VI. Phänomene in Getreidefeldern

Ein mehrteiliger Artikel von Dipl.-Ing. Horst Grünfelder über das Phänomen lokal niedergedrückten Getreides.

4. Die 2019er Quirllage in Nußloch.
DSC_07861
Das sind die ersten Mulden nah am Obstweg. Etwa 10 solche Nester ziehen sich bis zu den unteren Bäumen hin. Oben waren die Verwirbelungen des Korns lebendiger. Untersucht wird rechts im Bild eine Kerbe, die schräg ins wadenhohe Korn gedrückt ist.
DSC07868_reduziert
Hier sehen wir die Furche, flankiert vom gegenläufigen Korn. Sie ist bestimmt 1,50 m lang. Die Stelle hat Vieles vom Graskreis, darum wurde sie gewählt. Bis auf einige Lasereigenschaften habe ich praktisch alles gefunden. Mental ermittelt sind die Laser Einprägungen am Abklingen. Denkbar, denn ich fotografierte erst nach 5 Tagen.

4.1 Gleiche Kräfte vom Graskreis, nur anderes eingerichtet.
Nußloch_68_Kerbe_Kern
Wir müssen umdenken, vom Kreis zur Furche. Die gelben Zonen außen entsprechen dem Ring beim Graskreis, sein Kern ist jetzt eine lange Furche. Mittig finde ich das Göttliche, die +0,00 aus dem Hyperraum, aber nicht mehr so intensiv. Das hätte ich in dieser Gestalt nicht erwartet. Überrascht war ich auch, ihr türkiser Bereich beherbergt Bekanntes vom Graskreis:
Nämlich den mentalen Raum, die Verschränkung zusammen mit der kosmischen Anbindung, magisches und geistiges Wirken, manches davon intensiv, manches schwach. Es ist also erneut geschehen: der Kosmos hat die Erde berührt, sie geimpft und mit etwas versorgt. Dazu kommt noch, der türkise Bereich wird von 2 blauen Feldern überspannt. Es sind wieder die Konzepte für die Erde aus dem Hyperraum x9 und mit x8 aus dem Informationsraum ein spezielles für die Erde. Soweit erfreulich und alles wie beim Graskreis. Aber die Absicht vom Graskreis, nämlich bei Pflanzen auf zellulärer Ebene zu wirken, fehlt. Das wurde hier nicht vermittelt, nur der übergeordnete positive Einfluss für Mensch, Tier und Pflanzen zeigt sich innerhalb des Göttlichen. Jetzt heißt es suchen, die neuen Informationen sollen außerhalb der Kerbe liegen. Ich bin gespannt.

4.2 Welche Informationen hat die Erde erhalten?
DSC_07875
Danach bin ich wieder rausgegangen, habe mich in die Nester gestellt und gefragt, was ich übersah und was noch wichtig war. Ich bekam 9 Wellenlängen, die mir völlig fremd waren und die ich in den Wannen nicht so leicht fixieren konnte. Zwei Werte kamen aus dem Ordnungsraum, die anderen waren recht materiell oder auch nah an einer Art von Bewusstsein. Fast alle waren sehr intensiv, ich war also nah am Thema. So betrachtet vermutlich konkrete und bewusste Anwendungen, nur was wollen sie bewirken?
Abfragetechniken auf Ja-Nein Basis sind nicht schwierig. Man kann viele Szenarien durchchecken, z. B. global über die Erde und dem Leben hier, oder speziell Tiere runter bis zu den Mikroorganismen, usw. Wenn man nicht zufällig die richtige „Karteikarte“ zieht und das Thema einem auch nicht vertraut ist, steht man wie ein Ochs vor fremden Scheunentoren. Es hat wirklich lang gedauert, ansatzweise hätte es die Atmosphäre sein können. So wandern die Gedanken zu Vögeln ab, nichts, und weil solche Korn Nester ja ominös sind, landet man auch bei Geistwesen irgendwelcher Art. Passte alles nicht richtig und so trägt man seine Blockaden einige Tage mit sich herum.
Der Durchbruch kam als ich merkte, die Strahlen sind auch in Nußloch, bei mir im Büro und wenn ich rausblicke, im Luftraum bis hinter die Wolken. Jetzt hatte ich den ersten Hinweis.
Eine Vorgeschichte gehört dazu. Nach den bundesweiten Meditationen, die 2017 und 2018 von der FGK betreut stattfanden, hatten anschließend einige im kleinsten Kreis versucht, der Erde einen Anstoß zu geben, sich selbst und die zivilisatorische Entwicklung zu verbessern, ganz ohne Vorgaben, die Erde sollte selbst entscheiden. Viele aus der neuen Gruppe können mit Wellenlängen umgehen und beobachteten bundesweit, wie nach und nach Initiativen der Erde auftauchten. Auf vielen Seiten habe ich notiert, welche Aspekte unserer Umwelt bearbeitet wurden. Manches zeigte sich als direkter und wertvoller Einfluss, manches war eher nur versuchsweise. Die Pflanzenwelt hatte es der Erde natürlich angetan und so ergab sich, dass ausreichend Regen einfach dazugehört.
Nicht nur Menschen, privat oder staatlich, versuchen das Wetter zu beeinflussen, sei es im Positiven oder im Negativen. Meine Beobachtungen gehen in diese Richtung. In diesen Mix natürlicher und künstlicher Wetterabläufe hinein, lässt es die Erde seit einigen Monaten wieder mehr für ihre Natur regnen. Zumindest versucht sie es bzw. macht ihre ersten Erfahrungen. Inzwischen, so scheint es, wird sie von draußen unterstützt und das geschah mit neuen Techniken, durchgestellt auf so ein Getreidefeld. Und damit geht es im nächsten Kapitel weiter.

Herzlichst, Horst Grünfelder, 24.7.2019

::Zur Person von Dipl.-Ing. Horst Grünfelder www.fgk.org


::Inhaltsverzeichnis
00. Einstimmung
01. Beispiele und Fragen zu niedergedrücktem Korn, wer macht das,
01. was bedeutet das?
02. Ein Graskreis, die Vorlage eines kosmischen Impulses
03. 2.1 Lasereigenschaften auf dem Außenring des Graskreises
04. 2.2 Lasereigenschaften im Kern des Graskreises.
04. 2.3 Sind innerhalb des Lasers Bewusstseins Felder?
04. 2.4 Welche Informationen hat der Laser teleportiert?
05. 3. Beispiele niedergelegten Korns, aber kein Windbruch
06. 4. Die 2019er Quirllage in Nußloch
06. 4.1 Gleiche Kräfte vom Graskreis, nur anderes eingerichtet
06. 4.2 Welche Informationen hat die Erde erhalten?
07. 4.3 Ausreichend Regen für die Natur
08. 5. Historische Stätten auf ähnlichen Plätzen
08. 5.1 Das Hypogäum in Malta
09. 5.2 Der Marktplatz in Breslau
10. 5.3 Der Marktplatz in Krakau
11. 5.4 Informationen aus der Grube
12. 6. Die Nußlocher Quirllage wird erneut kosmisch bearbeitet
13. 7. Eine andere Quirllage aus Wiesloch
14. 8. Schlussgedanken

Datum: Mittwoch, 24. Juli 2019 13:28
Themengebiet: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Grünfelder, Infofelder, Kornkreis, Kornkreise 2019, Naturphänomene, Para-Phänomene Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /is/htdocs/wp11038393_RBQAVP3YRG/www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Kommentar abgeben