Lichtphänomen-Symposium – AKTUELL!

huder_lichtphaenomene.jpg– – – JETZT … mit 8-SEITIGEM FLYER (downloaden) flyer1.pdf und flyer2.pdf zur Veranstaltung und weiteren Kurzinfos über die Referenten. Die Flyer liegen auch an vielen bekannten Stellen in der Stadt und im Landkreis Oldenburg aus.
– – – ANMELDUNGEN
für die Veranstaltung im “Altmoorhauser Krug” und für die “Exkursion Großsteingräber” am Sonntag sind bis zum 25. Juni erforderlich (wenn sie nicht schon erfolgt sind) unter der E-Mail-Adresse:
frankpeters[a]web.de oder unter der Telefonnummer 04408 – 970040


– – – DIE MEDIEN berichten über das Huder Lichtphänomensymposium, wie z.B. die Oldenburger Nordwest-Zeitung am 21. Juni. Bis zum Veranstaltungstag, dem 28. Juni, werden noch verschiedene Artikel, Veranstaltungshinweise und geschaltete Anzeigen in der nordwestdeutschen Presselandschaft und auch online erscheinen.


– – – FREUNDE und Gleichgesinnte sorgen in der Zwischenzeit dafür, dass das Huder Lichtphänomen-Symposium 2008 über den Nordwesten hinaus nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland bekannt wird.
Das hängt sicher z.T. auch mit der weltweiten Aktion zusammen, die am Abend des 28. Juni 2008 im Reiherholz stattfindet und orb-Freunde zeitgleich in aller Welt in die anstehenden Aktionen mit einbindet.
Ein Beleg dafür sind folgende Webseiten:
Holland: Dutch Light orbs Österreich: transkom.at
Deutschland: DEGUFO Deutschland: Joachim Koch
Deutschland: IGP-akuell
Deutschland: Renate Strang


Nach Monaten der Planung ist es in wenigen Tagen endlich so weit !!!
Am 28. Juni veranstaltet die „FGK“ das LICHTPHAENOMEN-SYMPOSIUM
in der Gemeinde Hude, Ortsteil Altmoorhausen, Landkreis Oldenburg.
Der Weg zum „Altmoorhauser Krug“: Altmoorhausen – google map


Sonnabend, 28. Juni 2008, 10.30-18.30 Uhr,
27798 Hude/Altmoorhausen,
“Altmoorhauser Krug”, LK Oldenburg
– – – INHALTE, Vorplanungen und Aktionen ::mehr
– – – PROGRAMM, TEIL 1 – LICHTPHÄNOMEN-SYMPOSIUM im „Altmoorhauser Krug“ Aktualisiertes Programm vom 25. Juni programm-hude.pdf


– – – REFERENTEN
aus Deutschland, Holland und den USA (in alphabetischer Reihenfolge) berichten über die verschiedenen Lichtphänomene. Die beiden mit den jeweils längsten Anreisen sind hier ein wenig näher beschrieben:
Horst Grünfelder – (D) Nußloch/Baden-Württemberg – Kurzinfo: horst.pdf
Dr. Klaus Heinemann – (USA) Sunnyvale/Kalifornien – Kurzinfo: klaus.pdf
Wir freuen uns ganz besonders, dass Dr. Klaus Heinemann aus Sunnyvale/Kalifornien mit seiner Frau in Hude dabei sein wird, ehe er nur einige Tage später vom 7.-13. Juli an der „Prophets-Conference“ in Glastonbury/England mit namhaften Referenten wie z.B. aus der Kornkreisszene Katie Hall und Freddie Silva teilnehmen wird. Sein Buch „The orb project“ wird im Herbst 2008 auch in deutscher Sprache erscheinen.
Dr. Peter Hattwig – (D) Bremen – Kurzinfo:peter.pdf
Joachim Koch – (D) Berlin – Kurzinfo: joachim.pdf
Frank Peters – (D) Hude/Landkreis Oldenburg – Kurzinfo: frank.pdf
Renate Strang – (D) Dingstede/LK Oldenburg – Kurzinfo: renate.pdf
Robert Tapken – (D) Ostgroßefehn/Landkreis Aurich – Kurzinfo: robert.pdf
Ed Vos – (NL) Mijdrecht/Holland – Kurzinfo: ed.pdf
Es gibt wohl kaum jemanden weltweit, der sich länger und intensiver mit dem Phänomen der lightorbs, in Holland spricht man übrigens von „lichtbollen“, beschäftigt, als Ed Vos, der in der Nähe von Amsterdam zu Hause ist. Ed ist Berufsfotograf und kennt das Phänomen der orbs dann z.B. nicht, wenn er seine Porträtfotos, Familienfotos usw. fertigt. Erst dann, wenn er sich intuitiv mit den orbs beschäftigt, führen seine Bilder auch zum Erfolg. Ed Vos war über viele Jahre hinweg Gründer des „Internationalen orb Forums“ im weltweiten Web. Seine Kontakte und der Austausch über das Forum reichen von Holland über Kanada nach Hawaii und Indien. Ed Vos avanciert gerade zum Buchautor, denn er ist gerade dabei ein Buch über die „lichtbollen“ zu schreiben.


