkleeberger See zu sehen. Die Industrie hat die Getreidefelder seit geraumer Zeit als zusätzliche Werbeflächen entdeckt. Was vor allem in England schon lange praktiziert wird, scheint jetzt auch in Deutschland Einzug zu halten.
Auenhain ist eine Siedlung des Dorfes Wachau und bildet einen Teil der Großen Kreisstadt Markkleeberg im Landkreis Leipzig. Die Siedlung liegt in süd-südöstlicher Richtung etwa 9,5 km vom Stadtzentrum Leipzigs entfernt und etwa 4,5 km in ost-südöstlicher Richtung vom Zentrum Markkleebergs.
::QuelleLeipziger Volkszeitung
::Weitere PresseberichteTAG24

::LegendeGras (Gr), Gerste (Ge), Mais (Ma), Raps (Ra), Roggen (Ro), Weizen (We), Heide (He), Fälschung (F), LandArt (La), Werbung (W)


::Ausführliche und umfassende Details zu allen Kornkreisen findet man wie in jedem Jahr auf der Webseite des Crop Circle Connector
::Weitere Informationen auf der FGK facebook Seite (mit Anmeldung)
::FGK 2017Die aktuellen Kornkreise der Saison
::FGK 2016Die aktuellen Kornkreise der Saison

Datum: Freitag, 14. Juli 2017 1:55
Themengebiet: crop circle, FGK, Kornkreis, Kornkreis-Kunst, Kornkreise 2017, LandArt, Peters Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

2 Kommentare

  1. 1

    Ich würde diesen eingebrannten Stern nicht so voreilig in die Werbeecke verbannen, denn hat sich die Sternburg-Brauerei auch nicht öffentlich dazu bekannt, soweit ich da recherchiert habe. Es kann da aber auch noch eine ganz andere Möglichkeit geben 😉

  2. 2

    Hallo, Heiko! Na, da bin ich aber gespannt, was die andere Möglichkeit angeht. LG von Frank

Kommentar abgeben