Lichtphänomene: Besondere Orbs (6/12)

Wir oder ein anderes Leben sind nicht allein
Im nächsten Schritt möchte ich Gedanken reinbringen, die in Richtung permanenter kosmischer Einfluss zielen.
• Es muss außer der Erde noch viele Welteninseln geben. Unsere Sonne ist nur ein Stern unter 200 Mrd. Sternen in unserer Milchstraßen Galaxie. Die Astronomie rechnet zurzeit mit 400 Mrd. Galaxien im Universum.
• Würde es nur eine Erde pro Galaxie geben, wären das schon 400 Mrd. weitere Planeten mit irgendeiner Art von Leben. Selbst als untere Größe ist die Zahl unrealistisch, denn man weiß inzwischen, dass jeder 2te Stern irgendwelche Planeten hat. Wie viele davon in der habitablen Zone kreisen, kann man nur abschätzen. Am Ende einer solchen hypothetischen Abschätzung ergaben sich unvorstellbare 1014 kommunikationsfähige Exoplaneten. Ganz abgesehen von viel mehr Lebensräumen mit irgendeiner Sorte von Habitat oder nur pflanzlichem Leben.
Das alles wäre schon gut zu wissen, auch wenn diese Dimensionen nicht zu beweisen sind. Aber wenn sie sich dahingehend öffnen, leben sie in einem anderen Bewusstsein und bald auch in einer anderen Wahrnehmung. Soweit der erste Schritt. Es geht weiter:
• Alle Sterne kommen und gehen, und mit ihnen die belebbaren Planeten. In der Milchstraße ereignen sich 40 bis 80 Sternexplosionen im Jahr. Gleiches wird mit unserer Sonne geschehen. Mit ihr werden wir endgültig verglühen.
• Und selbst wenn sie schon einige belebte Exoplaneten akzeptiert haben, diese wären eines Tages auch dran. Aus mit dem Leben, aus mit der Schöpfung, aus mit Gott? Nein.
• Denn es geht an anderer Stelle weiter, zumindest mit neuen Sternen. Sie entstehen laufend aus den Resten der explodierten gealterten Sterne und dem noch nicht einvernommenen übrigen kosmischen Staub. Ohne kosmische Staub- und Gaswolken keine neuen Sterne und keine neuen Planeten.
Und jetzt haben sie ein Problem, wie kommt Leben auf die eben neu geschaffenen Planeten? Wie geschieht das bei Distanzen von Millionen von Lichtjahren? Wie verteilt sich das von einer Galaxie zur anderen? Nicht einfach.

H. Grünfelder, Nußloch, im März 2014


::Inhaltsverzeichnis
::Teil 01 – Eine andere Art von ORBs – Der Überblick
::Teil 01 – Einige Zusammenhänge bei üblichen ORBs
::Teil 02 – Verschiedene Ansichten zu ORBs – Auch andere
::Teil 02 – Lichterscheinungen gehören zum Phänomen
::Teil 03 – Was fand ich bei den klassischen ORBs?
::Teil 04 – Die Geschichte zu den 3 Fotos
::Teil 05 – Unser Weltbild um den Kosmos erweitern
::Teil 06 – Wir oder ein anderes Leben sind nicht allein
::Teil 07 – Leben wird im Universum fortwährend initiiert
::Teil 08 – Wie anders sind nun die 3 Fotos?
::Teil 08 – Zwei Kanäle mit kosmischen Feldern
::Teil 09 – Das Licht der braunen Haube
::Teil 10 – Gibt es eine Rückkopplung für das Ereignis?
::Teil 11 – Bewusstseinsfelder scheinen das zu bestätigen.
::Teil 12 – Meine Schlussfolgerung


::Zur Person des Autors Horst Grünfelder

Datum: Montag, 7. April 2014 10:00
Themengebiet: FGK, FGK-Blogroll, Geomantie, Grünfelder, Infofelder, Lichtphän./Orbs, Naturphänomene, Para-Phänomene, Radiästhesie Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben