Reisetipps für Kornkreisfreunde / Teil 6/7

Wiedersehen nach 15 Jahren – Beitrag von Kurt Diedrich

Donnerstag, 24.06.2010
Der Nachmittag war für die Erkundung der im Silent Circle bereits markierten Formation Nr. 14 im Savernake Forest reserviert. Ohne detaillierte Informationen ist es nicht einfach, sich in diesem weitläufigen Waldgebiet im Osten Marlboroughs zurecht zu finden.
image-olivier-morel-copyright-2010.jpgNach einigen Irrfahrten haben wir das Feld, in welchem sich die Formation befand, schließlich entdeckt, und eine hilfsbereite Gruppe englischer Kornkreisfans, die mit ihrem riesigen Geländewagen neben uns parkte, zeigte uns den genauen Weg zur richtigen Stelle. Die Gruppe hatte den Kornkreis bereits am Vortag schon einmal besucht. Er soll (dem Farmer?) am frühen Mittwoch-Morgen zum ersten Mal aufgefallen sein. Laut Aussage unserer Begleiter befand sich in der Mitte der Formation (Bild mit Wirbel) ursprünglich ein schön anzuschauendes Büschel aufrechter Getreidehalme, die jedoch angeblich von einer „Esoterikerin“ mit ihrem Hinterteil platt gedrückt worden sei, als diese zum Meditieren genau auf den Halmen (dem Zentrum der Formation) Platz nahm.
bild_341a.jpg
Zumindest die Mitte lässt den Kornkreis erahnen

Es war übrigens sehr amüsant, von einem der Anwesenden im Verlaufe einer recht plastischen Schilderung zu erfahren, wie er die betreffende Dame am Vortag mit den entsprechenden Schimpfworten sehr eindringlich auf ihre Freveltat aufmerksam machte.
Doch nun zur Formation selbst: Wie immer ließen sich aus der Bodenperspektive nur unzureichende Rückschlüsse über die gesamte Form des Objektes und damit über seine Ästhetik ziehen: Die Sichtweise ist am Boden einfach zu reduziert.
Als uns einer unserer Mit-Besucher auf seinem Handy eine bereits am Tag zuvor gemachte Luftaufnahme der Formation zeigte, konnten wir es gar nicht fassen, dass wir uns mittendrin befanden: Die zum Teil recht zerzaust erscheinenden Partien im Getreide zum Beispiel entpuppten sich auf der Luftaufnahme als Bereiche, in denen eine gleichmäßigen Schattierung bzw. ein homogener Grauwert zum Ausdruck kam. In ihrem Helligkeitsgrad bildeten diese Bereiche einen eindrucksvollen Mittelwert zwischen dem aufrecht stehenden und dem vollständig liegenden Getreide.
bild_332a.jpg
Das soll ein Kornkreis sein?

Eine Dame aus der uns begleitenden Gruppe klagte übrigens nach einiger Zeit über ein gewisses Unwohlsein, das sie spontan dem Kornkreis zuschrieb, da sich dieses Unwohlsein bereits am Vortage sofort nach dem Besuch der Formation einstellte. Auch an diesem Ort entdeckten wir ein Schild mit der Bitte um eine kleine Spende für den „Flurschaden“. Da wir uns jedoch immer entlang der Traktorspuren bewegten und unser Urlaubsbudget bereits drastisch geschrumpft war, ignorierten wir die Aufforderung dieses Mal – aber bitte nicht weiter sagen!
Den Abschluss dieses ereignisreichen Tages bildete das Abendessen im „Waggon and Horses“, ein Restaurant, das vor zwanzig Jahren einmal einen legendären Ruf als bedeutender Treffpunkt aller Kornkreisforscher genoss. Davon ist heute nichts mehr zu spüren. Wir fragten uns sogar, ob das heutige Personal sich überhaupt noch dieser bedeutsamen, historischen Tatsache bewusst ist. Nach Kornkreisen sah es dort jedenfalls nicht aus. Die Steaks waren übrigens recht zufriedenstellend und auch preiswert:
Aus „Sicherheitsgründen“ haben wir auch an diesem Abend darauf verzichtet, das Wagnis einzugehen, eines der zahlreich angebotenen, typisch englischen Gerichte zu bestellen, bei denen wir nicht wussten, was sich dahinter verbarg.

::Luftbild am Savernake Forest von Olivier Morel©2010
::Bildquelle Kurt Diedrich©


01 – Anreise, Unterkunft, Knapp Hill und „Barge Inn“
02 – Wanderung East Kennett – Silbury Hill – Avebury u.a.
03 – East Kennett, Marlborough, Stonehenge und Devizes
04 – Einparken, „Silent Circle“ und West Kennett Long Barrow
05 – Cherhill Down
06 – Der Kornkreis am Savernake Forest bei Marlborough
07 – „Royal Oak“, Abendstimmung am Knap Hill und Reisefazit

Datum: Montag, 23. August 2010 17:58
Themengebiet: Diedrich, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreise - crop circles, Kornkreise 2010 Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /is/htdocs/wp11038393_RBQAVP3YRG/www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Kommentar abgeben