Horst Grünfelder in Norddeutschland

Geomantie-Vortrag bei der GFFW von Dipl.-Ing. Horst Grünfelder in Streekermoor bei Oldenburg, Niedersachsen.

GFFW = Gemeinschaft zur Förderung Feinstofflichen Wissens
Am Mittwoch, den 6.9.2017,
ist er um 19.00 Uhr Gast und Referent der GFFW (Gemeinschaft zur Förderung Feinstofflichen Wissens) im Hotel Ripken, Borchersweg 150, in 26209 Streekermoor bei Oldenburg/Niedersachsen. Der Eintritt für Nichtmitglieder der GFFW beträgt 10.- Euro. Interessierte sind herzlich willkommen.

„Pyramiden auf den Kanaren und ihre Bedeutung – Leben auf vulkanischen Böden“ lautet Horst Grünfelders Vortrag.
Die Pyramiden der Kanaren sind klein und verstecken sich in der Landschaft. Frühe Besiedler hatten sie gebaut. Ihre Aufgabe war, den Ackerboden und damit die Pflanzen vor Tuffgiften zu schützen. Vulkanische Abgase wurden nämlich im Tuff gespeichert, viele Komponenten sind jedoch giftig. Es wird gezeigt, wie die Pyramiden heute noch die endemischen Pflanzen davor schützen.

GruenfelderDipl.-Ing. Horst Grünfelder aus Nußloch bei Heidelberg, ist Mitglied im Forschungskreis für Geobiologie Dr. Hartmann e.V., bei der Deutschen Gesellschaft für Geobiologie (DGG), im Radiästhesie Verein Deutschland (RVD) und im Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise (FGK).

Seine Spezialität: Verschiedenste Ereignisse untersucht er mit Frequenzen bzw. mit seinen Wellenlängen und präsentiert die Ergebnisse in Vorträgen. Von der klassischen Radiästhesie hat er sich ein Stück weit entfernt. Das bezeugen viele seiner Vorträge in den letzten 10 Jahren. Hier ist eine kleine Auswahl: „Interpretationen zu den Lichtphänomenen“, „Bekannte und unbekannte Flugobjekte – auch in Verbindung mit Kornkreis-Sichtungen“, „Sind Kornkreise echt?“, „Unser Leben in Resonanz mit dem Sonnensystem – kosmische Anbindungen im Wechsel von Zeit und Ort“, „Begegnungen – Ist eine Zusammenarbeit mit Fremden möglich?“, „Orbs, ihr Bewusstsein und andere Ebenen“, „Der Maya Kalender: Ein Datum ist in Chichen Itza gespeichert“, „Mischwesen, mehr als Fabeln? – Spurensuche in der Vergangenheit“, „Eine Engelsburg“, „Wolken oder was?“, „Wie Delphine heilen“, „Dunkle Materie im Weltraum und auf der Erde – unbekannte Kräfte oder bekannte Aspekte?“, „Wiederkehrende Zwischenwelten bei Lichterscheinungen und Orbs“, „Tausende normierte Steinruinen im südlichen Afrika“.
Horst Grünfelder scheint in einer Welt von Strahlungen zu Hause zu sein und interessiert sich auch dafür, wie sie gesundheitlich wirken könnten.

Am 7. Oktober 2017 ist Dipl.-Ing. Horst Grünfelder mit seinem neuen Thema: „Meine Welt hinter eurer Welt, der Welt, hinter der Welt der anderen“ wieder Referent der FGK-Veranstaltung in Zierenberg.

Datum: Samstag, 2. September 2017 1:00
Themengebiet: FGK, FGK-Blogroll, Geomantie, Gesundheit, Infofelder, Nahrung+Wasser, Peters, Radiästhesie, Veranstaltungen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben