Raistinger Kornkreis – Geometrie/Symbolik

::Teil 11 – Der Kornkreis vom 18.7.2014 bei Raisting/Ammersee

Näherung an die Quadratur des Kreises
Die Quadratur des Kreises – bewiesenermaßen mathematisch exakt unmöglich – ist eine uralte Metapher für die Inkommensurabilität von Geist und Stoff und wurde schon vor tausenden von Jahren in die großen Pyramiden bei Gizeh verbaut.
Wie in vielen echten Kornkreisen, die ich untersucht habe, ist auch hier wieder eine solche Kreisquadratur verborgen. In keinem der Kornkreise ist die Art und Weise, wie diese Näherung ermittelt wird gleich. Und so haben sich die Kornkreis-Schöpfer wieder eine völlig neue Art der Näherung ausgedacht. Sie beruht auf dem zentralen 24-Eck als Basis der Gesamtkonstruktion.
Wandelt man den Umkreis der Kornkreisfigur in ein umfangsgleiches Quadrat, so ist der Umkreis dieses Quadrats gleich der Summe aller Kreisumfänge eines der drei Kreisgruppen.
Das Verhältnis beider Kreise beträgt annähernd 10:9. Dieses Verhältnis wird häufig für Näherungen von Kreis-Quadraturen verwendet. Die Bildung dieses Verhältnisses ist jedes Mal anders und neu.
quadratur_1.jpg
Die Genauigkeit beträgt 0,48%
Wir haben hier ein hohes Maß an intelligentem Design.
Die Berechnungen dazu:
quadratur_2.jpg
Nimmt man die Summe der Radien aller vier Kreise einer der drei Kreisringgruppen, so erhält man eine Näherung an das englische Zollmaß zu 2,54 cm (im Kornkreis 2,54406). Dies gilt natürlich nur, wenn man den Zentralkreis mit einem Durchmesser von 1 annimmt.
quadratur_3.jpg
Genau gesagt betragen die Summen der Kreisradien das 2,54–fache des Zentralkreisdurchmessers.
Es ist bekannt, dass ein Kreis mit einem solchen Radius fast genau den Umfang 8 hat. Man hat daher schon vermutet dass das Zollmaß aus 8/PI=2,5465 abgeleitet wurde.
Das Zoll stellt also zu den metrischen Einheiten ein geometrisch abgeleitetes Verhältnis dar. Das Verhältnis von 1/PI ~ 0,318 multipliziert mit 8 ergibt recht genau 2,546…
Anders gesagt stellt der zentrale Kreis das Zoll (engl. Inch) Maßsystem dar, die Summe der innenliegenden Kreisradien ergibt das Zoll zu 2,54 cm.
Dieser Zusammenhang beruht auf dem 24-Eck und den gewählten vier ineinander gefügten Kreisen.
Wie man diese Tatsache zu deuten hat bleibt zunächst ungeklärt. Wir wissen aber, dass das Zollmaß (engl. Inch) auf sehr alten geodätischen Maßeinheiten beruht.
Es wäre also angebracht, den Kornkreis in Fuß zu je 12 Inch zu messen, denn er gibt diese Maß vor. Leider fehlen mir die erforderlichen realen Maße des Kornkreises.


::Inhaltsverzeichnis
Raistinger Kornkreis – Geometrie/Symbolik
Teil 1Teil 2Teil 3Teil 4Teil 5Teil 6Teil 7Teil 8Teil 9Teil 10Teil 11

Datum: Montag, 18. August 2014 21:03
Themengebiet: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Geometrie, Infofelder, Kornkreis, Kornkreise 2014, Müller, R. U., Spirituelles Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben