21.3.2018 – „Earth Peace Project“- Teil 3

Weltweite Veranstaltung auf unserem Planeten vom 21. Dezember 2017 bis zum 21. Dezember 2018. Sie begann zur Wintersonnenwende 2017 und endet mit dem gleichen Ereignis 2018.

FGK_planet_earth

Die dritte „Earth Peace Project“ Meditation findet am 21. März 2018 von 20.00 bis 21.00 Uhr statt.

Das Fest der Tagundnachtgleiche … was genau geschieht da eigentlich?
An diesem Tag überquert die Sonne den Himmelsäquator, sie befindet sich dann senkrecht über dem Erdäquator. Die Tagundnachtgleiche findet zweimal jährlich statt: Im Frühjahr und im Herbst, genauer gesagt am 20. oder 21. März und am 22. oder 23. September. An diesem Tag ist die Nacht so lang wie der Tag und der Tag so lang wie die Nacht. Kalendarisch beginnt mit diesem Ereignis im März der Frühling sowie im September der Herbst.
Derartige Ereignisse waren für die Menschen schon immer faszinierend. Sie sind ein wichtiger Wendepunkt im Kalenderjahr und wurde seit jeher gefeiert. Es ist die Rede von der Göttin Ostara, manch andere schreiben von Freya und widerum andere haben so ihre eigenen Göttinnen für dieses jährlich stattfindende Ereignis.

Sonnenfest zu Ehren der Erdmutter oder Frühlingsgöttin
Eine alte Tradition ist das Binden des Radkreuzes, auch Questen genannt. Derartige Fruchtbarkeitssymbole wurden schon bei vorkeltischen Europäern, Pfahlbauern und bronzezeitlichen Felsritzungen des nordischen Kulturkreises entdeckt (Bohuslän, Schweden und Val Camonica, Italien). Diese Tradition hat nichts mit der Wiedergeburt von Jesus Christus zu tun, wie es uns das Christentum seit dem Jahr 325 vermitteln möchte. Es handelt sich vielmehr um eine zyklische Form der Wiedergeburt, der Rückkehr von Sonne und Licht. Die Natur feiert ihre Wiederauferstehung! Fruchtbarkeit, symbolisiert in Form von Eiern, keimt allerorts neu auf. Die Tiere sind für die Paarung bereit, neues Leben reift im Leib der Erde und im Leib der Tiere heran. Wir Menschen sehnen uns nach der zunehmenden Kraft der Sonne. Noch heute brennen vielerorts die Osterfeuer, welche wohl aus heidnischen Tagen übernommen wurden. Die Menschen treffen sich mit Freunden und der Familie und erfreuen sich gemeinsam daran, dass nun die Kälte der Wärme weichen muss. Das nun die Äcker wieder bestellt, das Saatgut wieder gesät wird, das neues Leben beginnt und die Natur aus ihrem Winterschlaf endgültig erwacht ist. Mehr und mehr zieht sich jetzt die Dunkelheit zurück und jeder spürt es tief in seinem Herzen: Der Frühling ist da!
Uns persönlich steht die Urmutter der Erde am nächsten, die sich an diesen Frühlingstagen zu unendlicher Schönheit entfaltet. Die Bäume tragen ihre Knospen, es blüht und grünt überall und die ersten Pflanzen kämpfen sich durch das teilweise noch gefrorene Erdreich hinaus ans Licht. Das Wachstum ist nicht mehr aufzuhalten. Die geballte Energie von Mutter Natur ist im ganzen Jahr nie so stark zu erspüren wie in diesen Tagen.
Die Erdmutter trägt viele Namen, im griechischen „Gaia“, im römischen „Terra“, im keltischen „Brighid“, in der Edda „Jörd“ und viele weitere. Am 21. März von 20 bis 21 Uhr ist es das dritte Mal, wo wir unser Bündnis mit Mutter Erde in einer Meditation erneuern werden. Und alle sind dazu wieder herzlich eingeladen.

Im Jahr 2018 werden zu den verschiedenen Festen im Jahreskreis weitere Meditations-Veranstaltungen stattfinden:
(4) 01.05.2018 – Beltaine / Walpurgisnacht
(5) 21.06.2018 – Mittsommer / Brachmond
(6) 02.08.2018 – Tag nach Lugnasad / 1.Erntedankfest
(7) 21.09.2018 – Tag-und-Nachtgleiche / Herbstmond / 2.Erntedankfest
(8) 01.11.2018 – Samhain / Ahnenfest / Allerseelen
(9) 21.12.2018 – Mittwinter / Jul


Für weitere Informationen und Neuigkeiten besuchen Sie bitte folgende Webseiten:
www.fgk.org
www.edvos.nl/Agenda/Agenda-nl.htm
www.kochkyborg.de
Facebook:
www.facebook.com/groups/fgk.2007/


Der Verlauf des Earth Peace Projects vom 21.12.2017 – 21.12.1018
06.12.2017 – Earth Peace Project – Ankündigung: 1. Meditation
21.12.2017 – Earth Peace Project – 1. Meditation
22.12.2017 – Earth Peace Project 2017-2018 – Dankeschön
07.01.2018 – 1. Ergebnis der 1. EPP-Meditation – Dipl.-Ing. H. Grünfelder
15.01.2018 – 2. Ergebnis der 1. EPP-Meditation – GCP Princeton (USA)
16.01.2018 – Earth Peace Project – Ankündigung: 2. Meditation
29.01.2018 – Earth Peace Project – 2. Meditation zu Imbolc
11.02.2018 – 1. Ergebnis der 2. EPP-Meditation – Dipl.-Ing. H. Grünfelder
25.02.2018 – 2. Ergebnis der 2. EPP-Meditation – Dipl.-Ing. H. Grünfelder
14.03.2018 – Earth Peace Project – Ankündigung: 3. Meditation
21.03.2018 – Earth Peace Project – 3. Meditation zu Ostara
22.03.2018 – 1. Ergebnis der 3. EPP-Meditation – Wolfgang H.
27.04.2018 – Earth Peace Project – Ankündigung: 4. Meditation
30.04.2018 – Earth Peace Project – 4. Meditation zu Beltane
10.06.2018 – Earth Peace Project – Ankündigung: 5. Meditation
21.06.2018 – Earth Peace Project – 5. Meditation zur Mittsommernacht

Datum: Mittwoch, 14. März 2018 10:57
Themengebiet: Earth Peace Project, FGK, FGK Projekte Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben