Andechs – Details (7) der Kornkreisformation

deutschland1.gif29.7.2012 – In einem Weizenfeld bei Kloster Andechs, unweit des Ammersees, wurde die erste Kornkreisformation 2012 in Oberbayern entdeckt. (siehe FGK-Bericht)
kornkreis_andechs2.jpg3.8.2012 – Erste Bilder vom Innenbereich des Kornkreises erreichten uns am Freitag, den 3.8. (siehe Details 1)
meditation.jpg3.8.2012 – Besuch aus Österreich. Channeling im Kornkreis mit Siegfried Trebuch und Gaby Teroerde. (siehe Details 2)
p8030168b.jpg4.8.2012 – Am Samstagmittag war E. Hoffmann neben vielen anderen Besuchern am und im Feld und hat die Umgebung, die Natur und den Kornkreis in Augenschein genommen. (siehe Details 3)
p9250041b.jpg5.8.2012 – Am Sonntag erhielten wir weitere Informationen und Bilder von D. Klauser. (siehe Details 4)
dscf0808b.jpg7.8.2012 – Am Dienstag erlebte E. Hoffmann kurz nach 5.00 Uhr den Sonnenaufgang im Feld bei Andechs. (siehe Details 5)
ende.jpg8.8.2012 – R. Dorschner als Beobachterin – Ein aufregender Nachmittag mit einem denkwürdigen Finale. (siehe Details 6)

::PRESSEMELDUNGEN
9.8.2012 – merkur-online.de
„Die waren völlig weggetreten“ – Bauer will mähen: Ufo-Gläubige stürmen Feld. Die Herrschinger Polizei musste am Mittwoch ein Getreidefeld bei Andechs räumen. Rund 50 Ufo-Gläubige wollten verhindern, dass Landwirt Georg Zerhoch einen Kornkreis auf seinem Feld mäht. ::mehr
::Antwort einer Besucherin des Kornkreises zum Presseartikel im merkur – „Wo war der Redakteur wirklich? In Afghanistan? So ein Schmarrn, die Leute dort haben friedlich und ohne Anweisung das Feld verlassen… ich war eine davon… ich weiß schon, warum ich keine Zeitung mehr lese.“


9.8.2012 – Süddeutsche.de
Ufo-Gläubige blockieren Mähdrescher
Eigentlich wollte Georg Zerhoch nur Getreide ernten, doch dann sah er, dass in sein Feld ein rundes Ornament mit Rosette angelegt war. Das größte Problem für den Landwirt war jedoch nicht der Kornkreis – sondern knapp 100 Ufo-Gläubige ::mehr


10.8.2012 – Süddeutsche.de
Ufo-Gläubige pilgern nach Frieding – Ein Kreis im Kornfeld ::mehr


12.8.2012 – Süddeutsche.de
Kornkreis gibt Rätsel auf – Außerirdische im Weizenfeld
Die Bewohner des Planeten Sirius A wollten angeblich bei Andechs das deutschsprachige Volk aufrütteln. Ein Kornkreis beschäftigt esoterisch angehauchte Bürger sowie Neugierige – und verärgert den Landwirt, dessen Feld niedergetrampelt wurde ::mehr


12.8.2012 – Süddeutsche.de
Kornkreis gibt Rätsel auf – Kornkreise sind keine Glaubensfrage ::mehr


14.8.2012 – Augsburger Allgemeine
Spirituelle behaupten: Außerirdische wollten vor Eurokrise warnen. Spirituelle wollen in einem Weizenfeld bei Andechs eine Botschaft des Sternensystems Sirius A entdeckt haben. Für die Polizei ist der Kornkreis reine Sachbeschädigung. ::mehr


::Mehr Informationen zum Andechser Kornkreis folgen in weiteren Berichten.
::Der Kornkreis ist am 8. August aus dem Feld gemäht worden. Das Getreide drumherum wurde stehen gelassen. Am 13.8. bekamen wir die Nachricht, dass das Feld schon geeggt oder gepflügt sein soll.

Datum: Dienstag, 14. August 2012 2:49
Themengebiet: FGK-Blogroll, Peters Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /is/htdocs/wp11038393_RBQAVP3YRG/www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Ein Kommentar

  1. 1

    Hallo,
    schade, daß auf eurer website das Bild der Kornkreise nicht analysiert wird. Schliesslich sind sie doch hauptsächlich ein Bild, welches für einen gedanklichen, theoretischen Umstand steht.
    Meine Gedanken zum Kornkreis von Andechs:

    Der innere Kreis: Er ist Symbol für die Einheit, für das Absolute, Vollkommene und damit Göttliche.

    12 Dreiecke drumherum:
    Dreieck: Himmel, Erde, Mensch;
    Vater, Mutter, Kind:
    Körper, Seele, Geist usw.;
    12: Ein vollständiger Zyklus. Die kosmische Ordnung. Als 3 x 4 ist sie sowohl geistliche als auch weltliche Ordnung, das Esoterische und das Exoterische. Es gibt die zwölf Zeichen des Tierkreises, zwölf astrologische Häuser, und Monate des Jahres. Zwölf Stunden des Tages und der Nacht. Zwölf Früchte des Lebensbaumes. Aus einem Dutzend bestehen mehrere sakrale Kollegien.

    Drei Kreise außenrum, 3:

    Trinität, Vielfalt, Schöpferkraft, Wachstum, vorwärts gerichtete Bewegung, die die Dualität überwindet, Synthese (1 + 2, das Männliche und das Weibliche). Die Drei ist die die Triade. Die Kraft der Drei ist universell und ist die dreigeteilte Natur der Welt: Himmel, Erde und Wasser. Sie ist der Mensch als Körper, Seele und Geist, Geburt, Leben und Tod, Anfang, Mitte, Ende, Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft.

    Mann kann da sicher noch mehr Recherchieren, aber man muß es ja nicht übertreiben. Auf jedenfall würden die Informationen in dieser Hinsicht zum Denken und den Verstand anregen (was ja den Menschen ausmacht) und es bliebe nicht einfach nur „schön“, aber ohne Tiefe.

    Viele Liebe Grüße vom
    Werner!

Kommentar abgeben