3.9.2013 – Kornkreis Bosschenhoofd (2/9)

Die Geometrie
Das Maß 7,7 m passt nicht in das Gesamtkonzept der Maße. Eine geometrische Umsetzung des Kornkreises bei Bosschenhoofd, Holland ergab einen anderen Bezug.
geometrie11.jpg
Eine geringfügige Änderung der Maße ergibt die gezeigte Situation (Abbildung oben). Die Maße sind nun 10 m, 4,14 m und 7,65 m. Die Abweichungen zu den gemessenen Werten dürften im Rahmen der Messgenauigkeit liegen. Die Abweichungen betragen 14 cm, bzw. 5 cm. Die Lage der Kreise lässt sich auf verschiedene Weisen darstellen. Sie beruhen alle auf Oktogonal – Symmetrien.
geometrie21.jpg
In der obigen Abbildung ist rechts die Position des großen Kreises dargestellt. Die vier kleinen Kreise sitzen nicht auf den Quadratecken. Deren Position ist links in der Abbildung zu sehen.
Copyright by Willibald Limbrunner


Inhaltsverzeichnis
::Teil 01 – Einleitung
::Teil 02 – Die Geometrie
::Teil 03 – Der Felsendom zu Jerusalem (1)
::Teil 04 – Der Felsendom zu Jerusalem (2)
::Teil 05 – Das UFO über dem Felsendom (1)
::Teil 06 – Das UFO über dem Felsendom (2)
::Teil 07 – Die Burg Castel del Monte (1)
::Teil 08 – Die Burg Castel del Monte (2)
::Teil 09 – Die Burg Castel del Monte (3)

Datum: Sonntag, 29. Dezember 2013 9:31
Themengebiet: FGK, FGK-Blogroll, Geometrie, Kornkreise 2013, Limbrunner Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben