Die aktuellen Kornkreise der Saison 2014


Kornkreisformation am Nettle Hill bei Ansty in der englischen Grafschaft Warwickshire. Sie wurde am 16. August 2014 entdeckt. Den Multicopter über der Formation lenkte Matthew Williams. Dazu unser Artikel zur Kornkreisformation am Nettle Hill ::mehr


england1.gif54 Kornkreise in England
alle in der Grafschaft Wiltshire, wenn nicht anders erwähnt.
::Info 16.4. Brimslade Farm, Wootton Rivers – 30.4. Hambledon Hill, Iwerne Minister (Dorset) – 26.5. Buckle Street/Pedworth (Worcestershire) – -29.5. Loose Bottom, Falmer (East Sussex) – 1.6. Hod Hill, Hanford (Dorset) – 6.6. Chilcomb Down/Winchester (Hampshire) – 14.6. Harewell Lane, Besford (Worcestershire) – 14.6. Temple Farm, Southend-on-Sea (Essex) – 17.6. Badbury Rings/Wimborne Minster (Dorset) – 18.6. Yatesbury, Calne – 20.6. Alton Barnes – 21.6. Black Wood, Popham (Hampshire) – 22.6. West Kennett Longbarrow, Avebury – 22.6. Temple Farm, Southend-on-Sea (2) (Essex) – 24.6. West Kennett, Avebury – 24.6. Wessex Ridgeway, Avebury – 26.6. The Ridgeway, Hackpen Hill 29.6. ohne Ortsangabe in Wiltshire – 29.6. Ackling Dyke, Sixpenny Handley (Dorset) – 3.7. The Long Man of Wilmington (East Sussex) – 8.7. Hackpen Hill, Winterbourne Bassett – 8.7. Tetbury Lane, Charlton – 9.7. The Long Man of Wilmington (2) (East Sussex) – 13.7. West Kennett Longbarrow (3), Avebury – 15.7. Rodmarton, Cirencester (Gloucestershire) – 16.7. Forest Hill, Marlborough – 17.7. The Forests Way, Roydon (Essex) – 18.7. Lower Bourton, Totnes (Devon) – 21.7. Mott & Bailey, Lilbourne (Northamptonshire) – 22.7. Welsh Way, Barnsley (Gloucestershire)- 24.7. Sutton Hall/Rochford (Essex) – 26.7. The Windmill/Quenington (Gloucestershire) – 27.7. Etchilhampton Hill, Etchilhampton – 27.7. Parkers Hill Plantation/Cherington (Gloucestershire) – 29.7. Green Street, Avebury – 30.7. Roundway Hill, Devizes, Hoax – 31.7. Jodrell Bank space telescope (Cheshire) Circlemakers – 3.8. Standon Calling festival/Standon (Hertfordshire) Projektarbeit – 4.8. Trodd’s Copse/Tichborne (Hampshire) – 4.8. Buzzacott Manor House/Combe Martin (Devon) 5.8. Cow Down/ East Kennett – 6.8. East Kennett/West Kennett – 6.8. The Ridgeway (2)/Hackpen Hill – 8.8. Green Street, Avebury (2) – 12.8. Mixon, Etchilhampton – 13.8. Gussage St. Andrews, Sixpenny Handley (Dorset) – 15.8. Dartington/Totnes (Dorset) 15.8. Hawkhill, Lesbury (Northumberland) – 16.8. Nettle Hill, Ansty (Warwickshire) – 22.8. Ackling Dyke/Sixpenny Handley (2) (Dorset) – 24.8. Ironwell Lane/Stroud Green (Essex) – 29.8. Ark Lane, Stroud Green (Essex) – 31.8. Ark Lane, Stroud Green (2) (Essex) -3.9. Ark Lane, Stroud Green (3) (Essex)


niederlande2.gif20 Kornkreise in Holland
alle in der Provinz Noord-Brabant, wenn nicht anders erwähnt.
::Info 29.1. Heerle/Bergen op Zoom – 17.3. Roosendaal – 5.4. Booschenhoofd – 8.4. Oudenbosch – 24.4. Hoeven – 8.5. Etten-Leur – 20.5. Roosendaal (2) (weitere Infos) – 4.6. Standdaarbuiten – 13.6. Oud-Gastel – 26.6. Standdaarbuiten (2) – 8.7. Standdaarbuiten (3) – 16.7. Etten-Leur (2) – 16.7. Roosendaal (3) – 16.7. Zevenbergen – 25.7. Stadskanaal (Provinz Groningen) – 3.9. Hoeven (2) – 11.9. Hoeven (3) – 3.10. Zevenbergen – 6.11. Hoeven (4) – 23.11. Bosschenhoofd/Zegge


usa-flaggesvg.png 7 Kornkreise in den USA
::Info 18.6. Benicia, Solano County, California – 9.7. Kansas City, Kansas (Projektarbeit: Rob Stouffer) – 15.8. La Jara, Colorado (Windbruch?) – 16.9. Sheffield, Massachusetts -23.9. Sheffield (2), Massachusetts – 30.10. Reynolds Park Lake, Paragould, Arkansas – 11.10. Le Sueur, Minnesota


italy1.jpg6 Kornkreise in Italien
::Info 17.5. Marsciano, Perugia, Provinz Umbria – 20.6. Pontecurone, Provinz Alessandria – 21.6. Marocchi, Poirino, Provinz Turin (Projektarbeit „LENR“ – Low Energy Nuclear Reactions – von 7 Kornkreiskünstlern) – 21.6. Rea, Provinz Pavia – 29.6. Todi, Provinz Perugia (LandArt) – 9.10. Castagnaro, Provinz Verona (Projektarbeit von Dario Gambarin)


deutschland.jpg5 Kornkreise in Deutschland
::Info 20.6. Billigheim-Ingenheim, Rheinland-Pfalz – Ende Juni Billigheim-Ingenheim, Rheinland-Pfalz – 12.7. Billigheim-Ingenheim, Rheinland-Pfalz – 16.7. Zierenberg, Hessen – 18.7. Raisting, Landkreis Weilheim-Schongau/Oberbayern


polen.gif 3 Kornkreise in Polen
::Info 29.6. Sławsko Dolne, Woiwodschaft Kujawien-Pommern – 7.7. Orchowo, Woiwodschaft Großpolen – 10.8. Kietrz, Woiwodschaft Opole


australia.jpg2 Kornkreise in Australien
::Info 8.6. Hunter Valley, New South Wales („Das Rindfleisch-Orakel kommt“) – 3.10. Ben Nevis District, Victoria


flagge-belgien.gif2 Kornkreise in Belgien
::Info 21.7. Brüssel Airport, („Das Tanzfestival Tomorrowland mit eigens dafür konstruierter Kornkreisformation“) – 25.7. Momalle/Remicourt, Region Wallonien


flagge-brasilien.gif2 Kornkreise in Brasilien
::Info 26.10. Ipuaçu, Region Santa Catarina – 26.10. Ipuaçu (2), Region Santa Catarina


frankreich.gif2 Kornkreise in Frankreich
::Info 12.6. Cellé, ds Loir et Cher, Département Loir-et-Cher – 18.7. Cessy, Département Ain


flagge-oesterreich.gif 2 Kornkreise in Österreich
::Info 16.7. Zwettl, Waldviertel, Niederösterreich – 25.7. Zwettl 2, Waldviertel, Niederösterreich


flagge-russland.gif 2 Kornkreise in Russland
::Info 11.7. Pushkin, Region Krasnodar – 5.9. Krasnoyarsk, Region Sibirien


tschechien.jpg 2 Kornkreise in Tschechien
::Info 28.6. Město Boskovice, Region Jihomoravský kraj – 6.7. Přívětice, Region Plzeňský kraj


schweden-flagge.png 1 Kornkreis in Schweden
::Info 3.8. Lund, Provinz Skåne


serbien.jpg 1 Kornkreis in Serbien
::Info 8.6. Turija/Srbobran, Provinz Vojvodina


flagge-slowakei.gif 1 Kornkreis in der Slowakei
::Info 17.7. Tvrdošovce, Nitra, Region Dolné Považie


slowenien.jpg 1 Kornkreis in Slowenien
::Info 6.6. Cerkvenjak, Region Podravska


::Ausführliche und umfassende Details zu allen Kornkreisen findet man wie in jedem Jahr auf der Webseite des Crop Circle Connector
::Zusätzliche Informationen auf der FGK facebook-Seite


Kornkreise – Crop circles – Graancirkels – Agroglyphes – Cerchi nel grano – 穀物は一周する – Cercles de récolte – Круги урожая – agrosymbolů – Círculos da colheita – Κύκλοι συγκομιδών – Kornsirkler – kruhy v obilí – Mozketa zirkulu – শস্য বৃত্ত – житните кръгове – 麥田怪圈 – Korncirkler – Stuci cirkloj – kultuuri ringid – Rajaa piireissä – os círculos nas plantacións – Crop წრეებში – αγρογλυφικών – círculos de las cosechas – tanaman lingkaran

16.7.2014 – Eine der spektakulärsten Kornkreisformationen des Jahres 2014 wurde am Forest Hill bei Marlborough, in der Grafschaft Wiltshire, entdeckt. 135 Kreise sind spiralförmig in einem Kreis angeordnet. Leider hatte die außergewöhnlich schöne Formation nur eine kurze Lebensdauer, denn der Farmer hatte die Formation kurz nach der Entdeckung bereits aus seinem Feld gemäht. Den Multicopter über der Formation lenkte Mr.Gyro.

Datum: Sonntag, 23. November 2014 22:05
Themengebiet: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreise 2014, Peters Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

2 Kommentare

  1. 1

    Wie ich ich auf grenzwissenschaft-aktuell las, zerstören manche Bauern in England die Kornkreise sofort nach ihrem Auftauchen. Diese Strategie kann man nur unterstützen.

    Wer auch immer dahinterstecken mag, Spassvögel oder (man traut sich kaum ernsthaft darüber zu sprechen) Außerirdische, sie spielen mit unserer Nahrung. Das lässt zunächst auf mangelnden Respekt schließen, den Getreide und somit Brot stellen einen hohen, keineswegs nur finanziellen Wert dar, der den Verursachern offenkundig abhanden gekommen ist.

    Die Motive spielen dabei keine Rolle, denn: „Nur Narrenhände beschmieren Tisch und Wände“.

    Sollte es sich um „Außerirdische“ handeln, so lohnt sich der Kontakt mit einer Spezies wohl kaum, die sich nicht klar und verständlich auszudrücken vermag, aber stattdessen unser Grundnahrungsmittel als Schmierzettel betrachtet. Ferner scheinen mir jene Außerirdischen auch zu primitiv, um mit ihnen zu kommunizieren, wenn sie sich nicht zu mehr fähig sind, als überflüssige Muster zu malen.

    Jenseits von Motiv und Verursacher ist das Ausradieren der Schmierereinen die beste Antwort auf jene stupid-infantile Absurdität genannt Kornkreis. Dem Spassvogel vergeht der Spass, wenn seine „Arbeit“ vernichtet ist, bervor sie jemand sehen kann. Und die Außerirdischen, – ich muss an Kinder denken. Man nimmt sanft und liebevoll ihre Hand und sagt leise: „Mit dem Essen spielt man nicht.“

    Im Resultat ist das Ausradieren der Kornkreise womöglich die einzige echte Botschaft: „Nein!“ Man könnte auf diese Weise auch feststellen, ob sich die Kornkreise in ihrer Form und Anzahl verändern, wenn man ihnen etwas entgegen hält.

    Am Rande sei erwähnt, dass ich selbst Landwirt bin. Vor einigen Jahren fand ich eines Morgens einen Kornkreis auf einem meiner Felder. Rund ein Fünftel meines Tagwerks waren vernichtet. Als dann noch Spinner mit Kameras an langen Stöcken auftauchten, den angerichteten Schaden als „Kornkreis“ bezeichneten und begannen das Ganze jenseits aller damit verbundenen Werte zu dokumentieren, war ich zunächst fassungslos. Ein Regen- oder Sturmschaden ist höhere Gewalt, Kornkreise hingegen vorsätzliche Zerstörung, die nicht Inhalt abstruser „Forschung“ sein sollte. Deshalb habe ich den „Kornkreis“ sofort, noch vor den Augen der „Forscher“, radikal abgemäht. Seither haben mich beide verschont, sowohl die Verursacher als auch die „Forscher“.

    Ich frage mich heute, was die verworrenen „Forscher“ wohl davon gehalten hätten, wenn ich in den Lack ihrer Autos allerhand geometrische Formen geritzt hätte. Ob da die Freude auch so groß gewesen wäre?

    Mit freundlichen Grüßen
    Ein Landwirt

  2. 2

    Bedenkt man, dass alleine in der EU jährlich und ganz systematisch Lebensmittel tonnenweise vernichtet werden, nur um den Preis zu stabilisieren, so kann man im Falle der Kornkreise wohl kaum von einer nennenswerten Menge vernichteter Lebensmittel ausgehen.
    Dazu kommt, dass in jedem Feld und jedes Jahr durch Regen und Wind, ein gewisser Anteil an Flächen umgeworfen wird.

    Zudem könnten die umgelegten Halme in den echten Kornkreisen vom Mähdrescher aufgenommen werden, würde der Bauer den Zugang verbieten, was oftmals geschieht.

    Dies desshalb, weil echte Kornkreise nicht einfach platt gemacht wurden, sondern auf eine gewisse Höhe gelegt. Die Halme sind dort im unteren Bereich unbeschädigt und wachsen und reifen weiter.

    Diese und andere Anomalien, wie z.B. geplatzte Wachstumsknoten, geschmolzene Metallpartikel in gewisser regelmäßiger Verteilung an Kornkreisen sind längst erforscht und nachgewiesen.

    Wie man im vorliegenden Fall sieht ist der Schaden nicht so erheblich, dass man einen Zugang nicht gewähren könnte. Ist allerdings einmal Publikum im Feld, dann ist die Fläche nicht mehr zu ernten.

    Wer nun für die Anomalien und die Kornkreise Verantwortung zeichnet wissen wir in der Tat nicht. Daher wäre es an der Zeit, sich dem Phänomen auf wissenschaftliche Weise zu nähern. Weltanschauliche Grabenkämpfe und Vorverurteilungen werden dem Phänomen nicht gerecht.

Kommentar abgeben