Der Kornkreis bei Rosendaal/Holland 4/5

Am 20. Mai 2014 fand Robbert van den Broeke einen Kornkreis nahe der Stadt Roosendaal in Holland. Es war zu der Zeit bereits der 7. Kornkreis in Noord Brabant, im Mutterland der Kornkreise England gab es gerade einmal zwei von ihnen.
::Wissenschaftliche Bedeutung der Zahlen 4 und 7Das Wasserstoffatom – Die Atome besitzen sieben Energieniveaus, welche in der Physik mit der Hauptquantenzahl n beschrieben wird. Man spricht auch von Elektronenschalen K- bis Q-Schale. Es gibt in den Grundzuständen sieben solcher Schalen. Dass es natürlicherweise nicht mehr als sieben Energieniveaus gibt, zeigt uns die Ordnung der Elemente im Periodensystem der Elemente. Stabile Elemente haben nie mehr als sieben Energieniveaus.
Innerhalb jeder Schale, also innerhalb eines Energieniveaus existieren mehrere Zwischenstufen. Diese energetischen Zwischenstufen werden durch die Formen der Schwingungsräume von den Elektronen, die um den Atomkern schwingen, gebildet.
Es gibt vier solcher Grundformen von Schwingungsräumen, die Elektronen-Orbitale, kurz Orbitale genannt werden. Diese Orbitalformen werden durch die Nebenquantenzahlen m (Magnetquantenzahl) und l (Drehimpulsquantenzahl) bestimmt.
Eine vollständige Liste der möglichen Kombinationen ist in folgender Tabelle (Abbildung) zu sehen. Die Tabelle enthält die mathematische Beschreibung (Lösungen der sog. Schrödingergleichungen) der jeweiligen Orbitalform. Je eine Orbitalform wird pro Spalte beschrieben. Die Formen werden durch die Drehimpulsquantenzahl l = {0, 1, 2, 3} bezeichnet. Sie heißen auch s-, p-, d-, und f-Orbitale
tabelle.jpg
::Quelle – Demtröder. Experimentalphysik 3
Betrachtet man die Tabelle, so fällt auf, dass es eine Matrix ist, die aus 7 Zeilen und 4 Spalten besteht. Diese beiden Zahlen 7 und 4 sind die Schlüsselzahlen des Atoms.
-> 7 Energieniveaus (Hauptquantenzahlen oder Schalen)
-> 4 Orbitalformen (s-, p-, d-, f-Orbital)

::Kristallsysteme – Es gibt sieben Kristallsysteme. In dreien ist der Raumwinkel in allen Ebenen 90° (Kubisch, Tetragonal, Orthorhombisch). In vieren variiert dieser Winkel (Hexagonal, Trigonal, Moklin, Triklin). Es gibt 2 x 7=14 Bravisgitter, mit denen Symmetrieeigenschaften von Kristallen beschrieben werden.
::Astronomie – Es gibt sieben Haupt-Spektralklassen, mit denen die Astronomie Sterne kategorisiert. Zitat: Die Spektralklassen mit ihren sieben Grundtypen (O, B, A, F, G, K, M) machen rund 99 % aller Sterne aus, weshalb die anderen Klassen oft vernachlässigt werden. :Zitatende ::Quellewikipedia
Im Verlauf der sieben Spektralklassen O bis M findet ein Farbwechsel statt. Blau sind die heißen Sterne der Spektralklasse O, B, A. Ab Spektralklasse F wechselt die Farbe nach gelb-weiß, so dass die Sterne der vier Spektralklassen F, G, K, L die Farbe gelb-weiß bis rot-orange aufweisen. Auch hier kann man also eine Aufteilung der sieben in 3 und 4 erkennen.
Die Zahl Sieben ist also nicht nur in Märchen und in der Mythologie bestimmend, sie ist es offenbar auch in vielen Wissenschaften. Vor allem in der Physik, Astronomie und ihren verwandten Wissenschaften, welche die Materie zum Gegenstand ihrer Untersuchungen nimmt. Obgleich die Biologie äußerst vielfältig ist, findet man in der Klassifikation die Carl von Linné (1707-1778) aufstellte, eine Siebenfältigkeit vor, die bis heute in Gebrauch ist. Klassifikation nach Carl von Linné: Reich-Stamm-Klasse-Ordnung-Familie-Gattung-Art.
Strukturell ist die Biologie von einer fünffachen Symmetrie dominiert, während diese in den nicht lebenden Systemen kaum vorkommt. Die Häufung der fünffach Symmetrien in lebenden Organismen kann als typisch angesehen werden. Der Kreuz-Kornkreis weist dieser Fünffachsymmetrie das äußerste Rechteck zu, welches ein Höhen-Seiten Verhältnis von 4:5 aufweist.


::Inhaltsverzeichnis
Teil 01Die Botschaft (1/5)
Teil 02Das Kreuz (2/5)
Teil 03Die Lage des Querbalkens (3/5)
Teil 04Wissenschaftliche Bedeutung der Zahlen 4 + 7 (4/5)
Teil 05Die esoterische Bedeutung des Kreuzes (5/5)

Datum: Donnerstag, 24. Juli 2014 0:59
Themengebiet: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Infofelder, Kornkreis, Kornkreise 2014, Müller, R. U., Para-Phänomene, Spirituelles Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben