EU will Trinkwasser privatisieren

trinkwasser.jpgDer Wettbewerb stört die Qualität … und es wird teurer! Zukunftsaussichten sind Preisabsprachen, Qualitätsverlust durch Wettbewerb, schlechte Tansparenz, Kommissionen hinter verschlossenen Türen. Der Versuch der EU-Kommission, die Privatisierung der Wasserversorgung durch die Hintertür durchzusetzen.
::Zur Klarstellung – Die EU-Kommission will den Markt für die Privatisierung der Wasserrechte, die zur Zeit bei uns bzw. den jeweiligen Gemeinden freigeben.
Monitor hat dazu am 13.12.2012 eine Sendung ausgestrahlt: Geheimoperation Trinkwasser – Wie die EU-Kommission Trinkwasser zur Handelsware machen will.
Es ist nach dem Bericht zu erwarten, daß das Trinkwasser dann nicht nur erheblich teurer sondern die Qualität auch erheblich schlechter wird. Wenn ihr wie wir gegen diese Privatisierung seid, dann unterschreibt bitte auf dem Link unten.
Bis Mitte Januar müssen 1 Mio. Unterschriften eingesammelt sein, um das Vorhaben zu stoppen.
Es muss in der gesamten EU die Summe von 1 Mio. Stimmen erreicht werden – in den jeweiligen Staaten ist die Anzahl der Stimmen auf der Startseite angegeben, bei uns sind es bisher 100.000. Aber egal: Jede Stimme zählt, und je mehr, desto besser. Der „Monitor“-Bericht als Info ist hilfreich.
Es geht darum, dass die EU-Zuständigen den Markt öffnen für eine Privatisierung der Wasserrechte. Portugal wurde bereits dazu gezwungen und muss jetzt den 4-fachen Wasserpreis bezahlen. Griechenland wird es nicht anders ergehen. Privatisierung bedeutet, der Wasserpreis kann zukünftig vom Börsenkurs abhängen, Wasser könnte ein Exportschlager werden, die Qualität wird nicht mehr nach gängigen Richtlinien bestimmt, Großkonzerne kontrollieren, wenn es drauf ankommt. Bis Mitte Januar werden 1.000.000 Stimmen benötigt, damit die EU sich hierzu erklären muss.
::Artikel zur Monitor-Sendung, 13.12.2012 – WDR Monitor Sendung
::ARD Monitor-Sendung, 13.12.2012Geheimoperation Wasser
::Experiment BolivienWeltbank wollte den Regen privatisieren
::Unterschriftenaktion gegen die Privatisierung des Trinkwassers – right2water

Datum: Montag, 14. Januar 2013 18:20
Themengebiet: FGK-Blogroll, Gesundheit, Nahrung+Wasser, Peters Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /is/htdocs/wp11038393_RBQAVP3YRG/www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

2 Kommentare

  1. Renate Edelsbacher
    Montag, 14. Januar 2013 18:47
    1

    Ich bin GEGEN eine Trinkwasserprivatisierung !!!

    MfG
    Renate Edelsbacher

  2. 2

    Finger weg vom Wasser – ein Recht für alle ohne Ausnahme

Kommentar abgeben