Hackpen Hill Kornkreis, 13.8.2013 (4/10)

22 Zeichen / 22 signs

Das Kornzeichen ist aufgrund seiner zahlenmäßigen Struktur eindeutig dekodierbar. Das bedeutet, wir wissen, was er bedeutet.
The grain character is due to its numerical structure uniquely decodable. This means we know what it means.

Die Zahlen sind kulturell eindeutig geprägt und verweisen auf den Jüdischen Kulturkreis. Im Judentum gibt es eine jahrhunderte alte Überlieferung, die als Kabbala bekannt geworden ist 4). Die bedeutendsten Werke der Kabbala sind der Zohar (Buch des Glanzes) und Sepher Jezirah (Buch der Schöpfung).
The figures are clearly marked and referes culturally to the Jewish culture. In Judaism, there is a centuries old tradition that has become known as Kabbalah. The most important works of the Kabbalah are the Zohar (Book of Splendor) and Sefer Yetzirah (Book of Creation).

Die hebräische Schrift besitzt exakt 22 Zeichen. Sie ist gemeinsam mit dem Phönizischen, die älteste Buchstabenschrift, man spricht auch von Konsonantenalphabet 5). Alle früher entstandenen Schriften sind Hieroglyphisch, also Bilderschriften oder Silbenschriften, wie etwa babylonische und sumerische Keilschriften. Alle Alphabete der Welt stammen vom Phönizisch/Hebräischen ab. Die 22 außen Kreise verweisen also eindeutig auf die hebräische Schrift.
The Hebrew scripture has exactly 22 characters. It is common with the Phoenician, the oldest alphabetic scripture, it is called consonant alphabet. All previously scripture are hieroglyphic writings, or syllabic scripts, such as Babylonian and Sumerian. All alphabets in the world come from the Phoenician / Hebrew. The 22 counties outside so clearly refer to the Hebrew Scriptures.


4) http://de.wikipedia.org/wiki/Kabbala
5) Haarmann, Harald; Universalgeschichte der Schrift; Campus Verl.; Frankfurt, 1991, S. 267ff Kap.6

Copyright by Willibald Limbrunner


::Inhaltsverzeichnis
::Teil 01 – Einführung
::Teil 02 – Das Erscheinungsdatum
::Teil 03 – Die Kornkreisgeometrie, eine Erleuchtungsmetapher
::Teil 04 – 22 Zeichen
::Teil 05 – Tarot
::Teil 06 – Die Zahlen 17, 22, 24, 29
::Teil 07 – Der innere Ring mit 17 Sektoren aus stehendem Korn
::Teil 08 – Gematria des Kornkreisinneren
::Teil 09 – Die Interpretation der Zahlen
::Teil 10 – Die große Pyramide bei Gizeh

Datum: Dienstag, 10. Dezember 2013 19:14
Themengebiet: FGK, FGK-Blogroll, Geometrie, Kornkreise 2013, Limbrunner Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben