Raketenähnl. Lichtphänomen fotografiert

21. November 1982 – UFO Aktivität über dem Menzenschwander Tal
Seit Anfang der 70-iger Jahre beschäftigt sich Manfred Saier aus Waldkirch mit Lichtphänomenen im südlichen Schwarzwald. Die folgenden Aufnahmen, noch auf Fotoglanzpapier, sind inzwischen fast 30 Jahre alt. Die Phänomene sind dort immer noch häufig zu beobachten, inzwischen werden sie von Manfred Saier mit digitaler Foto- und Filmtechnik festgehalten.
objekt1.jpg
(Bildausschnitt: Lichtphänomen über dem Krunkelbachtal, einem Seitental von Menzenschwand, südlich des Feldberges, 21.11.82, 17.42 Uhr)
Erlebnis vom 21. November 1982
Frediano Manzi, Mitglied der italienischen UFO Studiengruppe „Odissea 2001“ in Milano, hatte mich besucht und zusammen konnten wir uns am Abend des 21. November 1982 ein faszinierendes Lichterschauspiel ansehen.
menzenschwander-tal.jpg(Bild: Menzenschwander Tal)
Zwanzig Minuten nach unserem Eintreffen an der Südseite des Caritas Hauses, mit Blick ins Menzenschwander Tal, wurde es am Firmament lebendig. Beiderseits der Berghänge tauchten mehrere hell leuchtende runde Lichter auf, die sich mit sternförmigem Blitzen dem Talkessel näherten und zu einer Lichterkette formierten. Diese Blitzlichter erloschen für kurze Zeit. Einige kamen jedoch wieder zum Vorschein und erweiterten ihre Leuchtintensität zusehends, wobei eines im längeren Stillstand verweilte und mir ein Foto ermöglichte.
objekt1a.jpg(Originalbild: Lichtphänomen über dem Krunkelbachtal, einem Seitental von Menzenschwand, südlich des Feldberges, 21.11.82, 17.42 Uhr)
Voller Staunen beobachtete Frediano mit dem Fernglas die über dem Tal kreisenden orangenen Bälle. Die Leuchtenergie des Gebildes schwächte nach zwei Minuten langsam ab. Bei seiner weiteren Fortbewegung erblasste das Objekt bis zur völligen Unsichtbarkeit. Die anderen Lichtkugeln entfernten sich ebenfalls, jede in eine andere Richtung.
herzogenhorn.jpg(Bild: „Herzogenhorn“, 1415 m hoch, zweithöchster Berg Baden-Württembergs)
Nach einer viertelstündigen Pause kam wieder eine Gruppe blinkender Lichter vom östlichen Gebirgszug über das Tal geflogen. Eines scherte aus der Gruppe aus und nahm Kurs auf die naheliegende Erhebung „Herzogenhorn“, währenddessen die anderen Lichter ihre Runde zu den gegenüberliegenden Berghängen drehten. Frediano und ich konzentrierten uns auf das inzwischen einschwenkende Strahlungsobjekt, das hoch über dem Gipfel des Herzogenhorns zum Stillstand kam. Bei seinem gewaltigen Aufleuchten zeigte es uns durch sein Funkeln und Glitzern seinen majestätischen Glanz in der Abenddämmerung. Diesen Vorgang konnte ich dann letztendlich fotografieren. Schade, dass der Streifen schon zu Ende war, denn von dem ca. 6 Minuten still stehenden Objekt, hätte man noch einige erstaunliche Phasen, besonders vom nicht visuellen Bereich fotografieren können.
objekt2.jpg(Kopie vom Originalbild: Raketenähnliches Lichtphänomen über dem Menzenschwander Tal, 21.11.82, 17.14 Uhr)
Mit gleicher Leuchtintensität begann das Lichtschiff nach anscheinender Ruhepause sich wieder fortzubewegen. Wir verfolgten seine Flugrichtung am westlichen Gebirgshang entlang in südliche Richtung. 5 Minuten nach dem Verschwinden dieser Strahlungsquelle begannen auch die einzelnen Lichter ihren „Pendelverkehr“ über dem Tal einzustellen und verschwanden einzeln hinter dem Bergmassiv. Diese Lichtbewegungen mit den jeweiligen Unterbrechungen fanden in der Zeit vom 17.05 bis 18.00 Uhr statt. Wie bei vorangegangenen Sichtungen, hatte dieser Massenauftritt der Lichtphänomene wieder einmal die Dauerpräsens der nichtirdischen Objekte über dem Schwarzwald bestätigt.
Fotos zum Vergrößern — bitte anklicken! Fotos: Manfred©Saier


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /is/htdocs/wp11038393_RBQAVP3YRG/www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Ein Kommentar

  1. 1

    […] Quelle und Fotos: http://www.fgk.org/?p=3279 […]

Kommentar abgeben