Neues Buch: „Die verletzte Pyramide“

„Die verletzte Pyramide. Wie Neugier Geschichte zerstört.“ Nach wie vor gibt die Cheops-Pyramide Rätsel auf. Rätsel, die tief mit der altägyptischen Kultur und Geschichte zusammenhängen und die – trotz zahlreicher Untersuchungen – immer noch nicht gelöst werden konnten.
die_verletzte_pyramide.jpgDieses neue Buch legt dar, dass es zum Verständnis der Theorien und Erkenntnisse rund um die Cheops-Pyramide unumgänglich ist, Hintergründe erkennen zu können, die auf den ersten Blick nichts mit der eigentlichen Thematik zu tun haben. Erst nachdem eine gewisse Basis an Fachwissen geschaffen wurde, ist der Leser imstande, Zusammenhänge zu verstehen und die nötigen Verbindungen herzustellen und sich dann eine eigene und unvoreingenommene Meinung zu bilden.
Die ersten Kapitel dieses Buches vermitteln daher relevante Grundkenntnisse aus den Bereichen Völkerkunde, Religionswissenschaft und Archäologie. Besondere Aufmerksamkeit widmet der Autor dabei der Religionsentstehung, dessen komplexe Mythologie er mit dem „Cargo-Kult“ in Verbindung bringt.
Eine andere Frage, die seit längerem in Fachkreisen diskutiert wird und auch in diesem Buch Beachtung findet, ist das Rätsel der „verbotenen Archäologie“. Werden manche Projekte oder Funde wissentlich unter Verschluss gehalten, da diese unser gesamtes Bild von Evolution und Geschichte auf den Kopf stellen könnten?
Viele Fragen zum Gizeh-Plateau sind bis heute unbeantwortet geblieben und sie können auch in diesem Buch nicht beantwortet werden. Jedoch war es dem Autor wichtig, viele aktuell diskutierte Theorien zum Bau der großen Cheops-Pyramide den archäologisch belegten Fakten gegenüberzustellen und die Theorien empirisch zu widerlegen. Denn obwohl dieses Bauwerk seit Jahrhunderten erforscht wird, bleibt eine umfassende Erklärungen noch immer im Dunkel der Vergangenheit verborgen. Traurige Realität ist auch, dass dieses älteste und letzte der noch existierenden Weltwunder der Antike durch Aktionen eines gewissen Kreises von Ägyptologen grob beschädigt wird.


::mehrAlireza Zarei
„Die verletzte Pyramide. Wie Neugier Geschichte zerstört.“
ISBN 978-3-935910-82-8, 231 Seiten, 73 s/w-Abb., 13 Farb-Abb..
Paperback, € 17,80. Verlag Ancient Mail, Groß-Gerau

Datum: Freitag, 24. Juni 2011 22:36
Themengebiet: Archäologie, Buch/DVD-Tipps, FGK, FGK-Blogroll, Paleo-SETI, Peters, Technologie, Verschwörungen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. Peter Hartnagel
    Freitag, 1. Juli 2011 10:10
    1

    Ich habe das Buch gelesen und bin begeistert.

    Obwohl man meinen könnte, dass dieses Thema schon zur genüge behandelt wurde und sich ständig alle wiederholen, belehrt uns dieses Buch eindeutig eines besseser.

    Mir waren anfangs die komplexen Zusammenhänge mit Königslisten, Schriftsystem und anderen Themen überhaupt nicht geläufig. Doch der Autor schafft es All die Zusammenhänge und Herleitungen einfach, schnell und effektiv zu vermitteln.

    Selbst mit der Grenzwissenschaft ist der Autor kritisch und schafft es dennoch große Kritiker der Paleo Seti wie Michael Haase seiner groben Fehler zu überführen.

    Alles in allem, ein sehr erfrischendes Buch, das schon allein wegen der Thematik der Entlastungskammern und den neuen Kenntnissen dazu lesenswert ist.

Kommentar abgeben