Unerklärliche Lichter über Geilenkirchen

Am 30.10.2009 hatte ich ein Erlebnis, das so in dieser Form nur ganz selten oder vielleicht einmalig war. Ich hatte Frühschicht in der Firma und war schon gegen 4 Uhr aufgestanden. img_0689a.jpgAn diesem Morgen bekam ich Schwärme von orbs vor die Kamera, die ich schon seit Wochen nicht mehr fotografieren konnte. Auf meiner Arbeitsstelle angekommen, machte ich meinen Rundgang, der mich auch auf das Dach führte.
Plötzlich bemerkte ich über mir vier Lichter, die sich auf mich zu bewegten. Da der Kölner Flughafen in der Nähe liegt glaubte ich zunächst, das es eine Verkehrsmaschine sein könnte, die dort landen will. Das Objekt blieb allerdings diagonal über mir stehen.
Es begann mich zu interessieren und ich richtete meine Kamera auf das Objekt. Die Digitalkamera hatte ich bereits zuvor auf einem Stativ angebracht. Ich richtete die Kamera auf das Objekt und betätigte den Selbstauslöser.

img_0722a.jpgimg_0722b.jpgimg_0722c.jpg

Originalbild, Vergrößerung und Negativ nebeneinander.

Das Kamerabild lässt vermuten, dass sich das unbekannte Objekt zum Zeitpunkt der Aufnahme bewegt haben muss. Das erklärt die nachgezogenen Lichtschweife. Das war aber bei weitem noch nicht alles. Plötzlich kam von dem Objekt ein grünes Licht, welches anscheinend Interesse an dem Gebäude hatte.
img_0721.JPGIch hatte zwar eine gehörige Portion Respekt/Angst, doch ich wusste auch, das so eine Möglichkeit, wahrscheinlich nicht noch einmal so schnell wiederkehren wird. Ich drehte die Kamera wieder und habe es sogar noch geschafft, ein Video zu drehen und den Lichtstrahl noch mal zu fotografieren. Nachdem ich diese Aufnahmen hatte, drehte das Objekt zeitgleich sehr langsam in westliche Richtung ab und verschwand dann sehr schnell steil nach oben, in den noch dunklen morgendlichen Himmel hinein. Die ganze Zeit über hatte ich eine wahnsinnige Angst.
Hier noch ein paar Eckdaten:
Es war der 30.10.2009. Die Sichtung erstreckte sich von 7.10 Uhr bis um 7.25 Uhr. Die Außentemperatur betrug ca. 8 Grad. Sichtungsrichtung war Norden. Das Verschwinden des Objektes ereignete sich in westlicher Richtung. Fluggeschwindigkeit am Anfang 20 km/h und beim Verschwinden um die ca. 500 km/h, was aber bei den Lichtverhältnissen sehr schwer einzuschätzen war. Es war sternenklar und es herrschte eine leichte Briese. Für diese Ereignisse habe ich einen Zeugen, der aber erst einmal unerkannt bleiben möchte.

Franks Kommentar:
Die Daten sind absolut echt. Ein wenig erinnert das Video an den Kinofilm „Peter Pan“. Auch hier meint man eine Fee, wie „Glöckchen“, herumfliegen zu sehen. Nur hier handelt es sich um einen Schnappschuss aus unserer Realwelt. Dort läuft und spielt niemand mit einer Taschenlampe herum. Das Original-Video ist im Hintergrund noch heller und strukturreicher. So kann man z.B. sehr gut sehen, dass kein Lichtstrahl zu dem hellen Objekt führt (Taschenlampe). Nein, das Objekt strahlt selbst. Die youtube flash-Datei gibt diese Daten (sie werden heruntergerechnet) leider nicht originaltreu wieder. Das grüne Objekt mit Lichtschweif spiegelt sich interessanterweise noch in einem der Firmengebäude wider. Es ist nicht das erste Mal gewesen, dass Franko solche oder ähnliche Objekte filmte oder fotografierte. Ob die nahe AWACS Airbase in Geilenkirchen Auslöser der Sichtungen ist kann nur vermutet werden.
Alles in allem: Ein unglaublicher Schnappschuss von Franko!

Datum: Sonntag, 1. November 2009 0:23
Themengebiet: FGK-Blogroll, Lichtphän./Orbs, Peters, Prast, UFOs+Ausserird. Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /is/htdocs/wp11038393_RBQAVP3YRG/www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

9 Kommentare

  1. 1

    […] Zeugenaussage und Fotos: http://www.fgk.org/?p=2983 […]

  2. 2

    Guten Tag.

    Nun, dies mit dem grünen Leuchtobjekt lässt sich leicht erklären -Es handelt sich mit Sicherheit um einen Laser Pointer-. Wenn man das Video im Zeitraffer durchgehen lässt, sieht man, wie das Licht an der Oberfläche abgelenkt wird und andere Teile der Wand beleuchtet. Es es ist am Schluss deutlich zu sehen, wie das Licht über die Oberfläche wandert. Der Strahl der beim Schnappschuss zu sehen ist, untermauert eindeutig diese These.

  3. 3

    Hallo, Garlef!
    Deine Deutung ist keineswegs eine Erklärung des Vorgangs, weil Du den wesentlichen Teil der Sichtung/Beobachtung einfach weggelassen hast. Also: Das grüne Licht löste sich aus der beschriebenen Formation der vier Lichter am Himmel und kam als grüner Lichtstrahl auf die Erde herunter.
    Erst dort setzt Du mit Deiner Deutung an, dass es sich um einen Laser-Pointer handelt.
    Du musst Dir schon den kompletten Vorgang inklusive Bilder anschauen, ehe Du „eindeutige“ Thesen aufstellst.
    Gruß von Frank

  4. 4

    Nun, Frank.

    Ich kann nur das beurteilen was im komprimierten Film ersichtlich ist und dies dient als Grundlage für meine These.
    Da Fotos und Filme in dieser Qualität schwer zu beurteilen sind, müssen zuerst bekannte Erklärungsmöglichkeiten – hinsichtlich einer möglichen Täuschung- herangezogen werden. Es soll keineswegs gesagt sein, dass diese These der Weisheit’s letztes Wort ist. Besteht die Möglichkeit hinsichtlich der Qualität im komprimiertem Mode, den Hintergrund ein wenig aufzuhellen? Mich würde interessieren, wie die Konturen des Gebäudes verlaufen.

    Gruss
    Garlef

  5. 5

    Hallo, Garlef!
    Die Antwort folgt als Privat-Mail.

    Gruß von Frank

  6. 6

    Servus Frank

    Sieh dir mal die Bilder auf, Kaliba-Trieb knittelfeld .an ,einfach so in die Suchleiste eingeben denen passiert sowas sehr oft .
    Die Bilder haben Ähnlichkeit mit Deinen.
    Hält das Phänomen noch an?

  7. 7

    Hallo Holger!
    Dieses Phänomen habe ich bis jetzt nicht mehr erlebt, aber dafür ständig andere, so wie Orb Sichtungen und andere erscheinende Kugelformen am nächtlichen Himmel, die ich aber leider nur sehr schwer Ablichten kann.

  8. 8

    Ich bin auch der Meinung, dass es ein Laserpointer ist !

  9. 9

    Hallo ich habe diese lichter auch einmal gesehen es sah so aus als würden sie „tanzen“ und sind dan blitz schnell im himmel verschwunden. Ich habe die Vermutung das die airbase irgentwas damit zutun hat . Meine Sichtung war in übach-palenberg Richtung teveren/airbase

Kommentar abgeben