Innere Welten – Äußere Welten (3/4)

::Teil 3 – Die Schlange und die Lotusblüte
Vor der Dämmerung der westlichen Zivilisation waren die schriftliche Sprache der Wissenschaft und Spiritualität keine zwei getrennten Dinge. In den Lehren der großen alten Traditionen wurde die äußere Suche nach Wissen und Gewissheit durch ein inneres Gefühl der Vergänglichkeit und einem intuitivem Verständnis der Spirale der Veränderung ausgeglichen. Während wissenschaftliches Denken immer dominierender wurde und Informationen sich verfielfachten trat eine Frakmentierung innerhalb unseres Wissenssystems auf. Verstärkte Spezialisierung bedeutete, das immer weniger Menschen in der Lage waren den Überblick zu behalten, die Esthetik des gesamten Systems zu fühlen und mit Intuition zu begreifen. Niemand hat gefragt, ist dieses ganze Denken gut für uns.

::Videoquelle – youtube – InnereWeltenFilm


::Teil 1 – Akasha
::Teil 2 – Die Spirale
::Teil 3 – Die Schlange und die Lotusblüte

Datum: Montag, 27. Januar 2014 9:01
Themengebiet: FGK, FGK-Blogroll, Hören + Sehen, Naturphänomene, Peters, Spirituelles Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben