Das umstrittene Oliver´s Castle Video (3/5)

Nehmen wir an, die Aufnahme wurde projiziert und ein zweites Mal von Hand abgefilmt. Dann wäre es möglich die Aufnahme zu verwackeln. Allerdings müsste dann jemand dafür sorgen, dass die Lichtkugeln z.B. mit einer Taschenlampe in den Film gebracht werden. Es waren immer zwei solcher Lichtkugeln sichtbar und die Bewegungen waren ruhig und fließend. Wenn der Fälscher nicht mit drei Händen (zwei Lichtkugeln und die zweite Kamera) gearbeitet haben will, benötigen wir eine zweite Person. Davon war jedoch nie die Rede.
Es wäre theoretisch möglich, wenn die Aufnahme von einem Stativ aus gemacht wurde, was, wie man leicht sehen kann nicht der Fall ist. Aber selbst dann würde es noch an ein Wunder grenzen, wenn das 1996, ohne digitale Unterstützung, gelungen wäre. Vor allem das sukzessive Sichtbarwerden des Kornkreises kann man sich mit den Mitteln reiner Analogtechnik kaum vorstellen.
Schließlich beurteilt Ralph McCarron, Video Analyst, das Oliver´s Castle Video als echt.

Es wurde nachträglich behauptet, der Kornkreis hätte zum Zeitpunkt der Aufnahme schon bestanden. Dieser wäre von der Straße aus zufällig entdeckt worden. Recherchen von Andreas Müller brachten zutage, dass es 1996 keine Straße gab, von der aus der Kornkreis eingesehen werden konnte.
Behauptet wurde auch, die Aufnahme sei mit einem Stativ, von einer nahe gelegenen Hügelkuppe gemacht worden. Bert Jansen widerlegte auch diese Behauptung.
::siehe auchgrenzwissenschaft-aktuell
Der Fälscher sei anschließend nach Hause gefahren, habe die Aufnahme verändert und sei dann wieder zurück gefahren, um sie zu zeigen. Die Fahrzeit und die erforderliche Zeit für die Videomontage wäre viel zu lange, um das alles vom Beginn der Dämmerung an, während eines halben Vormittags zu erledigen, denn die Aufnahme wurde am frühen Vormittag im Crop circle Treff, The Barge Inn, vorgelegt.
Viel wahrscheinlicher ist, dass der Urheber der Aufnahme sich zunächst aus Angst vor Geheimdiensten, wie er selbst mitteilte, zurückgezogen hat und dass andere in diese Lücke eingesprungen sind, um die Aufnahme zu diskreditieren. Möglicherweise war später auch Geld im Spiel.


::Inhaltsverzeichnis
Teil 01Teil 02Teil 03

Datum: Montag, 29. Juni 2015 8:35
Themengebiet: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Geschichte, Kornkreis, Kornkreise - crop circles, Müller, R. U., UFOs+Ausserird., Verschwörungen, Wiltshire Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben