Geplante Obsoleszenz

Der Begriff Obsoleszenz (lat. obsolescere = sich abnutzen oder alt werden, aus der Mode kommen, an Ansehen oder an Wert verlieren) bezeichnet, dass ein Produkt auf natürliche oder künstlich beeinflusste Art veraltet ist oder altert.

Die Dokumentation wirft einen kritischen Blick auf die Entstehung der heutigen Konsumgesellschaft. Es wird erklärt was „geplante Obsoleszenz“ ist und wie dadurch unser enormes (Wirtschafts-)Wachstum erst möglich wurde. Doch unbegrenztes Wachstum ist in einer begrenzten Welt nicht möglich, und so zeigt der Film gegen Ende Alternativen und Lösungswege auf, die uns hoffentlich eines Tages aus diesem Dilemma heraushelfen werden.
Weihnachten 1924 trafen sich einige Herren in Nadelstreifen in einem Hinterzimmer in Genf um einem gemeinsamen geheimen Plan nachzugehen.
Sie gründeten das erste weltweite Kartell „Phoebus“, dass sich zum Ziel setzte, die Glühbirnenproduktion der gesamten Länder zu kontrollieren und den Kuchen des gesamten Weltmarktes unter sich aufzuteilen. Der Kauf der Verbraucher wurde kontrolliert, indem man die Glühdauer der Birnen auf 1000 Stunden festlegte.
Wie schafft man es, einen Drucker zu überlisten, der einen Chip implantiert hat, der dafür sorgt, dass nach genau 18.000 Blatt der Drucker seinen „Geist“ aufgibt.
Man setzt den Chip auf „Null“.
Ausgestrahlt wurde der Film am 15.02.2011 auf arte.

Datum: Montag, 18. Februar 2013 22:48
Themengebiet: FGK, FGK-Blogroll, Hören + Sehen, Peters, Verschwörungen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /is/htdocs/wp11038393_RBQAVP3YRG/www/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

Kommentar abgeben