Die Anatomie eines Bildes – Teil 11/15

Anjas Foto einer Wolkenspirale


11. Eine weitere geistige Struktur, hellsichtig
Wir verlassen vorerst dieses Informationsfeld und kommen später zurück, denn es ist eine weitere geistige Struktur auf dem Foto.

anja_6221_telepathie.jpg

Von rechts kommt schräg ein breites violettes Band mit den Eigenschaften von Telepathie und Hellsichtigkeit. Man kann darüber mutmaßen, ob diese Qualitäten nun zum Morphofeld, zu dem Informationsfeld gehören oder eine eigene menschliche Begabung sind?
Hier zeigt sich ihr Feld als eigenständiges Element, liegt aber im Bereich der Spirale. Ich neige dazu, dass Hellsichtigkeit und Telepathie zum morphogenetischen Feld gehören und damit sind sie auch eine Begabung des Menschseins mit unterschiedlichen Entwicklungsstufen. Durch Aufklärung, Rationalismus und Technisierung sind diese Qualitäten eher als obskur abgewertet worden, auch weil die Christianisierung das Übersinnliche nur im Göttlichen anerkennt.
So wie die beiden hier erscheinen, erkenne ich zunächst keine besondere Funktion. Gewiss, im Rahmen einer von vielen ersehnten Bewusstseinsänderung würde uns mehr Hellsichtigkeit gut tun. Das wäre ein erfreulicher Nebeneffekt.
Sucht man auf dem Foto weiter, dann ist in der linken oberen Ecke nochmal so ein breites Band, aber stark abgeschnitten. Mental ermittelt, laufen beide zwar weiter in Richtung Boden, enden aber bald, sie kommen auf der Erde nicht an. Im Moment des Fotos ist es mehr ein Kontakt zu den kosmischen Feldern, vermutlich ihrer Heimat.


Eine Übersicht meiner Kapitel:
1. Einleitung
2. Was halten Fotos fest? Mit dem Licht werden auch die anderen Ereignisse dokumentiert, die Kamera kann sie nicht löschen.
3. Das Corpus delicti: die Wolkenspirale. Die Bildverstärkung ergibt keinen Mini-Tornado.
4. Ortsbeschreibung von der Fotografin: Was war im Februar 2009 los?
5. Wie kommt man an weitere Informationen? Energien, Schwingungen, Frequenzen und Wellenlängen, was hilft weiter? GlobalScaling und die Radioastronomie arbeiten auch damit.
6. Channeln oder Abfrage-Techniken?
7. Endlich anfangen! Es beginnt mit einer schwachen Liste.
8. Hat das was mit Seelen zu tun? Peinlich, dabei hatte ich etwas gespürt, aber die Felder liegen neben der Spirale.
9. Dafür dann das morphogenetische Feld zusammen mit dem Wissen der Erde und den Zeitnischen.
10. Hier erzeugt ein fernes Informationsfeld Verschränkungen von Bewusstseinsfeldern. Wie oft sind wir kosmischen Einflüssen ausgesetzt? Die Heimschen Organisations- und Informationsebenen.
11. Eine weitere geistige Struktur, hellsichtig und Telepathie.
12. Das Morphofeld scheint mit allem verbunden zu sein.
13. Platonische Harmonien während eines kosmischen Abgleichs, auch im Bereich der Spirale.
14. Welche Rolle spielt die Wolkenspirale:
Eine externe Schwingungsanregung wirkt, der Trichter vermittelt ausgewählte Informationen.
15. Die letzten Erkenntnisse: Auch eine geistig spirituelle Lebensenergie aus dem Reiki Feld füllt die Spirale.


::Zur Person des Autors Horst Grünfelder


Es folgt am 26. Juli 2011:
12. Das Morphofeld scheint mit allem verbunden zu sein.

Datum: Donnerstag, 21. Juli 2011 7:23
Themengebiet: FGK, FGK-Blogroll, FGK-Projekte, Geomantie, Grünfelder, Para-Phänomene Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben