Untersuchung des Berliner Kornkreises

Untersuchung des Kornkreises südlich der Berliner Stadtgrenze im Landkreis Dahme-Spree am 22.05.2015 durch Joachim Koch und Heike Rohde. Uhrzeit 16:30, trockenes Wetter mit nur leicht bewölktem Himmel.
no-1-kornkreis-berlin-mai-2015-norden-ist-oben.jpg
Der Kornkreis (KK) liegt unmittelbar südlich der Berliner Stadtgrenze (Ortsteil Buckow) in einem grünen Roggenfeld mit einer Pflanzenhöhe von ca. 1 m. (Bild No. 1).
no-2-kk-an-der-ringslebenstrasse-von-ost-nach-west-gesehen.jpg
Das Luftbild des CCC zeigt das Feld von Ost nach West gesehen mit der großen Baustelle im Hintergrund (Bild No. 2). Zum Zeitpunkt der Begehung befand sich niemand sonst im Feld, etwas weiter entfernt standen zwei Personen an einem Wegrand.
no-3-berliner-kornkreis-als-dunkler-schatten-im-feld.jpg
Von den kleinen Sandbergen am Rande der Baustelle kann man das Feld gut überschauen und den KK kaum als dunkle Flecken erkennen. Wer nicht weiß, wonach er sucht, kann das leicht übersehen (Bild No. 3).
no-4-mittlerer-kreis-west-vor-dem-betreten.jpg
Der KK ist in allen Anteilen mühelos über breite Tramlines zu erreichen. Wir betraten ihn über den westlichen mittleren Kreis (Bild No. 4).
no-5-mittlerer-kreis-west-kreisrand.jpgno-6-mittlerer-kreis-west-mit-zentrum.jpg


no-7-mittlerer-kreis-west-westlicher-teil.jpg
Die Kornpflanzen waren teilweise (wieder?) aufgerichtet, teilweise lagen sie am Boden und wiesen dabei verschiedene Richtungen auf, insbesondere am Rand reichten sie bis in die noch stehenden Pflanzen hinein (Bilder No. 5-7). Im Zentrum sind einige Stengel stehengeblieben, ein Loch fand sich dort nicht.
no-8-groessenvergleich-hintergrund.jpg
Über diesen mittleren Kreis gelangten wir nach links (Osten) in den Zentralkreis (Bild No. 8). Auch hier fiel sofort ein großes Durcheinander der Pflanzen auf, auch hier waren sie teilweise wieder aufgerichtet. Sein Gesamtdurchmesser betrug ca. 9,40 m. Am unregelmäßig begrenzten Rand lag das Korn auf ca. 70 cm Breite im Uhrzeigersinn, innen daneben auf ca. 70 cm entgegen dem Uhrzeigersinn und dann im Zentrum auf ca. 6,60 m wieder im Uhrzeigersinn. Im Zentrum standen einige Halme aufrecht mit ringsherum stark zertretene Pflanze am Boden, ein zentrales Loch war nicht zu finden. Ebenso waren keine Konstruktionslinien erkennbar.
no-9-kreuz-und-quer-im-zentralkreis.jpgno-10-kornlagen-von-links-nach-rechts-im-zentralkreis-mit-gegen-mit-dem-uhrzeigersinn.jpgno-11-viel-schaden-am-boden.jpgno-12-gebrochene-halme-uberall.jpgno-13-zentralschaden.jpg
Überall finden sich in über dem Boden abgeknickte Halme (Bilder No. 9-13).
no-14-chaos-im-sudlichen-mittleren-kreis.jpgno-15-vielleicht-eine-konstruktionslinie-am-rand-im-sudlichen-mittleren-kreis.jpgWir gingen noch in den südlichen mittleren Kreis, der den gleichen Aspekt zeigte (Bild No. 14 – oben), hier fiel jedoch am Rand eine besonders niedergedrückte Lage auf, wie man sie von den Konstruktionslinien her kennt (Bild No. 15 – links). Das Korn lag im Uhrzeigersinn ohne gegenläufigen Streifen. Der Durchmesser betrug knapp 6 m.no-16-aspekt-im-kleinsten-sudlichen-kreis.jpg

Der Blick in den südlichsten kleinen Kreis zeigte um ein stehendes Büschel Im Uhrzeigersinn am Boden herumgewurstelte Pflanzen (Bild No. 16 – rechts)
Die Kornkreise erwecken den Eindruck großer Eile bei der Herstellung, die sicher nicht länger als eine halbe Stunde gedauert hat. Konstruktionslinien waren bei der Erstellung des einfachen Musters sicher nicht notwendig. Die Sandberge an der Baustelle eignen sich sehr gut, um vor herannahenden Passanten zu warnen, vom Weg her ist der Kornkreis nicht zu erkennen, weshalb er wohl auch von niemandem bemerkt wurde. Das führte dazu, dass die Hersteller sich selber beim Crop Circle Connector gemeldet hatten und ihre Drohnenbilder anboten.
Am Ende der Begehung tauchten dann auch zwei jüngere Männer auf, die mit einer Drohne herumspielten und über das Feld fliegen ließen. Wir verzichteten auf eine Ansprache der beiden und verließen nach einer Stunde das Feld.

::Weitere Informationenfgk.orgcrop circle connector
::Kornkreiskoordinaten – 52°25’06.2″N 13°27’25.6″E oder Landkarte

Datum: Dienstag, 26. Mai 2015 9:00
Themengebiet: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Koch, Kornkreis, Kornkreise 2015 Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben