24.10. – „Vom Klang der Pyramiden …

Harmonikale und geometrische Aspekte der ägyptischen Pyramiden“
Wenn vom Klang die Rede ist, dann ist der Zusammenklang unterschiedlicher Töne gemeint. Klingt etwas zusammen, so nennen wir es Harmonie.
egypt.jpgZitat: „Der Harmoniebegriff wurde zunächst von den Pythagoreern in den Mittelpunkt philosophischer Betrachtungen gestellt.
Man sah die Harmonie in der schönen Proportion als Einheit von Maß und Wert. Diese These, zunächst mit mathematischen Erkenntnissen und mit der Harmonie der Töne gestützt, wurde ins Mystische extrapoliert.“
::Quelle – wikipedia.org
Wenn wir also die Mystik der Pyramiden erfassen wollen, so ist die Betrachtung ihrer Proportionen das erste Tor das zu durchschreiten ist. Da die Baumeister der Pyramiden jene Proportionen verwendeten, die auch in den heiligen Schriften immer wieder Erwähnung finden, wurde diese Art der Proportionierung in neuerer Zeit „Heilige Geometrie“ genannt. Die Verengung dieses Begriffs auf die hexagonale Symmetrie ist eine moderner Irrweg. Der universelle Charakter dieser Proportionierung liegt in ihrer Verbindung zwischen dem Innermenschlichen in der Musik und ihrer Erscheinung in der Natur. Dieser Vortrag ist ein Beitrag zur Harmonik der Pythagoreer anhand des Exempels der Pyramiden. Es ist anzunehmen, dass die Quelle des Wissens der Pythagoreer in den Priesterschulen Ägyptens entsprang. Die Pyramiden erwecken das besondere Interesse in beinahe allen modernen esoterischen Bewegungen. Daher werden wir uns auch Kornkreise ansehen, in denen Pyramiden-Proportionen angesprochen sind. Kornkreise und Pyramiden sprechen die gleiche Sprache von Geometrie, Proportion und Harmonie. Darin liegt das Geheimnis ihrer Wirkung.
„Vom Klang der Pyramiden – Harmonikale und geometrische Aspekte der ägyptischen Pyramiden“
Vortrag von Willibald Limbrunner, Sonnabend, 24. Oktober 2015, FGK-Veranstaltung in Zierenberg, Zeit: 12.00-13.00 Uhr

Datum: Montag, 19. Oktober 2015 0:17
Themengebiet: Archäologie, FGK-Blogroll, FGK-Veranstaltung, Geometrie, Hören + Sehen, Müller, R. U., Veranstaltungen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben