Kornkreiskreuz bei Roosendaal (IV/V)

Die Proportionen des Kornkreises sind recht interessant, denn sie können hörbar gemacht werden. Pythagoras von Samos, geboren um 570 v. Chr. auf Samos, gestorben nach 510 v. Chr., war neben Plato einer der einflussreichsten Weisheitslehrer, Mystiker, Philosoph und Mathematiker Griechenlands. Er hat uns die Botschaft hinterlassen, dass unsere musikalischen Intervalle, ganzzahligen Proportionen entsprechen. Der von ihm gegründete Geheimbund der Pythagoreer verwendete dazu ein Instrument, dass sie Monochord nannten (Abbildung 1 – unten). ::Quellewikipedia.org

Now these proportions are quite interesting because they can be made audible. Pythagoras of Samos, born about 570 BC in Samos, died after 510 BC, was next to Plato one of the most influential teachers of wisdom, mystic, philosopher and mathematician of Greece. He has left us with the message that our musical intervals correspond to integer proportions. The secret society founded by him, the Pythagoreans used an instrument called monochord (Figure 1 – below).
monochord.jpg
Wenn ein Musiker ein Quintintervall spielt, so verhalten sich die Frequenzen der beiden Töne wie 2:3 (gesprochen: zwei zu drei), die Länge zweier gleich gestimmter Saiten auf einem Monochord, drei zu zwei.
Die Frequenzen des Quintintervalls, 2:3
Die Frequenzen des Quartintervalls, 3:4
Die Frequenzen der großen Terz, 4:5
Das sind die Proportionen der drei umfassenden Rechtecke, nähme man die Längen als Saitenlängen. Schlüge man diese Saiten an, so erklängen die oben angegebenen Intervalle.

When a musician plays a fifth interval, so behave the frequencies of the two tones as 2:3 (pronounced two to three), the length of two identically tuned strings on a monochord, three to two.
The frequencies of the fifth interval, 2:3
The frequencies of the fourth interval, 3:4
The frequencies of the major third, 4:5
These are the proportions of the three broad rectangles, one would take the length as string lengths. Hitting the strings the intervals could be heared.

oberton.jpg
Diese Proportionen entstehen in Saiten- und Blasinstrumenten.
::Weitere Infoswikipedia.org
These proportions arise in string and wind instruments.
::More informationswikipedia.org

Fortsetzung folgt – Continuation follows


::Inhaltsverzeichnis
Teil 1Teil 2Teil 3Teil 4 – Teil 5

Datum: Sonntag, 21. Dezember 2014 16:42
Themengebiet: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Geomantie, Geometrie, Infofelder, Kornkreis, Kornkreise 2014, Müller, R. U., Spirituelles Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben