NASA fotografierte erneut UFOs …

. . . und stellte die Fotos unzensiert auf die Webseite. Als sich jedoch erste Personen bei der NASA meldeten und nach eigenartigen Artefakten in der Nähe der Sonne Fragen stellten, wurden die Original-Bilder kurzzeitig von der Seite entfernt, bearbeitet und ohne die Objekte wieder auf die Webseite gestellt. Findige Beobachter der NASA-Seiten hatten die Original-Bilder jedoch bereits kopiert bevor sie nachbearbeitet werden konnten … siehe Film bei youtube und nachfolgende Bilder.

Ein Beispiel für die Nachbearbeitung der Bilder ist folgendes Original (links):
20100127_0054530_n4eub_195_0riginal_neu.jpgobjekte-markiert-2010-01-27_054530neu.jpg20100127_054530_n4eua_195_neu.jpg

Links das Originalbild, in der Mitte mit den gekennzeichneten Objekten und rechts das retuschierte Bilder der NASA, was jetzt auf der aktuellen Webseite zu finden ist. Man achte auf Datum und Uhrzeit – absolut identische Werte! Die NASA hat die Aufnahme also tatsächlich nachbearbeitet. Dieses Bild steht stellvertretend für viele ähnliche Bilder, die entweder retuschiert oder gänzlich von der Webseite entfernt wurden.
vergleich-2010-01-27_054530_neu.jpg
Oben noch einmal der Vergleich von Fälschung (links) und Original (rechts) direkt nebeneinander.
vergroesserung.jpgDie fotografierten Objekte (Bild links) sollen so groß wie die Erde sein. Dr. Joseph B. Gurman von der NASA antwortet auf Nachfrage, dass es sich bei den Objekten um Kompressionsartefakte handeln soll, die in hohem Maße vergrößert wurden. Man darf sich jedoch die Frage stellen, warum die NASA so bemüht ist, diese Bilder zu retuschieren oder oft ganz aus dem Netz zu nehmen?
Die NASA-Webseite Stereo Science Center bietet dem Nutzer die Möglichkeit selbst einmal auf die Suche zu gehen
::mehr
Eine weitere NASA-Webseite vom Solar And Heliospheric Observatory, kurz SOHO, bietet bei Eingabe des Imagetyps und der Tagesdaten weitere Informationen ::mehr
Auf der Blogseite „The Big Wobble“ gibt es einen weiteren Überblick mit vielen Bildern und Videodateien über die Ereignisse, die sich am 27. Januar 2010 und weiteren Tagen in der Nähe der Sonne abspielten ::mehr
Bilder zum Vergrößern bitte anklicken!

Datum: Dienstag, 16. Februar 2010 22:28
Themengebiet: FGK, FGK-Blogroll, Peters, UFOs+Ausserird. Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /is/htdocs/wp11038393_RBQAVP3YRG/www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

7 Kommentare

  1. 1

    […] http://www.fgk.org/?p=3289 […]

  2. 2

    Nicht nur bei Stereo A/B sondern auch bei Soho Space Weather habe ich zahlreiche Ufos in Sonnennähe endecken können, und Anomalien. Bei Stereo A/B sind ebenfalls weitere Objekte fast täglich zu sehen. Warum kommt sowas nicht in den Nachrichten? Das muss publick gemacht werden, denn da treiben sich Fremde im unseren Sonnensystem herum, nicht das ich Angst hätte, im Gegenteil, heißen wir sie doch willkommen.

  3. 3

    Und ich bin es nochmals, alle Bilder die eindeutig Ufos und Anomalien zeigen sind im meinem Besitz. Doch muss man schnell sein denn die NASA nimmt die Bilder immer sehr schnell raus oder manipuliert sie. Morpheus hat völlig recht, denn die Fotos im seinen Buch Transformation der Erde sind genau das was ich von SOHO SPACE WEAHTER und STEREO A/B empfangen habe.

  4. 4

    Ufos, die so groß sind wie die Erde.

    Alles klar.

    Hauptsache ein bisschen abspinnen…

  5. 5

    Keiner spinnt hier ein bisschen ab, die Bilder der Nasa sind real und ich selbst habe diese Bilder, denn auch ich war schneller als die NASA.Dann verhält sich die Nasa sehr merkwürdig, oder was denkst du warum die Nasa diese und andere Bilder blitzschnell austauscht und dann retuschiert wieder ins Netz stellt,das und vieles mehr würden sie nicht tun wenn es sich hierbei nur um Spinnereien handelt.

  6. 6

    Und heute am 10.9.2010 bin ich auf Lasco C3 zweimal fündig geworden, um 12:30 und um 12:42 UHR auf SOHO SPACE WEATHER.

  7. 7

    Hallo, es kann sich hier um die „Schiffe“ der Arkturier (Google: Arcturiens) handeln, die integrieren und stabilisieren Magnetfelder Strukturen um die Erde zu schuetzen. Siehe auch das Buch: Voyagers, the secrets of Amenti von Ashayana Deans (in englisch, aber vielleicht auch in deutsch erhaeltlich?) Macht weiter mit Eurer Website, „Thumbs UP!“ Hartmut

Kommentar abgeben