16.6.2017 – Treckerspur statt Kornkreisen

Glindenberg, nahe Wolmirstedt, Bundesland Sachsen-Anhalt
©M.Niemeyer
©M.Niemeyer

In einer Meldung vom 16.6.2017 im FGK facebook Forum wurde von einem ersten deutschen Kornkreis berichtet, der von einem LKW aus entdeckt wurde. Die Beschreibung des Entdeckers: „In der Mitte war das Kraut dunkler. Aussen herum 2 Kreise, der innere heller, der äussere gelb gebrannt und auf halber Höhe abgeknickt.
Nach einer weiteren Information wussten wir, dass sich der Kornkreis am Ortseingang von Glindenberg, Richtung Mittellandkanal befindet und bekamen die genauen GPS-Daten: 52°14’02.6″N 11°40’49.5″E

Glindenberg_1
Ringe im Getreide? Für einen Laien schwer zu beurteilen und täuschend echt sieht diese Treckerwendespur aus. ©Joachim Koch
Glindenberg_2
Erst mit einem Gesamtüberblick offenbart sich der Wendekreis neben der Treckerspur. ©Joachim Koch

Kornkreisforscher Joachim Koch kochkyborg.de hat sich das Feld in Glindenberg am 18.6. genauer angesehen, um dem Gerücht des neuen Kornkreises auf den Grund zu gehen. Die Begehung des Feldes zeigte eindeutig, dass es sich um Tramlines (Treckerspuren) handelt. Es gibt keinen Kornkreis in Glindenberg. So wird man in Deutschland weiter auf einen ersten Kornkreis warten dürfen.

::LegendeGras (Gr), Gerste (Ge), Mais (Ma), Raps (Ra), Roggen (Ro), Weizen (We), Heide (He), Fälschung (F), LandArt (La), Werbung (W)


::Ausführliche und umfassende Details zu allen Kornkreisen findet man wie in jedem Jahr auf der Webseite des Crop Circle Connector
::Weitere Informationen auf der FGK facebook Seite (mit Anmeldung)
::FGK 2017Die aktuellen Kornkreise der Saison
::FGK 2016Die aktuellen Kornkreise der Saison

Datum: Sonntag, 18. Juni 2017 23:55
Themengebiet: crop circle, FGK-Blogroll, Kornkreis, Kornkreis-Kunst, Kornkreise - crop circles, Kornkreise 2017, Peters Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben