Lichtphänomen am bayrischen Rießersee

A. Haberl (FGK) hatte uns ein Bild gesendet, dass eine Bekannte von ihm im Winter 2010 in der Mittagszeit am zugefrorenen und verschneiten Rießersee bei Garmisch-Partenkirchen fotografiert hatte. Es war eines von insgesamt drei Bildern am Seeufer (unten), die sie geschossen hatte.
riessersee01.jpgriessersee02.jpgriessersee03.jpg

(Bilder zum Vergrößern bitte anklicken!) Das mittlere der drei Bilder weist eine Anomalie auf, was die Fotografin allerdings erst zu Hause auf dem Desktop ihres PCs sah. Während des Fotografierens hatte sie von dem Objekt oder der Spiegelung nichts registriert. Die Metadaten des Bildes liegen uns vor und anhand der Daten wissen wir, dass das Bild am 20. Februar 2010 fotografiert wurde. Die Zeitangabe wurde an der Rollei Kamera RCP-8330X nicht richtig eingestellt, daher stimmt die Uhrzeit von 17:00:15 Uhr nicht. Die Bilder wurden um die Mittagszeit fotografiert. Kamerabrennweite 5,8, Blendenwert 2,9, Belichtungszeit 1/690 sec., das Blitzlicht wurde nicht ausgelöst.
riessersee.jpg
Original und Ausschnitt-Vergrößerung
riessersee2.jpg
Die Bilder werden momentan intern geprüft. Darum wäre es interessant, wenn die eine oder andere Betrachtungs- bzw. Sichtweise des Lesers noch als Kommentar mit einfliessen würde.

Datum: Donnerstag, 6. Mai 2010 0:10
Themengebiet: FGK-Blogroll, Haberl, Lichtphän./Orbs, Peters, Technologie, UFOs+Ausserird. Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

2 Kommentare

  1. 1

    Ich glaube, das könnte Sonnenlicht sein, das sich in der Linse der Kamera spiegelt.

  2. 2

    Auch wenn wenn das Bild so sensationel aussieht ist das nur eine Lichtreflektion. Auf der folgenden polnischen Seite kann man ähnliche Bilder begutachten
    http://www.paranormalium.pl/krotka-rzecz-o-nol-ach-z-napedem-fotonowym,289,17,artykul.html

    mit freundlichen Grüssen
    Arek

Kommentar abgeben