Hünengräber aus dem Neolithikum (7/12)

Morphische Informationen
Das mit dem Morphofeld war eigentlich eine Überraschung. An sich kein Wunder, denn wegen der bisherigen Ergebnisse war ich auf der Suche, ob sonst noch Außergewöhnliches gespeichert ist. Was ich bisher gefunden hatte, konnte es nicht allein sein. Weil ich von verschiedenen Teilaspekten des morphogenetischen Feldes schon sehr viele Wellenlängen hatte, hoffte ich mit ihm einen Schritt weiterzukommen.

goernow_steingrab_morpho_exo.jpg

Gefunden hatte ich es zuerst auf den Decksteinen. Nur, so isoliert machte es keinen Sinn. Es musste in irgendeine Funktion eingebunden sein. Zuerst die Kontrolle, ob das Morphofeld vielleicht nur schwach strahlt. Die Felder zweier ihrer Wellenlängen pulsieren nicht, es ist also permanent präsent und hat schließlich eine hohe 1er Intensität. Da ist also etwas dran.
Nun, eine ihrer Wellenlängen liegt auch in den Exo Kanälen, in diesem Moment zwar in geringerer Intensität. Das war so aufregend, dass ich gleich eingestiegen bin.
Heraus kam, es gibt noch einen und genauso gab es auch früher einen morphischen Informationsaustausch mit diesen Exoplaneten. Der Exo – 182 sucht heute noch bei uns Informationen auf genetischer Basis. Zurzeit interessieren ihn ganz kleine Lebewesen bis hin zu Mikroben. Beim Exo + 222 waren es früher auch Menschen und zwar kranke, die erforscht wurden. Sie wollten wissen, wie unser Leben so abläuft. Außerdem waren ihre Bewohner früher schon mal auf der Erde, um u.a. unsere Krankheiten zu untersuchen. Einige der untersuchten Körperteile haben sie dann auch mitgenommen.


Inhaltsverzeichnis
::01 – Vorwort – Eine etwas erweiterte Geschichte
::02 – Untersuchung prähistorischer Plätze
::03 – Steine von Bedeutung
::04 – Zeitperiode der Anlage
::05 – Die Erde hat reagiert
::06 – Kontakt zweier Exoplaneten
::07 – Morphische Informationen
::08 – Unsere Begleiter von der LMC
::09 – Mit Ochsenkraft, von Riesen gesetzt oder … ?
::10 – Levitation
::11 – Das umstrittene Thema: Transport
::12 – Waren Zeitreisen üblich?


zur Person: Horst Grünfelder, FGK

Datum: Samstag, 18. Dezember 2010 22:45
Themengebiet: Archäologie, Energien, altern., FGK, FGK Projekte, FGK-Blogroll, Geomantie, Grünfelder Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    Das ist mal ein informativer Artikel, besten Dank. Muss man erstmal verarbeiten. Generell finde ich diesen Blog leicht zugaenglich.

Kommentar abgeben