15.7.2017 – AGR-Veranstaltung

AGR-LogoArbeitskreis für GEOBIOLOGIE Rheinland e.V. (AGR)
09.30 – 17.30 Uhr – 53937 Schleiden-Gemünd / Eifel – Kurhaus – Seminarraum: Buche/Eiche

vormittags 09.30 – 12.30 Uhr – Neue Wege
mit der Radiästhesie in der Naturheilkunde:
Schnellere Diagnosen und wirkungsvollere Therapien

Für die Mitglieder und Gäste des Arbeitskreises ist es selbstverständlich, dass mit entspr. Ausbildung, Übung und Erfahrung u.a. bei Mensch, Tier, Pflanze und Mineralien das gesamte Spektrum an Strahlen erfasst und gemutet bzw. abgefragt werden kann. In diesem Seminar will der Referent zeigen, wie in kürzester Zeit mit Hilfe des Pendels und spezieller Abfragekarten Krankheitsursachen ausgetestet werden können. Bei dem vom Vortragenden mitentwickelten speziellen Therapieverfahren werden dem physischen Körper und den Energiekörpern über ein Spezialpendel eine Vielzahl von Heilinformationen angeboten. Das allwissende und autonom arbeitende Bewusstsein entscheidet sofort, von welchen negativen Strahlen es sich in diesem Augenblick befreien muss und welche Heilinformationen es jetzt aufnehmen muss, um einen Gesundungsprozess einleiten zu können. Vor und nach der Behandlung wird vom Patienten ein Aura-Foto gemacht. Auf diese Weise ist für den Patienten und den Therapeuten das Therapieergebnis auch optisch erkennbar.

::Referent – Dipl.-Ing. Gernot Hawlitzek / Erftstadt (Heilpraktiker) Mitglied im Arbeitskreis für Geobiologie Rheinland
Für unsere Gäste/Nichtmitglieder: Halbtagesbeitrag: 10,- € – Fragen, Anmeldungen, Informationen zum Seminartag bei Heinz Josef Rademacher unter 02161 / 581021 oder rademacher-mg(et)gmx.de

nachmittags 14.00 – ca. 17.00 Uhr – Gartenplanung mit der Rute
Fast jeder Gartenbesitzer wünscht sich einen schönen und harmonischen Garten. Anregungen findet man in einschlägigen Gartenzeitschriften oder den Landes- und Bundesgartenschauen. Um ihren eigenen Garten zu verwirklichen planen seine Besitzer bewusst oder unbewusst über ihre Gedanken. Diese fein-energetischen Strukturen manifestieren sich im Gartengrundstück. Mit Hilfe der Rute spürt der Referent diese feinen Strukturen auf und markiert sie mit verschiedenen Farben auf dem Gartengrund. So werden Wege, Hügel, Täler, Beete und Wasserstellen sichtbar gemacht. Plätze mit kraftvollen oder beruhigenden Energien zeigen sich und werden in Form und Größe erkennbar. Hiernach entsteht ein Garten in völliger Harmonie mit den Besitzern.

::Referenten – Joachim F. Lang / Kall-Roder (Bildhauer, Radiästhesist, FengShui-Gartenplanung, energetische Teichsanierung)
Für unsere Gäste/Nichtmitglieder: Halbtagesbeitrag: 10,- € – Fragen, Anmeldungen, Informationen zum Seminartag bei Heinz Josef Rademacher unter 02161 / 581021 oder rademacher-mg(et)gmx.de

::AGR-Webseite – www.geobiologie-rheinland.de
::Der Weg nach Schleiden-Gemünd/Eifel – Landkarte


Wir wünschen dem Arbeitskreis viel Erfolg bei der Veranstaltung!
Forum für Grenzwissenschaften und Kornkreise (FGK),
stellvertretend Frank Peters und Ed Vos

Datum: Donnerstag, 13. Juli 2017 1:20
Themengebiet: Energien, altern., FGK-Blogroll, Flora + Fauna, Geomantie, Infofelder, Rademacher, Radiästhesie Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben