Die Oliver’s Castle Video-Affäre (10)

Das Ende eines Mythos von Joachim Koch

Das mysteriöse Verschwinden von Wheyleigh (I)

John Wheyleigh hatte es immer abgelehnt, Peter oder irgendjemandem sonst seine Telefonnummer oder seine Adresse zu geben. Wie schon erwähnt, gab er Peter die Nummer „eines Freundes“ und hat Peter viermal nach entsprechendem Anruf zurückgerufen. Nachdem dann Peter Ende August in einem weiteren Telefonat auf die Nummer „des Freundes“ andeutete, dass es digitale Artefakte auf dem Video gäbe, brach der Kontakt ab und die Nummer war dann einen Monat später nicht mehr erreichbar.
Im folgenden Sommer wollte Nippon TV eine Dokumentation über das OC-Video aufnehmen. Sie recherchierten, dass „Wheyleigh“ ein Pseudonym eines Mannes namens John Wabe war, dem Mitbesitzer eines Special Effects-Studios(!) in Bristol. Die Nippon-Leute erreichten einen Termin mit Wabe unter dem Vorwand eines beabsichtigten, gemeinsamen Projekts. Dabei wollten sie ihm ohne Vorwarnung das Video zeigen und seine Reaktion mit der Kamera dokumentieren.

Car 1996 „Wheyleighs“ Auto 1996

Während die Nippon-TV-Leute in das Studio gingen, wartete Peter draußen, um zu gegebener Zeit hineingerufen zu werden, um Wabe als „Wheyleigh“ zu identifizieren. Doch Wabe roch den Braten und entwischte aus einer Seitentür aus dem Studio, als die Nippon-Leute noch mit seinem Partner sprachen. Er hatte seine Haarfarbe geändert und sich einen kleinen Bart wachsen lassen, wurde aber von Peter eindeutig erkannt.

1997 speeding away Wabe’s Auto 1997,
als er in Bristol flüchtete

Peter rannte auf Wabe zu, schaltete seine Kamera ein, aber bevor er Wabe erreichte, war dieser schon in sein Auto gesprungen und fuhr los. Dabei winkte er Peter zu, als ob er sagen wollte: „Ihr kriegt mich nicht“ und raste davon. Indem er wegfuhr, gelang es Peter, eine Aufnahme seines Autos zu schießen. Es war das gleiche, das jener „Wheyleigh“ ein Jahr zuvor gefahren hatte.
Obwohl diese Bilder allein schon Beweis genug sind, um die Sache endlich zur Ruhe kommen zu lassen, wurde Peter mit absurden Behauptungen belegt. Er würde lügen oder die CIA habe Wheyleigh bezahlt und sein Auto an Wabe weitergegeben.


::Inhaltsverzeichnis zur Oliver’s Castle Video-Affäre
Teil 01 – Einige einleitende Worte
Teil 02 – Die Hintergrundgeschichte (I)
Teil 03 – Die Hintergrundgeschichte (II)
Teil 04 – John Wheyleigh
Teil 05 – Erste Zweifel durch die Slow-Motion-Maschine
Teil 06 – Die Smoking Gun
Teil 07 – Der letzte Sargnagel (I)
Teil 08 – Der letzte Sargnagel (II)
Teil 09 – Der letzte Strohhalm
Teil 10 – Das mysteriöse Verschwinden von Wheyleigh (I)
Teil 11 – Das mysteriöse Verschwinden von Wheyleigh (II)
Teil 12 – Anmerkungen

Datum: Mittwoch, 25. Mai 2016 9:00
Themengebiet: crop circle, FGK, FGK-Blogroll, Koch, Kornkreis, Kornkreis-Kunst, Kornkreise 1996, LandArt, Verschwörungen Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben