Kornkreis Raisting: Die realen Maße (1/3)

Der Kornkreis vom 18. Juli 2014 bei Raisting war, wie alle bayrischen Kornkreise, umstritten. Dennoch will ich auf die Geometrie noch einmal eingehen, denn diejenigen, die ihn angelegt haben, wer immer es gewesen sein mag, haben auch die Größe in Meter genau gemessen. Dieses Maß, auf das ich im Folgenden eingehen werde ist wohl durchdacht und beruht letztlich auf einem bestimmten Verhältnis dessen zweite Größe der Erdumfang ist. Auf diese Weise entgehen die Schöpfer dem Maßsystem des Meters, das wir gemeinhin verwenden und das natürlich Menschen gemacht und nicht universell ist. Durch diesen Trick gewinnt auch die reale Größe Universalität, also eine allgemein gültige Bedeutung.
Ich will ich nicht verschweigen, dass mir in einem Gespräch mit einer Besucherin anvertraut wurde, dass einige Tage nach dem Erscheinen des Kornkreises ein unbekanntes Flugobjekt gesehen wurde. Ich halte die Information für zuverlässig, der Sichtungsbericht genügt nach meinem Dafürhalten den Erfordernissen einer UFO Sichtung.
Der Kornkreis hat einen Durchmesser von exakt 72 m. Gemessen mit einer Schnur, die an einem Pflock über den Kornkreis gespannt wurde. Die Maßabweichung dürfte bei +- 10 cm liegen.
Details zur Messung: Ich habe mir eine 3 mm dicke Pressspanplatte auf 993 mm zuschneiden lassen. Inklusive 2 x der Dicke von 3 mm plus geschätztem 1 mm Schnurradius über vier Ecken, ergibt das 1000 mm. Ich konnte die Schnur 36 Mal herumwickeln. D.h. einmal vorne, einmal hinten, das sind je 2 m pro Wickelung, also insgesamt 72 m. Die Schnur, Flachs mit sehr geringer Dehnung, war nur ca. 5 cm länger als 72 m. Die Seilspannung entstand beim Wickeln um das Brett ebenso, wie bei der Messung, sie, kann also vernachlässigt werden. Der Durchhang war sehr gering. Ich gehe also von exakt 72 m Außendurchmesser aus.
Ausgehend von dem Außendurchmesser von 72 m ergibt sich ein Durchmesser für den Zentralkreis von 33.33 m.

raisting_1.jpg
Zeichnung: R.U. Müller

Der Erdumfang beträgt 40.000 km. 1/12, des Erdumgangs sind 3333,333 km. Dieser Wert durch 100.000 geteilt ergibt 33,33 m.


::Inhaltsverzeichnis
Teil 1 – Details zur Messung
Teil 2 – Der Zentralkreis beträgt 1/12 des Erdumfangs im Maßstab 1:100.000
Teil 3 – Höhere Dimensionen der Zeit

Datum: Samstag, 2. Januar 2016 8:00
Themengebiet: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Geometrie, Kornkreis, Kornkreis-Kunst, Kornkreise 2014, Müller, R. U. Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    Hallo Herr Müller,
    Sie haben sich viel, fast zuviel Mühe gegeben, uns den Kornkreis zu erklären. Warum nur?

    Sie schreiben u.a.:“ Der Kornkreis vom 18. Juli 2014 bei Raisting war, wie alle bayrischen Kornkreise, umstritten. Dennoch will ich auf die Geometrie noch einmal eingehen, denn diejenigen, die ihn angelegt haben, wer immer es gewesen sein mag, haben auch die Größe in Meter genau gemessen.“

    Wenn man einen Kornkreis anlegt, wird die Größe immer in Metern genau gemessen, sonst funktioniert die Konstruktion nicht. Was meinen Sie mit „umstritten“? Können Sie das erläutern? Wissen Sie – auch gerüchteweise – wer den Kreis angelegt hat? Waren Sie dabei?
    Herzlich, Joachim Koch

Kommentar abgeben