„Die Orion Verschwörung“ von Seb Janiak

Seit kurzem sind Bilder von „The Orion Conspiracy = Die Orion Verschwörung“ des Fotografen und Filmemachers Seb Janiak, Auslöser einiger leidenschaftlicher Diskussionen in verschiedenen Foren.
Einige der Bilder erinnern an Unikate der Ausstellung „::Unsolved Mysteries„. Mit der Ausstellung waren Klaus Dona und Reinhard Habeck in den Jahren 2004 und 2005 auf Tournee u.a. im Mystery Park in Interlaken/Schweiz und auch in Berlin.

Der mitgelieferte Text zum Film:
„Mehr als fünfzig Jahre der Desinformation und Manipulation, im Schatten der Medien, spalteten und verarmten die öffentliche Meinung, um sie besser kontrollieren zu können. Dieser Kurzfilm ist weder eine Erfindung, noch eine Dokumentation. Vergessen Sie die Worte “esoterisch” oder “fantastisch”, hier sprechen wir über die REALITÄT.“

Das Video ist auf der Original Webseite “The orion conspiracy” in HQ herunterladbar. Der Link zur Webseite: ::The Orion Conspiracy
Weiterhin besteht auch die Möglichkeit die Bilder in der Foto-Galerie im Großformat anzuschauen (Passwort: orion99) und gegebenenfalls auch herunterzuladen. Viele der Bilder sind perfekt und absolut professionell aufbereitet.
Seb Janiak hat die vorliegenden Bilder folgendermaßen klassifiziert: „Unbekannte Zivilisationen“, „Hohle Erde“, „Riesen“, „UFO-Wracks I, II, II, IV“, „Mond-Zivilisationen“, „Drohnen“, „UFO über Belgien“, „B2 MHD“, „Geheime Prototypen“, „Antimaterie“, „Geheime Experimente“, „9/11“ und „Haarp“. Es scheinen nicht wenige “Originalbilder” dabei zu sein.

01_011.jpg01_26.jpg01_281.jpg

Bilder aus: „Unbekannte Zivilisationen“

03_041.jpg06_23.jpg06_26.jpg

Bilder aus: „Riesen“ (links) und „Mond-Zivilisationen“

06_27.jpg06_28.jpgBilder aus:
„Mond-Zivilisationen“
Alle Fotos copyright
::The
Orion Conspiracy
Seb Janiak

Zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken!

Es gibt noch viele weitere interessante Fotos, doch diese 8 Bilder (oben) weisen allesamt auf ein gemeinsames Phänomen hin:
Orbs bzw. Lichtphänomene, die dort unter Wasser, bei Ausgrabungen und auf dem Mond (möglicherweise) zu sehen sind.
Gibt es Möglichkeiten derartige Bilder künstlich zu erzeugen? Sind überhaupt „echte“ darunter oder beruht der gesamte Film auf einer Fiktion? Es wäre interessant, mehr über Hintergründe und Daten zu erfahren.

Datum: Samstag, 21. November 2009 8:40
Themengebiet: FGK-Blogroll, Hören + Sehen, Peters Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /is/htdocs/wp11038393_RBQAVP3YRG/www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

4 Kommentare

  1. 1

    Das kann jeder behaupten! Woher hat der Filmemacher diese Informationen? Die Szene, in der ein scheinbar hochrangiger Nachrichtenoffizier seiner Gruppe irgend etwas erzählt, ist geschauspielert (so perfekt spricht kein normaler Mensch), die Themen sind zusammenhanglos aneinandergeschnipselt und die Bilder am Schluss ebenfalls. Das „Filmchen“ hat Null Aussagekraft und erinnert mich an die Werbung für einen neuen Action-Schocker aus Hollywood.

    Kurt Diedrich

  2. 2

    der orion in verbindung mit pyramiden ist auch beim transformer II film dabei…

  3. 3

    wir werden seit jahrzehnten mit fakes bombadiert. so viel filmmaterial das echt aussah hat sich als gefälscht rausgestellt. warum soll es hier anders sein?

  4. 4

    warum ist es so wichtig alles mögliche als fake zu entlarven?
    im grunde reicht es zu wissen das uns a) niemand die warheit erzählt &
    b)die menschen eh zu dumm sind um zu kapieren das in einem unendlichen raum mit unendlich viel zeit ALLES möglich ist?egal ob seeufomonsterkreatur oder hundertwasser
    absoluter zufall das wir nicht 6 augen und 3 beine besitzen

Kommentar abgeben