Fernsehtipp: Das Rätsel von Tunguska

::Sendetermin: Donnerstag, 20. 1. auf 3Sat, von 15.45 – 16.30 Uhr

Vor 100 Jahren, am 30. Juni 1908 um 7.17 Uhr Ortszeit, erschütterte die bisher größte Explosion der Menschheitsgeschichte unseren Planeten: Tunguska.

tunguska.jpg

Waldschäden durch das Tunguska-Ereignis (Foto aus dem Jahr 1927).

Die Explosion in Zentralsibirien entsprach 1.000 Hiroshima-Bomben und löschte in der Taiga ein Waldgebiet von der Größe des Saarlands aus. Der Druck fällte etwa 60 Millionen Bäume, und noch in einer Entfernung von mehreren 100 Kilometern sahen Augenzeugen ein blendendes Glühen am Himmel und vernahmen ohrenbetäubende Schläge. Überall auf der Erde gerieten die Kompassnadeln durcheinander, und mit einer Geschwindigkeit von mehr als 500 Metern in der Sekunde rasten Schockwellen um die Welt. Ein Meteoriteneinschlag? Keiner weiß genau, was passiert ist. Es gibt keinen Krater oder nachweisbares extra-terrestrisches Material in der Taiga. Aus diesem Grund kursieren neben seriösen Theorien auch Dutzende von spekulativen und skurrilen Erklärungen. Aber selbst heute noch kritisieren Forscher fehlendes Detailwissen um den Tunguska-Einschlag. Auf einem Kongress in Moskau meinte der Astronom Vitali Romeiko: „Ich kenne 67 Versionen bis hin zum Absturz eines Ufos.“ Der Film untersucht die möglichen Erklärungen für das Ereignis und begleitet eine Expedition nach Sibirien.
Ein Film von Ute Mügge-Lauterbach und Christoph Schuch

Datum: Donnerstag, 20. Januar 2011 7:00
Themengebiet: FGK, FGK-Blogroll, Hören + Sehen, Peters Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /is/htdocs/wp11038393_RBQAVP3YRG/www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Kommentar abgeben