Hinweise zum Experiment „Lichtphänomen- Aktionen“ in Hude am 28.6.2008

huder_lichtphaenomene.jpgEine Anleitung für die Teilnehmer des ORB Abend Experimentes am 28. Juni 2008 in Hude/Landkreis Oldenburg: anleitung.pdf
Ich freue mich, dass es im Vorfeld schon so viele Interessierte gibt. Das Experiment erlaubt, dass sich sowohl reine ORB Fotografen beteiligen als auch Rutengänger, denn das Phänomen kann man radiästhetisch verfolgen.
Bei den meisten neuen Teilnehmern sind die Hintergründe und Zusammenhänge nicht oder nicht so bekannt. Für sie ist die Anleitung gedacht.
Das Geschehen am Abend ist nicht ortsgebunden, also vermutlich fast weltweit zu beobachten. Die Ereignisse werden deshalb überall zeitgleich ablaufen. Die Teilnehmer in den USA z. B. müssen ihre Ortszeit in der UTC Verteilung wissen. Bei uns ist im Juni die Sommerzeit UTC + 2. Hat z. B. eine Region in den USA UTC – 7 Stunden als dortige Sommerzeit, dann liegen wir 9 Stunden auseinander. Damit entspricht unserer 21:00 Abendzeit in den USA 12:00 Mittag. Mehr dazu auch in der Anleitung.
Es ist denkbar, dass solche unsichtbaren Ereignisse inzwischen bereits sichtbar registriert werden. Wasser ist sicher ein besonderer Informationsträger. Wasser scheint aber auch unbekannte „Energien“ zeitlich wahrzunehmen.
Einige Teilnehmer haben noch gar keine Einzelheiten vom Huder Lichtsymposium gehört. Für sie gibt es hier die Information: lichtphaenomen-symposium-hude.pdf
artikelzwischenlinie3.jpg
Hinweise zum ORB Experiment.
Enthalten sein sollen:
Die geomantischen Zeitfenster zwischen 20:00 und 23:00 Uhr.
ORB Fotografen und Rutengänger sollten sich dann auf diese Zeiten konzentrieren.
Rutengänger erfahren, welche Gitternetze sich wie verändern sollten und außerdem, welche neuen geomantischen Streifen dabei entstehen würden.
Der für mich wichtigste Teil werden spezielle Einstellwerte auf der Lecher Antenne oder der H3-Antenne sein. Man wird dann nicht nur Anfang und Ende solcher Aktionen besser erkennen, sondern auch die Einstellwerte erfahren zum Inhalt und zu den unsichtbaren Beteiligten.
Solche Abläufe wurden bereits mehrfach gemeinsam erkannt und kontrolliert. Am 28.6.08 werden diesmal die Lichterscheinungen miteinbezogen und beobachtet. Das ist das Neue.

Ich freue mich auf einen spannenden Abend.
Herzliche Grüße von Horst Grünfelder
artikelzwischenlinie3.jpg

Datum: Sonntag, 25. Mai 2008 18:06
Themengebiet: FGK KONGRESSE, FGK PROJEKTE, FGK-Autoren, FGK-Blogroll, Grünfelder, Huder Projekttage, Peters Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /is/htdocs/wp11038393_RBQAVP3YRG/www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Kommentar abgeben