– – – PROGRAMM, TEIL 2 – LICHTPHÄNOMEN-AKTIONEN
Sonnabend, 28. Juni 2008,
20.00-ca. 23.30 Uhr, 27798 Hude/Lintel, “Reiherholz”


mai-2007-108.JPGjuni-2008166-nr4.jpg

Viele Fotos, wie die nebenstehenden, erreichen die FGK Tag für Tag. Die Bilder sind aktuell und stammen vom Mai und Juni 2008. Sie wurden uns aus dem Raum Stuttgart zugesendet und zeigen lediglich zwei der Lichtphänomene, die weltweit fotografiert werden. Auf dem Bild oben ist ein sog. orb impulser oder beamer zu sehen und auf dem darunter eine der vielen unterschiedlichen Darstellungen einer orb Kugel, die sich hier fast wie ein „Stern“ präsentiert – links daneben, vor allem ideal als Größenvergleich dazu, ein Abendfalter.
Der aktive Programmteil, wo es sich in erster Linie um diese Lichtphänomene dreht, findet nur wenige Kilometer vom „Altmoorhauser Krug“ im Waldgelände „Reiherholz“ im Huder Ortsteil Lintel statt. Hinweise zu den Aktionen
Details dazu wird es auf dem Symposium geben.
Weitere Bilder über die Lichtphänomene findet man u.a. auf der Webseite Dutch Light Orbs von Ed Vos, einem der Referenten in Hude.


– – – PROGRAMM, TEIL 3 – EXKURSION ZU DEN GROSSSTEINGRÄBERN IN DIE WILDESHAUSER GEEST
Sonntag, 29. Juni 2008, 11.00-ca.16.00 Uhr, Treffpunkt und Abfahrt ab „Altmoorhauser Krug“ – pünktlich um 11.00 Uhr. (Fahrtzeit ca. 30 Minuten)
unter der Leitung von Frank Peters, Hude ::mehr


FAQs von A bis Z:
– – – AKTIONEN im Reiherholz

Draußenprojekt: Zu den Aktionen im Reiherholz bei schlechter Witterung bitte dementsprechende Kleidung mitbringen und bitte dabei darauf achten, dass an der Kleidung und anderen mitgebrachten Gegenständen nichts Reflektierendes angebracht ist. Bitte auch Vorsorge treffen gegen Mücken und Zecken (vor allem dementsprechend anziehen). Die Waldwiese, wo das Projekt stattfindet, wird in den Tagen zuvor gemäht.
Dementsprechende Kleidung ist auch am Sonntag zur Exkursion erforderlich.
– – – ALTMOORHAUSEN, Gemeinde Hude – „Altmoorhauser Krug“
Der Ortsteil und der Veranstaltungsort ist für alle Auswärtigen sehr günstig in der Nähe der Autobahn A28 – Bremen – Oldenburg gelegen – mit eigener Autobahnauf-/abfahrt Altmoorhausen/Hatten. Ab Autobahn sind es auf direktem Wege keine 3 km mehr bis zur Gaststätte „Altmoorhauser Krug“, der sich dann auf der linken Straßenseite mit einem großen Parkplatz präsentiert. Altmoorhausen liegt geographisch gesehen ca. 12 km westlich der Stadt Oldenburg.
– – – ANMELDUNGEN
für die Veranstaltung im „Altmoorhauser Krug“ und für die „Exkursion Großsteingräber“ am Sonntag sind bis zum 25. Juni erforderlich (wenn sie nicht schon erfolgt sind) unter meiner E-Mail-Adresse:
frankpeters [a] web.de oder unter Telefonnummer 04408 – 970040 damit wir und auch die Wirtsleute vom „Altmoorhauser Krug“ und am Sonntagmittag im „Gasthof Engelmannsbäke“ planen können.
– – – BAHNHOF HUDE
Hude hat über die Strecke Bremen – Oldenburg Anschluss ans Netz der Nordwestbahn. Es ist aber nicht besonders ratsam zum Lichtphänomen-Symposium mit der Bahn anzureisen, da nicht nur das Symposium im 7 km vom Huder Ortskern entfernten Altmoorhausen stattfindet, sondern auch die Aktionen im Reiherholz.
– – – TICKETS zum Symposium im „Altmoorhauser Krug“
Jugendliche bis 18 Jahre, Rentner, Erwerbslose zahlen 5.- Euro, Erwachsene 10,- Euro Eintritt. Tickets gibt es ausschliesslich am Tage der Veranstaltung an der Tageskasse.
Die weiteren Veranstaltungen am Sonnabend: „Aktionen“ und am Sonntag: „Exkursion zu den Großsteingräbern in die Wildeshauser Geest“ sind für alle Interessierten frei zugänglich – eine Teilnahme von möglichst vielen ist ausdrücklich erwünscht.
– – – ÜBERNACHTUNGEN
Die Gemeinde Hude und die angrenzende Gemeinde Hatten bieten für jeden Geldbeutel geeignete Hotels, Pensionen und andere Übernachtungsmöglichkeiten.
Tourist-Info Hude und Gemeinde Hatten
Bitte leitet diese Informationen auch an Eure Freunde und Bekannten weiter, die sich für die Lichtphänomene interessieren!
Ich freue mich auf Euch am 28. Juni 2008 in meiner Heimatgemeinde Hude im Landkreis Oldenburg – Frank Peters, FGK

Datum: Mittwoch, 25. Juni 2008 0:01
Themengebiet: FGK KONGRESSE, FGK PROJEKTE, FGK-Blogroll, Huder Projekttage, Peters Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /is/htdocs/wp11038393_RBQAVP3YRG/www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Ein Kommentar

  1. 1

    Hallo, Dank fr den guten und auch Hilfreichen Post. Bei Google findet man ab und an eben doch was man sucht :-)

Kommentar abgeben