Reverse Speech – Rückwärtssprache: Geheime Botschaften des Unbewussten

Reverse Speech – die Sprache der inneren Wahrheit – Rückwärtssprache (Englisch: Reverse Speech) ist ein Kommunikationsvorgang, der immer dann stattfindet, wenn wir sprechen. Während wir ganz normal vorwärts sprechen, manifestieren sich gleichzeitig rückwärts gesprochene Botschaften in unserer Sprache. Diese Rückwärtsbotschaften, genannt ‘Reversals’, kommen aus dem Unterbewußtsein.
reverse_speech.jpgMan kann sie hören, indem man das Gesprochene auf Band oder per Computer aufnimmt und dann rückwärts abspielt. Ungefähr alle 15 bis 30 Sekunden erscheinen zwischen dem unverständlichen Kauderwelsch mehr oder weniger deutliche und verständliche Rückwärtsbotschaften.
Mit Rückwärtssprache ist es möglich, alle Teile der Psyche – die bewußten, die unbewußten und sogar noch tiefer liegende – zu sehen und zu hören. So wie man mit anderen Menschen auf allen psychischen Ebenen zugleich kommuniziert, werden auch in den Reversals ständig die eigenen Gedanken und Wünsche, die persönlichen Verhaltens- und Glaubenssysteme und Strukturen des Bewußtseins angesprochen.
Michael Vogt im Gespräch mit der Wissenschaftlerin, Publizisten und Verfasserin der ersten und einzigen Veröffentlichung zu Reverse Speech (Unterwegs durchs Unbewußte – mit Reverse Speech. Die Sprache der inneren Wahrheit).
::Michael Vogt im Gespräch mit Karina Kaiser
auf Alpenparlament.tv
Dieses aufgezeichnete Interview vom 14. Mai 2010 hat bis heute nichts an Brisanz und Aktualität eingebüßt.

::Karina Kaiser, Webseite (Consultant und Trainerin)
www.innerspeechrevelations.com
::Wichtige Anmerkung – Die Methode Reverse Speech verwendet strenge Richtlinien um ein wahres Sprachreversal von vermeintlich Gehörtem/Projizierten unterscheiden zu können. Bereits im Reverse Speech Studium ist dies mit ein Hauptbestandteil des Studiums und bedarf viel Übung und des professionellen Feedbacks.
Am Beispiel des ausgesprochenen Wortes „Nein“, das man rückwärts betrachtet leicht mit einem „Ja“ in Verbindung bringen könnte (aufgrund des Wortlautes „ei“, das „ai“ ausgesprochen wird und rückwärts „ia“ bzw. „ja“ bedeuten kann), muss darauf hingewiesen werden, dass durch Studien im Reverse Speech hierbei selten ein ganz klares ausgesprochenes „ja“ in reverse zum Vorschein kommt, d.h. meist ist es verzerrt und gezogen, sodass es nicht in die Wertung mit einfließen kann.
Dieses Beispiel bezieht sich auf das weiter oben aufgeführte Interview bei Alpenparlament.tv, als ein Fallbeispiel aufgezeigt wurde, wo ein Klient mit der Frage konfrontiert wurde, ob er die Arbeit sabotieren möchte, die er mit einem Nein beantwortete. Rückwärts gesprochen kam ein deutlich sauberes „ja“ heraus. Der Verfasser des Beitrages hat diesbezüglich persönlich nachgefragt, um Missverständnisse zu vermeiden, die leicht entstehen können, wenn man mit dem Tiefgang der Materie nicht vertraut ist.

Datum: Montag, 12. November 2012 0:11
Themengebiet: FGK-Blogroll, Grenzwissensch., Hören + Sehen, Kronwitter Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

2 Kommentare

  1. 1

    zum Thema „Rückwärtssprache“ s.o. Website

  2. 2

    Hallo,

    Ich wuerde gern darauf hinweisen dass meine Webseiteab sofrot unter unserem Neuem Namen laeuft:

    http://www.innerspeechrevelations.com (zweisprachig)

    Der alte Domain Name existiert nicht mehr.

    Ich danke fuer Aktualisierung 😉

    Mit herzlichem Gruss

    Karina Kaiser

Kommentar abgeben