::Dutch Light Orbs – „Orbs“ im Gegenlicht

Ein Artikel von Ed Vos – www.dutchlightorbs.nl
Mit großer Regelmäßikeit erhalte ich Fotos zur Beurteilung, die einfach und technisch zu erklären sind, denn ein großer Teil davon ist mit Gegenlicht aufgenommen worden. Beim Fotografieren von Orbs sollte man das unbedingt vermeiden! Viele Fotos, die ich erhalte, zeigen z.B. Motive mit der untergehenden Sonne. Selbstverständlich können solche Aufnahmen ganz schöne stimmungsvolle Bilder ergeben, aber die auftretenden Lichterscheinungen sind in (fast) allen Fällen mit Linsenreflektionen zu erklären. Fotos, die mit Gegenlicht aufgenommen wurden, lassen sich unmöglich auf das Phänomen „Orbs oder Lichtphänomene” beurteilen. Oft sieht man dann sogar eine zweite Sonne auf dem Foto, einen Punkt oder eine Stelle, die in Serie fotografiert sich offentsichtlich zu verschieben scheint. Eine Täuschung, denn dann hat man die Kamera selbst nur ein wenig bewegt. Man kann das alles selbst einmal ausprobieren und testen, wenn man die Kamera z.B. auf den Vollmond richtet und sie dann ein wenig hin und her bewegt. Der zweite Mond wird sich dann jeweils in die entgegengesetzte Richtung bewegen. Dazu die nachfolgenden Bilder:
dsc_0041.JPG
dsc_0042.JPGdsc_0043.JPG

dsc_0044.JPGDieser Test sollte bitte auf keinen Fall ins direkte Sonnenlicht erfolgen, denn bei den meisten Kameras funktioniert die Linse wie ein Brennglas und der Kamerasensor könnte dabei geschädigt werden. Gegenlichtaufnahmen können oft die unterschiedlichsten Formen, Farben und Muster haben und manchmal sogar sehr futuristisch aussehen. Ich habe ganz interessante Beispiele gesehen, aber alle lassen sich technisch als optische Erscheinungen erklären, verursacht eben durch die Linsenreflektionen in der Kamera.
Nachfolgend sind einige Test-Aufnahmen zu sehen, die die häufigsten Reflektionen zeigen. Die Fotos sind lediglich Beispiele zum Artikel. Es sind wesentlich zahlreichere Variationen denkbar.
dsc_0001.JPG
dsc_0001-lijn.jpg
Bilder zum Vergrößern bitte anklicken!
dsc_0002.JPGdsc_0002-lijn.jpgdsc_0005.JPGdsc_0005-lijn.jpg

In vielen Fällen ist es auffällig, dass die unterschiedlichen Kugeln (wie oben) auf einer geraden Linie liegen. Das sieht man sehr oft, wenn die Sonne oder eine andere Lichtquelle im Foto abgebildet sind, aber es muss nicht immer der Fall sein, es gibt die berühmten Ausnahmen. Selbstverständlich findet man viele weitere Beispiele, die man auch hier anführen könnte, aber es genügen sicherlich erst einmal diese Basis-Beispiele. Es gibt hier unzählige Variationen, auch wenn die Sonne oder eine andere Lichtquelle nicht direkt im Bild zu sehen sind.
::Wichtig bei der seriösen Orb-Fotografie:
NIE INS GEGENLICHT FOTOGRAFIEREN!
Jeder ist herzlich willkommen mir Fotos zur Beurteilung zu senden, aber Gegenlichtaufnahmen lassen sich leider nicht auf das „Phänomen Orb“ beurteilen.
Der Artikel ist unter „Orbs“ in tegenlicht auch auf meiner Webseite www.dutchlightorbs.nl in holländischer Sprache erschienen.

Datum: Samstag, 15. August 2015 8:17
Themengebiet: FGK, FGK-Blogroll, Lichtphän./Orbs, Vos Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben